Gekommen um zu bleiben: Café Casablanca

Im Café Casablanca | Foto: Sebastian Hoppe

Seit 14 Jahren verarbeitet das Theater- und Performancekollektiv andcompany&Co. politische und gesellschaftliche Themen. In „Café Casablanca: Everybody Comes To Stay!“ widmen sich die drei Theatermacher nun der Flüchtlingsthematik.

Angelehnt an den Filmklassiker „Casablanca“ erzählen sie vom Schicksal der Geflüchteten und Verfolgten. Während in „Casablanca“ die Menschen zu Zeiten des 2. Weltkriegs von Europa nach Marokko fliehen, nehmen die Flüchtlinge den gefährlichen Weg in die andere Richtung. Zum besseren Verständnis der aktuellen Situation, wird dabei auch auf deutsche Exilanten während der NS-Zeit Bezug genommen. Wer möchte, kann sich zudem auf die Bühne ins „Café Casablanca“ setzen und selbst Teil des Stücks werden. cra