Die Schöne und der Beat

Völlig autark: Compagnie par terre | Foto: Philippe Gramard

Ob beim Samplen, Battlen, oder Breakdancen: In Hip-Hop-Angelegenheiten sind meistens eher männliche Künstler aktiv. Umso besser, dass das tanzhaus nrw vom 4. bis zum 7. Juli den Künstlerinnen des Genres ein ganzes Wochenende widmet. Bereits zum vierten Mal findet dort die „Hip-Hop Ladies' Attack“ statt. In Performances, Freestyle Battles, Workshops und einer Abschluss-Show können rhythmusaffine Mädchen und Frauen ihre Körper umherwirbeln oder einfach den anderen Tänzerinnen zusehen. Passend zur künstlerisch-femininen Eigenverantwortung der Ladies heißt eines der gezeigten Stücke „Autarcie (..)“. Die Compagnie par terre und Choreografin Anne Nguyen, ihres Zeichens Breakdance-Weltmeisterin, haben sich das Thema Individuum und Gruppe vorgenommen. Zu sehen ist der Zwiespalt zwischen Anpassung und Ausbruch, untermalt von perkussiver Musik. Hip-Hop-Moves dekonstruiert Nguyen dabei ganz bewusst. Heraus kommt ein neuer, autarker Tanz.