TopThema Kultur

Comedy & Co | Vortrag & Lesung | Stadtgespräch | Bücher & Medien | Düsseldorf | Dortmund

Interview: Bastian Bielendorfer über Telefonate mit Muttern

Der preisgekrönte Poetry-Slammer schreibt Bücher über das Dasein als Lehrerkind oder Anrufe von Mutti. Wir sprachen mit ihm über den Wahrheitsgehalt [mehr...]

Termintipps

Theater & Tanz, Stadtgespräch

tanz nrw: Alles auf Tanz

„Die Tanzlandschaft in NRW ist reich und vielfältig“, schwärmte [mehr...]
16.–28.4. verschiedene Orte und Städte, NRW
Comedy & Co

Vincent Pfäfflin: Die Entdeckung de...

Vincent Pfäfflin hat sich eine Nische gesichert: Zwanzig Jahre nach der [mehr...]
28.4. Savoy Theater, Düsseldorf
Theater & Tanz

Odyssee: Trojanische Tanzbilder

Während in Homers „Odyssee“ am Schauspiel Essen der Mythos mit aktuellen [mehr...]
29.4., 13., 17.5. Aalto Ballett, Essen

Kulturgespräch

7.5. Schauspielhaus, Bochum

Olaf Kröck: Der Crossover-Dramaturg

Olaf Kröck liegt das Crossover: Alles verbinden, zusammen und am besten auf einmal denken. Dass dabei kein Chaos entsteht, kann man an den Spielplänen des Schauspielhauses Bochum ablesen. Dort ist er ab Sommer leitender Dramaturg. [mehr...]


12.5. (19 Uhr) e-port, Dortmund-Hafen

Fuckup Night: Scheiternde Unternehmer

Nur weil einer eine gute Business-Idee hat, heißt das nicht, dass das Ganze auch ein Erfolg wird. Mancher Gründer fährt seine Firma so richtig schön gegen die Wand. Und wird dadurch zum begehrten Redner. Auf der Fuckup-Night erzählen Gründer, wie sie ihr Geschäft ruiniert haben. [mehr...]


8./9.5., Alte Fleischerei, Wuppertal

Wupperworte: Ein Abend voll Behaglichkeit

Gar nicht in die weite Welt wollend, belassen es die Wupperworte bei Auftritten im beschaulichen Wuppertal-Ronsdorf. Dort geben sie ihre Späße gerne in kleiner Runde zum Besten. [mehr...]


27.4. Klosterkirche, Remscheid-Lennep
29.4. FHH, Dortmund

Titanic Boygroup: Die dreisten Drei

Was darf Satire? In letzter Zeit ein viel diskutierte Frage, in die sich gerne auch mal Teilzeitfriseurinnen und Baumarktmitarbeiter einmischen. Die, die es betrifft, ignorieren das Ganze lieber. Deutschlands endgültiges Satire-Magazin Titanic zitiert auf seiner aktuellen Ausgabe nur „Satire darf alles (Knut (!) Tucholksy)“. Die Köpfe hinter dem heftigen Heft brodeln nicht nur am Schreibtisch, [mehr...]


26.3. (Uraufführung) Fabrik Heeder, Krefeld

Kuro Taninos "Käfig aus Wasser": Gefangene der Verzweiflung

Im Rahmen der Reihe „Außereuropäisches Theater“ schreibt und inszeniert der japanische Autor und Regisseur Kuro Tanino für das Theater Krefeld und Mönchengladbach ein Stück über das Reaktorunglück in Fukushima.  [mehr...]


24.4.–3.5. Cranger Kirmesplatz, Herne

Zirkus des Horrors: Scars in der Manege

Wer am liebsten vorwärts einparkt und seine Brötchen über der Spüle aufschneidet, der sollte dieser Veranstaltung tunlichst fern bleiben: Der Zirkus des Horrors ist weit mehr als nur ein kleines bisschen Horrorshow. Angestaubte Glitzeranzüge sucht man hier vergebens, stattdessen taumeln Dämonen, Vampire und Mumien durchs Foyer und treiben später in der Manege ihr erstaunliches und wagemutiges [mehr...]


bis 2.5. Galerie m, Bochum

Simone Nieweg: Der Baum als Welt

Wie innig das Verhältnis des Menschen zu Bäumen ist, wird deutlich, wenn sie gefällt werden. Dem Aufschrei folgt meist ein trauerartiger Zustand: Mit dem gefällten Baum fehlt eine Landmarke, man muss sich neu zurechtfinden in einer vertrauten Umgebung. Die Fotografin Simone Nieweg hat einen besonderen Blick auf ihre Umwelt entwickelt. Die Galerie m zeigt in „Bäume“ einen Ausschnitt aus ihrem Werk. [mehr...]


07.5. Sissikingkong, Dortmund
14.5. Wohnzimmer GE, Gelsenkirchen 
17.5. Rottstr 5 Theater, Bochum

Sechs Gramm Caratillo: Suicide Girl

In Sechs Gramm Caratillo nimmt eine Frau eine tödliche Dosis Gift und dokumentiert ihren Selbstversuch mit einer Kamera. Das Hörspiel von Horst Bienek wurde 1960 von Klaus Kinski eingesprochen. Das Theaterprojekt glassbooth erweitert die akustische Vorlage unter der Regie von Jens Dornheim um Schauspiel und Visuals. Den Selbstmord-Monolog spricht und spielt die Dortmunderin Nora Bauckhorn, die [mehr...]


17.4.–4.7. verschiedene Orte, Ruhrgebiet

Klavier Festival Ruhr: Klassik auf dem Dancefloor

Das Klavier-Festival Ruhr steht für außergewöhnliche Konzerte und große Namen der Klassischen Musik. Diesmal will es mit einem speziellen Abend auch Junge Leute ansprechen. [mehr...]