Rheinkirmes: Rambazamba auf dem Rummel

Es geht wieder rund am Rhein | Foto: U. Otte / Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Wer sich zwischen dem 12. und dem 21. Juli von der altstädtischen auf die Oberkasseler Seite Düsseldorfs begibt, bekommt Einiges zu sehen. Wo sonst Ausflügler Drachen steigen lassen und von Zeit zu Zeit Schafe grasen, blinken dann die zahllosen bunten Lichter verschiedenster Buden und Fahrgeschäfte. Die Größte Kirmes am Rhein steigt in diesem Jahr bereits zum 112. Mal.

Schon auf der Oberkasseler Brücke sind Jauchzer und Schreie aus Wildwasser- oder Achterbahn zu hören. Die Vorfreude steigt. Drüben angekommen weisen Verkehrskadetten den Weg, rechts und links erscheinen Buden mit plastikdiamantenen Glühbirnen und Aufschriften der feilgebotenen Leckereien: Paradiesäpfel, Zuckerwatte, gebrannte Mandeln das sind die Leibspeisen der Kirmes-Besucher. Neben Klassikern wie Autoscooter oder Kettenkarussell lockt auch das Highlight für Wagemutige: die „Olympia-Looping“-Bahn. Diese vereint gleich fünf der namensgebenden Kurven auf 1 250 Metern Gesamtlänge. In über zwei Minuten kann man alle fünf olympischen Ringe durchfahren. Nervenkitzel und einen grandiosen Ausblick bietet auch der „Power Tower 2“. Letzterer schießt seine Fahrgäste in luftige Höhen, um sich kurz darauf rasant nach unten zu bewegen. Wer es weniger schnell und hoch mag, dem bleiben Spiegellabyrinth und Geisterbahn sowie Gaumenfreuden von Backfisch bis Softeis.

Und natürlich die Kirmeszelte. Die warten mit kühlem Nass, einem Dach über dem Kopf und schmissiger Live-Musik auf. Entscheidend bei der Auswahl des Zelts ist wohl am ehesten, welches Alt das präferierte ist: Diebels, Schlösser, Füchschen, Schumacher und Schlüssel sind vertreten. Zentrale Anlaufstelle beim „Pink Monday“ am 15.7. ist wie immer die Schwarzwald-Christel. Dort versammelt sich die queere Szene, stilecht gewandet in pinke Outfits, zur wilden Feierei. Den umplatzierten Schafen auf der Oberkasseler Wiese dürfte das kaum imponieren. Nur am 19.7. wird ihnen bei Einbruch der Dunkelheit vor Schreck das Gras aus dem Maul fallen: Dann nämlich startet das traditionelle Feuerwerk.

Mehr Rummel

2.8.-12.8. Crange, Herne

Crange: Die besten Kirmeslieder

Discosound, der auf keinem Autoscooter fehlen darf. Von Klassikern wie Scooter bis zu aktuellen Chartstürmern wie "Ma cherie" von DJ Antoine. [mehr...]


Bewerbung bis 7.7.

Bist du Crange 2014?

Wie in den vergangen beiden Jahren sollen auch kommendes Jahr echte Kirmesbegeisterte die Möglichkeit bekommen das Gesicht der Cranger Kirmes zu werden. Die Stadtmarketing Herne GmbH ruft erneut zum Casting auf. Gesucht werden dieses Jahr Familien mit ein oder zwei Kindern bis ca. 14 Jahren. Es winkt ein unvergesslicher Familienausflug auf die diesjährige Kirmes, inklusive Freikarten und [mehr...]


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld