Im Verborgenen: Hinterhoflesungen

Im Grünen: Hinterhoflesung | Foto: Christof Wolff

Traditionell lädt das zakk im Sommer zu Lesungen in die Hinterhöfe der Stadt ein. An drei Tagen präsentieren jeweils drei Lesende ihre Werke.

 Los geht es in diesem Jahr am 10. August im WingTsun Trainingscenter mit einem feministischen Einstieg von Elisabeth Raether, gefolgt von einer Reihe von Kurztexten von Sebastian Lehmann. Außerdem liest der Syrer Hamza Haj Mustafa erstmals seine deutschen Gedichte vor. Eine Woche später sind Adriana Altaras, Svenja Gräfen und Pauline van Gemmen zu Gast. Die letzte Lesung findet dann am 24.8. im Dreiklang statt. An diesem Tag erwartet die Besucher liedhafte Gedichte von Ulrike Almut Sandig, Erzählungen von Andreas Weber und Slam-Poetry von Jean Phillipe Kindler.

Hinterhoflesungen: 10.8., Wing-Tsun Trainingscenter, Sonnenstr. 38; 17.8. Kabawil, Flurstr. 13; 24.8. Dreiklang, Kirchstr.20, Düsseldorf (jew. 19 Uhr)

Alle Termin Details findest du auf der Kalenderdetailseite