Schwedisch! Das Kerstins bietet authentische Kost

Kerstins – das svenske restaurang in Wetter. | Foto: Promo

Schwedische Küche ist mehr als Hackbällchen bei Ikea oder die verschüttete Blutsuppe des Michel aus Lönneberga. Das beweist seit kurzem „Kerstins svensk restaurang im Hotel Henriette Davidis“ im beschaulichen Wetter. Hier speist der Gast authentisch, gesund und schmackhaft. Nordische Küche mit viel Atmosphäre.

„Letztens waren wir beim Schweden“. Oder: „Da hat so ein neuer Schwede aufgemacht“. Klingt komisch. Kommt kaum vor, dass wer so etwas sagt. Denn die schwedische Küche ist nicht sehr verbreitet. Allein der gelb-blaue Möbeldiscounter mit seinen Bistro-Restaurants sorgt bei vielen für eine etwas unterkomplexe Ahnung davon, was die Schweden so essen.

Dabei gilt die Skandinavier-Küche als eine der gesündesten überhaupt. Sie basiert auf viel Fisch, vielen Früchten und Wildkräutern. All das, was die reichlich vorhandene Natur rund um die wenigen Ansiedlungen so hergibt. Auch die mächtigen Elche können gegessen werden. Das erlebt der Gast gleich nach einem tollen hausgemachten Brot mit Dip auf einer kleinen Vorspeisenplatte. Bei den „brödstycke“ imponiert die deftige Elch-Salami neben gebeiztem Lachs, eingelegten Matjes und einigen Klecksen Kaviar. Schick dekoriert mit Früchten und Dill. Ein schaumig-sahniges Senfsüppchen folgt, ehe der Klassiker auf den Tisch kommt. „Köttbullar – schwedische Hackfleischbällchen an Preiselbeer- Rahmsoße und Kartoffelpüree“, das Leibgericht von Karlsson vom Dach und vielen anderen jungen Menschen wird hier gut portioniert aufgetischt. Mit fruchtig-sähmiger Bratensauce und drei deftig-fruchtigen Fleischbällchen ein runder Teller.

Geballte Fischkompetenz

Nach einem Sorbet zeigt die Küche ihre geballte Fischkompetenz. Gebratener grüner Hering, dazu Filets vom aktuellen Saison-Liebling von den norwegischen Lofoten, dem Skrei, und eine ordentliche Tranche rosa Lachs finden auf schmackhaftem Risotto mit etwas korrektem Biss statt. Das ist nordische „Husmanskost“ in der Feiertagsvariante. Kerstin Scheufen-Hanke ist beim Menü eine großartige Gastgeberin, weist auf Besonderheiten hin, hält mit eigener Begeisterung für die Schweden-Küche nicht hinter dem Berg.

Das Ambiente ist sehr gemütlich, viele liebevolle Einrichtungsdetails im historischen Gemäuer erinnern an das nördliche Sehnsuchtsland. Kladkaka, das ebenfalls vielenDessertfans bekannte warme Schokoküchlein an süßem Schmand und frischen Beeren gibt es zum Finale. Das Kerstins –früher beliebte Gastronomie am Golfplatz in Herdecke – hat eine schöne neue Heimat gefunden in Wetter. Smaklig måltid heißt Guten Appetit! Tom Thelen

Kerstins
Trienendorfer Str. 8, 58300 Wetter
02330 8939324

Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum

Weißbier-Sommelier besucht Bochumer Kuhhirten

Ein Heimspiel wird es sicher nicht. Doch spannend auf jeden Fall. Denn da [mehr...]
Imbiss | Essen

Poutines im Pott: Frittenwerk eröffnet in Essen

Endlich: Das Frittenwerk hat am Wochenende seine erste Filiale im [mehr...]
Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]