Wuppertaler PerformanceNacht

Plattenspieler-Performance

Beim Wort Performance lupfen ja immer noch viele die Augenbrauen. Könnte auch an Texten liegen, wie sie zum Beispiel im Programm der aktuellen, der dritten Wuppertaler PerformanceNacht zu finden sind: „Anna Berndtson arbeitet mit ihrer Performance am Phänomen Anwesenheit.“ Hm.

Wer anwesend ist, wird natürlich viel Abstraktes, aber doch nicht zu Verschwurbeltes erleben. Das Soloprogramm von Matthias Schriefl beispielsweise besteht aus freien Improvisationen, Eigenkompositionen, Jazz-Standards und Volksweisen aus dem Alpenland. Geräuschvoll wird’s auch bei Strotter Inst. Präparierte Plattenspieler sind hier die Grundlage. „Als Tonträger kommen überarbeitete Schallplatten (zerschnitten, beklebt, ergänzt, abgeschabt etc.) und andere Materialien (Stoff, Metall, Karton, Papier, Filz etc.) zum Einsatz.“ Der Kunstraum Hengesbach präsentiert mit OUI WE einen frühen Film des New Yorker Künstlers Anthony Howard. In vier Episoden und einer Gesamtlänge von 36 Minuten zeigt OUI WE den Künstler in unterschiedlichen öffentlichen Räumen und Rollen. Die Performance End Splash von Nusara Mai-ngarm (Bangkok/London/Wuppertal) ist in den Räumen des Hebebühne e.V. zu sehen. Mai-ngarm verbindet in ihrer Arbeit Fotografie, Video und Performance, um wiederkehrende Themen wie Tod, Metaphysik, Fruchtbarkeit und Bewegung zu thematisieren.

Insgesamt beinhaltet die kunstvolle Nacht zehn Performances an zehn Orten, international besetzt. Ach ja, und Anna Berndtson? „In der speziell für die PerformanceNacht in Wuppertal entwickelten Performance wird das Fleisch mehr als nur ein Lebensmittel, wenn die Künstlerin sich auf den klassischen Satz ‚This is Veal’ bezieht.“ Yo.

Mehr aus Wuppertal

16.12., Apollo Club, Wuppertal

K-Pop meets HipHop: Asia Clubbing

DJ Yeong-Dee gehört zu den DJ-Newcomern des Jahres. Fürs Asia Clubbing kommt der gebürtige Filipino extra aus Italien angeflogen. Er steht in der Liquid Lounge an den Reglern und präsentiert seinen einmaligen K-Pop-Mix. Sein Seoul-Sound machte ihn zum angesagtesten DJ seines Genres in Italien. In der großen Halle legt DJ Lil Monkey (Foto) auf. Der Resident-DJ der Dynasty Events und Wiener [mehr...]


28.12., Die Börse, Wuppertal

Akustische Zeitlupe: Bohren und der Club of Gore

Dark, Horror oder Doom Jazz – Synonyme für einen sehr speziellen Sound. Ein Dunkel-Konzert in akustischer Zeitlupe: So extrem langsam ist die Musik, dass man wahnsinnig werden könnte. Die Mülheimer Band existiert seit 25 Jahren und gilt als Pionier dieses Genres. Im letzten Jahr erschien „Bohren for Beginners“, ein Querschnitt durch ihr Lebenswerk.   [mehr...]


 
Edouard Manet: bis 25.2.2018, Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Der Außenseiter: Edouard Manet in Wuppertal

Edouard Manet war nie ein angepasster Künstler und sorgte mit seinen Bildern regelmäßig für Skandale. Das Von der Heydt-Museum in Wuppertal würdigt ihn in einer großen Schau und beleuchtet dabei sein Verhältnis zu Politik und Gesell [mehr...]