Carolin Kebekus: Ohne Tabu

Kürzlich hat sie noch richtig abgeledert, mit ihrer polarisierenden Imagefilm-Verarsche auf die katholische Kirche. Nach einem Aufruf der Piusbruderschaft liefen gar zehn Anzeigen gegen sie. Von Vorteil sind da sicher die anderthalb Millionen YouTube-Klicks, denn jetzt, also jetzt kennt sie doch nun wirklich jeder, oder? Carolin Kebekus, keckeste Comedienne seit Anke Engelke. Und mit ähnlichem Parodier-Talent ausgestattet. „Pussy Terror“ heißt ihr Programm völlig zu Recht, denn „ob Pubertätsverwirrungen,
 Fernsehkultur oder Konsumhaltung, bis hin zum Porno: Mit starker Mimik und Stimme
gesegnet, lässt sie ihren Mädchen-Charme spielen, um dann hemmungslos zu pöbeln, Tabus zu brechen und das Publikum in Ekstase zu bringen.“ In über neunzig Minuten spielt, schreit und singt sich die rheinländische Künstlerin durch die Höhen und Tiefen des Lebens einer jungen Frau, die ihre Wurzeln zur Kölner Bronx nicht verheimlicht.

Mehr Comedy & Co

Comedy & Co

Comedian Harmonists: Schmissiges Si...

„Er fiel mir aufs Gesicht, ob Sie’s glauben oder nicht, drum weiß ich, [mehr...]
ab 28.3. Theater Hagen
Kultur, Comedy & Co

Straßenfeuer Spendengala: Kappe & K...

Wohltätigkeitsveranstaltungen sind ja oft eine gestelzte Sache: [mehr...]
29.3. (17 Uhr) Hans-Sachs-Haus, Gelsenkirchen
Comedy & Co

Tilman Birr: Er hasst den DJ

„Eigentlich komme ich ja vom Theater“ ist so ein Satz, den Schauspieler [mehr...]
9.4. Kom(m)ödchen, Düsseldorf