Maker Faire: Tomatenfisch trifft Satellit

Jan Bunse | Foto: Die Urbanisten

Die DASA-Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund verwandelt sich bei der Maker Faire Ruhr am 25. und 26. März zum zweiten Mal in ein kreatives Ideenlabor. Drei Teilnehmer aus der Stadt stellen dann spannende Projekte vor. Und wir stellen die drei Dortmunder vor!

Das Festival rund um Innovationen und Wissenschaft bietet zahlreiche Workshops und Vorträge rund um alle möglichen und unmöglichen Themen. Interesse an "Pilzzucht für Einsteiger" oder "Programmieren mit dem Java-Hamster"? Es geht um Steampunk, 3-D-Drucker, Küchenexperimente und mehr. Natürlich dürfen die Macher keinesfalls fehlen. Die stellen die beeindruckendsten Projekte vor. Und wir stellen die Macher vor! – zumindest drei von ihnen:

Drei Macher der Maker Faire

Sven Neuhaus: DIY-Satellit

Sven Neuhaus (43) kann sich in der Unendlichkeit verlieren. Schwarze Löcher ziehen ihn magisch an, der Flug zum Mars ist für ihn der nächste große Schritt für die Menschheit. „Seit der Mondlandung ist nicht viel passiert. Es wäre nur logisch“, sagt der Dortmunder. [mehr...]


Ulrike Fischer: Neues Leben als Tasche

Ulrike Fischer (64) schenkt Lieblingsstücken ein neues Leben. Das Shirt mit Flecken oder der Rock mit Loch baumeln nach ihrer Verwandlung ganz lässig über der Schulter oder am Handgelenk. „Der Recyclinggedanke ist mir wichtig. Wenn ich sehe, unter welchen Bedingungen Kleidung hergestellt wird, dann sollte sie nicht nur kurzfristig in Gebrauch sein“, betont die Dortmunderin. [mehr...]


Jan Bunse: Ressourcenschonender Tomatenfisch

Jan Bunse (30) ist begeistert vom Tomatenfisch. Der hat weder rotes Fleisch, noch ist er ein Gemüse. Vielmehr steht das fabelhafte Wasserwesen für die besonders ressourcenschonende Aquaponik. Die Kreuzung aus Aquakultur und Hydroponik lässt Fleisch und Pflanzen in einem System wachsen. [mehr...]


Konsumartikel nach Städten sortiert