RuhrSummit: Alles rund ums eigene Start-up

| Foto: RuhrSummit

Die hiesige Start-up-Szene in Kontakt mit nationalen und internationalen Größen bringen – das hat sich der RuhrSummit zum Ziel gesetzt. Die größte Start-up-Konferenz des Ruhrgebiets lädt an zwei Tagen im Oktober zu Workshops, Insights und spannenden Vorträgen renommierter Speaker. Angesprochen werden Start-ups, Investoren und Leute mit Ideen.

Neben dem reinen Wissensgewinn sollen die Teilnehmer auf dem RuhrSummit auch mächtig networken. Dabei helfen Formate wie das Speed-Date Match-Making, die knackige, zehnminütige Gesprächsslots zwischen Start-ups und Unternehmen bieten. Und da im Business nichts ohne Konkurrenz läuft, könnt ihr euer Start-up beim Pitch Contest präsentieren und euch gegen andere Kreative durchsetzen. Inspiration gibt’s obendrauf von Influencern wie dem Skatepapst Titus Dittmann, Dr. Eckart von Hirschhausen und zahlreichen Gründern und CEOs.  

Um die neu geknüpften Beziehungen zu festigen, hat auch das Abendprogramm was zu bieten. Mit einem Gläschen in der Hand, hoch über den Dächern Dortmunds, lädt innogy im Anschluss zur großen Rooftop Party. Übrigens: Start-ups nehmen bei Registrierung bis zum 1. Oktober kostenlos teil, Studenten zahlen vergünstigten Eintritt. Julia Hubernagel