Geheimnisse in Bochum: Hörspieldetektive jagen durch die Stadt

Das B-Team ermittelt in Bochum. | Foto: Ronny Dohmen

Bochum bekommt eigene Nachwuchsdetektive! Alina, Oskar und Ben sind die „Bochum Detektive“ und  stoßen in ihrem ersten Fall auf Unheimliches im Planetarium. Pit & Land produziert die Hörspielkrimiserie für Kids ab 10. Wer auch einmal mit den jungen Ermittlern auf Verbrecherjagd gehen will, kann mit etwas Glück in einem der nächsten Fälle mitsprechen.

Außerirdische in Bochum? Eigentlich wollten Alina, Oskar und Ben nur die Aufführung eines Hörspiels im Planetarium erleben, doch dann wird plötzlich eine Alien-Invasion angekündigt. Ein Werbegag des schon fast vergessenen Autors, lacht das Publikum beklommen, doch die Anzeichen häufen sich, dass durchs nächtliche Bochum etwas schleicht, das nicht von dieser Welt ist. Autor Raimon Weber hat hier eine spannende Geschichte rund um die drei 16-jährigen Detektive gestrickt und ein Hörspiel im Hörspiel geschaffen. Dem 56-Jährigen, der sich bereits über 20 Hörbücher und Hörspiele für Kinder und Erwachsene erdacht hat, ist gründliche Recherchearbeit wichtig. Dafür kletterte er bereits auf Fabrikschornsteine oder besuchte Verbrennungsanlagen für amputierte Gliedmaßen. Für das B-Team musste er zwar keine Horrororte aufsuchen, aber fundiertes Wissen über Bochum oder Alientheorien kann der Kamener auch nicht einfach aus dem Ärmel schütteln. „Die Recherche und das Reden mit verschiedenen Leuten kann schon einige Zeit in Anspruch nehmen“, sagt Raimon Weber, „das Hörspielskript zu schreiben dauert dann vielleicht eine Woche.“

Viel Kultur in Bochum

Lustiger Zufall, dass er mit dem Thema, das sich Beate Barth, Geschäftsführerin des Pit & Land-Hörverlags, ausgedacht hat, doch so einiges verbindet. „Astronomie hat mich in jungen Jahren total begeistert“, erinnert sich Weber während er aus seiner VfL-Bochum-Tasse schlürft. Die Macher hinter den Bochum Detektiven arbeiten eng mit ihren Kooperationspartnern zusammen. „Uns ist es wichtig, dass alle Fakten stimmen“, erklärt Beate Barth, „unsere Hörer sollen so spielerisch auch etwas über die Stadt lernen.“ Zu Bochum Marketing hat die Lüdinghausenerin eine gute Beziehung. Für die Arbeit an der akustischen Stadtführung „Bochum unerhört!“ wurde bereits eng mit der Marketinggesellschaft zusammen gearbeitet. „Spätestens da haben wir gemerkt, wie viel Kultur es hier doch gibt“, erklärt Barth die Schauplatzwahl für die Krimireihe.

Neue Fälle geplant

Ein Prequel zu den Abenteuer des B-Teams (oder der „Bochum-Detektive“) ist übrigens bereits erhältlich. In „Was bisher geschah …“ stoßen Alina, Oskar und Ben, denen Corinna Dorenkamp, Tom Raczko und Patrick Mölleken ihre Stimmen leihen, im Deutschen Bergbau-Museum auf eine kleine Statue und eine verschlüsselte Botschaft. Die damals 13-Jährigen verfolgen die Spur des Verbrechens durch die ganze Stadt, bis sie von unerwarteter Seite Hilfe bekommen. Drei Jahre später hat sie das Detektivfieber immer noch nicht losgelassen. Die Schauplätze für die nächsten Fälle stehen bereits fest. Nachdem die jungen Ermittler hoffentlich hinter das Geheimnis der Botschaften aus dem All gekommen sind, werden sie im Laufe des nächsten Jahres in Fälle um die Jahrhunderthalle, das Musical „Starlight Express“ und den Bochumer Weihnachtsmarkt verwickelt.

Bochumer, die einmal gemeinsam mit Alina, Oskar und Ben dem Verbrechen hinterher jagen wollen, haben dazu jetzt die Möglichkeit. Unter casting.bochum-detektive.de finden Interessierte, die stimmlich zwischen 15 und 30 Jahren sind, sowie Bezug zu Bochum (Geburtsstadt, zugezogen, Arbeit, Schule etc.) haben, einen Textauszug, den sie nur bis zum 21. Oktober einzusprechen und dann online einzuschicken brauchen. Nach einer Vorauswahl treten im Dezember die Finalisten in einem Live-Wettbewerb vor einer Jury an, die aus Richard Woodford („Electra“ im Musical „Starlight Express“), Andrea Donat (Chefredakteurin Radio Bochum), Jürgen Stahl (WAZ Redaktion Bochum) und Tom Raczko (Synchronsprecher, Schauspieler und die Stimme von „Oskar“ im B-Team) besteht. Pro Folge soll nämlich eine Gastrolle mit einem Detektivfan aus Bochum besetzt werden – egal, ob mit oder ohne Schauspielerfahrung.

Premiere im Oktober

Live anhören kann man sich das B-Team schon bald: Der erste Fall, „Die Alien-Verschwörung“, feiert am 7. Oktober um 15.30 Uhr Premiere. Wo? Im Planetarium Bochum natürlich! Die drei Detektive sind live vor Ort. Und wer dann immer noch nicht genug von der Detektiverei hat, sollte das Eislokal Kugelpudel aufsuchen. Dort hat das B-Team nämlich sein Hauptquartier aufgeschlagen und gab Anlass zur neuesten Eiskreation des Bochumer Eiswerks: den Detektiv. Julia Hubernagel