Wähle deine Rubrik >>

Kultur | Comedy & Co | Bochum

Dieter Nuhr: Nuhr hier, nur heute

Sein humorvoller Jahresrückblick ist mittlerweile Kult. Alljährlich presst Dieter Nuhr das Schönste, Schrecklichste und Absurdeste des abgelaufenen [mehr...]
5.12, Ruhrcongress; Bochum

Mehr Termine

Tschüss Bergbau: Geierabend sagt Bye Bye

Martin Kaysh gibt seit 20 Jahren den Steiger in der Kabarett-Show Geierabend. Im Interview mit Max Florian Kühlem erklärt er, warum sich das Ruhrgebiet auch ohne Bergbau treu bleiben wird. [mehr...]


Senna Gammour: Liebeskummer ist ein Arschloch, 9.12. Stadthalle Neuss, 14.12. Seidenweberhaus Krefeld, jeweils 20 Uhr;

Herzschmerz mit Humor: Senna Gammour

Liebeskummer. Ein Zustand, den jeder kennt. Auch Menschen im Rampenlicht sind davor nicht gefeit: Senna Gammour, Ex- Mitglied der Girlband Monrose, macht jetzt Comedy und nähert sich in „Liebeskummer ist ein Arschloch“ dem Thema auf ihre ganz eigene Art und Weise. [mehr...]


PoKCal 2018: coolibri sucht Nachwuchs-Comedians!

Reitet ihr auf Zwerchfellen wie Winnetou auf Iltschi? Haut ihr Gags raus wie Muhammad Ali Gegner k. o.? Sammelt ihr Lacher wie Onkel Dagobert Geld? Kurzum: Seid ihr begnadete Nachwuchs-Comedians? Dann suchen wir genau euch! Als Partner des KulturOrts Wichern vergeben wir den PoKCal! [mehr...]


7.12., Stadthalle Mülheim

Palmöl aus Malmö: Rainald Grebe in Mülheim

Wenn ein verrückt dreinblickender Mann wahlweise mit Federschmuck oder einem kompletten Huhn auf dem Haupt am Klavier sitzt, kann man sicher sein, hier hat man es mit Kabarettist, Sänger und überhaupt Tausendsassa Rainald Grebe zu tun.  [mehr...]


Geierabend sagt „Bye Bye Bottrop“

Der letzte Förderturm zerbricht und der Geier winkt mit einem weißen Taschentuch zum Abschied. „Aber fröhlich, denn für das Ruhrgebiet geht es ja weiter“, beschreibt Regisseur Günter Rückert das neue Geierabend-Plakat. „Bye Bye Bottrop“ sagen die Geier dieses Mal, denn 2018 schließt dort mit Prosper-Haniel die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Die Bergbau-Ära der Region geht zu Ende und dem will der [mehr...]


Irgendwas mit Menschen: 25., 29., 31.10, 1., 6., 10., 11., 13.–15., 21., 25.–27.11., Kom(mö)dchen, Düsseldorf

Menschennah: Das Kom(m)ödchen

Im Kom(mö)dchen halten sich Eigenproduktionen und Gastspiele die Waage, aber ganz klar sind Erstere die Filetstücke des Hauses. Drei Jahre nach „Deutschland gucken“ läuft jetzt ein neues Ensembleprogramm, das wie seine Vorgänger bestes Potenzial zum Dauerbrenner hat.  [mehr...]


Kaya Yanar: Ethno-Comedy in Höchstform

Ey, du kommst hier net rein! Der türkische Türsteher Hakan ist eine der Vorzeigefiguren des Comedians Kayar Yanar. Ebenso der Kuh-verrückte Inder Ranjid. Bekanntgeworden für seine mitunter bissige und meist pointierte Ethno-Comedy, beschäftigt sich Yanar in seinem neuen Programm mit einem ganz besonderen Land und vielen skurrilen ethnischen Gruppen. [mehr...]


Poetry Slam und Tango: Bernard Hoffmeister

Bernard Hoffmeister ist Autor, Poetry Slammer, Moderator, Quizfragenerfinder und Literaturkritiker. Mit Anna Schmitz sprach er über das neue Düsseldorfer Projekt Rheinlesen. Und darüber, warum Poetry Slam ein bisschen wie Tangotanzen ist. [mehr...]


29.9. Hotel Shanghai, Essen
10.10. zakk, Düsseldorf

Man muss bei sich selber anfangen: Oliver Polak im Interview

Mit seinem dritten großen Bühnenprogramm „Über alles“ ist der Stand Up Comedian Oliver Polak wieder auf Tour und wird auf den Bühnen zwischen Wien und Hamburg für allerlei Verwirrung sorgen. Peter Hesse sprach mit ihm über kleine schwarzhumorige Stücke, die vom Schwimmen mit Haien, dem Schnarchen im Allgemeinen oder einer fiktiven Anne-Frank-App handeln. [mehr...]


Comedy Festival mit Knacki Deuser

Zum Ende des Sommers wird es im Grugapark richtig witzig. Knacki Deuser, der ehemalige Kultmoderator des Kölner Waschsalons, kommt mit seinem Summer Club in den Musikpavillon. Dieses Mal findet der Spaß gleich an zwei Tagen statt: Am 31. August und 1. September wird beim Comedy Festival gelacht, gejohlt und Schenkel geklopft. Dem Sommer-Club der Komödianten gehören an: Quichotte, Torsten Sträter, [mehr...]