Vive la France: Quiches & Gourmandises

Bringt Kultur nach Grafenberg: Arnaud Vitalis | Foto: Christof Wolff

Am Anfang stand die Gastronomie. Vor einigen Monaten eröffnete Arnaud Vitalis im Düsseldorfer Stadtteil Grafenberg das „Quiches et Gourmandises”. Seitdem wird im ehemaligen Haus Marx französische Küche serviert. Aber nicht nur Quiches oder Creme Brûlée finden hier dankbare Konsumenten, sondern auch Kultur. Die ehemaligen Kegelbahnen wurden mittlerweile zum Programmkino „Le petit kino“ umfunktioniert. Der Streifen „Und wenn wir alle zusammenziehen” machte vor einigen Wochen den Anfang und viele weitere sollen, wenn es dem Hausherrn nachgeht, folgen. Der Kinobereich ist liebevoll eingerichtet. Roter Teppich an den Wänden, ein gleichfarbiger Samtvorhang und 36 braune Kunstleder-Kinosessel aus den 60ern, die Vitalis eigens aus Paris importierte. Gezeigt werden sollen in Zukunft, man könnte es fast vermuten, überwiegend französische Produktionen, gerne in der original Sprache. Dabei setzt Vitalis nicht ausschließlich auf Aktuelles, auch ältere Produktionen sollen hier über die Leinwand gehen. Die Wünsche seiner Gäste sollen bei der Programmgestaltung durchaus mit berücksichtigt werden. Zudem soll das cineastische Angebot elegant mit dem gastronomischen verknüpft werden. Im November wurde beispielsweise der Oscar-gekrönte Film „The Artist” mit einer Champagner-Verköstigung kombiniert. Dem Gast soll es allerdings auch in Zukunft freigestellt sein, ob er zusätzlich zum Film auch das gastronomische Angebot in Anspruch nehmen möchte. Wer satt kommt, ist ebenfalls gern gesehen, betont Vitalis. Der brütet nach Restaurant und Kino schon an der nächsten Idee. In Zukunft würde er im „Quiches et Gourmandises” nämlich gerne Puppentheater anbieten. Und auch für Live-Musik und Comedy ist in seinem breit gefächerten Programm Platz: Am 14.12. präsentieren beispielsweise Val’n’Tin französischen Pop, Jazz und Chanson. Und zwei Tage vor Heiligabend, am 22.12., steht eine Mixtur aus Weihnachtslesung und Comedy mit Mike Gromberg auf dem Programm. Im Moment öffnet das Restaurant übrigens ausschließlich zu Veranstaltungen. Das soll aber langfristig durchaus wieder anders werden.

Mehr zum Quiches & Gourmandises

Ludenberger Str. 37, Düsseldorf, Di–Sa 11.30–13.30 & 18.30–22, So 10–17 Uhr

Quiches & Gourmandises

Update: Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Gastroartikel nach Städten sortiert

Gastronews

Gastronews | Mülheim

Heidi Hoh: Zwischen Kunst und Kulinarik

Gastronomie zwischen Kunst und Kulinarik. Nichts anderes darf man vom [mehr...]
Gastronews | Essen

Miran: Türkisches Essen aus dem Ofen

Pizza gehört einfach in den Ofen, ob türkisch oder italienisch! Seit kurzem [mehr...]
Gastronews | Dortmund

Neues Konzept im ehemaligen Happy Happy Ding Dong

Das Happy-Happy-Ding-Dong ist mittlerweile Geschichte. Traurig. Es gibt [mehr...]
Gastronews | Düsseldorf

Uerige am Markt: Gaststätte mit echtem Brauhaus-Charakter

Nach 18 Jahren als Chefin des Rondells in Lierenfeld war die Zeit offenbar [mehr...]
Gastronews | Essen

NOA − Kitchen & Bar: Streetfood im Warmen

Eine Mischung aus Bar und Restaurant, mit Street-Food-Gerichten aus Japan, [mehr...]
Gastronews | Dortmund

Tapas in der Straßenbahn

„Ich klau dir eine Straßenbahn und fahr‘ mit dir spazieren“, sang Tony [mehr...]
Gastronews | Düsseldorf

Restaurant & Café Lea: Bürgerlich und mediterran

Gemessen an den wenigen Restaurants im Zooviertel ist die Dichte an [mehr...]
Gastronews | Recklinghausen

Gourmetmeile: Zu Gast in Recklinghausen

Im Juli und August ist Meilenhochsaison im Ruhrgebiet. Da lässt es sich [mehr...]
Gastronews | Bochum

Restaurant Oekey: Ende des Jahres ist Schluss

Für einen der Gründer von Bochum kulinarisch ist es die letzte Teilnahme: [mehr...]
Gastronews | Bochum

Bochum kulinarisch

Bei Bochum kulinarisch präsentieren wieder 16 Restaurants aus Bochum und [mehr...]