Special: Heimelige Orte zur Winterzeit

Auf ein Käffchen im Caffè Enuma | Foto: Katja Früh (Merci an Vicki fürs Modeln!)

Schweißtreibend: Saunen

Finnland ist das Mutterland der Sauna. Dort verfügt fast jedes Mietshaus über einen eigenen Schwitzkasten. Ganz so weit ist man hierzulande noch nicht. Dennoch: Das Saunieren erfreut sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt, weil man durch den steten Wechsel zwischen heiß und kalt Erkältungskrankheiten vorbeugen kann. Die meisten Anlagen verfügen über mehrere Kabinen, in denen unterschiedliche Temperaturen herrschen. Wer also nicht gleich mit neunzig Grad einsteigen mag, findet fast überall Alternativen.

Wellneuss

Insgesamt acht Saunas, fünf im Innen-, drei im Außenbereich, u. a. Schilfsauna, Erdsauna, Salzsauna, zudem verfügt die Anlage über ein Kaminhaus, wo es sich am knisternden Feuer vortrefflich entspannen lässt.

Wellneuss
Am Südpark 45, Neuss
wellneuss-online.de

Münster-Therme

Kaiserbad aus dem Jahr 1902 mit insgesamt drei Saunas (finnisch 80 Grad, finnisch 90 Grad, Dampfbad 42 Grad), super Ausblick durch Panorama-Dachfenster, diverse Massagen und medizinische Behandlungen (Anmeldung erforderlich).

Münster-Therme
Münsterstr. 13, Düsseldorf
baeder-duesseldorf.de

Asia Therme

Neun verschiedene Optionen, von der Infrarot- bis zur Himalayasauna, selbst eine Fernsehsauna ist im Angebot, zu halbstündigen Fruchtaufgüssen wird Obst gereicht, im Honigdampfbad trägt man ebensolchen auf die Haut auf, die dadurch samtweich wird.

Asia Therme
Holzkamp 5–7, Korschenbroich
asia-therme.de

Löffelchenstellung: Suppenküchen in Düsseldorf

Glück ist eine warme Suppe. Diese Herd-Weisheit gilt in der kalten Jahreszeit umso mehr. Und obwohl der Suppentrend in der Gastronomie mittlerweile schon wieder abgeflaut ist, finden sich in Düsseldorf noch einige empfehlenswerte Anlaufstellen zum Löffeln.

Dauser

Düsseldorfer Familienunternehmen mit zwei Niederlassungen, am Carlsplatz und in Derendorf. Klassiker wie Erbsen-, Linsen-, Graupen- und Gulaschsuppe, wahlweise mit oder ohne Fleischeinlage, vegetarische Eintöpfe, vieles auch in Dosen für zuhause!

Dauser
Carlsplatz & Ulmenstr. 118, Düsseldorf
dauser-online.de

Löffelbar

Im Herzen der Pempelforter Gastro-Meile, serviert werden auch Pasta, Flammkuchen & Co, Schwerpunkt der Karte sind aber Suppen, elf an der Zahl, u. a. thailändische Tom Kha Gai, provencalische Fischsuppe, Topinambursuppe und vieles mehr – zu bestellen auch als Menü mit Brotkorb und Dessert!

Löffelbar
Tußmannstr. 3, Düsseldorf
loeffelbar.de

Feuer frei: Trattoria Gigante

Wärme in zweifacher Hinsicht erfährt der Gast in dieser Grafenberger Speisestube, einerseits durch den äußerst liebenswerten Service, andererseits durch den offenen Kamin, der im Winter regelmäßig befeuert wird. Ebenfalls vortrefflich: das Essen. Sollte die Pasta mit Seeteufel und Safran auf der Karte sein, nehmen!

Trattoria Gigante
Geibelstr. 69, Düsseldorf
trattoria-gigante.de

Wintermusik

Tanzbares kommt im Winter nicht auf den Plattenteller respektive in den CD-Player. Stattdessen sind eher die leisen Zwischentöne gefragt. „Heulsusenmusik“, sagt coolibri-Mitarbeiterin Patricia Bobak. Zur gepflegten Schwermut empfiehlt sie folgende Alben:

Agnes Obel „Aventine“

Volcano Choir „Repave“

Radical Face „The Family Tree: The Branches“