Uschmann auf Weltreise

Katzenliebhaber | Foto: Holger Kuntze

Aufgewachsen in Wesel, zitierte der Autor und Katzenliebhaber Oliver Uschmann schon als kleiner Junge aus den Filmen von Loriot. Als Schriftsteller bekannt geworden ist er mit seiner Buchreihe über das schräge WG-Duo „Hartmut und Ich“, das zu Beginn in einer fiktionalen Studenten-WG in Bochum hauste. Seit 2005 hat Uschmann bis heute sechs „Hartmut und Ich“-Bücher veröffentlicht, die sich insgesamt über eine halbe Million Mal verkauft haben. Die komischen und nachdenklichen Episoden sind geprägt von individueller Selbstermächtigung zu geistiger Freiheit. Hartmut stellt satirische Theorien der Marke „Wenig Arbeit ist eine Illusion“ auf, denen man als Leser auf lustige Art übereinstimmen kann. Die Protagonisten der Romane folgen auf ihre Art und Weise dem Denken von Immanuel Kant: „Gebrauche deinen eigenen Verstand.“ Am 19. März liest Oliver in Dortmund aus seinem zusammen mit Sylvia Witt verfassten neuen Roman „Erdenrund“ – diesmal geht Hartmut auf Weltreise.

 

hartmut-und-ich.de