Bühnen-Bande

Arne Nobel will Action! | Foto: Dirk Krogull

Im Sommer ist Vollblutschauspieler Arne Nobel ja stets als Freibeuter der Meere bei einem Piraten-Open-Air an der Ostsee engagiert, aber wie könnte man einen freien Montag besser nutzen, als seiner Wahlheimat Bochum einen Kurzbesuch abzustatten und im Mandragora noch schnell zwei doppelte Espresso zu trinken? Na klar: indem man sich im Freibad Wiesental beherzt ins kühlende Nass stürzt! Kurz vor seinem kühnen Sprung ins kalte Wasser berichtet der umtriebige Ex-Rottstr5-Macher aber noch schnell von seinen neuen Plänen mit dem Lese-Projekt „B-Bande“: „Ich habe grad unglaublich viele Ideen im Kopf: einen französischen Abend mit Texten von Baudelaire, Villon und Rimbaud an der Seite von Thomas Anzenhofer, ein ,Fear & Loathing in Las Vegas’-Event mit Martin und Dustin Semmelrogge, eine Tarantino-Lesung, zum Beispiel ,Reservoir Dogs’ nur mit Frauen, im Oktober eine bayrische Gaudi mit Kurzgeschichten von Franz Xaver Kroetz und Musik von Andreas Bittl …“

Doch halt, was steht denn nun im September an? „Also, thematisch passend zum 11.9. werde ich gemeinsam mit Olli Möller und Magdalene Helmig mein Stück ,Troja II’ aufführen und mich der Verbindung Troja / New York und Wolkenkratzerruinen voller Leichen widmen. Tags darauf lese ich mit Phillip Reuter Lyrik von Wolf Wondraschek, untermalt von der Musik von Bob Dylan, Motto: Der Morgen beginnt mit einer Schusswunde! Und wiederum einen Tag später kommt es zur Wiederaufführung von William S. Burroughs ,Naked Lunch’ zusammen mit Dustin Semmelrogge.“ Okay, dann seien die drei tollen Tage vom 11. bis 13. September hiermit offiziell zum großen Arne-Nobel-Fest erkoren, und jetzt erst mal jede Menge Spaß im Freibad und weiterhin viel Erfolg an der Ostsee, Arne!