Hafenspaziergang: Groß und interkulturell

Slowtide

Kunst, Kultur und Kulinarisches: Zum dritten Mal präsentiert sich das Dortmunder Hafenquartier in all seiner Vielfalt und lädt zum Anschauen, Zuhören und Mitmachen ein.

Welches Symbol könnte schöner für das Leben sein als das des Hafens? Er steht für die Reise, für den Austausch, für Wohlstand und Erkenntnisgewinn, für Geborgenheit, Offenheit und für Lebensfreude. Mit 25 Stationen und 67 Einzelveranstaltungen möchte der Dortmunder Hafenspaziergang zum dritten Mal zeigen, wie vielfältig und lebendig die Gegend um das Alte Hafenamt ist und lädt Groß und Klein zur Entdeckungsreise ein.

Sei es das „Halleluyeah“-Festival in der Pauluskirche, das Slowtide-Konzert im Rockaway Beat Club oder die „Songs & Stories, Rock’n’Roll!“-Bühne im Blücherpark, seien es Hafenrundfahrten oder Stadtteilführungen, Theaterdarbietungen oder andere artistische Highlights, das Engagement sozialer Einrichtungen oder gastronomische Geschmackserlebnisse – das Programm der lokalen Akteure ist so groß wie interkulturell und bietet eine erfreulich konstruktive Antwort auf die häufig problembesetzte Wahrnehmung der Dortmunder Nordstadt. Ob zu Fuß, per Rad oder – neu – mit einem Shuttlebus, ob am Tag oder bei einsetzender Dunkelheit, wer sich auf den Spaziergang einlässt, wird dieses oftmals unterschätzte Quartier wortwörtlich in einem neuen Licht wahrnehmen.

Mehr aus Dortmund

30.4.–18.9. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund

Willy Maywald: Ein Klever in Paris

Die Geschichte eines der begehrtesten Modefotografen im Paris der Nachkriegszeit beginnt auf einer rauschenden Ballnacht in Kleve. Eine solche feierte man nämlich im Jahr 1907 im Luxushotel Maywald, dem auch 60 Jahre nach seiner Zerstörung berühmtesten Hotel der niederrheinischen Stadt. Damals wurde Willy Maywald als zweiter Sohn der Hoteliers geboren. Das Dortmunder Museum für Kunst und [mehr...]


#Sorry2010: Flashmob im Dortmunder Jobcenter

Einem aufmerksamen Beobachter wären die goldenen Leggins vielleicht aufgefallen, die hier und da zwischen Hose und Schuh aufblitzten. Aber offensichtlich ist man im Jobcenter Dortmund um 10 Uhr morgens nicht aufmerksam und hätte den wenige Minuten später folgenden Flashmob vermutlich trotzdem nicht erwartet. [mehr...]


7.5. (10.30 Uhr), TU Dortmund

Dortmunder Prof veröffentlicht "Die Star Trek Physik"

Der Weltraum. Unendliche Weiten … da wird man schon nostalgisch. Und so mancher Fan auch pedantisch, wenn es um Logikfehler beim Aufbau und Antrieb seiner heiß geliebten Enterprise geht. 50 Jahre ist es her, dass William Shatner erstmals den Befehl zum Beamen gab. Pünktlich zum Jubiläum von Star Trek reist nun nicht mehr Captain Kirk, sondern Metin Tolan mit der Enterprise durch fremde Galaxien. [mehr...]