Subrosa Dortmund: Musik statt Fussball

Malou am 15.10. in Dortmund | Foto: Veranstalter

Zeit, dass sich was dreht. Das dachte sich das Subrosa in Dortmund wohl auch: Seit 1993 ist die gemütliche Kneipe der Place-to-be für alle Fussball- und Sportfans. Die müssen in Zukunft ein bisschen kürzer treten, denn jetzt will das Subrosa verstärkt zeigen, was es kulturtechnisch draufhat und lädt zu mehr Livemusik, Poetry Jams, Lesungen und musikalischen Themenabenden ein. Da kann es auch mal sein, dass der BVB in den Nebenraum verbannt wird.

Jeden zweiten Samstag im Monat bietet das Subrosa seinen Gästen nun Jazzmusik und Funk’n’Soul, präsentiert von den zwei Dj-Recken Werner und Martini. Poetry Jams gibt es jeden 3. Montag im Monat. Das funktioniert wie eine Open Stage für Poetry Slammer: Hobbydichter dürfen für fünf Minuten ihre Ergüsse auf der Bühne präsentieren. Der nächste Termin ist am 19.10, durch den Abend führt Wortmeister Grobilyn Marlowe. Ähnlich geht es am Abend des Acoustic Open zu: Jeder, der sich einmal wie ein Star fühlen möchte, hat dann die Chance, die freie Bühne zu nutzen und sein musikalisches Können zu beweisen. Regelmäßige Konzerte internationaler Bands und Künstler runden das Programm ab. 

Nebst Hafenkultur findet man im Subrosa wie gewohnt zwei Kicker, Schach und Kartenspiele und lecker Essen.

hafenschaenke.de

Mehr aus Dortmund