Kost' ja nix: Essen bekommt eine Givebox

| Umsonstladen in Freiburg (Foto:Tillwe)

Das Konzept der Bücherbox ist den Meisten mittlerweile bekannt: Wer Platz im Regal braucht, stellt seine ausrangierten Bücher in eine eigens dazu aufgestellte Box in der Innenstadt, an der sich andere Lesehungrige kostenlos bedienen dürfen. Entstehen soll ein fruchtbarer Austausch an Lesestoff. Dieser fliegende Wechsel von Liebhaberstücken soll in Essen nun auch mit allerlei anderem Konsumgut angeregt werden. In der "Givebox" in der Ladengemeinschaft City-Nord kann künftig alles vom Plastikpony bis zur Ming Vase abgegeben, und dann natürlich auch gefunden werden. Die Idee zu dieser hippen Hippie Form einer Tauschbörse stammt - wie könnte es anders sein - aus Berlin. Düsseldorf, München Hamburg, ja sogar Siegen sind bereits nachgezogen. Höchste Zeit also, das Konzept auch im Ruhrgebiet zu etablieren.

GenerationenKult-Haus: Viehofer Str. 31, Essen

Konsumartikel nach Städten sortiert