Clannad

Clannad

Seit Anfang der 80er Jahre machen Clannad erfolgreich keltische Musik. Dabei singen sie manchmal auf englisch und manchmal auf gälisch. Nach über 15 Jahren hat die Band mit „Nádúr“ wieder ein Album herausgebracht. Auf selbigem werden die irischen Klänge mit Pop gemischt. Heraus kommt etwas, das stellenweise an Enya erinnert und aufgrund mangelnder Dramatik nur knapp die Chance vertut, auf einem Mittelerde-Soundtrack zu landen.

 

Konzertreviews

Konzert | Dagewesen | Bochum | Witten

Konzertkritik: Clueso & Joris beim Zeltfestival Ruhr

Joris und Clueso, zwei Solokünstler, die in Bochum mit großer Verstärkung [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Bochum

Konzertkritik: Baroness in der Bochumer Matrix

Mit einer exklusiven Liveshow ließen die vier Ami-Metaller Bochumer Fans in [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Köln

Konzertkritik: Ben Howard & Friends im Kölner Palladium

Angekündigt war ein lauschiges Open Air Fest mit Indie-Tönen, Rheinblick [mehr...]
Konzert | Dagewesen

Haldern 2015: Das Alter und der Tod

Unser Mitarbeiter und coolibrist Max Florian Kühlem war auf dem Haldern Pop [mehr...]
Konzert | Dagewesen | Mülheim

Fotostrecke: Burgfolk Festival Mülheim

Gesammelte Eindrücke vom Burgfolk Festival auf Schloss Broich in Mülheim. [mehr...]