U-TOPIA: Club.Kultur.Digital

Utopien in Dortmund: U-Topia-Festival

Mit dem U-TOPIA-Festival wird das Ruhrgebiet im November zwei Wochen lang Zentrum für elektronische Musik, digitale Kultur und Medienkunst.

Lange hat es gedauert bis der neu gegründete Verein Digitale Künste e.V. seine Idee verwirklichen konnte. Nun stehen Programm und Austragungsort. Tatsächlich eignet sich das Dortmunder U und seine Umgebung perfekt als Location für das, vom 10. bis zu 24. November stattfindende Festival, das mehr sein will als eine Reihe von Elektro-Partys fürs tanzwillige Clubvolk. Immerhin reden wir hier vom „Zentrum für Kunst und Kreativität“! Dem tut eine zünftige Party sicherlich auch ziemlich gut, aber wenn man diese dann noch mit zeitgemäßen kulturellen Ideen vereinen kann, wird vielleicht ein bisschen von dem wahr, was als Utopie über dem Dortmunder Symbolturm schwebt: Austausch, Lebendigkeit, Avantgarde, Zukunft. Insofern ist der Name für die Veranstaltungsreihe sicher mit Bedacht gewählt, und trifft ins Schwarze. 

Digitale Kunst, Experiment und Technik

Dass die Veranstalter einen eher außergewöhnlichen Ansatz gewählt haben, um ihr Programm im U, und um das U herum, zu präsentieren ist natürlich richtig und wichtig. Festival-Kurator Martin Juhls hat durch seine jahrelange Mitarbeit beim Juicy Beats-Festival erfahren können, wie elementar eine eigenwillige Identität für eine solche Veranstaltung ist, um sie für Zielgruppen von fern und nah über Jahre attraktiv zu gestalten. Insofern setzt U-Topia auf das Experiment, legt den Fokus auf digitale Kunst und Technik und schlägt die Brücke zwischen DJ-Sets und der aktuellen HMKV-Ausstellung Sounds Like Silence, zwischen Club- und digitaler Kultur. Audiovisuelle Konzerte und DJ-Sets werden durch VJs ergänzt, die riesigen Projektsflächen und LED-Screens bespielen.



International renommierte und begehrte Musiker wie Mouse On Mars, Moonbootica oder Oval stehen dabei neben außergewöhnlichen Avantgarde- und Nachwuchskünstlern aus dem Ruhrgebiet, NRW und der ganze Welt. Konzerte, Clubbing- und Lounge-Veranstaltungen und „Cinema-Konzerte“ werden von einer Reihe „handfester“ Künstler-Workshops ergänzt, u.a. zu den Themen „Digitale Selbstvermarktung für Musiker“ „Musikproduktion mit Ableton Live“ und „Mastering“. 

Ach ja, bevor ein falscher Eindruck entsteht: Getanzt werden soll und darf trotz aller Theorie natürlich trotzdem viel und reichlich. Es ist keine Utopie, sondern eine jahrhunderte alte Erkenntnis, dass Geist und Körper im Einklang leben sollen. Auch im urbanen Leben der Gegenwart und Zukunft.

Die Festivalsite gibt einen sehr guten Überblick über das Programm inkl. Youtube-Clips und Soundbeispiele der Künstler. 

u-topia.de


Line-Up

 MOUSE ON MARS | ANDHIM | EFDEMIN | OVAL | FRANK BRETSCHNEIDER | CARSTEN JOST | ÜMIT HAN | INCITE | THOMAS KÖNER | QUANTEC (SVEN SCHIENHAMMER) | SVARTE GREINER | SENSUAL PHYSICS | TILMAN EHRHORN | N | MARSEN JULES & ANDERS WEBERG | THERAPEUTISCHE HÖRGRUPPE KÖLN | STROTTER INST. | JULIAN THOMAS | MAHAN | DJ DASH | SVEN LAUX | MIKE DNMK | MAD GREEN | ROTHER/NUSCH | KRILL.MINIMA | 

Weiterlesen

10.-24.11. Dortmund, U-Turm & FZW

U-TOPIA: Club.Kultur.Digital

Mit dem U-TOPIA-Festival wird das Ruhrgebiet im November zwei Wochen lang Zentrum für elektronische Musik, digitale Kultur und Medienkunst. Lange hat es gedauert bis der neu gegründete Verein Digitale Künste e.V. seine Idee verwirklichen konnte. Nun stehen Programm und Austragungsort. Tatsächlich eignet sich das Dortmunder U und seine Umgebung perfekt als Location für das, vom 10. bis zu 24. [mehr...]


10.11., ab 19 Uhr, Dortmunder U,  VVK 10, AK 9, Nur Clubbing: 7   

U-TOPIA: Anspruchsvolles Abfeiern

Nachts im Museum passieren nicht nur in Hollywoodkomödien unerwartete Dinge. Auch im Dortmunder U verschwimmt am Samstag Abend die Grenze zwischen Utopie und Realität. Dann nämlich breiten sich Soundwellen und Lichtstrahlen der aktuell laufenden Ausstellung Sounds like Silence bassartig aus. Die erste akustische Schwingung wird buchstäblich an den Turntables des Klangkünstlers Strotter Inst. [mehr...]


10.-24.11. U-Turm, Dortmund

U-TOPIA: Interview mit Kurator Martin Juhls

Mehr als eine Party-Reihe im Dortmunder U: Kurator Martin Juhls im Gespräch [mehr...]