Llyn Foulkes: Foulkes and the machine

Llyn Foulkes, Who’s on Third?, 1971–73

Der Künstler mutet an wie ein harmloser Rentner. Lehrer vielleicht. Llyn Foulkes nimmt an der Maschine Platz. 1979 begann er mit ihrem Bau und bis heute ist sie nicht fertig und wird es wohl auch niemals werden. The machine sieht aus wie die Sammlung eines Besessenen, eines Messies vielleicht. Dutzende Hupen, Pfeifen, Hörner, Kuhglocken, Orgelpfeifen. Auch Teile eines herkömmlichen Schlagzeugs wurden integriert. Foulkes grinst ins Publikum. Vorfreudig. Schelmisch. Dann greift er zu gleich vier Klöppeln und bedient die gigantische Sound-Maschine. Das Ergebnis? Wunderschön.

Der Auftritt fand 2013 im Rahmen einer Einzelausstellung im Hammer Museum in Los Angeles statt und ist bei Youtube konserviert. Die von Ali Subotnick kuratierte Schau ist mittlerweile weitergezogen – an den Niederrhein. Im dortigen Museum Kurhaus Kleve ist bis zum 2. März die erste umfassende Retrospektive von Llyn Foulkes’ Werk in Europa zu sehen. Hundert Werke von den frühen 1960er Jahren bis heute. Ein spezieller Schwerpunkt liegt dabei auf der Wechselwirkung von bildender Kunst und experimenteller Musik.

2014 wird Foulkes achtzig Jahre alt. Er gilt als Schlüsselfigur in der Kunstszene der amerikanischen Westküste. Sein Werk: faszinierend und sperrig zugleich. Schuf er in den 1950ern noch surrealistisch anmutende Malerei, führte sein künstlerischer Weg später über Combine Paintings und Assemblagen zu verstörenden Porträts in den 1970ern. In den vergangenen Dekaden fokussierte sich der Mann aus L.A. dann auf gesellschafts- und konsumkritische Werke. Sein Thema: Die Schattenseiten des American Way of Life, in dem ein jeder nach individuellem Glück und materiellem Wohlstand strebt.

Man wünscht sich, dass seine künstlerische Mahnung ernst genommen wird. Jenseits und diesseits des Atlantiks.

Foulkes Auftritt im Hammer Museum, Los Angeles

Mehr Kunstartikel

Kunst

Blinky Palermo: Markenzeichen Dreie...

Dass man mit dem Namen Peter Heisterkamp keinen Blumentopf gewinnen kann, [mehr...]
bis 11.1.15 Museum Morsboich, Leverkusen
Kunst, Kultur, Stadtgespräch

Museumsnacht Dortmund: Kinder, Kuns...

Zugegeben, der Titel ist schon ein bisschen irreführend: Die Museumsnacht [mehr...]
27.9 (ab 16 Uhr) verschiedene Locations, Dortmund
Kunst, Konzert, Kultur

Nachtfrequenz14: Jugendkultur from ...

Impro-Theater, Poetry Slams, Newcomer-Bands … bei der Nachtfrequenz14 [mehr...]
27.9. verschiedene Orte, NRW