Drei Tage ohne „die Jungs“: Rebel Grrrl Convention

Wenn Journalisten und Journalistinnen über Musikgruppen schreiben, verwenden sie gerne die Bezeichnung „die Jungs“. Das AZ Mülheim fragt hingegen: Wo sind die Mädels, die Frauen und alle, die sich jenseits von Gender sehen? Bei der Rebel Grrrl Convention sind deshalb alle „FrauenLesbenTrans*Intersex, die Musik machen (wollen), auflegen und/oder Poetry/Texte lesen/performen und sich politisch verorten“, eingeladen mitzumachen. Als politisch gilt hierbei schon jede, die sich überhaupt auf die Bühne stellt und sich damit jenseits von Gender- und Hetero-Normen positioniert. In lockeren Workshops werden Themen wie Tontechnik, Auflegen, Selbstpräsentation in sozialen Netzwerken oder das Gründen einer Band besprochen. Spätestens am Abend wird natürlich auch praktisch Musik gemacht und gefeiert. Außerdem wird gemeinsam gekocht und gebruncht.

Die Teilnehmerinnen sollten (falls vorhanden) ihre Instrumente, Schlafsäcke und Sachen fürs Kochen und Frühstücken selbst mitbringen. Auch das Skateboard kann mit ins Gepäck, denn neben der musikalischen Theorie und Praxis sollte noch Zeit sein, auf den Rampen im AZ ein paar Tricks zu zeigen und zu lernen.

Anmeldung bis zum 15.9. an rebelgrrrlconvention@gmx.de.