Hafenspaziergang: Groß und interkulturell

Slowtide

Kunst, Kultur und Kulinarisches: Zum dritten Mal präsentiert sich das Dortmunder Hafenquartier in all seiner Vielfalt und lädt zum Anschauen, Zuhören und Mitmachen ein.

Welches Symbol könnte schöner für das Leben sein als das des Hafens? Er steht für die Reise, für den Austausch, für Wohlstand und Erkenntnisgewinn, für Geborgenheit, Offenheit und für Lebensfreude. Mit 25 Stationen und 67 Einzelveranstaltungen möchte der Dortmunder Hafenspaziergang zum dritten Mal zeigen, wie vielfältig und lebendig die Gegend um das Alte Hafenamt ist und lädt Groß und Klein zur Entdeckungsreise ein.

Sei es das „Halleluyeah“-Festival in der Pauluskirche, das Slowtide-Konzert im Rockaway Beat Club oder die „Songs & Stories, Rock’n’Roll!“-Bühne im Blücherpark, seien es Hafenrundfahrten oder Stadtteilführungen, Theaterdarbietungen oder andere artistische Highlights, das Engagement sozialer Einrichtungen oder gastronomische Geschmackserlebnisse – das Programm der lokalen Akteure ist so groß wie interkulturell und bietet eine erfreulich konstruktive Antwort auf die häufig problembesetzte Wahrnehmung der Dortmunder Nordstadt. Ob zu Fuß, per Rad oder – neu – mit einem Shuttlebus, ob am Tag oder bei einsetzender Dunkelheit, wer sich auf den Spaziergang einlässt, wird dieses oftmals unterschätzte Quartier wortwörtlich in einem neuen Licht wahrnehmen.

Mehr aus Dortmund

JunkYard Dortmund: Party-Schrottplatz

Das Kassenhäuschen ist ein umgebautes Stück Bauwagen, die Toiletten stecken in einem Überseecontainer, das Waschbecken in einem Stapel Reifen. Dass der neue Dortmunder Veranstaltungsort „Junkyard“ vor nicht allzu langer Zeit tatsächlich noch ein Schrottplatz war, ist unverkennbar – und cool. [mehr...]


10.10. FZW, Dortmund

Daughter live in Dortmund

Als 2013 ihr Debütalbum „If You Leave“ erschien, verdiente sich das Londoner Trio endgültig die Vorschusslorbeeren, die die Musikpresse und Szene ihnen schon aufgrund von zwei EPs gegeben hatte. Der Nachfolger "Not to Disappear" trat ein entsprechend schweres Erbe an. [mehr...]


Dortmund: Hochkarätiges Ballett mit Hannelore und Hindernissen

Mit der Internationalen Ballettgala XXIV eröffnete das Theater Dortmund seine Tanzsaison. Ein formschönes Spektakel des Who-is-Who der internationalen Ballettszene, mit dramatischen Bühnenabgängen und hohem Politbesuch. [mehr...]