Hafenspaziergang: Groß und interkulturell

Slowtide

Kunst, Kultur und Kulinarisches: Zum dritten Mal präsentiert sich das Dortmunder Hafenquartier in all seiner Vielfalt und lädt zum Anschauen, Zuhören und Mitmachen ein.

Welches Symbol könnte schöner für das Leben sein als das des Hafens? Er steht für die Reise, für den Austausch, für Wohlstand und Erkenntnisgewinn, für Geborgenheit, Offenheit und für Lebensfreude. Mit 25 Stationen und 67 Einzelveranstaltungen möchte der Dortmunder Hafenspaziergang zum dritten Mal zeigen, wie vielfältig und lebendig die Gegend um das Alte Hafenamt ist und lädt Groß und Klein zur Entdeckungsreise ein.

Sei es das „Halleluyeah“-Festival in der Pauluskirche, das Slowtide-Konzert im Rockaway Beat Club oder die „Songs & Stories, Rock’n’Roll!“-Bühne im Blücherpark, seien es Hafenrundfahrten oder Stadtteilführungen, Theaterdarbietungen oder andere artistische Highlights, das Engagement sozialer Einrichtungen oder gastronomische Geschmackserlebnisse – das Programm der lokalen Akteure ist so groß wie interkulturell und bietet eine erfreulich konstruktive Antwort auf die häufig problembesetzte Wahrnehmung der Dortmunder Nordstadt. Ob zu Fuß, per Rad oder – neu – mit einem Shuttlebus, ob am Tag oder bei einsetzender Dunkelheit, wer sich auf den Spaziergang einlässt, wird dieses oftmals unterschätzte Quartier wortwörtlich in einem neuen Licht wahrnehmen.

Mehr aus Dortmund

PETA ehrt vegan-freundlichste Mensen: Gutes Ergebnis im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet is(s)t eben nicht nur Currywurst! PETA hat die veganfreundlichsten Mensen gesucht und der Pott hat ordentlich abgeliefert. Jeweils drei von drei Sternen gingen nach Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen. Besser geht es nicht. Bereits 2014 und 2015 hat die Tierrechtsorganisation PETA alle deutschen Studentenwerke nach ihrem veganen Angebot befragt. Die Fragerei ging 2016 in die dritte [mehr...]


Binarium: Alte Konsolen und Computer haben ein Zuhause

Kleine und große Pixel haben ein neues Zuhause! Zum Jahreswechsel hat in Dortmund das Binarium eröffnet – das deutsche Museum der digitalen Kultur. Die Retro-Technik-Schau ist zwar erst halb fertig, hat aber trotzdem schon viel zu bieten. [mehr...]


ADAC Supercross 2017: Benzingeschwängertes Finale in Dortmund

In den Westfalenhallen dröhnen am Wochenende wieder die Motoren. Beim 34. ADAC Supercross pflügen und fliegen etwa 100 Motocrosspiloten wie Wahnsinnige durch die Gegend. Wir haben Benzin geschnuppert und die Fahrer einen Tag vor dem Spektakel besucht. [mehr...]