Ristorante Oase

| Foto: Gobo

Seit über 40 Jahren

Bis Ende März noch besetzt das Ristorante Oase einen der begehrten Plätze auf dem Restaurant-Karussell von „Essen Genießen“. Mit seinem 4-Gänge-Menü lockt das Restaurant seit Anfang Februar einmal mehr sowohl Stammgäste als auch neue Kundschaft in die Friederikenstraße. Das Carpaccio von Seeteufel und Lachs, die hausgemachten Ravioli mit Ziegenkäse und Zitrone, das Zanderfilet in Proseccosoße (wahlweise hätte es Saltimboca von der Kalbsleber gegeben) und die abschließende Mascarponecreme waren eine prima Kombination und ein echter Genuss – und zusammen mit den vier begleitenden Weinen die 49 Euro wert.

Doch auch in den anderen zehn Monaten des Jahres (also ohne Restaurant-Karussell) zieht das Lokal Genießer aus Rüttenscheid und darüber hinaus an. Immerhin ist Rüttenscheid bekannt für seine zahlreichen guten italienischen Restaurants. Mit ihren rund 40 Jahren zählt die Oase allerdings eindeutig zu den Pionieren und – vielleicht noch wichtiger – zu den Platzhirschen. Es zählt übrigens auch zu jenen Lokalen, die es schon gab, als coolibri 1983 erfunden wurde.

Während man der Einrichtung die vielen Jahre durchaus anmerkt, kommt das Team von Patron Roberto Cucchiarini frisch und freundlich daher. Die Küche ist ohnehin über jeglichen Zweifel erhaben. Schon der erste Blick macht Appetit, egal ob er auf die Vitrine mit den Antipasti fällt, auf den eisgekühlten frischen Fisch oder den riesigen Laib Parmesan.

Die Karte hält erstaunlich viele außergewöhnliche Angebote parat: Das können Austern oder Wachteln auf Linsen als Vorspeise sein, das sind hausgemachte Nudeln, das können Kalbsnieren, Stubenküken oder Lachstatar sein – dazu kommen aber auch durchaus bekannte Komponenten wie halbe Ente, Dorade, Seewolf und Thunfisch. Hinzu kommen Dessertklassiker wie Tiramisu oder Panna cotta in Pfeffersauce sowie stets einige Tagesangebote.

Ristorante Oase, Friederikenstraße 45–47, Essen-Rüttenscheid, 0201-770791; täglich 12–14.30 und 18–23 h;

Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]
Dortmund

Stehbierhalle der Bergmann Brauerei eröffnet

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann Brauerei [mehr...]
Dortmund

Taverna.ru: Russische Kost in Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern ein [mehr...]