Equitana in Essen: Aus Liebe zum Pferd

Bild der HOP TOP SHOW "Amirando" von 2015 | Foto: EQUITANA

Essen ist im März erneut das Mekka für Reitsportler und Pferdeliebhaber. Die Equitana zeigt als weltweit größte Messe für ein PS die Vielfalt der Rassen und Disziplinen. Gleichzeitig gibt es vom Leckerchen bis zum LKW alles zu kaufen, was die Freizeit im Sattel noch schöner macht.

Ein stolzer Spanier schreitet anmutig über die Hauptstraße, eine Gruppe Islandponys trappelt mit den kleinen harten Hufen über das Pflaster des Messevorplatzes und ein Fjordhengst begrüßt die Artgenossen mit einem schrillen Wiehern, als er mitsamt Kutsche um die Ecke biegt. Szenen wie diese sind in der Essener Innenstadt nicht alltäglich. Doch alle zwei Jahre verwandelt sich die Ruhrmetropole für neun Tage in das Zentrum der Reiterwelt. „Dann ist Essen nicht nur grüne Hauptstadt, sondern auch Pferdehauptstadt und mit unserem grünen Logo passen wir perfekt ins Konzept“, sagt Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer der Messegesellschaft Reed Exhibitions.

Spektakuläre Shows, Sportler unterschiedlicher Disziplinen und Pferde aus aller Welt erwarten die Besucher vom 18. bis zum 26. März in 15 Hallen und auf neun Reitplätzen. Die Aussteller müssen diesmal allerdings zusammen rücken, denn das Gelände am Gruga-Park wird umgestaltet. Die Hallen 9 und 9.1 stehen nicht zur Verfügung. „Die Aussteller wussten rechtzeitig Bescheid und konnten ihre Stände etwas verkleinern. Unser Ziel ist, auf der reduzierten Fläche die gleiche Auswahl zu bieten, wie bisher“, betont Hans-Joachim Erbel. Rund 750 Anbieter zeigen vom Hufkratzer bis zum Luxusliner für reiselustige Vierbeiner Neuheiten und Nützliches für Sport und Freizeit im Sattel.

700 Stunden Programm

„Wir verstehen uns jedoch nicht nur als Produktschau, wir möchten auch Inhalte vermitteln. Das Thema Ausbildung gewinnt an Bedeutung“, sagt Veranstaltungsdirektorin Christina Uetz. In mehr als 700 Stunden Programm können die Besucher von den Besten lernen. Während Isabell Werth, Ludger Beerbaum und Christian Ahlmann tagsüber zu Trainingseinheiten einladen, gibt Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Ingrid Klimke einen Abend lang Einblicke in ihren Arbeitsalltag. „Wir zeigen, wie jeder sein Pferd mithilfe von Cavaletti geschmeidig halten kann, bauen auch ein paar Gelände-Hindernisse auf und zum Abschluss präsentieren wir eine Dressur-Kür“, kündigt die Spitzenreiterin an. Sie bringt sowohl Nachwuchspferde als auch die Stars aus ihrem Stall mit nach Essen. „Meine Schüler sind auch schon ganz aufgeregt.“

Zu den Höhepunkten im Programm zählen zudem  die Hengstschau am 19. März sowie die Hop Top Show mit spektakulären Szenen internationaler Künstler. „Erstmals geben wir mit der Volti-Magic in diesem Jahr Einblicke in die Akrobatik und Athletik des Voltigierens“, sagt Christina Uetz. Sie möchte damit vor allem den Nachwuchs für das Pferd begeistern. „Das Turnen im Team ist ein kostengünstiger Einstieg in den Sport.“ Anfänger und Profis sollen die Equitana gleichermaßen genießen. Dominique Schroller

Konsumartikel nach Städten sortiert