Markus Maria Profitlich: XXL Comedy

| Foto: Pedro Citoler

Man könnte sagen, er ist dick im Geschäft. Oder dass er uns die volle Breitseite an Gags liefert. Aber nein, so tumbe Anfängerwitze sind natürlich voll fehl am Platz, wenn Markus Maria Profitlich zwei Stunden lang sein neues Programm „Stehaufmännchen“ poltert. Nicht nur, dass der gelernte Schreiner und Ex-Bo-Frost-Mann deutlich abgespeckt hat, sondern vor allem auch, weil Allerwelts-Haudrauf-Komik nicht seins ist: Gleich einem Navigationsgerät fürs Leben will der Meister Proper der Comedy uns durch den diffizilen Alltag lotsen. Vom Gehirn-Outsourcing dank Wikipedia bis zu sinnlosen Apps wird der ganz normale Medienterror schön durch ein kakaohaltiges Getränk gezogen. Der Kölner gibt quasi in unserer komplizierten Techno-Welt den gutmütigen Erklär-Bär, der ihn einst in der Wochenshow auf SAT1 bekannt machte. Und wenn’s der Komik dienlich ist, steigen die stattlichen 1,90 Meter geballte Körpersprache auch schon mal in Leggins und Tütü. Und das ist, muss man hier einfach mal kalauern, schwer in Ordnung.

kanon-agentur.de