Dynaklim-Jahressymposium: Klimafahrplan 2020

Klima im Fluss | Foto: erix!

„Vom Wasser lernen“. Unter diesem nahezu konfuzianischen Titel lädt Dynaklim zur Klimakonferenz nach Hamm. Hinter dem Kürzel Dynaklim verbirgt sich die Bezeichnung „Dynamische Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels in der Emscher-Lippe-Region“. Ein Projekt, das auf seinem Jahressymposium am 14. November eine Roadmap für das Ruhrgebiet vorstellt.

Wasser sucht sich bekanntlich seinen Weg – alte Klempnerweisheit! – und davon können die Menschen zwischen Emscher und Lippe viel lernen. Was, das erfahren die Besucher der Tagung von zentralen Akteuren und Projektleitern. So informieren und diskutieren unter anderem Dr. Jochen Stemplewski (Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft), Jens Hasse vom Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft Aachen, die Essener Umweltdezernentin Simone Raskob oder Tobias Clermont von Innovation City Bottrop an Themeninseln, in vielfältigen Sessions und einem Raumgespräch über Aktivitäten, Probleme und Aussichten der Gestaltung des Klimawandels bis 2020. Im Fokus des Tages stehen ein Fahrplan zur wassersensiblen Stadtentwicklung und kommunale Strategieentwicklungen zur sicheren Wasserversorgung.

dynaklim.de