Ristorante Oase

| Foto: Gobo

Seit über 40 Jahren

Bis Ende März noch besetzt das Ristorante Oase einen der begehrten Plätze auf dem Restaurant-Karussell von „Essen Genießen“. Mit seinem 4-Gänge-Menü lockt das Restaurant seit Anfang Februar einmal mehr sowohl Stammgäste als auch neue Kundschaft in die Friederikenstraße. Das Carpaccio von Seeteufel und Lachs, die hausgemachten Ravioli mit Ziegenkäse und Zitrone, das Zanderfilet in Proseccosoße (wahlweise hätte es Saltimboca von der Kalbsleber gegeben) und die abschließende Mascarponecreme waren eine prima Kombination und ein echter Genuss – und zusammen mit den vier begleitenden Weinen die 49 Euro wert.

Doch auch in den anderen zehn Monaten des Jahres (also ohne Restaurant-Karussell) zieht das Lokal Genießer aus Rüttenscheid und darüber hinaus an. Immerhin ist Rüttenscheid bekannt für seine zahlreichen guten italienischen Restaurants. Mit ihren rund 40 Jahren zählt die Oase allerdings eindeutig zu den Pionieren und – vielleicht noch wichtiger – zu den Platzhirschen. Es zählt übrigens auch zu jenen Lokalen, die es schon gab, als coolibri 1983 erfunden wurde.

Während man der Einrichtung die vielen Jahre durchaus anmerkt, kommt das Team von Patron Roberto Cucchiarini frisch und freundlich daher. Die Küche ist ohnehin über jeglichen Zweifel erhaben. Schon der erste Blick macht Appetit, egal ob er auf die Vitrine mit den Antipasti fällt, auf den eisgekühlten frischen Fisch oder den riesigen Laib Parmesan.

Die Karte hält erstaunlich viele außergewöhnliche Angebote parat: Das können Austern oder Wachteln auf Linsen als Vorspeise sein, das sind hausgemachte Nudeln, das können Kalbsnieren, Stubenküken oder Lachstatar sein – dazu kommen aber auch durchaus bekannte Komponenten wie halbe Ente, Dorade, Seewolf und Thunfisch. Hinzu kommen Dessertklassiker wie Tiramisu oder Panna cotta in Pfeffersauce sowie stets einige Tagesangebote.

Ristorante Oase, Friederikenstraße 45–47, Essen-Rüttenscheid, 0201-770791; täglich 12–14.30 und 18–23 h;

Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Restaurants | Bochum

The ASH: Filiale im Ruhr Park kommt im September

Eine Extraportion Fleisch bekommt der Ruhr Park voraussichtlich Mitte [mehr...]
Cafés | Dortmund

Neues Schwarz eröffnet neue Filiale

Dortmunds Neues Schwarz lockt schon seit geraumer Zeit Kaffeeconnoisseure [mehr...]
Konsum | Dortmund

Cheat Smart: Gesunder Imbiss für Arbeitshungrige

Die Studenten Caesar van Heyningen und Lucas Buchmüller sagen Currywurst [mehr...]
Bochum

Orlando im Bochumer Ehrenfeld schließt nach 20 Jahren

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern des Bochumer Stadtteils [mehr...]
Essen

Paul’s beerbt Gallo

An der bekannten Gastro-Adresse Huyssenallee 7 gibt es jetzt französische [mehr...]
Gelsenkirchen

Genusswerkstatt: Feinstes bei Francesco Risoli

Francesco Risoli kennt in Gelsenkirchen jeder, der italienische Küche mag. [mehr...]
Bochum

Hopfengarten: Fiege sucht weiter Pächter

In der Traditionsgaststätte Hopfengarten hat die Brauerei Fiege massiv in [mehr...]
Gelsenkirchen

Fish House: Neues Fischrestaurant in Gelsenkirchen

Ein neues kleines Fischrestaurant gibt es seit kurzem in der [mehr...]
Essen

Haus am See: Neunköpfiges Betreiberkollektiv

Experiment am See: Das Ausflugslokal Haus am See wird künftig von einem [mehr...]
Gelsenkirchen

Bang Bang Burgers & Beer: Umzug ins Sparkassenhaus

Das kultige Bang Bang Burgers & Beer zieht um. [mehr...]
Essen

Oase Due im VARTA-Führer

Schlägt man den renommierten VARTA-Führer 2018 auf der Seite der wenigen [mehr...]
Hattingen

Habbel: Neustart mit Janka Thiemann gescheitert

Der Neustart mit der bekannten Dortmunder Köchin Janka Thiemann hat nicht [mehr...]
Musical & Show

Roncalli Dinner-Show: Hohes Niveau auf Tellern und Bühne

Wir haben die Dinner-Show des Circus Roncalli gestestet, die noch bis zum [mehr...]
Velbert

Sascha Stember kreiert Gin: 1864

Velberter Sterne-Koch brennt. Nicht so, wie es sich anhört, nein, Sascha [mehr...]
Essen

Baba Green: "Finest Kebab" in Essen

Auf der Rü hat es das Baba Green endgültig geschafft und nach einigem hin [mehr...]