boot Düsseldorf 2014: Einfach mal abtauchen

Bretter, die die Welt bedeuten: boot | Foto: Messe Duesseldorf / ctillmann

Die tosenden Wellen peitschen gegen das Boot, der Wind treibt einem die Tränen in die Augen. Jetzt heißt es: Nur nicht die Nerven verlieren! Doch wie schließt man das bedrohliche Leck? Und was ist zu tun, wenn es heißt „Mann über Bord!“? In der neuen Segelschule der boot Düsseldorf lernen Kinder und Erwachsene, wie man in so einem Notfall richtig handelt. Doch es geht auch entspannter: In dem 25 mal 10 Meter großen Wasserbecken kann jeder einen Probetörn inklusive Wendemanöver wagen, für die nötige Brise sorgen Windmaschinen.

Die Segelschule ist einer von vielen Highlights des großen Eventprogramms der Messe boot Düsseldorf 2014. Auf insgesamt 213 000 Quadratmetern stellen 1 650 Aussteller aus über 60 Ländern Yachtpremieren, neue Wassersportausrüstungen und maritime Dienstleistungen vor. In 11 der 17 Messehallen präsentieren sich 1 700 Boote und Yachten aller Größen und Preisklassen, vom kleinen Kanu bis zur dekadenten Luxusversion. Hat einen bei diesem Anblick das Fernweh gepackt, kann man bei den verschiedenen Reiseveranstaltern praktischerweise direkt den nächsten Urlaub auf oder am Wasser buchen.

Wer nicht gleich ein kleines Vermögen ausgeben möchte, der wird beim Veranstaltungsprogramm rund um die Ausstellung bestimmt fündig. Neben der Segelschule warten Trendsportarten wie Kiten, Surfen und Wakeboarden darauf, von mutigen Menschen getestet zu werden. Im Tauchsport Center darf man dann einfach einmal abtauchen – egal, ob man nur den Kopf unter Wasser halten oder sich komplett ins kühle Nass stürzen möchte. Auch Angler und Kanuten kommen in den verschiedenen Erlebniswelten auf ihre Kosten, für alle Wasserscheuen garantiert der Hochseilgarten trockene Füße.

Wie in den letzten Jahren sind wieder einige prominente Gesichter der Szene vor Ort und berichten in Interviews von ihren Erlebnissen. Einer von ihnen ist Wilfried Erdmann. Er lebt seit den 1960er Jahren auf See und wird als erfolgreicher Autor nicht nur Segelfans bekannt sein. Ein eher ungewöhnliches Seefahrerleben führen die Sailing Conductors, die ebenfalls im Gespräch auf der Bühne des Segel Centers zu sehen sein werden. Seit 2011 segeln die zwei Freunde von Australien nach Deutschland. Ihre Mission: ein Musikalbum mit hunderten Musikern aus 35 Ländern auf vier Kontinenten produzieren.

Konsumartikel nach Städten sortiert