KinderKinoFest: Besser als Fernsehen

Vier Freunde: „Schatzritter“ | Foto: KinderKinoFest

In Sachen Kinderprogramm haben die meisten Kinos Nachholbedarf. Handelt es sich nicht gerade um den neusten Pixar- oder Disneystreifen, der auch die Großen in die Lichtspielhäuser lockt, müssen sich Kinder und Jugendliche oft mit einem mageren Angebot zufrieden geben. Im November haben nun junge Filmfreunde zwischen 4 und 16 Jahren die Qual der Wahl: Vom 14. bis zum 20.11. können sie sich beim KinderKinoFest, kurz KiKiFe, zwischen 33 Filmen mit insgesamt 118 Vorführungen entscheiden.

Sechs Düsseldorfer Kinos nehmen am Festival teil, bei dem sich nicht nur das Programm, sondern auch die Preise vom Tagesgeschäft unterscheiden: Für Kinder kostet der Eintritt drei, für Erwachsene vier Euro. Neben bekannten Produktionen wie „Die Monster Uni“ und „Ich, einfach unverbesserlich“ werden auch weniger populäre, dafür aber ausgezeichnete Filme gezeigt. Darunter ist zum Beispiel der Streifen „Das Pferd auf dem Balkon“, der die Welt aus der Sicht eines autistischen Jungen zeigt und dadurch das Thema Inklusion kindgerecht aufarbeitet.

Allen Abenteuerlustigen empfiehlt sich der Film „Schatzritter“: Vier Freunde machen sich darin auf die Suche nach dem verborgenen Schatz einer Meerjungfrau und geraten dabei in die ein oder andere missliche Lage. Unter anderem treffen sie auf eine rätselhafte Archäologin, die von der bekannten Schauspielerin Alexandra Neldel gemimt wird.

Abseits der Filme wird mit vielen Mitmachaktionen ein ebenso abwechslungsreiches Programm geboten. Wem das Filmeschauen zu langweilig wird, der kann zum Beispiel seine eigene Filmkritik schreiben, an einem Malwettbewerb teilnehmen oder am historischen Kinosamstag das Thema Filmgeschichte und Mittelalter beleuchten.

Und natürlich darf in diesem Jahr auch der Bezug zum Stadtjubiläum nicht fehlen: Das Festival steht unter dem Motto „725 Jahre Düsseldorf – das KinderKinoFest gratuliert“ und schickt an einem Wochenende die KiKiFe-Reporter in die Stadt, um ein buntes Videomagazin über Düsseldorf damals, heute und in Zukunft zu erstellen. Das Ergebnis wird am Abschlusstag präsentiert.