„Ata“ Lameck trifft auf Oliver Uschmann

Oliver Uschmann | Foto: Sylvia Witt, Haus der Künste, Ascheberg

In Bochum, der Stadt der unzähligen Geschichten, kommt es zu einer Gesprächsrunde der Giganten. Am Donnerstag, den 10. Januar, treffen sich ab 19:00 Uhr im Biercafé Bochum (Hubertusstraße 4, gegenüber vom Schauspielhaus) im Zuge einer Live- und Internet-Talkshow der Romanautor Oliver Uschmann und die Bochumer Fußball-Legende Michael „Ata“ Lameck.

Kein VfL-Profi absolvierte bislang mehr Bundesligaspiele als Michael Lameck, den alle nur „Ata” nennen. Sechzehn Jahre lang war dieser Mann erstklassig mit dem VfL Bochum. Lameck ist neben Fiege Pils und der berühmten Currywurst von Dönninghaus das Bochumer Urgestein schlechthin.

Aber auch Oliver Uschmann, geboren 1977 in Wesel, ist auf seinem Gebiet mit viel Humor und messerscharfen Wort-Flanken ein Tausendsassa. Mit seiner Lebenspartnerin Sylvia Witt hat er im Jahr 2005 die „Hui-Welt“ um die Protagonisten "Hartmut und ich" erschaffen. Ein ganz spezielles Duo, das zu Beginn in einem Bochumer Abbruchhaus lebt und in skurriler Umwelt auf tragisch bis humorige Ereignisse und höchst überraschende Episoden trifft. In dieser erzählerischen Reihe sind bislang sechs Romane erschienen, zwei Webseiten, vier Hörbücher, unzählige Liveshows und eine interaktive Ausstellung. Dieser gemeinsame Talk wird ein Fest – mehr Bochum geht nicht.