Deutsch-türkische Comedywoche: Multikulti-Spaß

Am 23.5. ist Fatihtag

In seiner April-Ausgabe fragte der Kultur SPIEGEL auf der Titelseite „Wie rassistisch ist der deutsche Kulturbetrieb?“ und ergänzte im weitere Verlauf u. a. „Können Türken nur Comedy?“ – Idil Baydar, ihres Zeichen Comedian, kommentierte dazu: „Ich meine, ich bin hier geboren und sage ,wir Ausländer‘. Das ist doch zum Verzweifeln. Wann ist Integration eigentlich beendet? Gerade deshalb ist diese Welle der Migranten-Comedy so wichtig. Damit wir im gemeinsamen Lachen erkennen, wie nah wir uns schon gekommen sind.“

Nächste Gelegenheit zum Erkenntnisgewinn bietet vom 16. bis 25. Mai die Deutsch-türkische Comedywoche im Katakomben-Theater. Den Anfang macht Mussin Omurca mit seinem Comedy/Comic-Mix „Karikatürk“. Am 22.5. hält der Comedy Orient Express mit Fatih Çevikkollu und Ozan & Tunç an Bord. Erstgenannter präsentiert zudem am Folgetag sein Programm „Fatih Tag“.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen setzt sich im Rahmen des Festivals – ebenfalls am 22.5. – eine Diskussionsrunde außerdem im Kontext der eingangs thematisierten Fragestellung mit den „Grenzen und Potenziale des deutsch-türkischen (Comedy-)Kabaretts für die multikulturelle Gesellschaft“ auseinander. Auf fundierte Antworten und reichlich Lacher.