Abenteuer Aalto: Mission Oper auf Zollverein

Marie-Helen Joel als Hexe Kleinlaut in der „Abenteuer Aalto“-Produktion „Rumpeldipumpel“ | Fotos: Saad Hamza/TUP

Das Essener Aalto-Theater baut eine neue Komponente in sein Kinder- und Jugend-Konzept „Abenteuer Aalto“ ein. Im Hinblick auf sein soziales Engagement will das renommierte Theater- und Opernhaus in Zukunft mit der Philharmonie Essen und Zeche Zollverein zusammenarbeiten. Einige Vorführungen sollen regelmäßig auf das Gelände des UNESCO-Welterbes ausgelagert werden. Im sozialen Brennpunktviertel des Essener Nordens gelegen, soll es mit den Vorführungen auf Zeche Zollverein für sozial schwächere Familien besser erreichbar sein und insgesamt seinen Einflussbereich vergrößeren.

Viermal pro Spielzeit sollen jeweils zwei Vorstellungen auf dem ehemaligen Zechen- und Kokerei-Gelände im Essener Norden vorgeführt werden. Diese Veranstaltungen sollen jeweils auf die Sonntage fallen und richten sich vor allem an Familien mit Kindern ab fünf Jahren. Desweiteren sind auch Termine unter der Woche für Vorschul- und Grundschulklassen angedacht. Finanziell wird das Projekt von der Gemeinde Zollverein und der Institution der Theater und Philharmonie Essen getragen. Den Auftakt machte bereits an diesem Wochenende die Aufführung von „Rumpeldipumpel – Ein Stilzchen kommt selten allein“. Eintrittspreise dafür bewegten sich zwischen 5 und 8 Euro.

 

 

Mehr Theater & Tanz

Theater & Tanz

Tschick: Der beste Sommer aller Zei...

Im Jungen Schauspielhaus feierte Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ eine [mehr...]
17., 19., 27., 28.1. Junges Schauspielhaus, Düsseldorf
Theater & Tanz

Namen-Dramen

„Say My Name And Every Colour Illuminates“ – das mag ja stimmen, wenn man [mehr...]
29.1.–14.2. Theater im Rathaus, Essen
Theater & Tanz

Macbeth: Meuchelmord mit Ansage

Es wundert nicht, wenn in einem Theaterstück zum Thema „Fair“ und „Foul“ [mehr...]
30./31.1. Prinz-Regent-Theater, Bochum