Hausfrauenträume: 49 ½ Shades! Die Musical Parodie

Das Capitol in Handschellen: „50 Shades!“

Die Roman-Trilogie „Shades of Grey“ ist ein Bestseller: Über siebzig Millionen Exemplare der Liebesgeschichte mit SM-Einschlag gingen seit 2011 über den Ladentisch. In dem Werk verfällt die junge Anastasia dem zwielichtigen Geschäftsmann Christian Grey. Ein Stoff, der Hausfrauen zum Beben bringt. Kein Wunder also, dass Gerburg Jahnke den Roman nun als Musical-Persiflage auf die Bühne bringt. Vom 13. Februar bis zum 23. März läuft „49 ½ Shades! Die Musical Parodie“ im Düsseldorfer Capitol Theater.

Als Akteure fungieren statt Anastasia und Christian drei sehr unterschiedliche Damen eines Buchclubs: Sabine, Susanne und Jutta besprechen die „Shades of Grey“ verschämt bis inbrünstig. Gebannt verfolgen sie die Annäherung der jungen Protagonistin an den lackledernen Lustmolch. Für die richtige Stimmung auf der Bühne sorgen rote Vorhänge, goldene Geländer, Säulen und Ketten sowie eine Drehbühne, die mal Bett, mal Couch ist. Obwohl das Interieur Eindeutiges verspricht, betont Jahnke: „Wir wollen niemanden beschämen. Wenn es sehr direkt wird, kommen Tänzer ins Spiel. Es wird schließlich eine Parodie.“ Sicherheitshalber empfiehlt man das Ganze für Zuschauer ab 17 Jahren.