Pommes-Traum: Frittenwerk

Oh, wie schön ist Kanada! | Foto: Frittenwerk

Nichts gegen Pommes mit Ketchup oder Mayo, aber besonders originell ist das nicht. In Kanada isst man frittierte Kartoffelstäbchen mit Bratensauce und Käsewürfeln, was deutlich besser schmeckt, als es aussieht. Das Ganze nennt sich Poutine und ist die Hausspezialität im Frittenwerk.

Seitdem vor drei Jahren das erste Frittenwerk in Bilk eröffnete, ist es auf Expansionskurs. Filialen gibt es in Köln, Aachen, Frankfurt und Essen sowie seit kurzem einen zweiten Standort in der Landeshauptstadt. Damit kehrt das Düsseldorfer Unternehmen zu seinen Wurzeln zurück und trägt einer wachsenden Fangemeinde Rechnung, die nach Poutine verlangt, was frei übersetzt so viel bedeutet wie „Sauerei“. Poutine ist ein deftiges Fastfood mit Suchtfaktor und DAS Nationalgericht Kanadas: XL-Pommes, im Erfinderland gerne doppelt frittiert, getränkt mit Bratensauce und angereichert mit Käsewürfeln (im Original Cheddar, der beim Draufbeißen quietschen muss). Definitiv keine Diätkost, dafür ein ideales Katerfrühstück. Und auch als nahrhafte Stärkung in der Shoppingpause wärmstens zu empfehlen. Die Qualität einer Poutine hängt wesentlich von den Fritten ab, und in der „Pommesmanufaktur“ sind sie perfekt: dicke, goldgelbe Fritten aus frischen Kartoffeln, außen kross, innen weich und saftig. Neben dem Klassiker finden sich fantasievolle Toppings. Etwa „Montreal Style“ (Champignonrahm, Mozzarella), „Chili Cheese“ (Chili con Carne, Jalapeños), „BBQ Pulled Pork“ oder das asiatisch angehauchte „Pulled Honey Chicken“. Lady’s best choice sind die „Tijuana Street Fries“: Knoblauchfritten plus Guacamole, Sour Cream und frischen Tomaten. Sämtliche Saucen, Dips und Salate sind übrigens hausgemacht. 4,90 bis 6,90 Euro kostet der kulinarische Trip nach Kanada – ein ebenso preiswertes wie sättigendes Vergnügen.  Frittenwerk, Schadowstr. 86–88 (Ecke Jacobistr.), Düsseldorf, 0211-97174369; Mo–Do 11.30–22, Fr & Sa 11.30–23, So 12–21 Uhr

Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Konsum | Dortmund

Cheat Smart: Gesunder Imbiss für Arbeitshungrige

Die Studenten Caesar van Heyningen und Lucas Buchmüller sagen Currywurst [mehr...]
Cafés | Duisburg

Ausgekrümelt? Krümelküche steht zum Verkauf

Krümelküche goes ebay. Die Betreiber des veganen Cafés in Duisburg suchen [mehr...]
Bochum

Orlando im Bochumer Ehrenfeld schließt nach 20 Jahren

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern des Bochumer Stadtteils [mehr...]
Essen

Paul’s beerbt Gallo

An der bekannten Gastro-Adresse Huyssenallee 7 gibt es jetzt französische [mehr...]
Gelsenkirchen

Genusswerkstatt: Feinstes bei Francesco Risoli

Francesco Risoli kennt in Gelsenkirchen jeder, der italienische Küche mag. [mehr...]
Bochum

Hopfengarten: Fiege sucht weiter Pächter

In der Traditionsgaststätte Hopfengarten hat die Brauerei Fiege massiv in [mehr...]
Gelsenkirchen

Fish House: Neues Fischrestaurant in Gelsenkirchen

Ein neues kleines Fischrestaurant gibt es seit kurzem in der [mehr...]
Essen

Haus am See: Neunköpfiges Betreiberkollektiv

Experiment am See: Das Ausflugslokal Haus am See wird künftig von einem [mehr...]
Gelsenkirchen

Bang Bang Burgers & Beer: Umzug ins Sparkassenhaus

Das kultige Bang Bang Burgers & Beer zieht um. [mehr...]
Essen

Oase Due im VARTA-Führer

Schlägt man den renommierten VARTA-Führer 2018 auf der Seite der wenigen [mehr...]
Hattingen

Habbel: Neustart mit Janka Thiemann gescheitert

Der Neustart mit der bekannten Dortmunder Köchin Janka Thiemann hat nicht [mehr...]
Musical & Show

Roncalli Dinner-Show: Hohes Niveau auf Tellern und Bühne

Wir haben die Dinner-Show des Circus Roncalli gestestet, die noch bis zum [mehr...]
Velbert

Sascha Stember kreiert Gin: 1864

Velberter Sterne-Koch brennt. Nicht so, wie es sich anhört, nein, Sascha [mehr...]
Essen

Baba Green: "Finest Kebab" in Essen

Auf der Rü hat es das Baba Green endgültig geschafft und nach einigem hin [mehr...]
Haltern

Ratsstuben: Stern für Haltern

Vom weiterhin 2-Sterne-Haus Rosin in sind es nur 13 Kilometer bis zur [mehr...]