55. Schwerter Kleinkunstwochen: Schau, kein Stau!

Besinnlich besinglich: die Perlinger | Foto: Fr. Duygutozachan

Die Stadt Schwerte ist vor allem berühmt für zwei Dinge: 1. die von Dauerstau heimgesuchte Autobahnabfahrt Schwerte-Ergste und 2. die Schwerter Kleinkunstwochen mit ihrem bunten und vielfältigen Programm.

Zweifelsohne ist letzteres der größere Prestigegewinn für die Stadt, auch wenn diese jedes Frühjahr und jeden Herbst das Verkehrsaufkommen nicht gerade vermindert. „Von Sehnsucht, Traum und Abenteuer“ ist das herbstliche Humorprogramm überschrieben, das von Georgette Dee und Terry Truck eröffnet wird. „Schöne Lieder“ singt die Diseuse mit Diven-Qualität à la Dietrich, Leander & Co. Wenn Nessi Tausendschön es denn nicht vergisst, dann erzählt die Frau mit der kessen Eistütenfrisur und der ebenso spitzen Zunge von der „Wunderbaren Welt der Amnesie“. Und auch wenn man nach diesen turbulenten Darbietungen eher erfrischt als ermüdet ist, fordert Allround-Entertainerin Sissi Perlinger als Oktober-Schlusslicht: „Gönn dir mal ’ne Auszeit“. So hat man dann genug Kraft getankt, um sich im November auch noch Anne Haigis und das Duo Malediva in den Terminkalender zu schreiben.

rohrmeisterei-schwerte.de