Fidena: Reinschnuppern kostet nichts

Mystery Magnet: Umsonst & Draußen bei der Fidena 2014 | Foto: Reinout Hiel

Vom 16. bis zum 24. Mai geht allerlei Sonderbares und Wunderliches in Bochum, Essen und Herne vor sich. Denn dann halten mit dem Fidena-Festival die Puppen Einzug. Wir stellen euch einige kostenlose Highlights des Programms vor, die Lust auf mehr machen.

Mystery Magnet

Explosion im Kinderzimmer oder auch: Kissenschlacht war gestern. In diesem Stück treffen Dartpfeile, Farbbeutel, Hosen, ein dicker Mann im Minicar und vieles mehr aufeinander und sorgen für grausames und doch seltsam schönes Chaos.

Freitag, Schauspielhaus Bochum, Kammerspiele

Anti_Korrosion

Zwei seltsam aussehende Alien-Clowns mit großen weißen Köpfen sausen auf einem Motorrad umher. Andere unbekannte Fahrzeuge werden von ihnen attackiert. Spektakel, Stuns und Explosionen!

Freitag 16.5. & Samstag 17.5. 11 Uhr, Rathausplatz, Bochum

Jubel-double Party

Das Fachmagazin für Puppen-, Figuren- und Objekttheater wird 10 und feiert das im Neuland mit Sekt, Selters und Suppe. Im Nebenzimmer kann in den bisherigen Ausgaben geschmökert werden, und der ein oder andere Schnaps wird auch fließen. Wer mag kann zuvor am regen Austausch und Diskussionen über die Szene teilnehmen.

Sonntag 18.5. (Diskussion 12 Uhr , Party 21 Uhr), Neuland Bochum

Trailer zur Fidena 2014

Nightwalks with Teenagers

Nicht kostenlos aber trotzdem spannend und draußen: Waren es doch früher immer die Eltern oder Gruppenleiter, die die Nachtwanderung organisierten wird nun der Spieß umgedreht. Jugendliche aus der Region haben einen nächtlichen Rundgang durch das Viertel rund um die Rottstr. vorbereitet bei dem es um Fairness, Ausgrenzung und Würde, Macht und Ohnmacht gehen soll. Teilnehmen an diesem Rundgang mit ungewissem Ausgang dürfen maximal 50 Erwachsene.

22.-23.5. jeweils um 19 Uhr Rottstr.5 Kunsthallen. Eintritt: 10 Euro (erm. 5 Euro) Karten über die FIDENA: 0234-47720 Email: karten@fidena.de

Mehr zur Fidena 2014

16.- 24.5. versch. Spielorte, Bochum

Fidena: Befreiung der Kunst

Die Freiheit der Kunst hochzuhalten, das hat sich dieses Jahr das Festival Fidena – Figurentheater der Nationen zur Aufgabe gemacht. „Das mag für manche nach einer Plattitüde klingen oder wie ein ganz alter Hut“, sagt Leiterin Annette Dabs. Doch in Zeiten, wo Künstler vor allem unter Marktaspekten gehandelt werden, findet sie es ungemein wichtig, „wenn Künstler einmal nicht erst erklären müssen, [mehr...]