Harenberg City Center: Ein Hoch auf die Kunst

Laufend lustig: Eckenga | Foto: Philipp Wente

Es gehört zu Dortmund wie der Florianturn oder das Dortmunder U: Das Harenberg City Center im Herzen der Stadt. Nicht nur architektonisch, sondern auch in Sachen Kunst und Kultur wollte man bei dessen Bau vor zwanzig Jahren hoch hinaus. Inzwischen zählt das zehnstöckige Gebäude mit beinahe direktem Gleisanschluss zum Hbf zu einer der ersten Adressen für Events aller Art.

Zum Jubiläum gibt’s viel Tamtam: Neben der Geburtstagsfeier im April gibt’s ein Revival der beliebten Reihe „Die großen Mimen“ mit Axel Milberg (19.2.) und Sophie Rois (10.4.). Im Mittelpunkt des ersten Halbjahrs steht neben der Reihe „Kunst und Kulinarisches“ auch die allseits beliebte „Kultur im Tortenstück“, für die in den letzten zwanzig Jahren 350 Literaten, Künstler und Autoren aus ihren Werken gelesen und darüber diskutiert.

Weiteres Aushängeschild ist die Reihe „HCC-Special“ mit vier neuen Ausgaben der beliebten Mitteilungen für interessierte Dorfbewohner des Altmeisters Fritz Eckenga. Dieser schart in seinem humoristischen Programm wieder illustre Gäste um sich. Am 23. Februar etwa schaut der Österreicher Severin Groebner vorbei, ein Grenzgänger zwischen Humor, Musik und Poesie und just mit dem österreichischen Kabarettpreis 2013 ausgezeichnet. Danach stehen noch Jörg Thadeusz, Katinka Buddenkotte und Ralf Husmann dem Ex-N8tschichtler mit Wort und Tat zur Seite.

Mehr aus Dortmund

8.–10.7., Biergarten „Tante Amanda“, Dortmund

Geierabend Open Air: Heraus mit euch!

Das kennt man von Familienfesten: Onkel Hans erzählt nach dem zweiten Bier nur noch Blödsinn, der jeden nervt. Sein Bruder dagegen guckt zwar etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber bessere Witze drauf und erklärt einem obendrein noch, was so alles schief läuft in der Welt, und warum.Mit „Onkel Hans“ ist der rheinische Karneval gemeint, und der Geierabend in Dortmund ist das Gegenstück von der Ruhr [mehr...]


bis 28.8., HMKV im U, Dortmund

Factory of the Sun: Lichtspiele

Der Hartware MedienKunstVerein präsentiert noch bis zum 28.8. eine Premiere: Die Einzelausstellung „Factory of the Sun“ von Hito Steyerl. Die aufwendige Videoinstallation wurde eigens für den Deutschen Pavillon der Biennale von Venedig 2015 produziert und der HMKV zeigt diese nun als erstes Ausstellungshaus in Deutschland. Die in Berlin lebende Filmemacherin setzt sich in ihrer Arbeit sowohl mit [mehr...]


Juicy Beats: 29.+30.7. Westfalenpark, Dortmund

Me and My Drummer: Temperamenthengst sucht klaren Kopf

Wie The Kills, The White Stripes oder Blood Red Shoes sind Me and My Drummer auch eine ungleiche Mann-und-Frau-Band. Mit ihrem schwer berechenbaren elektronischen Klangkosmos haben sie im Februar ihr Album „Love Is A Fridge“ veröffentlicht.  [mehr...]