World Press Foto Ausstellung 2014 wieder in Dortmund

Das Gewinnerbild | John Stanmeyer, USA, VII for National Geographic

Am 14. Februar gab die internationale World Press Jury von Fotoexperten die Gewinner des World Press Photo Awards 2013 bekannt. Insgesamt wählten sie zum 57. Mal aus über 90.000 eingesendeten Presse-Fotos des letzten Jahres die besten in neun verschiedenen Kategorien aus. Auch in diesem Jahr werden alle Gewinner-Bilder wieder im Dortmunder Depot ausgestellt. Eröffnet wird die Ausstellung am Mittwoch, den 11. Juni 2014.

Hauptgewinner des World Press Photo Awards 2013 ist der U.S.-amerikanische Fotograf John Stanmeyer. Sein Bild von afrikanischen Migranten , die nachts vor der Küste von Dschibuti verzweifelt ihre Handys in die Höhe halten, um ein Signal aus dem benachbarten Heimatland Somalia zu erhaschen, wurde mit 10.000 Euro prämiert. Außerdem wurden je drei Fotostrecken plus drei Einzelbilder in den zehn Kategorien „Spot News“, „General News“, „Daily Life“, „Sports Action“, „Sports Features“, „Contemporary Issues“, „Staged Portraits“, „Observed Portraits“, „Arts and Entertainment“ und „Nature“ vergeben. Die Fotos werden in einer einjährigen Ausstellung um die Welt ziehen. Halt in Dortmund wird dabei vom 12. Juni bis 02. Juli gemacht. Mehr Infos zum Preis und Online Gallerien zu den bisher prämierten Bildern sind auf der Seite der World Press Photo Organisation zu finden.

Mehr Kunstartikel

Kunst

Jäger und Sammler: Halali!

Der moderne Mensch ist heutzutage nicht mehr auf Jagen und Sammeln [mehr...]
bis 11.1. Museum Morsbroich, Leverkusen
Kunst

Michael Sailstorfer: Kopf und Körpe...

Im Jahr 2010 verdüsterte sich der Himmel der Kleehalle vorübergehend. 300 [mehr...]
bis 25.1. Museum Kurhaus Kleve, Kleve
Kunst, Stadtgespräch

Barbara & Katharina Grosse: Dynamis...

Anno 1967 siedelte die damals 29-jährige Künstlerin Barbara Grosse mit [mehr...]
bis 2.2.2015 Campusmuseum der Kunstsammlungen der RUB, Bochum