Gdanska

| Foto: Gobo

Serdecznie witamy! Herzlich willkommen!

Erster Mai 2013. Tag der Arbeit. Im Lokal Gdanska (nach der Hafenstadt Danzig bzw. Gdansk benannt) wird diesmal etwas andere Arbeit verrichtet: Ein Weltrekordversuch steht an. Inhaber Czeslaw Golebiewski wünscht sich so viele Frauen und Männer mit Gitarre wie nur möglich. Alle zusammen sollen sie um 16 h Jimi Hendrix' Klassiker „Hey Joe“ spielen. Stimmt die Zahl, winkt ein Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Wir drücken die Daumen.

Gitarristen gehen im Gdanska ohnehin ein und aus, das Lokal ist mindestens zur Hälfte Veranstalter bzw. Kulturzentrum und zur anderen Restaurant. Bis zu vier Termine pro Woche zählt der Kalender auf: Lesungen, Theater und Musik – darunter neben Jazz und Blues die ewig junge Reihe „Gitarrissimo“. Groß genug ist das im Jahre 2000 eröffnete Gdanska, damit sich Kultur und Kulinarisches nicht in die Quere kommen.

Eine Zeitlang hat Golebiewski sogar eine Zeitung herausgebracht, den Danziger Kurier, der – genau wie die Speisekarte – in Deutsch und Polnisch verfasst gewesen ist. Apropos Speisen: Hier hat sich seit unserem letzten Besuch vor ein paar Jahren zum Glück kaum etwas verändert; es gibt weiterhin viele Gerichte – und immer noch jede Menge davon im einstelligen Eurobereich. Von unseren schlesischen Vorfahren kennen wir einige Spezialitäten der polnische Küche: Grützwurst, Rote Beete, Schmorkraut, schlesische Klöße. Diese Komponenten werden hier mit Kotelett, Roulade, Eisbein oder Gulasch geschickt verknüpft.

Wir starten mit dem Hering nach Danziger Art (6,50) bzw. der klaren Rote Beete Suppe (2,–). Weiter geht es mit Schnitzel mit Schmorkraut, Pilzen und Kartoffeln (12,–) und Zander (14,–). Der Fisch wurde in Sahnesoße überbacken und wird mit Kartoffeln und Salat gereicht. Beides lecker und mächtig!

Großer Beliebtheit erfreut sich auch der umfangreiche Sonntagsbrunch. Genau wie alle anderen Speisen und Getränke kann er bei passendem Wetter auch unter freiem Himmel auf dem schönen Marktplatz genossen werden.

Gdanska
Altmarkt 3, Oberhausen
Di–Sa 18–1, So 11
23
feiertags 13–23 h
gdanska.de

Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Oberhausen

The Ash: American Steak House auf Stahlwerksgelände

460 Quadratmeter Amerika hat auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände [mehr...]
Dortmund

Da Lisetta: Einfache und unkomplizierte italienische Küche

Die einfache und unkomplizierte italienische Küche propagiert seit Mitte [mehr...]

Achterath's: Ausgezeichnet von den Weinrittern

So sind die alten Ritterleut‘ heute: der „Weltverband der Weinritter“ ist [mehr...]
Wetter

Bootshaus in Wetter: Balkan, statt Thai

Das Bootshaus am Obergraben in Wetter hat neue Pächter. Die exotische [mehr...]
Dortmund

Bierstadt Dortmund: Zwei neue Sorten entwickelt

Dortmund ist immer noch Bierstadt: Zwei neue Biersorten haben sich [mehr...]
Cafés | Imbiss | Essen

Pottsalat im Kabü: Wenn zwei Start-Ups sich zusammentun

Der Salat bekommt endlich ein Zuhause. Das Essener Start-up Pottsalat ist [mehr...]
Essen

Pino-Thek: Lokal am Klemensborn geschlossen

Üble Überraschung in Essen-Werden. Die kultige Pino-Thek von Giuseppe [mehr...]
Oberhausen

Schöner Strand: CentrO.Beach ist zurück

Schnell mal an den Strand? Den kriegt man da, wo man alles kriegt. Der [mehr...]
Witten

Schloss Steinhausen: Nur noch für Feiern geöffnet

Eine verständliche Entscheidung, doch für viele Fans der Naturschönheit des [mehr...]
Essen

#Spiesser: Neues Lokal in Rüttenscheid

Spießig sein ist schon länger nicht mehr so uncool wie es mal war. Da passt [mehr...]
Essen

Premium-Fastfood: Ruhrfeuer auf Wochenmarkt in Rüttenscheid

Feuriges Marktgeschehen in Essen: Die Schaschlikbrüder Timo Winter und [mehr...]
Dortmund

All' Arco: Das Aus nach einem Jahr

Leider nur etwas mehr als ein Jahr existierte das italienische Restaurant [mehr...]
Imbiss | Dortmund

Zu Gast bei Olafs: Gehobene Imbissspezialitäten am U

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Dortmund

Coa: Neueröffnung in Dortund

Coa ist eine schnell wachsende Restaurant-Kette. Nach einigem hin-und-her [mehr...]
Essen

Große Ehre: Guilde Internationale Des Fromagers nimmt Essener auf

Käse ist nicht gleich Käse. Joachim Buers, der seit 1968 auf dem [mehr...]