Shiny Toys Festival: Der Geist in den Maschinen

Raumzeitpiraten mit Mutterschiff | Foto: RaumZeitPiraten

Solange Geräte funktionieren, ist das Wie und Warum ja meistens egal. Dabei schlummert das wahre, kreative Potenzial der Technik sicher verschraubt im Inneren. Beim Shiny Toys Festival für audiovisuelle Experimente werden Medienkünstler aus aller Welt diesen Geist in den Maschinen entfesseln. Bei über 30 Performances, Ausstellungen und Konzerten im Ringlokschuppen verschmilzt Klang mit visueller Kunst, und Alltagsgegenstände erscheinen in einem neuen Licht. „Wir freuen uns, dass so viele internationale Künstler auf unserem Festival zusammenzukommen“, erzählt Mit-Initiator Jan Ehlen. „Gemeinsam wollen wir zeigen, was möglich ist, wenn wir die Geräte um uns herum manipulieren, und die Möglichkeiten, die sie bieten, ausreizen.“ Nachdem es im vergangenen Jahr noch nicht geklappt hat, kommen diesmal die brasilianischen Video-Künstler VJ Suave nach Mülheim und verwandeln die Stadt in eine bunt leuchtende Fantasie-Welt. Unterstützt werden sie bei diesem visuellen Stadtrundgang von den Raumzeitpiraten und ihrem zum Flaggschiff synästhetischer Attraktionen umfunktionierten VW-Bus. Für außergewöhnliche musikalische Untermalung sorgt unter anderem Pianist Hauschka, der einen völlig neuen Klang-Kosmos erzeugt, indem er sein Klavier mit Hilfe alltäglicher Hilfsmittel wie Folie und Kronkorken modifiziert.