JunkYard: Lesung mit Sascha Bisley fällt aus

Noch haben die Behörden die JunkYard-Halle nicht abgenommen | Foto: JunkYard

So richtig rund will es beim JunkYard in Dortmund derzeit nicht laufen. Die große Eröffnung der neuen Veranstaltungshalle mussten die Macher bereits verschieben. Jetzt fallen außerdem zwei Veranstaltungen aus.

Betroffen sind Rap und Literatur. Am Freitag (17. Februar) sollte eigentlich HARRIS aka DJ Binichnich das erste Mal die JunkYard-Halle so richtig zum Beben bringen. Aber nicht nur der Gig des Berliner Rappers fällt flach. Der Grimme-Preis-nominierte Sascha Bisley wollte am 18. Februar seinen Geburtstag im JunkYard feiern. Und noch mehr. Die Sause sollte zudem die Book-Release-Party seines neuen Werkes Bisleyland werden.

Beide Veranstaltungen mussten die Veranstalter jetzt streichen. Schuld seien „sicherheitsrelevante bauliche Arbeiten“. Die sollen zwar bis Freitag abgeschlossen sein, aber: „Aufgrund der zeitlichen Abhängigkeit aller beteiligten Gewerke voneinander, kann unsere finale Abnahme durch die zuständige Behörde erst am Freitag, den 17.2 erfolgen“, verkündet das JunkYard-Team in einer Pressemitteilung. Eigentlich würde das reichen und die Veranstaltungen könnten stattfinden. Aber: „Da wir nicht zu 100% ausschließen können, dass weitere Verzögerungen auftreten könnten, möchten wir im Vorfeld jedes Risiko vermeiden, unseren Gästen und allen beteiligten Personen eine weitere kurzfristige Absage zuzumuten.“ SeRi

Weiterlesen

JunkYard: Opening-Party abgesagt

Groß war die Mühe, größer die Enttäuschung: Die JunkYard-Eröffnungsfeier am Samstag (4.2.) wurde abgesagt – die neue Halle erfüllt nicht die Anforderungen der Verwaltung. Von den Problemen ist nicht nur die Eröffnungsfeier betroffen. [mehr...]


Dach überm Kopf: Junkyard-Halle öffnet Anfang Februar

Endlich hat der Dortmunder Junkyard ein Dach über dem Kopf. Das freie Kultur-Zentrum mischt bereits seit zwei Jahren Dortmunds Kultur-Szene auf – allerdings oben ohne. Anfang Februar ändert sich das. Und die ersten Indoor-Veranstaltungen stehen auch schon fest. [mehr...]


JunkYard Dortmund: Party-Schrottplatz

Das Kassenhäuschen ist ein umgebautes Stück Bauwagen, die Toiletten stecken in einem Überseecontainer, das Waschbecken in einem Stapel Reifen. Dass der neue Dortmunder Veranstaltungsort „Junkyard“ vor nicht allzu langer Zeit tatsächlich noch ein Schrottplatz war, ist unverkennbar – und cool. [mehr...]