Ringlokschuppen: Peter Licht umsonst und draußen

Der Kölner Allroundkünstler Peter Licht ist Autor, Musiker und inszeniert eigene Theaterstücke. Sein letztes Album „Das Ende der Beschwerde“ ist schon vor knapp zwei Jahren erschienen, denn im Moment ist er mit seinem Theaterstück „Das Sausen der Welt“ unterwegs, das Anfang 2013 Premiere im Kölner Schauspielhaus feierte.

Zur Eröffnung der Momentan-Industrie steht er in Mülheim als Musiker auf der Bühne. Zumindest ist das so angekündigt. Bei Peter Licht darf man allerdings nicht überrascht sein, wenn ein Konzert von vielen Theaterelementen durchsetzt ist. Wenn das Wetter mitspielt, versammeln sich alle draußen vor dem Ringlokschuppen. Start ist um 21 Uhr, bei schlechtem Wetter wird der Auftritt in die Halle verlegt und auch dann bleibt der Eintritt frei!

Mehr zum Festival der Momentanindustrie 2013

13.–21.9. Mülheimer City

Sei doch mal momentan!

In der Mülheimer City startet am Freitag, den 13. um 18 Uhr die Momentanindustrie. „Der Termin ist Zufall“, sagt Holger Bergmann, künstlerischer Leiter des Ringlokschuppens, „aber ich habe mit dem angeblichen Unglückstag immer gute Erfahrungen gemacht.“ Zum dritten Mal nach „SchlimmCity“ und „Ruhrzilla“ findet das Stadtspiel in Realversion in diesem Jahr statt – zum ersten Mal als Kooperation [mehr...]


Einsatz hinter der V.ierten Wand: Viel Raum für Text

Wem gehört die Stadt? Den Unternehmen, den Menschen, die sie bewohnen, oder den Kreativen? Müssen immer alle kreativ sein, und können die Kreativen mit ihrer Wirtschaft überhaupt noch spannendes schaffen oder sind wir von flotten Werbesprüchen, provokanten Inszenierungen und hippen Locations nicht schon längst überflutet, abgestumpft und weichgespült worden? All diese Fragen verhandelt das Stück [mehr...]


13.6. rock'n'popmuseum, Gronau

Bernadette La Hengst

Die Frau gehört selbst schon zu einem Stück Popgeschichte. Aber glücklicherweise eine, die noch nicht so oft erzählt wurde. Die Bad-Salzuflen-Connection, aus der Bands wie Blumfeld und Die Braut haut ins Auge entstanden sind, wird aber irgendwann auch museal aufbereitet werden. Davon völlig emanzipiert ist die Hengst heute künstlerisch zwischen Theater, Bildener Kunst und Musik unterwegs. Das [mehr...]


Theater Biennale: Komprimierte Impulse

Yael Bartana ruft am 28. Juni alle Kölner dazu auf, um 11 Uhr für zwei Minuten still zu stehen und inne zu halten. Bernadette La Hengst gibt ab dem 6. Juli Besuchern des Bochumer Prinz Regent Theaters ein Chorisches Coaching zum Thema Arbeit und nennt es „Bedingungsloses Grundeinsingen“. Wie will man diese Performances, die beide im Programm des Festivals der Freien Theater Impulse zu erleben [mehr...]