CREATIVA: Clever eingefädelt

CREATIVA | Foto: Anja Cord

„Ich mache gerade eine kreative Pause.“ Dieser Satz ist ja eine Art Neu-Deutsch für „Ich habe gerade keine anderen Angebote vorliegen“. Wer dagegen seinen künstlerischen Schaffensdrang mal so richtig ausleben will, findet auf der CREATIVA garantiert seine Nische. Ob Spinnen, Weben, Quilten, Töpfern und viel mehr, auf 30 000 qm können sich Hobby-Filzer und Guerilla-Stricker hier ordentlich auslassen. Klar, dass bei einer solchen Messe nicht nur gute Beinarbeit zum Abklappern der Neuheiten-Stände gefragt ist: Diverse Kurse und Workshops fordern so manchen flinken Finger. Unter dem Motto „Creativa professional“ erhalten zudem Berufsbastler jede Menge Anregungen zu neuen (textilen) Techniken. Pädagogische Vorträge zeigen, wie eng Hand und Hirn verknüpft sind und warum der früher viel belächelte Textilunterricht eine wichtige Funktion auf die Lernentwicklung hat.

Viele Designer stellen zudem ihre feinen Stöffchen vor. So zeigt etwa die Finnin Birgit Särmö-Woll, welche Rolle Handwerkstechniken und Design im Alltag ihres Heimatlandes spielen. Eine Sonderschau beschäftigt sich mit der Kunstfertigkeit unserer österreichischen Nachbarn und eine Extra-Messe am Wochenende erfreut vor allem Puppenmuttis und Bärenfreunde.

creativa.info