Walder Theatertage: Wald voller Kunst

BU: Annette Maye & FisFüz | Foto: Ellen Schmauss

Drei Punkte haben die Walder Theatertage im Juni im Programm, davon sind gleich zwei Kabarett. Stefan Waghubinger droht „Langsam werd’ ich ungemütlich“ – der seit 20 Jahren in Stuttgart lebende Österreicher ist eigentlich Theologe, Theaterpädagoge und Kinderbuchautor, seit 2010 verarbeitet er aber Themen wie Schönheitsoperationen, Geschlechterkampf, Nahtoderlebnis beim Zahnarzt oder auch Terrorismus kabarettistisch und fährt seitdem reichlich Preise ein. Großmeister Wilfried Schmickler ist schon deutlich länger im Geschäft, resümiert aber in seinem aktuellen Programm „Ich weiß es doch auch nicht“. Schmickler ist bereits zum dritten Mal zu Gast bei den Walder Theatertagen. Ganz andere Töne schlagen einige Tage vorher Annette Maye & FisFüz an: Bereits 2012 begeisterte Annette Maye mit ihrem Klang der Klarinette und der Bassklarinette das Walder Publikum. „In diesem Jahr werden wir die Musikerin in einer anderen Besetzung erleben“, so Veranstalter Peter Wirtz, „und mit den Instrumenten des Ensemles FisFüz fügt das Trio den gesamten Mittelmeerraum mit seiner musikalischen Tradition zu einer musikalischen Reise zwischen Weltmusik und Jazz zusammen.“

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld