Wähle deine Rubrik >>

Topthemen

Restaurants

Burgerado: El Dorado für Burger

2013 hat im Gerberviertel (im früheren Café Spitz) „Bochums erste [mehr...]
Burgerado, Große Beckstraße 13, Bochum
Restaurants

Butch Becker: Burger mit Niveau

Noch ein Burger-Restaurant? Ja, und was für eins. Groß und luftig, [mehr...]
Klosterstr. 24, Düsseldorf
Restaurants

Bang Bang Burgers and Beer: Gelsens...

Bang Bang Gelsen spendiert jetzt auch Burger. Und zwar aus lokalen [mehr...]
Weberstraße 72, Gelsenkirchen

Mehr Themen

Hohensyburgstrasse 200, Dortmund

Neu: SYGHT am Spielcasino

Es wurde viel Geld in die Hand genommen auf der Hohensyburg: Die gastronomischen Ergänzungen zum Erlebnisort Spielbank wurden komplett neu gestaltet und aufgestellt. Damit bekommt Dortmunds Kulinarik eine neue beachtliche Doppelspitze. Denn zum Michelin-besternten Restaurant Palmgarden von Jung-Star Michael Dyllong gesellt sich das zunächst einmal seltsam benamte SYGHT. Es ersetzt die nicht sehr [mehr...]


Ebertstraße 28, Gelsenkirchen

Feine Fusion: Pulpo en Tigges

Gelsenkirchen galt und gilt noch als Zentrum spanischer Küche im Ruhrgebiet. Das Lokal Tigges galt einstmals als zentraler Ort einer westfälisch-bodenständigen bierbasierten Gastlichkeit. Beide Traditionen kommen nun zusammen, Pulpo en Tigges heißt die feine Fusion. [mehr...]


Rüttenscheider Straße 214, Essen

Konzeptionelle Ideenkraft: #SPIESSER in Rüttenscheid

Ein modernes Weinbistro, so jedenfalls die Selbstbeschreibung – und ein sehr seltsamer Name. Doch in Rüttenscheid gibt es gastronomisch nichts, was es nicht gibt und so dürfen sich jetzt alle wundern und trotzdem sofort mal hingehen. [mehr...]


Konrad-Adenauer-Platz 3, Bochum

Neueröffnung: Europäische Crossover-Küche im Restaurant Rotunde

Die Rotunde steuert seit Mitte Juli als Off-Location wieder ihren Teil zur Bochumer Kultur-Szene bei – aber etwas fehlte. Bestandteil des neuen Konzeptes ist nämlich eine Gastronomie. Die eröffnet am Wochenende. [mehr...]


Inselstraße 2, Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden Frühstücks-Liebhabers höher schlagen: Einmal im Monat, an jedem ersten Sonntag, lädt die Hotelkette zum Brunch.  [mehr...]


Hammerstr. 38, Düsseldorf

Hans im Glück: Mein Freund, der Baum-Burger

Zwischen deckenhohen Birkenstämmen flitzen wieselflinke Service-Kräfte durchs Grün. Im Eingangsbereich spähen Mittagspausen-Jäger durchs Baumgewirr nach einer Lichtung der bis zum letzten Platz belegten Futterstellen. Ja, wir sind im Wald hier. Denn die aus München stammende Burger-Kette Hans im Glück transportiert auch über die holzlastige und in frischen Farben gehaltene Innenraumgestaltung ihre [mehr...]


 
Witteringstr. 99, Essen

Tofino: #Burgerbude #Kaffeeladen

Das Essener Lokal Tofino bringt euch ausgefallene Burgerkreationen und Süßes für die Kaffeezeit im rustikal hippen Ambiente. [mehr...]


Lorettostr. 23, Düsseldorf

Rob's Kitchen: Nächster Halt Lorettostraße

Der Übergang war nahezu fließend – nachdem das D’Vine Ende April seine Pforten schloss, übernahm Rob Op den Kamp das Lokal und eröffnete nach kurzer Renovierungsphase Mitte Mai Rob’s Kitchen. Sein Credo: eine pure, ehrliche Küche ohne Schnickschnack. Rob Op den Kamp hat in den besten Häusern gearbeitet: Seine Laufbahn begann er in Roger Souvereyns Restaurant Scholteshof in Belgien, es folgten die [mehr...]


Schönebeckerstr. 30, Essen

Nachfolger des Nachfolgers: Schönebecker Schweiz

Sandro Somigli ist der Nachfolger seiner Nachfolger. Bis 2007 hatte er hier in Schönebeck in der Schönebecker Schweiz schon aufgekocht, dann übernahmen Roswitha und Karl Schirmacher. Das Gastronomenpaar hatte mit dem Stop Club vis-a-vis im Westend Essener Gasto-Historie geschrieben und sollte hier in der Schönebecker Schweiz an diese Erfolge anknüpfen. [mehr...]


Mammalena, Birkenstraße 72, Düsseldorf

Don't call it Pizza: Mammalena in Düsseldorf

Ein italienisches Franchise-Konzept schickt sich an, die BRD zu erobern: In Düsseldorf eröffnete die erste Filiale von Mammalena. Das Unternehmen aus der Emilia-Romagna setzt auf frische Pasta und Artverwandte der Pizza. Diesen Unterschied hat noch nicht jeder Gast verinnerlicht. „War super, die Pizza!“, sagt der Mann, der gerade einen dünnen Teigfladen mit diversen Belägen verspeist hat. Inhaber [mehr...]


Karma, Ernst-Poensgen Allee 60, Düsseldorf

Gesellig: Karma in Düsseldorf

Am Rande des Grafenberger Walds liegt das Clubhaus des Polizei-Sport-Vereins. Geselliger Treffpunkt nicht nur für Vereinsmitglieder ist die Gastronomie im ersten Stock, die seit Mitte März eine neue Pächterin hat. Man speist auf einer der schönsten Terrassen weit und breit. Der Blick geht ins Grüne, auf Bäume und den Fußballplatz, wo gerade die Bambini kicken. Oben auf der großen Veranda sitzen [mehr...]


Marcel's, Rathausufer, Düsseldorf

Back for Good: Marcel's in Düsseldorf

Eine der schönsten Adressen an der Rheinuferpromenade hat wieder geöffnet – unter neuer Leitung und mit einem jungen Serviceteam meldet sich das Marcel’s zurück. Natürlich hat man den prächtigen Belle-Époque-Stil beibehalten, den Räumlichkeiten jedoch einen frischen Anstrich gegönnt. Die Küche orientiert sich am Mittelmeerraum und setzt auf tagesfrische Zutaten, aromatische Kräuter sowie [mehr...]


Ramen Soul, Franklinstr. 24, Düsseldorf, 0211-97173617

Verleiht Flügel: Ramen Soul in Düsseldorf

Die Netzgemeinde ist voll des Lobes für das Ramen Soul, das sich der traditionellen Küche Nordwestchinas verschrieben hat. Spezialität des Hauses sind die handgemachten Nudeln, deren Herstellung man bei der „Ramen-Show“ live verfolgen kann. Ein faszinierendes Schauspiel. [mehr...]


9.-13.8., Boulevard, Bochum

Bochum kulinarisch 2017: Werkschau für Genießer

Das Genussspektakel in der Bochumer City rückt näher. Vom 9. (Mittwoch) bis zum 13. August ist der Bongard-Boulevard wieder Heimat von „Bochum kulinarisch“.  [mehr...]


Proto im Schiffwinkel: Neue griechische Küche

Der Gast blickt weit über das Wasser, ganz hinten ist droben auf einem grünen Hügel die Hohensyburg zu erkennen. Doch das bekannte Ausflugslokal liegt direkt am Wehr des Hengsteysees in Herdecke und ist nun unter neuer Führung. Proto, bedeutet Erstes, und Andreas Desiris gibt sein Debüt als Restaurantchef. [mehr...]


2.-6.8., Messeparkplatz 2, Essen-Rüttenscheid

Rü... Genuss pur: Schlemmen am grünen Teppich

Der Messeparkplatz 2 in Rüttenscheid verwandelt sich wieder in einen Treffpunkt für Gourmets, auf dem 23 Restaurants aus der Region leckere Highlights zaubern. [mehr...]


7.-11.8. auf Kabel eins

Mein Lokal, Dein Lokal: Dreh in Dortmund und Witten

Die Kritiker der Elche sind selber welche. So ähnlich hat es mal ein deutscher Dichter gedichtet. Bei Kabel1 sind es Gastronomen. Die nächste Staffel von „Mein Lokal Dein Lokal“ spielt in Dortmund und Witten. Wir waren bei den Dreharbeiten eines TV-Dauerbrenners vor Ort. [mehr...]


Königsallee 56 (im Sevens), Düsseldorf

Die Kartoffel ist der Star: Baketato in Düsseldorf

Solanum tuberosum, die Kartoffel, ist die Hauptdarstellerin im Schnellrestaurant Baketato. Im Ofen gebacken, bildet sie die Grundlage einer jeden Mahlzeit; dem Gast obliegt die Wahl der Füllungen, Dips und Toppings. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich. [mehr...]


Carlsplatz 1, Düsseldorf

Nudeliger Stimmungsaufheller: Pastalicious in Düsseldorf

Nudeln machen glücklich, das weiß jedes Kind, und frisch gemachte Nudeln schmecken besser als getrocknete Industrieware. Im neuen Pastalicious am Carlplatz kann man in sehr kurzer Zeit ein sehr zufriedener Mensch werden. [mehr...]


Wittener Str. 142, Bochum

Gurme: Türkisch für Feinschmecker

Vielleicht ist der Name des kürzlich eröffneten Restaurants unglücklich gewählt, sieht das Wort „Gurme“ doch wie eine Verballhornung des Wortes „Gourmet“ aus. Doch das ist es ganz und gar nicht, schlichtweg türkisch für den Feinschmecker. [mehr...]


Frisch erschienen: Duisburg geht aus!

Sommerzeit ist Ausflugszeit. Aber wohin, wenn nach Theater- oder Konzertbesuch der Magen knurrt? Der Gastronomieführer „DUISBURG GEHT AUS!“ gibt antworten, listet über 180 Restaurants, Cafés und Kneipen in und um Duisburg auf und kümmert sich auch um die Lokale, die es nicht in die elitären Gastro-Guides schaffen. [mehr...]


Augustastr. 30, Düsseldorf

Pepella: georgischer Kulinarik-Trip

Es herrscht wahrlich kein Mangel an internationalen Lokalen in Düsseldorf, aber das gab es bislang noch nicht: ein georgisches Restaurant. Im Pepella kann man für kleines Geld einen großartigen kulinarischen Trip erleben und neue Drinks entdecken – Estragonlimonade, zum Beispiel. [mehr...]


Friedenstr. 2a, Düsseldorf

Barril Fado & Tango: portugiesische und argentinische Kulinarik

Antonio Lopes ist der „Fischmann aus Lissabon“, Manuel Miranda der „Fleischmann aus Córdoba“. Gemeinsam betreiben sie das Barril Fado & Tango, wo sich portugiesische und argentinische Kulinarik verbrüdern: „El restaurante simpático y especial.“ Das trifft es ziemlich gut. [mehr...]


 Emil-Moog-Platz, Dortmund

Beef im Keller: Das Emil im Dortmunder U

Chefkoch Sebastian Felsing und sein Küchenteam haben die gastronomische Szene in Dortmund mit ihrem Emil im Gewölbekeller des U-Turms um ein besonderes Restaurant bereichert. Ein Gesamtpaket aus exzellenter Küche mit 800-Grad-Grill, vorbildlichem Service und dem einmaligen Ambiente mit herausragender Lichtpolitik, die von Kerzen und Kronleuchtern dominiert wird. [mehr...]


 Rüttenscheider 199, Essen

Rü-Brasserie: Das Schön im ehemaligen Eigelstein

365 Tage im Jahr soll es schön sein in Essen-Rüttenscheid. Dafür steht ab sofort Das Schön im ehemaligen Eigelstein im Gebäude Rü 199. Das Konzept zeigt Herzblut und individuelle Handschrift und eine Idee von Gastlichkeit, die vielleicht ja noch fehlt auf der gastronomisch so breit aufgestellten Flaniermeile in Rüttenscheid. [mehr...]


Königsstraße 24, Duisburg

Kleinod am Rhein: Das Cocon in Duisburg

Vom Eingang her, von der Straße aus, da sieht das Haus nach nichts aus. Doch tritt der Gast ein, so entdeckt ein Kleinod: das neue Restaurant Cocon am Rhein. [mehr...]


Münsterstr. 115, Düsseldorf

La Manufacture: Das wohl schönste Bistrot Düsseldorfs

Bitte, treten Sie näher! In den denkmalgeschützten Räumen einer ehemaligen Schlachterei hat das wohl schönste Bistrot der Stadt eröffnet. Die Küche ist französisch inspiriert, die Atmosphäre wunderbar zwanglos. Ihre herzlichen Gastgeber: Tinka Kalytta und Ralf Weißbrodt. [mehr...]


Birkenstr. 69, Düsseldorf

Super Vogel: Peking Ente und mehr im Cooking Dad

Wegen ihrer aufwendigen Zubereitung gilt die Peking-Ente als Königsdisziplin der chinesischen Küche. Im Cooking Dad ist sie die Spezialität des Hauses. Das hat aber noch weitere interessante Gourmandisen auf Lager. [mehr...]


Janka Thiemann: Sie kocht bald in Sprockhövel

Jetzt steht fest, wohin der Weg der langjährigen kulinarische Nordstadt-Muse Janka Thiemann führt. Ab 1. Juni übernimmt Janka die kulinarische Regie im Restaurant Habbel’s in Sprockhövel. [mehr...]


Rüttenscheider Straße 199, Essen

Brasserie statt Eigelstein: Das Schön eröffnet in Rüttenscheid

365 Tage im Jahr soll es schön sein in Rüttenscheid. Dafür steht ab sofort Das Schön im ehemaligen Eigelstein im Gebäude Rü 199. Das Konzept zeigt Herzblut und individuelle Handschrift und eine Idee von Gastlichkeit, die vielleicht ja noch fehlt auf der gastronomisch so breit aufgestellten Flaniermeile in Rüttenscheid.  [mehr...]


Hellweg 21, Bochum

Kimbap Spot: Koreanische Küche im Café Kalinka

Das Café Kalinka hat bei seinen Stammgästen in kurzer Zeit Kultstatus erreicht. Mit viel Leidenschaft haben Sophie Götz und Sergey Pograshevsky ihre Gäste bewirtet. Doch nun brechen sie zu neuen Ufern auf und im Kalinka bekommt der Kimbap Spot ein Zuhause. [mehr...]


Mutter-Ey-Str. 5, Düsseldorf

Bistro Erminig: Bretonisches Kleinod in Düsseldorf

Etwas versteckt liegt in der Düsseldorfer Altstadt ein kleines Stück Frankreich. Im Bistro Erminig serviert ein junger Bretone die kulinarischen Grundpfeiler seiner Heimat: süße Crêpes und herzhafte Galettes, deren traditioneller Begleiter eine Tasse Cidre ist. [mehr...]


Bismarckstr. 83, Düsseldorf

Nur die Ruhe: Gastfreundschaft im Zoe Zayan

Gastfreundschaft und Hektik gehen selten Hand in Hand. Man sollte es daher nicht allzu eilig haben bei der Einkehr im neuen marokkanischen Restaurant Zoe Zayan. Es gibt viel zu gucken und zahlreiche wohlschmeckende Speisen zu entdecken. [mehr...]


Ackerstr. 106, Düsseldorf

Frischer Wind: Beethoven in neuen Händen

gal ob zum Frühstück oder auf ein Terrassengetränk in der Abendsonne: Das Beethoven ist seit 19 Jahren Anlaufstelle für Freunde des gemütlichen Beisammensitzens. Kaum verwunderlich, dass die Betreiberinnen sich lange Zeit nicht von ihrem Schätzchen trennen konnten. Jetzt ist es aber geschehen. [mehr...]


Erich-Mendel-Platz 1, Bochum

Statt Burger: Matzen macht Pastrami

Es ist der Klassiker der New Yorker Küche. Längst hat das Pastrami-Sandwich aus den Delis der amerikanischen Metropole die Straßen der Welt erreicht. Auch im Ruhrgebiet fasst die gepökelte und geräucherte Fleisch-Spezialität Fuß, etwa im Bochumer Matzen. [mehr...]


An der A40: Tobys smokert rund um die Uhr

Bochums bunte Burger-Landschaft ist um eine interessante Adresse reicher. In der inzwischen kernsanierten ehemaligen A40-Raststätte am Bochumer Westkreuz (Darpestraße 41) bringt „Toby’s BBQ“ fast alles auf den Teller, was der Smoker-Fan begehren könnte.  [mehr...]


Trienendorfer Str. 8, Wetter

Schwedisch! Das Kerstins bietet authentische Kost

Schwedische Küche ist mehr als Hackbällchen bei Ikea oder die verschüttete Blutsuppe des Michel aus Lönneberga. Das beweist seit kurzem „Kerstins svensk restaurang im Hotel Henriette Davidis“ im beschaulichen Wetter. Hier speist der Gast authentisch, gesund und schmackhaft. Nordische Küche mit viel Atmosphäre. [mehr...]


Schloßstraße 15, Herten

Historischer Genuss: Gasthof Altes Dorf

Der Gasthof Altes Dorf in Westerholt verwöhnt mit rustikalem Charme und einer Küche, die sich vor neuen Ideen nicht versteckt. [mehr...]


"ProWein goes City" in Düsseldorf

Im Rahmen der ProWein können sich Weinliebhaber, Gourmets, Kino- und Musikfreunde auf ein vielfältiges Abendprogramm freuen.  [mehr...]


Friedrich-Engels-Allee 185, Wuppertal

Auer Schule: Hausaufgaben gründlich gemacht

Im Dezember 2015 sah es kurzzeitig so aus, als sei das Ende der Auer Schule eingeläutet worden. Ein LKW war von der Wuppertaler Friedrich-Engels-Allee ab- und erst im - zum Glück unbesetzten - Restaurant zum Stehen gekommen. [mehr...]


Nordstr. 87, Düsseldorf

Betty & Samy: Freiheit für die Gäste

Diverse Gastronomen haben in der Vergangenheit das Ladenlokal auf der Nordstraße bespielt, die meisten machten schnell wieder dicht. Nihal Baltaci gewann schon ab Tag eins etliche Stammkunden – mit einem Konzept, das den Gästen alle Freiheiten lässt. [mehr...]


Münsterstraße 1A, Lünen

Baseburger: Jetzt auch in Lünen

Ein wenig ist es ein Comeback, auch wenn es nicht so aussieht. Baseburger ist die die erste Burgerbraterei, die sich am Gastronomiestandort im Lippezentrum in Lünen versucht, doch die Betreiber kennen den Ort ganz gut. Der Start gelang prächtig. [mehr...]


Bogenstraße 8, Mülheim

Mausefalle in Mülheim: Ausgezeichnetes Slow-Food

In Mülheim tischt Hendrik Peek bodenständige Gerichte mit besonderer Geschmacksnote auf. Manche Zutaten für seine kulinarischen Kreationen baut der Chefkoch auf seinem Gemüseacker sogar selbst an. [mehr...]


Kleine Hammerstraße 53, Essen

Wie bei Mutti: Babuschkas Kitchen

In Babuschkas Kitchen wird ein spektakuläres Best-of der osteuropäischen Küche zelebriert. Kwas und Blini, Borschtsch und Soljanka und das Kiever Schnitzel: liebenswerte Üppigkeit, zeitgemäß dargeboten und nicht zuletzt durch einige schöne Wässerchen (also Wodka) in seiner Schwere stets reduziert. [mehr...]


Hellweg 21, Bochum

Neueröffnung: Kimbap Spot im Café Kalinka

Das Café Kalinka ist bald nur noch Geschichte. Allerdings haben die Inhaber Sophie und Sergey für kulinarischen Nachschub gesorgt. In dem Ladenlokal am Hellweg in Bochum eröffnet bald der Kimbap Spot mit einem ganz neuen Konzept. [mehr...]


Gastro-Wechsel in Witten: Aus dem Saalbau in den Ratskeller

Der Wittener Ratskeller erwacht im Frühjahr aus seinem Dornröschenschlaf. Nachdem die Traditionsgastronomie zuletzt leer stand, geht es jetzt weiter – mit einem Traditionsgastronomen. [mehr...]


Hoffeldstr. 37, Düsseldorf

Neue Brasserie: Frânz eröffnet in Düsseldorf-Flingern

Einen besseren Küchenchef hätten sich Kent Steinbach und Dennis Lieske für ihre neue Brasserie kaum holen können. Am 1. Februar eröffnete das Frânz an der Hoffeldstraße in Flingern. Ein Düsseldorfer Starkoch sorgt dafür, dass alles schmeckt. [mehr...]


Bankstr. 4, Wuppertal

Ungewohnt authentisch: Wu Ji bietet chinesische Küche

Ein paar gekochte Erdnüsse vorab? Oder ein Häppchen geschmorte Schweinebauchscheiben? Man sollte sich gedanklich von hierzulande bekannten chinesischen Gerichten verabschieden, wenn man das Wu Ji besucht. Das China-Restaurant hat überwiegend traditionelle Speisen auf der Karte, die sicherlich teils gewöhnungsbedürftig sind.  [mehr...]


Konrad-Adenauer-Str. 72-74, Solingen

Zu Gast im Gewölbekeller: DesTill’e in Solingen

Von einem Namensspiel ins nächste ging es kürzlich für den Solinger Gastronom Till Droß. Er betrieb als Mitpächter das Al B’Andy in Solingen-Wald; Anfang Januar hat er nun seine eigene Gastronomie DesTill’e eröffnet. „In einem anderen Stadtteil, in einem neuen Lokal, aber mit einem ungeheuren Potenzial“, wie er sagt. [mehr...]


Wattenscheider Hellweg 76, Bochum

Kolpinghaus Höntrop wieder geöffnet: Tradition im frischen Gewand

Die Tradition hat ein neues Gesicht. Nachdem in Bochum das Kolpinghaus Höntrop neun Monate lang geschlossen hatte, war Mitte Januar Wiedererföffnung. Sascha Vincon hat die Traditions-Gastronomie gemeinsam mit seiner Frau gepachtet. Das Paar bewahrt die Tradition, setzt aber auch eigene Akzente. [mehr...]


Neues Vapiano an der Kö

Fast ein halbes Jahr lang wurde umgebaut in der Kö-Galerie, jetzt hat die jüngste und größte Vapiano-Filliale in Düsseldorf eröffnet. [mehr...]


Am Ende blieb der Ausverkauf: Resterampe Résidence

Über zwanzig Jahre lang war die Résidence in Kettwig mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Ende 2016 war Schluss. Es folgte der Ausverkauf. [mehr...]


Hafenbar in Mülheim: Qualität und Do-it-Yourself

Menschen sitzen gerne am Wasser. Da ist die Luft gut und die Gedanken können auf Reisen gehen. Mülheim-City liegt jetzt endlich wieder an der Ruhr und die Promenade schickt sich an, einer der neuen Hot Spots im Ruhrgebiet zu werden. Mittendrin ist seit letztem Jahr die Hafenbar. Die Ganztagesgastronomie – vom Frühstück bis zum Cocktail – von Inhaber Uwe Elstermeier spielt sehr locker mit der [mehr...]


Er schneidert Fleisch: Koch Philip Schneider greift nach dem Stern

Sein Nachname passt zu seinem Ruf, ein absoluter Filigran-Handwerker zu sein. Der Dortmunder Phillip Schneider schneidert aber nicht, sondern kocht. Seinen Küchenstil nennt er deshalb „tailored food“ – maßgeschneidert. [mehr...]


Janka’s Lokal: Dortmunder Feinschmecker-Bistro schließt Ende März

Eine kulinarische Ära neigt sich in Dortmund dem Ende zu. Vor acht Jahren hat Janka’s Lokal begonnen, die Gastro-Landschaft in der Nordstadt aufzumischen. Jetzt schließt das französische Feinschmecker-Bistro Ende März. Inhaberin Janka Thiemann ist der Schritt nicht leichtgefallen. Aber er war nötig. [mehr...]


Turmhof 8, Wuppertal

Muluru im Von der Heydt-Museum: Kunst und Kulinarik

Von der Heydt-Museumsgäste (und auch alle anderen) können aufatmen. Nach gefühlter Ewigkeit hat nun das Wuppertaler Museumscafé wieder eröffnet. Der Name Muluru leitet sich von Museum Lunchroom Elberfeld ab und hat seinen Ursprung in Zaandvort, wo 1925 ein Museum Lunch Room eröffnet wurde und man so bei Kaffee und Kuchen auf die ausgestellte Sammlung Eduard von der Heydts schauen konnte. Mitten in [mehr...]


Friedrichstr. 39, Wuppertal

Komödie: Bühnenreife Speisen

Hier wird nicht nur auf Schenkel geklopft, sondern auch auf Fleisch, das in der Pfanne landet. Die im Oktober eröffnete Komödie hat einen Gastrobetrieb gleich mit im Haus – die Speisekarte beinhaltet einen sehr verlockenden Rundumschlag der bodenständigen Küche. Sei es die Ofenkartoffel für den kleinen Hunger, der saftige Burger mit Fleisch oder als Veggie, Pasta, Salate oder Specials aus der [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 108, Wuppertal

Bella Italia: Bistrorante-Cafè-Bar

Vor dem Eingang wird sich mit viel Gestik unterhalten, drinnen blinken die Spielautomaten, die Gegend ist etwas verrucht. Aber wer wird denn gleich Berührungsängste haben? Nö. Pure Herzlichkeit erwartet einen bei Bella Italia am Robert-Daum-Platz in Wuppertal. Inhaber Fabio will seinen (gerade auch Stamm-)Gästen immer wieder aufs Neue Gutes tun und überrascht mit Eigenkreationen jenseits der [mehr...]


The Taste: Gewinner Marco Zingone leitet Restaurant in Essen

Wenn Marco Zingone kocht, dann kocht die Leidenschaft mit. Jetzt hat der 47-Jährige „The Taste“ gewonnen. Der Grundstein für seinen Erfolg wurde bereits früh gelegt. [mehr...]


Alt Niederkassel 49, Düsseldorf

Dorfschänke: Zum Glück wieder da

Großes Aufatmen in Niederkassel und Umgebung: Die Dorfschänke ist wieder da. Die neuen Betreiber haben ein Konzept entwickelt, das Traditionen respektiert und zugleich einer zeitgemäßen Gastronomie den Weg ebnet. Dieser Spagat ist ihnen vorbildlich gelungen. [mehr...]


Grafenberger Allee 51–55, Düsseldorf

Kamikaze Sushi: Underwater Love

Khanh Nguyens neues Restaurant ist nicht nur detailverliebt eingerichtet, sondern bietet auch Sushi in allen Spielarten, top-frisch und bildschön angerichtet. Bei einigen Speisen haben die Gäste individuellen Gestaltungsspielraum. [mehr...]


Neue Nordstr. 19, Wuppertal

Heimat: Wohlfühlcafé im Mirker Quartier

Der Name war lange schon überstrapaziert. Ab den 90ern DIE Anlaufstelle für Cocktailtrinker und andere Nachtschwärmer, folgten nach einigen Betreiberwechseln eher klägliche Versuche, die „Arche Noah“ auf Kurs zu halten. Zuletzt fuhr sie dann unter dem Namen „Hupe“ vor die Wand; auf Hupen folgte Stille. [mehr...]


Weseler Str. 60, Düsseldorf

By Nikos: Hellas in Höchstform

Über Jahrzehnte existierte das Schlüssel am Zoo als gutbürgerliche Gaststätte, deren größte Attraktion die beiden Kegelbahnen waren. Im Sommer übernahm Familie Stratis das Lokal und taufte es By Nikos. Seitdem ist die Küche das Zugpferd: „Greek Kitchen meets German Beer.“ Zwei Monate haben die neuen Betreiber umgebaut und einen Ort geschaffen, der ein breites Publikum anspricht: Jung und Alt, [mehr...]


Grafenberger Allee 360, Düsseldorf

Le Créol: Karibische Kulinarik

Das karibische Le Créol ist kein klassisches Restaurant, sondern ein Lokal im Sinne eines Treffpunkts für Genießer. Abends wird auf Ansage gekocht, was eine Reservierung unabdingbar macht. [mehr...]


Rellinghauser Str. 117, Essen

Arabesque: 15 Jahre arabischer Genuss

Ein kleines Jubiläum im Südviertel. Seit 15 Jahren nun schon gibt es dieses sehr liebevoll eingerichtete und geführte Restaurant. Früher Kahramane, heute Arabesque. Früher gut, heute gut. Die Stammgäste danken es dem Haus durch regen Zulauf. [mehr...]


Esfera im Cielo: Zugängliche Gourmet-Küche

Esfera heißt das neue Restaurant im Restaurant im Cielo in Hombruch. Küchenchef Pascal Sürig konkretisiert seine „Open World Kitchen“. Das neue Konzept macht die Gourmet-Küche des Hauses wesentlich zugänglicher. [mehr...]


Querenburger Höhe 137, Bochum

be.Well bringt vegane Küche zurück ins Uni-Center Bochum

Studis, Veganer und Freunde frischen Essens dürfen sich seit Juli an einem neuen Restaurant im Uni-Center der RUB freuen. Inhaber Michael Armbrust setzt bei seinem be.Well auf die Prädikate selbstgemacht, regional und tierproduktfrei. [mehr...]


Kalkumer Schossallee 100, Düsseldorf

Landhaus Freemann: Haus und Hof

Bunte Stühle im Vorgarten, Holztische im Innern, eine Terrasse für 400 Personen im Hinterhof des Landhauses: Ciro Colella und seine Frau Uta haben rund zwölf Monate umgebaut – das gastronomische Anwesen im neuen Glanz kann sich sehen lassen. [mehr...]


Friedrichstr. 120, Düsseldorf

ÄpelSchlaat: Ehre, wem Ehre gebührt

Lange Zeit wurde die Kartoffel unterschätzt. Anna Chyla und Carsten Reiners hingegen haben die Knolle zur Hauptdarstellerin ihres Start-ups gemacht – mit Herzblut und famosen Ergebnissen. [mehr...]


Westerwikstrasse 61,44379 Dortmund 

Nur im November: Grill Store serviert coolibri-Burger

Der Grill Store in Dortmund kredenzt coolibri zum 33. Geburtstag einen eigenen Burger. Einen Monat lang steht der fruchtige Exot nun auf der Karte. Das coolibri-Team war zum Probieren da – und war von der Gastfreundschaft der Burger-Experten geplättet. [mehr...]


Rellinghauser Str. 423, Essen

Salina: Beste Tapas im Hinterzimmer

Authentizität ist schwer auszusprechen, noch schwieriger zu erzeugen. Wie bringt man spanische Tapas auf den Tisch, ohne dafür nur ein mildes Lächeln heutzutage weit gereister Gäste zu ernten? Patrick Walkiewitz und Sylwia Borowiec, zwei Mitzwanziger, haben sich getraut und sich im Salina längst den Respekt vieler Gäste verdient. [mehr...]


Chau Resto Bar: Frischer Wind in Haan

Wäre die A 46 nicht so oft dicht, würden bergisch-rheinische Bewohner das Städtchen Haan vielleicht gar nicht kennen. Die südliche Alternativstrecke zur Autobahn offenbart einige Kleinstädte, so eben auch Haan mit seinen knapp 30 000 Einwohnern. Hier ein großes Restaurant zu eröffnen, mit großer Terrasse, exotischen Speisen und kreativen Cocktails ist da schon recht mutig. [mehr...]


Baba Green: Papa ist der Beste

Wer die orientalische Küche mag und sich sein Essen gerne nach dem Baukastenprinzip zusammenstellt, dürfte beim Baba voll auf seine Kosten kommen. „Fast Good“ nennen die Betreiber ihr systemgastronomisches Konzept, in dessen Mittelpunkt „finest Kebab & Falafel“ stehen. [mehr...]


Gill‘s: En famille

Wer lange mit Leidenschaft in der Gastronomie gearbeitet hat, will früher oder später sein eigener Herr sein. So wie Gill, der zuletzt im Flingeraner Chrystall kellnerte. Als die Betreiber der benachbarten Franse aufgaben und ihm das Ladenlokal anboten, griff er sofort zu. [mehr...]


Große Beckstr. 7, Bochum

Bochumer Innenstadt: Brauhaus Rietkötter kommt zurück

Nach dem das Brauhaus Ende 2015 geschlossen hatte, ist nun die Wiedereröffnung in Sicht. [mehr...]


Nixon: Essen ohne Handicap

Das Ruhrgebiet ist – so beweist es die Historie – in der Lage so ziemliche alles zu integrieren. Und somit ist auch der Golfsport hier heimisch geworden. Eine wunderbare Anlage gibt es in Gelsenkirchen im Haus Leythe, hier sollte man mal hin. Denn die Golfer treiben nicht nur Sport, sondern sie essen auch gut. Und dafür muss man gar nicht im Verein sein. Das Restaurant Nixon ist frei zugänglich. [mehr...]


Fernsehkoch Ruta macht Art Lounge im Pott

Der Fernsehkoch Matthias Ruta hat im neuen Museum Jerke in Recklinghausen sein eigenes Restaurant eröffnet. In der „Art Lounge“ am Kirchplatz setzt der Essener auf leicht gehobene Küche und lockere Atmosphäre. [mehr...]


Cave Tapas Düsseldorf: Pünktlich zum EM-Titel

In den ersten zwei Monaten seines Bestehens hatte das Cave Tapas schon verdammt viel zu feiern. Gerade mal eine Woche nach Eröffnung beging man Anfang Juni den portugiesischen Nationalfeiertag. Und noch mal vier Wochen später durfte der erste Fußball-Europameistertitel in der Geschichte des Landes im Süd-Westen des Kontinents bejubelt werden. Ein Auftakt nach Maß also für den jüngsten Gastro-Coup [mehr...]


Bootshaus Ehingen Duisburg: Rheinlandschaft mit Burgern

Am Rhein-Kilometer 768,5 findet sich das Bootshaus Ehingen. Das Haus in Mündelheim ist seit dem Frühjahr unter neuer Führung und präsentiert sich gastronomisch klar verbessert. Die Aussicht auf die Rheinauen war schon vorher perfekt. [mehr...]


Mit Schmackes!: Potthucke mit Kevin Großkreutz

Das erste eigene Restaurant unter der Führung von Kevin Großkreutz hat geöffnet. Understatement geht anders. Eine Kneipe, ein Restaurant, das als eine Hommage an das Ruhrgebiet gedacht ist, wie es sich viele vorstellen. Ehrlich, direkt, mit Herz für Fußball, Vergangenheit und Industriekultur. [mehr...]


Rocaille: Menage à trois

Café, Bistrot, Weinbar – je nach Tageszeit und Stimmung bietet das Rocaille für jede Lebenslage die passende Option. Französische Patisserie trifft auf marktfrische Küche und mehr als 1 000 Weinpositionen. [mehr...]


Taverne Mesdheu: Griechisches Sein

26 Jahre hat Saban Emini selbst am Herd gestanden – in der Düsseldorfer Taverne Pegasos. Nun hat sich der Albaner den Traum vom eigenen Restaurant erfüllt. Ende April eröffnete er die Taverne Mesdheu (albanisch für „Mittelmeer“). [mehr...]


Rüttenscheider Str. 181, Essen

Gin & Jagger: Crossover mit Style

Das Gin & Jagger ist eine der hippsten Gastro-Adressen auf der Rü. Unser Test vor Ort bestätigt: Wenn hier „Cafe, Bar, Brasserie“ und „internationales Crossover“ angekündigt werden, bleibt es nicht bei der Behauptung.  [mehr...]


Bessemerstr. 30, Bochum

La Mesa: Tapas in urbaner Atmosphäre

„¡a la mesa!“ bedeutet „zu Tisch!“. Seit Mitte Juni bittet das Tapas-Restaurant von Babak Jawaheri an einem nagelneuen Gastronomiestandort an der Bessemerstraße um Aufmerksamkeit. Der Freisitz ist ziemlich einzigartig in City-Nähe. [mehr...]


Knüppel aus dem Sachs

Ein Betreiber, zwei Erfolgskonzepte: Das Sachs ist seit 30 Jahren eine Institution im Bermudadreieck. Mit der Knüppelknifte haben die Macher ein weiteres cooles Ding in die dichteste Partyzone des Reviers geholt: Mit Kindheitserinnerungen am Stock wird hier Futtern zum Erlebnis.  [mehr...]


Cronenberger Str. 150, Wuppertal

Indian Palace: Kulinarisches Kleinod

Zentral ist es nicht gerade, und da man die Cronenberger Straße in der Regel eher entlangfährt anstatt -geht, ist es fast schon unscheinbar. Doch findet sich auf halber Höhe tatsächlich ein neues gastronomisches Kleinod: der Indian Palace. [mehr...]


Bilker Allee 66, Düsseldorf

BaByQ: Grill ohne Gender

Eines der Ziele des BaByQ ist es, den Begriff ‚Barbecue‘ zu „entmaskulinisieren“. Das verriet Geschäftsführer und Küchenchef Sebastian Lege bereits zur Eröffnung. Nur konsequent also, den Laden in doppelt weiblicher Besetzung zu betreten... [mehr...]


Wiesenstr. 32, Düsseldorf

Bora Bora: Chill-Out im Gewerbegebiet

Das ehemalige Suppenwerk ist jetzt ein Strandhäuschen nach ibizenkischem Vorbild. Mittags ein Bistro, abends eine Bar. Überdies kann es als originelle Eventlocation herhalten. [mehr...]


Quintooo & Co: Der Mann im Hintergrund

Khanh Nguyen betreibt zurzeit mit dem Quintooo, dem Suzie Q, dem Scaramanga's und dem Banh Boyo vier vietnamesische Restaurants in Düsseldorf und macht gefühlt jedes halbe Jahr einen neuen Laden auf. Geplant war das alles nicht, sondern eher die Verkettung glücklicher Zufälle. Wir trafen ihn zum Gespräch. [mehr...]


Chemnitzer Str. 95, Dortmund

Die Kleine Taverne: Griechenlandurlaub in Dortmund

Wer schon einmal ein Insel-Hopping auf den Kykladen gemacht hat, weiß sofort, woher die Vorbilder der Kleinen Taverne stammen. Blau-weiße Farbstimmung, schlichtes Mobiliar, gemütliche Terrasse: Könnte faktisch auch auf Paros, Naxos oder Santorin eine kleine charmante Seitenstraße schmücken. [mehr...]


Ackerstr. 181, Düsseldorf

485 Grad: Die Welt ist eine Scheibe

Die Idee stammt aus Köln und gewann 2015 den Fizzz Award für das „Trendkonzept des Jahres“. Inzwischen hat auch Düsseldorf eine 485Grad-Filiale, geführt von Christoph Suhre (ehemals D’Vine). Hier wie dort im Fokus: die echte Pizza Napoletana. [mehr...]


Worringer Str. 67, Düsseldorf

Yatana: Zunge auf Reisen

Der Begriff „jemandem einen Korb geben“ bekommt im Yatana eine völlig neue Bedeutung. Schließlich wird in dem ostafrikanischen Restaurant das Essen in riesigen bedeckelten Körben serviert. [mehr...]


Claudius-Höfe 16, Bochum

Di Vita: Leben im Viertel

Das vor drei Jahren von der Hattinger Straße in die beschaulichen Claudius-Höfe gezogene Restaurant Di Vita erfüllt, was die Stadtplaner von ihm erwartet haben. Es bringt Leben ins Quartier. [mehr...]


Dr. Wilhelm-Roelen-Str. 429, Duisburg-Walsum,

Burger Nerds: Nerd am Herd

Der Trend reißt nicht ab, die Burger marschieren. Diesmal ganz tief im Westen, dort wo man sich selbst schon fast zum Niederrhein zählt. Dort hausen die Nerds, genauer: die Burger Nerds. [mehr...]


Herzogstr. 28, Wuppertal

Cowboys Burger Saloon: Wilde Meister

Bonn, Koblenz, Dortmund – und jetzt auch Wuppertal. Die „Cowboys Burger Saloon“-Kette hat Mitte März auf der Gastromeile Herzogstraße in Elberfeld eröffnet. [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 3, Düsseldorf

Bibimcup: Mischung machen

„Neueröffnung“ prangt in großen Lettern auf der Fensterfront des Bibimcup. Tatsächlich hat das koreanische Restaurant im Düsseldorfer Bahnhofsviertel zum Zeitpunkt unseres Besuchs erst wenige Wochen geöffnet. [mehr...]


Kruppstr. 98, Düsseldorf

SuppeR: Suppe ist Liebe

Tom Waschat kocht für Promis und Monarchen, gibt Kochkurse, unterhält einen YouTube-Kanal und engagiert sich stark für soziale Projekte. In Düsseldorf hat er jetzt das SuppeR eröffnet – eine angenehm unszenige Suppenküche mit Hotdog-Station. [mehr...]


Salvatorweg 16, Duisburg

Lemon Tree: Vietnamesische Frische

Nein, das „Lemon Tree“ ist nicht das Restaurant zum Welthit von 1995. Aber vermutlich bekommt jeder zwischen 25 und 50, der den Pop-Gassenhauer kennt, beim Anblick des Ladens von Van Quan Do am Salvatorweg in der Duisburger City, unverzüglich diesen fiesen Ohrwurm. Dessen Autor kürzlich sagte, er hoffe, dass niemals Schulkinder die Textzeilen interpretieren müssten. [mehr...]


Burgstr. 2, Hattingen-Blankenstein

Comedor: Blankensteins Esszimmer

Das beschauliche Blankenstein ist mit Fachwerkhäuschen und beeindruckender Burg bei schönem Wetter ein beliebtes Ausflugsziel. Doch auch bei Nieselregen kann man hier eine gute Portion Wärme und spanisches Lebensgefühl mitnehmen: im Comedor. [mehr...]


Neu eröffnet: Das "485Grad" in Flingern

Dass ein Restaurant schon lange vor seiner Eröffnung haufenweise Facebook-Likes vorweisen kann, daran hat man sich ja mittlerweile schon gewöhnt. Dass hingegen Sterne vergeben werden, noch bevor irgendetwas probiert werden kann, ist dann doch eher, nun, ungewöhnlich. Passiert ist es dennoch, im Fall des „485Grad“ (und, das der Vollständigkeit halber, natürlich wurde die Höchstnote vergeben). Das [mehr...]


Neumarktstr. 29, Wuppertal

DiVan: Orient trifft Okzident

Wer je in der Türkei war — also jenseits des All-Inclusive-Tourismus’ —, der weiß, dass die Essgewohnheiten anders sind. Frühstückskultur beinhaltet Brot, Käse, Gurken, Tomaten oder Oliven. Vielleicht Eier. Fertig. Oder noch besser: Einfach nur Suppe. Suppe wird in der Türkei zu allen Tages- und Nachtzeiten gegessen. Sie ist eine Art Lebenselixier, das auch bei jeder Art von Krankheit zum Einsatz [mehr...]


Herzogstr. 36, Düsseldorf

An Khang Quan: Geschmack ohne Verstärker

Die reduzierten Öffnungszeiten – nur wochentags, nur tagsüber – sprechen für sich: Kernzielgruppe des vietnamesischen Nudelhauses sind berufstätige Menschen, die in ihrer knappen Pause schnell, gut und günstig essen möchten. Kriterien, die rundum erfüllt werden. [mehr...]


Ackerstr. 129, Düsseldorf

Veganerie: Im grünen Bereich

Pastellgrüner Pudding, Smoothies zum Dessert und Rote-Beete-Puffer: Die Veganerie kommt nicht nur ohne Tierprodukte aus, sondern auch ganz ohne kulinarische Klischees. [mehr...]


Gutenbergstraße 6, Duisburg

Antico Cantuccio: Giuseppe & Giuseppe

Ein Restaurant mit Herz und Seele. Mit Giuseppe und Giuseppe. Wer jetzt was ist, muss nicht entschieden werden, doch mit dieser Doppelspitze aus dem jungen dynamischen Koch und Patron (Nachname: Menga) und dem routinierten Oberkellner (Nachname: Guastella) hat das Antico Cantuccio sich an einem alten Ort neu erfunden. Und will jetzt neu entdeckt werden. [mehr...]


Emschestraße 42, Hattingen

Las Olas: Spanische Woge

Am Eingang des Las Olas grüßt neckisch Spitzbart Salvador Dalí. Das ist ein erster visueller Ausdruck einer tiefen Verbundenheit des Patrons Sabri Arslan zur Kultur der iberischen Halbinsel, die sich zum großen Glück seiner Gäste auch auf den Tellern wiederfindet. [mehr...]


L'Osteria eröffnet Filiale in Bochum

Der Ruhr Park wächst weiter: Am Donnerstag hat die Restaurant-Kette "L'Osteria" ihre erste Filiale in Bochum eröffnet. Ab sofort gibt es hier Pasta und Pizza in Übergröße zum relativ günstigen Preis. [mehr...]


Brüderstraße 14, Bochum

Neuer Rösti-Nachfolger: Le Vôtre

An prominenter Stelle im Bochumer Bermudadreieck fand sich vor Jahren der Kult-Imbiss Rösti. Nach Zwischennutzung als Fastfood-Tempel ist nun wieder ein echtes Restaurant mit Bar vor Ort: Das „Le Vôtre“.  [mehr...]


Worringer Str. 95-97, Düsseldorf

Bosporus: Istanbul (not Constantinople)

Es gibt wohl kaum eine Gegend in Düsseldorf, die eine größere Döner-Dichte aufweist, als die rund um den Worringer Platz. Gegenüber vom Fernbusbahnhof reiht sich ein türkisches Restaurant an das andere. Das Größte unter ihnen ist das Bosporus. In dem Ecklokal ist man auf Fleisch spezialisiert, auf Fleisch vom Holzkohlegrill. In der Vitrine am Eingang stapeln sich Spieße mit Lamm, Huhn und [mehr...]


Luegallee 45, Düsseldorf

Fratelli: Die Ruhe weg

Im Fratelli nimmt ein nahezu nie versiegender Strom von Gästen bereitwillig Wartezeiten, Enge und einen hohen Geräuschpegel in Kauf. Wir haben nachgeforscht, wieso... [mehr...]


Klotzbahn 20, Wuppertal

Ristorante In Bocca al Lupo: Wie ein Sprichwort

„Ein italienisches Sprichwort besagt: Fisch muss dreimal schwimmen – im Wasser, im Öl und im Wein.“ Blättert man in der Speisekarte des Restaurants In Bocca al Lupo, stolpert man über solcherlei Informationen.  Nachdem sich mehrere Betreiber am Standort Klotzbahn 20 in Wuppertal abgearbeitet hatten, traute man eigentlich keinem mehr zu, hier eine nennenswerte Gastronomie aufzubauen. Bis Calogero [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 18, Wuppertal

Laurenz Café und Bar: Genießen mit Blick

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Ist hier zum Glück auch noch nie passiert, im altehrwürdigen Glashaus am Wuppertaler Laurentiusplatz. Vielmehr werden hier Blicke geworfen, gibt das Laurenz doch zu drei Seiten großflächig Ein- und Ausblick. Nachdem der Gastrobetrieb vor einiger Zeit von heute auf morgen stillgestanden hatte, war erst einmal länger Funkstille. Im vergangenen [mehr...]


Saarlandstraße 12, Dortmund

Eléa: Grieche ohne Gyros

Wer einmal bei Nico Arvanitis in seinem ehemaligen und gut beleumundeten Lokal Mediterranos in Oespel gegessen hat, erinnert sich sicherlich an die dicken, toll gebratenen Oktopus-Arme. Kein Gummi, saftiger Geschmack. Jetzt ist der Mann – und seine Frau Jolanta – wieder da und serviert im Eléa auf der Saarlandstraße, einem schönen unprätentiösen Eckladen (Ex-Staufeneck), wieder mediterrane, [mehr...]


Petzelsberg 10, Essen

Tapita: Inspirierte Frischeküche

Manchmal kommen noch Leute in das recht kleine Restaurant in Heisingen und wollen Tapas essen. Doch Dirk Hüttenmeyr, Patron und Chefkoch seit 2014, und sein wendiger Servicechef André Moré (RÜ-Fans altbekannt, etwa aus dem Plan B), haben anderes im Sinn als spanische Häppchen. [mehr...]


Mariadas: Nach Mamas Rezepten

Touristen, die schon mal im sri-lankischen Kandy Urlaub gemacht haben, wissen sicher nicht nur Land und Leute zu schätzen, sondern auch die Küche mit dieser speziellen Ausgewogenheit an exotischer Würze, Schärfe und Kokosmilch. [mehr...]


Smacznego: Polnische Küche von Herzen

„Wir sind kein Restaurant“, erklärt Smacznego-Betreiberin Ewa Rybaczek bei unserer Ankunft. „Wir sind eine Milchbar.“ Was nicht bedeutet, dass es hier nur Milch gäbe. [mehr...]


Adjito: Dinner im Darkroom

Schon vor der Eröffnung sorgte das Adjito für Aufregung in den sozialen Netzwerken. Ab Tag eins war der Laden dann voll. Yomaro-Gründer Matthias Rombey und Yasu Umezaki haben ein japanisches Gastronomiekonzept verwirklicht, das so spektakulär wie einzigartig ist. [mehr...]


Striepensweg 62, Mülheim an der Ruh

Am Kamin: Avantgarde, aber lecker

In den 1980-er Jahren besang ein Schlager Himbeereis zum Frühstück, und das galt damals als der Ausbund des Verrücktseins. Heute bringt der frisch mit einem Michelin-Stern gekrönte Sven Nöthel vom Mülheimer Restaurant Am Kamin Kopfsalat zum Nachtisch, und das klingt erst einmal genauso verrückt – zumal es dazu auch noch mit Lavendel aromatisierten Blumenkohl-Sud als Dessertsauce gibt. Doch [mehr...]


Kemnader Str. 337, Bochum

Restaurant Paréa: Schnell am Meer

Bei Paréa funktioniert „mediterran“ als Lebensgefühl, gekoppelt an eine Rundum-Esskultur, die in entspannter Umgebung und in lässigem Rhythmus aufgetischt wird. [mehr...]


Hansastr. 89, Wuppertal

Mamounia: Orient im Okzident

Man muss nicht weit reisen, um im Orient zu speisen – ein Reim auf einer Web-Startseite, der uns neugierig gemacht hat; schließlich hat das Mamounia an der Wuppertaler Hansastraße schon eine längere Tradition vorzuweisen. Wir reisten – nicht weit – um zu schauen, was die aktuellen Betreiber aus dem früher schon beliebten arabischen Restaurant gemacht haben. Sehr einladendes, ziemlich [mehr...]


Luisenstr. 61, Wuppertal

79° Essen & Trinken: Genuss ohne Getue

„Das 79 Grad steht in der Tradition der Bistronomie-Bewegung, die gutes Essen liebt, aber diesen ganzen steifen Firlefanz klassischer Haute Cuisine Restaurants ablehnt. Aber ganz ehrlich: Im Grunde will ich einfach richtig gutes, frisches und gesundes Essen zubereiten und den Gästen einen schönen Abend ermöglichen. Und zwar zu bezahlbaren Preisen.“ O-Ton Philipp Grimm, seines Zeichens Inhaber und [mehr...]


Annostraße 57, Neuss-Furth

Anno 77: In the Neighbourhood

„Habt ihr reserviert?“, lautet die erste Frage. Hoppla, nein, haben wir nicht, Samstagabend kurz nach sechs, brennt da etwa schon die Hütte, hier im beschaulichen Wohngebiet in Neuss-Furth? Es ist zumindest kurz davor, wie die Reserviert-Schildchen auf fast allen Tischen nahelegen. Backsteinwände, dunkles Mobiliar, großer Barbereich, Daddelautomat, separates Billardzimmer – Pub-Atmosphäre, [mehr...]


Eisenstr. 88, Düsseldorf

Mandu: S(e)oul Kitchen

Im Mandu ist einiges eigenartig. Außer das Essen - das ist großartig. Von koreanischer Pizza über Kimchi bis zu vegetarischem Sushi spielt hier alles in der kulinarischen Champions League. [mehr...]


Lindenallee 4, Essen

GinYuu: Leicht leben im SB-Modus

GinYuu ist eine Kette, die asiatische Köstlichkeiten im SB-Vapiano-Stil anbietet. Taugt das was, haben wir uns gefragt, und einfach mal unsere Gastro-Experten zum Härtetest vorbeigeschickt. [mehr...]


Hellweg 28-30, Bochum

Bassano: Besser ohne Pizza

Bereits seit gut drei Jahrzehnten verwöhnt Familie Casagrande ihre Gäste mit mediterranen Kreationen und seit jeher gehören sie zur Speerspitze der italienischen Gastronomie in Bochum. Daran hat sich auch durch den neuen Standort im Herzen der Stadt und durch den Generationenwechsel nichts geändert. Stetige Weiterentwicklung sowie konstante Steigerung von Angebot und Qualität sind hier Basis des [mehr...]


Kikillus, Am Gottesacker 70, Dortmund, Di–Sa 18–22 Uhr

David Kikillus: Der Sternekoch im Portrait

Er sieht eher aus wie ein Rockstar. Und auch die Attitüde und der Ehrgeiz des David Kikillus entsprechen eher der Künstler-Berserker-Liga, denn der feinen französischen Kochjackenetikette. Kikillus war immer anders, wollte anders sein – und dennoch der Beste. [mehr...]


Charlottenstr. 79, Düsseldorf

Big Tuna Sashimi Bar: Ganz großes Kino

Es ist ja so, dass viele bedrohte Tierarten besonders gut schmecken. Thunfisch zum Beispiel, und in der Big Tuna Sashimi Bar gibt es ausschließlich Gerichte mit Thunfisch. Aber an dieser Stelle können wir Entwarnung geben: Inhaber Hiroki Sugimoto bezieht seinen Fisch aus nachhaltiger Aquakultur bei Malta – und dieser Tuna ist von wahrhaft sensationeller Qualität. [mehr...]


Albertstr. 74, Düsseldorf

Dong Dong Noodlehouse: So schmeckt der Sommer

Sanftes Licht, helle Ausstattung, hübsche Bilder mit Ansichten typischer Marktboote und ein freundlicher Empfang prägen den ersten Eindruck. Auch der Gaumen schnalzt beim Anblick der Karte, die Asia-Kost, teils mit appetitanregenden Fotos illustriert, verspricht. Da gibt es vietnamesische Suppen mit Ente oder vegetarisch in large und small. Die kleine Hühnersuppe mit Eiernudeln, Kohl, Pilzen und [mehr...]


Düsseldorfer Str. 566, Duisburg

Riesling am Kamin: Unwahrscheinlicher Laden

Ein Weinrestaurant in Wanheimerort, an der viel befahrenen Straße, dort, wo es auf den ersten Blick wirklich nicht besonders schön ist. Bierland ist hier eigentlich, ja fast Dosenbierland. Doch was hier sehr engagiert aufgetischt wird, das kann sich sehen lassen. [mehr...]


Massenbergstraße 1, Bochum

Yamas: Glücksbringer

Im Yamas fühlt man sich wohl - man plauscht, man gesellt sich, man schlemmt. Mehr Vielfalt, mehr Genuss und mehr kommunikativer Austausch lässt sich bei einem Restaurantbesuch wohl kaum erleben.  [mehr...]


Braunschweiger Str. 22, Dortmund

Janka‘s: Nordstadt-Frankophilie

Janka's Lokal & Biergarten ist eine DER Top-Adressen für ganz besondere Gastronomie in Dortmund. Wir haben uns das mal auf der Zunge zergehen lassen. [mehr...]


Hochstraße 9, Wuppertal

Chang Thai: Exotisch nicht nur auf dem Teller

Traditionelle Thai-Küche? Kann man natürlich schlecht beurteilen, wenn man noch nie in Thailand war. Viel wichtiger ist: Es schmeckt schlichtweg grandios im Chang Thai. Schon beim Eintreten kann man sich an den Gedanken gewöhnen, nun in eine andere Welt abzutauchen. Authentische Atmosphäre inklusive Altar und gerahmter Staatsoberhäupter empfängt einen an der Elberfelder Hochstraße. Der Service [mehr...]


Bayreuther STraße 91, Wuppertal

Bergmanns Restaurant: Kochen als Handwerk

Kommt nicht in die Tüte – und schon gar nicht wieder aus ihr heraus. Michael Bergmann ist schon seit fast vier Jahrzehnten in seinem Beruf, hat das Kochen von der Pike auf gelernt und hat für Fertigprodukte, Geschmacksverstärker und Co. nicht mal ein müdes Lächeln übrig. Was im Bergmanns auf den Tisch kommt, ist frisch und hochwertig. [mehr...]


Stresemannstr. 46, Düsseldorf

Fu Chun Yuan: So viel Zeit muss sein

Wir Deutschen essen Fondue meist nur an Weihnachten oder Silvester. Dabei ist das Speisen in geselliger Runde ein Spaß, den man sich öfter gönnen sollte. Perfektioniert haben es die Chinesen mit dem Feuertopf, der die Domäne des Fu Chun Yuan ist. Die freundliche Bedienung erklärt das Prozedere: Man wähle die Rohzutaten – Kohl, Tofu, Nudeln, Morcheln, Fisch, Fleisch, etc. – und gare sie mittels [mehr...]


Marie-Curie-Str. 8, Mettmann

Road Stop: Amerika, wir kommen

Typisch amerikanisch. Think Big. Erstmals erobern die bereits mit Standorten in Dortmund oder Wuppertal vertretenen Road Stop-Cowboys als Siedler frisches Brachland: in Mettmann. Auf knapp 10 000 Quadratmetern entstanden dort neu angelegte Bauten, die Restaurant, Kochschule, Biergarten mit Kinderspielplatz, Eventhalle und Motel beherbergen. Es steckt viel Holz in dieser Hütte. Und die Bauherren [mehr...]


Kettwiger Straße 36, Essen

Mezzo Mezzo: Üppiges aus offener Küche

Wer einen trendigen und sympathischen Italiener in der Essener Innenstadt sucht, der die Klassiker der mediterranen Küche zu moderaten Preisen anbietet, der ist im Mezzo Mezzo richtig. [mehr...]


Alter Markt 1, Bochum-Wattenscheid

Baseburger: Im Käse-Burger-Himmel

Das bescheidene Wattenscheid trumpft auf: Mit Baseburger ist einer der interessantesten Burgerläden der Region in den unscheinbaren Bochumer Ausläufer gezogen. Wir waren da - und wurden überzeugt. [mehr...]


Schweizer Allee 127, Dortmund

Schweizer Bootschaft: In der Nische der Nische

Im tiefsten Dortmund-Aplerbeck erinnert eigentlich nichts an die Schweiz. Trotzdem findet sich hier die Schweizer Allee, Nachbarstraßen sind nach Städten im Alpenland benannt. So ergibt es durchaus Sinn, dass Lothar Preukschat eine selten bediente Nische wählte, als er 2012 mit der „Schweizer Bootschaft“ ablegte. Kein Tippfehler, das Doppel-O. [mehr...]


 

Restaurant-Tipps für Vegetarier

Alles Gute zum Weltvegetariertag! Als kleines Präsent haben wir ein schniekes Bündel an vegetarischen und veganen Lokalen aus der Region zusammengeschnürt, in denen ihr diesen schönen Tag fleischfrei zelebrieren könnt. [mehr...]


Friedrich-Engels-Allee 171a, Wuppertal

Fancy Foods: Veggie-Mittag

Mit Blick auf den Namen könnte man denken, dass man sich hier „Extravagante Speisen“ genannt hat; Fancy Foods ist aber schlicht mit „Delikatessen“ zu übersetzen. Delikat geht es in Wuppertal-Unterbarmen auch tatsächlich zu. Der bekannte Ayurveda-Koch Volker Mehl hat sich nach anfänglichem Tamtam aus der öffentlichen Gastronomie zurückgezogen, sein ehemaliges Deli an der Friedrich-Engels-Allee in [mehr...]


Kölner Str. 11, Wuppertal

Lumini: We Are Family!

Wie viele Eltern sich das in der Vergangenheit wohl schon gewünscht haben? Ein Café, in dem ihr kleiner und kleinster Nachwuchs nicht nur geduldet, sondern explizit willkommen ist. Gegenüber der Wuppertaler Stadthalle gibt es jetzt das erste ernst zu nehmende Familiencafé der Stadt. [mehr...]


Collenbachstraße 1, Düsseldorf

Renya: Durchstarten am Dreieck

Ramen oder Rigatoni, Hauptsache Pasta. „Die Nudeln waren mir nicht al dente genug“, sagt der Mann am Nachbartisch zur Bedienung und meint das vollkommen ernst. Er wäre besser zum Italiener nebenan gegangen, statt ins Renya. „Endlich! Authentisches japanisches Essen in Pempelfort“, kommentiert ein Foursquare-User. Damit bringt er auf den Punkt, was in diesem Stadtteil gefehlt hat.  [mehr...]


Tersteegenstr. 2, Düsseldorf

Nikolaus Grill: Von Venus und Mars

Model Janine Hamann und der schauspielernde („Unter uns“) Musiker Mars Saibert haben alles richtig gemacht. Nach Schließung ihres Stamm-Lokals übernahm das Promi-Pärchen die Regie, hübschte die Golzheimer Lokalität auf und erweiterte das Speisenangebot mit sanfter Hand.  [mehr...]


Sonnenstraße 74, Dortmund

Meisterhäuschen: Pasta for the win

Schon seit Ende 2014 residiert das „Meisterhäuschen“ an der Sonnenstraße, Ecke Hohe Straße, im Kreuzviertel. Natürlich verwirrt der Name zuerst etwas: Dass einen im Meisterhäuschen eine wahre „cucina italiana“ erwartet, ist nun wirklich nicht direkt offensichtlich. Zumindest, wenn man nicht regelmäßig in Unna ausgeht. [mehr...]


Rüttenscheider Str. 62, Essen

Müllers auf der Rü: Läuft bei ihm!

Wow, bei Nelson Müller? Da nimmste mich aber nächstes Mal mit!“ Klar! Mit Fernsehköchen kann man groß punkten im Bekanntenkreis. Wenn sie dann auch noch (neben dem Sternehaus) eine locker bezahlbare Brasserie (mit angeschlossenem hervorragendem Imbiss – für ganz sparsame Einladende) ihr Eigen nennen, ist nicht nur das Ansehen bei den Freunden gesichert, sondern irgendwie auch die eigene Miete. [mehr...]


 
Buon Giorno Maria: Oststraße 132, Duisburg

Buon Giorno Maria: Frauen-Power an der Oststraße

Maria hat die Hosen an, während der Mann kocht. So geht es im kleinen italienischen Restaurant „Buon Giorno Maria“ an der Oststraße in Duisburg zu. [mehr...]


Kaiserstraße 37, Dortmund

MakiMaki sushi green: Vegane Röllchen

Dortmund bekommt eine 100% vegane Sushibar, die Fisch und Meeresfrüchte mit Süßkartoffeln, Avocado, Tofu, Seitan und Konsorten ersetzt.  [mehr...]


Landsberger Straße 2, Essen-Kettwig

Cowboystyle Steakhouse: Bud-Spencer-Cut

Cowboy oder Indianer? Die ewige Grundfrage des Kinderkarnevals beantworten die Macher des Cowboystyle Steakhouse in Kettwig eindeutig: der amerikanische Kuhjunge ist der Patron, hier im schick eingerichteten Lokal hängt er viele Dutzend Male an der Wand. Schwarz-weiße Filmhelden, John Wayne, Charlton Heston, Clint Eastwood und all die anderen. [mehr...]


Wittbräuckerstaße 565, Dortmund

Rustique: Lechts und Rinks nicht velwechsern

Selten wird einem eine grundsätzliche Entscheidung so deutlich räumlich vor Augen geführt, wie im Hotel L’Arrivée. Rechts leuchtet das Schild des Vivre, links lockt das Rustique. Anders als in der politischen Realität geht es aber rechts eher zum progressiven, weltoffenen und experimentellen hin, links zum bewährten, lokalen und rustikalen. [mehr...]


Bonsfelder Str. 38, Velbert-Langenberg

Restaurant-Hotel Schützenhof: Rustikal und lauschig

Um den Begriff „Gutbürgerlich“ zu umschiffen, geben sich viele Gastronomen nach dem Motto „Tradition trifft Moderne“ einen entsprechenden Anstrich – um dann doch Schnitzel mit Pommes anzubieten. Im Velberter Schützenhof allerdings gibt man sich kein vermeintlich hippes Outfit. [mehr...]


Briller Str. 15, Wuppertal

Briller Kebap Stube: Ihr Partner in Sachen Kebap

Blickt man ganz weit zurück, kann sich der eine oder andere vielleicht noch an eine Wuppertaler Straßenecke in der Nähe des Robert-Daum-Platzes erinnern, wo in einer Art Baracke das erste Kebap-Haus der Stadt zu finden war. Daraus erwuchs jedenfalls die heutige Briller Kebap Stube an der Briller Straße 15. [mehr...]


Holthauser Str. 126, Wuppertal

Alt & Neu: Stadtrand-Idylle

Fährt man mal ein bisschen an die Wuppertaler Peripherie, findet man in Ronsdorf einen originellen Parkplatz mit Anbindebalken und Tränke für Pferde. Das Alt & Neu an der Holthauser Straße, ist seit Mai zuständig für Gäste zu Fuß, zu Ross oder fahrend. [mehr...]


Friedrichstr. 115a, Düsseldorf

Williams Bar & Kitchen: Well done

Bartender’s Choice heute Abend ist der „Old Dirty Bastard“: Mezcal, Apricot Brandy, Bitter, Ginger Ale. Daniel Kroschinsky, mehrfach ausgezeichneter Barkeeper und Macher der Beuys Bar, hat das ehemalige Mengwasser übernommen und mit dem Williams Bar & Kitchen einen – schöne Wortschöpfung – „Gastropub“ eröffnet. Das britisch angehauchte Ambiente (dunkelgrüner Anstrich, rotbraune Ledersessel) [mehr...]


Brigittastr. 2, Essen

Restaurant Noa: Asiatisch im Südviertel

Das Noa setzt auf eine bunte Mischung aus asiatischen Leckereien in Street-Food-Manier und beerbt damit die Kneipe Crosskultur im Südviertel. [mehr...]


Moltkestr. 1, Essen

Fiora: Neue Vegane Snackbar in Essen

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


 
Zweigertstrasse 12, Essen

Jonny’s Esskultur: Rüttenscheids veganer Geheimtipp

Es ist immer etwas schwierig, ein geeignetes Restaurant zu finden, in dem sowohl Veganer als auch Fleischesser voll auf ihre Kosten kommen. Ist man also mit einem gemischten Publikum unterwegs, lohnt sich ein Besuch bei Jonny’s Esskultur.  [mehr...]


Theaterpassage, Rathenauer Straße 2, Essen

sattgrün: Eröffnung in Essen

Am 10.8. eröffnete endlich die sattgrün-Filiale in der Essener Theaterpassage. Das Konzept: Vegetarisches, gesundes Buffet mit gutem Gewissen. [mehr...]


 
Kettwiger Straße 15, Mülheim

Ronja: Mülheim traut sich fleischlos

Endlich gibt es in Mülheim auch etwas für Veganer. Das Restaurant „Ronja“ in der Altstadt macht seit Ende Juni auf fleischlose Art und Weise satt und zufrieden. [mehr...]


Rader Str. 44, Remscheid

Poseidon: Greece - 12 Points

Es gibt ja so Trends, welche Nationalität beim Thema Essen gerade hoch im Kurs steht. Früher führte die Liste sicher „der Italiener“ an, „zum Chinesen“ ging und geht man gerne, und dann war man doch auch immer wieder mal „beim Griechen“, oder? Ob das Restaurant Poseidon in Remscheid-Lennep nun ein Dauerbrenner ist oder gerade eine Renaissance erfährt – hier wird jedenfalls original griechisch [mehr...]


Bonsfelder Str. 38, Velbert-Langenberg

Restaurant-Hotel Schützenhof: Rustikal und ausgezeichnet

Um den Begriff „Gutbürgerlich“ zu umschiffen, geben sich viele Gastronomen nach dem Motto „Tradition trifft Moderne“ einen entsprechenden Anstrich – um dann doch Schnitzel mit Pommes anzubieten. Im Velberter Schützenhof allerdings trifft Tradition nicht auf Moderne, sondern auf drei Sterne. Optisch ist hier definitiv die Zeit stehengeblieben, rustikales Ambiente erinnert an Bier- und Kegelabende. [mehr...]


Laura’s Deli: Superfutter

Grüne Kacheln, hübsche Vitrinen, üppige Blumensträuße auf den Steh- und Sitztischen, dazwischen feines Raufutter zum Verzehr vor Ort oder zum Mitnehmen in schicken Schachteln: Laura Koervers Deli signalisiert strotzende Gesundheit und bedient die wachsende Schar korrekterer Esser. Auf der Tafel werden Speisen und Getränke der Abteilung vegan, vegetarisch und glutenfrei auch zur Freude der [mehr...]


Klinikstr. 51, Bochum

Franz Ferdinand: Himmlischer Schnitzelgenuss

Ein Besuch im Franz Ferdinand ist verwirrend – aber unbedingt empfehlenswert. Warum verwirrend? Wer sich einmal aus Bochums grauer Innenstadt bis zum Tierpark am Stadtpark vorgearbeitet hat, ist zwar in einer grüneren Wirklichkeit angelangt, einem Umfeld, das man fast als schön bezeichnen könnte. Bis nach Wien sind es allerdings immer noch gut 900 Kilometer – und irgendwie ist man doch schon da. [mehr...]


Hausmann's in Düsseldorf: Komm nach Hause

Die Erleichterung ist Tim Mälzer deutlich anzusehen. „Vor zwei Wochen war das noch eine Kampfbaustelle“, sagt er am Eröffnungsabend und stellt gleich mal klar, was das Hausmann’s nicht ist: „Es ist kein Tim-Mälzer-Restaurant.“ [mehr...]


Philosophenweg 49–51, Duisburg

KÜppersmühle: Wie ein Fisch im Wasser

Ein Restaurant am Wasser, auch wenn es „nur“ der Duisburger Innenhafen ist, das schreit nach guten Fischgerichten. Da lässt sich das neue Restaurant KÜppersmühle unter dem gleichnamigen Ausnahme-Museum für Moderne Kunst nicht lumpen und präsentiert als Bravourgericht die – tätää! – „KÜ“llabaisse. Das ist natürlich eine Bouillabaisse, die klassische Fischsuppe, Ursprungsort Marseille, die sehr [mehr...]


Hans-Ehrenberg-Platz, Bochum

"Pizza" in Bochum-Ehrenfeld: Simple Dekadenz

Am rummeligen Hans-Ehrenberg-Platz eröffnete unlängst eine neue Pizzastube, die auf den schlichten Namen "Pizza" hört. Wir sind mal vorbeigegangen und haben "Hallo" gesagt. [mehr...]


 
Wehnerstr. 1–7, Mönchengladbach

Nierskind: Preis und Leistung

Die Rezeption des Nierskind ist unbesetzt. Eine minutenlange Wartezeit später eilt eine junge Frau herbei, dann geht alles ganz schnell: Sie führt die Autorin mit Begleiter ins schummrige Innere. Das Ambiente des neuen Schätzchens von Purino-Geschäftsführer Frank Klix ist – dank des riesigen Kronleuchters und hölzernen Interieurs – gemütlich. Die vielen Mitarbeiter aber wirken gehetzt: Mehrere [mehr...]


Staufenplatz 7, Düsseldorf

Restaurant Marco: Ja, es ist Amore!

Plötzlich steht er am Nachbartisch, der Chef persönlich. Grüne Sneaker und Schalk im Nacken. „Die Nudeln sind ganz frisch“, erklärt er ungefragt dem Gast. „Die saugen die Sauce auf. Bevor Sie sich gleich beschweren. Ich kenne doch meine Pappenheimer.“ Sein Lachen wird erwidert. Man kennt sich. Von Unzufriedenheit keine Spur. Wieso auch? Das Restaurant Marco ist ein Italiener, wie man ihn sich [mehr...]


 

Bulls Vegan: Fast Food pflanzlich

Die Hildener Straße in Solingen-Ohligs muss man nicht kennen. Man kann sie nutzen, um von A nach B zu kommen. Und trotzdem wird sie mehr und mehr zum Geheimtipp – nämlich in Sachen veganer Küche. [mehr...]


Naba’s Café & Creme Eis: Mittagstisch und eisige Alchemie

Als wäre es nicht genug, in den beiden großen Firmen Riedel und Knipex den Kantinenservice zu stemmen, verwöhnt „Kaspar Catering“ auch noch das Quartier Ostersbaum. [mehr...]


Wannestraße 251, Dortmund

Wirtshaus Krämer: Naherholung bei Bier-Eis

Liest man als unbedarfter Stadtmensch die Adresse des Wirthauses Krämer, fällt einem zunächst nichts auf. Ein Restaurant in Dortmund halt. Doch schwingt man sich in den stadtaffinen Kleinwagen, schaut man schon irgendwann ungläubig, wenn das Navi das Abbiegen nach rechts fordert: Da ist doch nur Wald?! Durch den Wald fährt man dann ein Stück und kommt beim Verlassen an einem „Woow!“ nicht vorbei. [mehr...]


Schmachtenbergstr. 184, Essen

Pierburg: Draußen Grün, drinnen Trüffel

Ein Gasthof für alle und für alle Gelegenheiten: das ist die Pierburg oben in Kettwig. Kürzlich eröffnete das Restaurant unter neuer Leitung, die kochkundigen Gastronomen Heike Katthöfer und Birk Menzen haben das Haus übernommen, in dem Reinhard Rosprim zuvor zwölf Jahre lang Gäste bewirtet hat. Innen ist es seither viel heller und luftiger geworden, die grau-weiße Polsterung des Mobiliars wirkt [mehr...]


Harmoniestraße 59, Duisburg

Orinoco: Enchiladas unterm Sombrero

Lateinamerikanisch essen gehen – irgendwie ein Vergnügen, unter dem man sich einigermaßen wenig vorstellen kann. Betritt man allerdings das kleine Ladenlokal des „Orinoco“ in Ruhrort, fühlt man sich direkt in guten Händen. Verhältnismäßig laut schallt die Musik auf die petrolblauen Sitzbänke, die Lampenschirme sind Sombreros. Überhaupt ist alles sehr liebevoll und bunt eingerichtet. Was gruselig [mehr...]


Neumarktstr. 33, Wuppertal

NOI: Alles noi

Seine persönliche Geschichte ist abenteuerlich. Als gebürtiger Vietnamese in der späten DDR arbeitend, strandet Noi Nguyen nach der Wende als Zwanzigjähriger mitten im Kapitalismus. Mit Gastronomie hat er da noch nichts zu tun; nicht mal mit Kochen, arbeitet er doch ganz klassisch als Tellerwäscher. Das Schicksal zeigt sich von seiner gutgelaunten Seite, als Noi Nguyen einen Lehrmeister findet, [mehr...]


Oberstr. 64, Neuss

Toniq: Aufschwung Ost

Freunde von uns urlaubten im letzten Jahr in Rumänien und waren begeistert: tolle, ursprüngliche Landschaft, herzliche, freundliche Menschen und eine schlichte, aber wohlschmeckende Küche, die sich aus den unverfälschten Produkten der dortigen Land- und Viehwirtschaft speist. „Gesundes Essen, gesundes Leben, alles frisch!“ lautet denn auch das Konzept des Restaurants Toniq, das neben authentisch [mehr...]


Graf-Adolf-Str. 61, Düsseldorf

Alchemist: Unkompliziert gezaubert

In dieser Alchimistenküche wird so ganz und gar nichts im geheimen zusammengebraut. Im Gegenteil. Ein offener, überschaubarer Gastraum mit gut sortiertem Bartresen als Herzstück und schlichten Hochtischen an den Fenstern des Ecklokals ermöglicht von nahezu jedem der rund 25 Sitzplätze aus freie Sicht auf das Werkeln des Kochs. Dass er trotzdem bestens zum Verzehr geeignete Goldstückchen auf die [mehr...]


 
Blankensteiner Straße 147, Bochum

Forsthaus Bochum: Lohnenswerter Weg in den Wald

Für Wanderer, Radfahrer und Jogger war das Forsthausim Weitmarer Holz schon immer eine angenehme Jausestation. Jetzt ist dieses klassische, großzügige Ensemble aus Restaurant mit Wintergarten und Freisitz unter neuer Führung und will ein Rundum-Gasthaus-Konzept voll ausleben.  [mehr...]


 
Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund

Zum goldenen U: Bodenständig in luftiger Höhe

Fährt man in den Dortmunder Bahnhof ein, sieht man es schon von weitem über der Stadt thronen: Das goldene U, seines Zeichens Logo der Dortmunder Union Brauerei, und mittlerweile quasi das Wahrzeichen der Dortmunder Kreativszene.  [mehr...]


Friemersheimer Str. 23, Duisburg

Schumachers: Elegante Heimat

Im historischen Gebäude der Rheingold-Brauerei befindet sich das traditionsreiche Gasthaus Schumachers, seit jeher bekannt für seine heimatliche Küche. Seit drei Jahren kocht hier Tim Lellau. [mehr...]


Haspeler Str. 30, Wuppertal

La Bonne Baguette: Klein und gut

Wer kennt sie nicht, die gleichsam eiligen wie fluffigen Dreißig-Zentimeter-Baguettes vom Bäcker, die zwar satt, aber irgendwie auch nicht glücklich machen?! Hochwertige Backwaren, kreativ belegt, sind in Wuppertal immer noch relativ rar gesät – oder oftmals preislich frech. Zwar ist „La Bonne Baguette“ jetzt nicht so richtig zentral gelegen, aber wenn es auch nur einigermaßen auf dem Weg liegt, [mehr...]


Hermannstr. 64, Düsseldorf

Noha: Kiezgröße reloaded

Wer Flingern aus den Neunzigern kennt, weiß, dass an dieser Adresse einst das Paco’s beheimatet war, die erste Szenekneipe im Kiez, den damals noch kein Mensch so nannte. Nachfolger kamen und gingen, zuletzt das Lüders, jetzt das Noha. Die neuen Betreiber, Estefani Rüppel Garcia und Jascha Kermany, haben das Ecklokal mit dem traumhaften Fliesenboden entrustikalisiert und es mit dunkelgrauen [mehr...]


Richard Wagner: Aus Erfahrung gut

Holger Böker ist eine feste Größe in der Mönchengladbacher Gastronomie-Szene. 18 Jahre lang betrieb er den Geneickener Bahnhof, bevor der Ende 2014 für immer seine Pforten schloss. Dafür ging an der Richard-Wagner-Straße im März diesen Jahres eine neue Tür auf. Im Richard Wagner führt Böker, selber seit dreieinhalb Jahren Veganer, genau jenes Erfolgskonzept fort, das er an alter Stelle begann. V [mehr...]


 
Lindemannstr. 6–8a, 44137 Dortmund

Tapas Factory: Häppchen vom Torero

Bei einem Blick an die Wand wähnt man sich hier schon beim Stierkampf in Pamplona, und wäre man nicht gerade noch an diesem veganen Café vorbeigelaufen, hätte man dabei vermutlich nicht mal ein schlechtes Gewissen. Nach dem großen Erfolg der Factory im Hombrucher Ladenlokal hat nun auch im Kreuzviertel ein Ableger des spanischen „Häppchengeschäfts“ eröffnet und – was soll man anders sagen – zu [mehr...]


Stauseebogen 37, Essen-Heisingen

See-Bar: Passable Promenade

Essen und Trinken, direkt am Wasser unter freiem Himmel, das ist Luxus. Eine Gelegenheit dazu, zudem noch sehr bezahlbar, bietet in Essen die Lokalität See-Bar, lange Jahre auch bekannt als Fischerhaus am See in Heisingen. Gelegen ist das freundlich-abgerockt wirkende Haus dort, wo die Ruhr in den Baldeney-See übergeht. Saisonaler Trumpf der von Kornelia Ksell engagiert betriebenen Gastronomie [mehr...]


Am Bugapark 1d, Gelsenkirchen

Heiner’s: Kreativ mit Bodenhaftung

Aus hässlichen, toten Zechen wurden in den letzten Jahrzehnten mehr oder weniger beliebte Ausflugsorte mit gastronomischen Anreizen. Das hat nicht immer geklappt, im Falle der Zeche Nordstern schon. Das Gelände heißt heute Nordsternpark Gelsenkirchen und lockt mit vielen Attraktionen – neben Europator und Fahnenwald weist der 18 Meter hohe Herkules von Gelsenkirchen den Weg, eine 23 Tonnen schwere [mehr...]


Bendahler Str. 136, Wuppertal

kriegsfuss Restaurant: Nicht tierisch

Am Puls der Zeit sein ohne auf Bewährtes zu verzichten – so lässt sich die Küche im Restaurant kriegsfuss wohl gut zusammenfassen. „Wir bieten Ihnen deutsche und mediterrane Küche, die nicht nur Fleischfreunde, sondern auch Vegetarier begeistert“, lockt die Website und unterschlägt dabei, dass auch zahlreiche vegane Gerichte in der Speisekarte zu finden sind. Darüber wollten wir uns einen [mehr...]


Bendahler Str. 136, Wuppertal

Zaunkönig: Dezentral genießen

Es war nur eine Frage der Zeit – und im sogenannten „Mittagsstündchen“ kann man seit kurzem nun die beliebte Zaunkönig-Küche auch mittags genießen. „Wir arbeiten nach der Idee, gutes Handwerk und zeitgenössische Esskultur zu vereinen. Dabei stehen der respektvolle Umgang mit Lebensmitteln und Umwelt sowie der Genuss unserer Gäste an erster Stelle“, heißt es in der schönen Location am Wuppertaler [mehr...]


Katernberger Str. 197, Wuppertal

Parkschlösschen: Geschichtsträchtig

Wie heißt es? Tradition verpflichtet. Das vor über hundert Jahren erbaute Parkschlösschen, das seit über fünfzig Jahren als Restaurant auf der oberen Katernberger Straße in Wuppertal-Elberfeld thront, hat seit Mitte Januar unter neuer Leitung wieder geöffnet. Bei der vorherigen dreimonatigen Renovierung wurde auf den Erhalt des gewohnten Ambientes geachtet, ergänzt durch zeitgemäßes Interieur; [mehr...]


Bilker Allee 66, Düsseldorf

Armonia: Harmonisches Miteinander

Update: Das Armonia ist geschlossen. [mehr...]


Mauerweg 3, Ratingen

Bauerngarten Benninghoven: Zwischen Suppe und Gemüse

Leise murmelnd plätschert der Schwarzbach durch die sanft geschwungene Hügellandschaft. Zwei Ziegen grasen entspannt am Ufer eines Teichs. Gänse kündigen lautstark schnatternd unsere Ankunft an. Die Kulisse für ein Bauerncafé könnte kaum authentischer sein. Schon seit langem verkauft Familie Benninghoven in der großen Halle Obst und Gemüse aus eigener Produktion sowie Käse, Eier, Wurstwaren, [mehr...]


Rellinghauser Straße 177, Essen

Namaste: Vom Dach der Welt nach Essen-Süd

Momos machen Spaß. Sie sind die Ravioli, die Maultaschen, die Pelemi des Himalaya. Sprich: es sind Teigtaschen, gefüllt mit fleischlichem oder vegetarischem Inhalt, gedämpft oder gegrillt und auf dem Dach der Welt an jeder Straßenecke zwischen Nepal und Tibet zu ergattern. Nun sind diese Köstlichkeiten auch ganz authentisch in Essen zu erhalten, das Restaurant Namaste, geführt von Familie Subedi, [mehr...]


Friedensplatz 1, Dortmund

Lokalmanufaktur: Warum in die Ferne schweifen

Der Name soll Programm sein: Lokale Stärken und handwerkliche Klasse verbinden sich in diesem Restaurant, welches das Rathaus-Café ersetzt. Großzügig investiert hat die Gastro-Abteilung der Westfalenhallen, die dem dortigen Catering hier in der City eine schicke Heimstatt spendiert hat. Das Ergebnis ist prächtig gelungen. Zwischen viel Holz und allerhand lokalhistorischem Flair, beides aber in [mehr...]


Laerfeldstraße 47, Bochum

LAERche: Pfiffig und unverspielt

Wenn es um raffinierte Küche geht, die eher auf kontinuierliche Qualität als auf extravagante Spielereien geht, sollte man unbedingt die Laerche auf dem Zettel haben. Mit mehr als zwanzig Jahren Gastronomieerfahrung bespielen Claudia Baumhoff und Ulrich Scharfenort das Gasthaus mitten in Laer. Im Vorderbereich noch traditionelle Eckkneipe für die Anwohner von nebenan, verbirgt sich im hinteren [mehr...]


 
27.3. COBRA, Solingen

Los Veganeros: Vegane Dramödie mit Dinner

In Zusammenarbeit mit Vegan in Solingen e.V. wird in der COBRA Solingen die Komödie "Los Veganeros" gezeigt. Passend zum Film wird ein veganes 5-Gänge-Menü angeboten. [mehr...]


 
Kohlgarten 11, Wuppertal

Genusskunst: Kochschule und Eventküche

Eine professionell ausgestattete, moderne und sehr einladende Küche auf großzügiger Fläche – dies sind die Basics, mit denen zu Kochevents an den Kohlgarten am Werther Carré in Wuppertal-Barmen eingeladen wird. Da Kochkurse wochentags aber in der Regel abends stattfinden, dachte sich Genusskunst-Betreiber Uwe Yendell,  dass man doch montags bis freitags gut wechselnden Mittagstisch anbieten könne. [mehr...]


Aue 54, Wuppertal

Königshöhe die Zweite: Kulinarische Höhenluft im Tal

Hier wurde kurzerhand der Berg ins Tal geholt. Das Wuppertaler Restaurant Königshöhe – auf ebenjener in Elberfelds Süden zu finden – hat Anfang des Jahres „Königshöhe die Zweite“ eröffnet, direkt auf der Talsohle, an der Aue 54. Die Räumlichkeiten, die zuletzt das Resume beheimatet haben, sind nun wieder richtig belebt – Tischreservierung empfohlen! Montags bis freitags gibt es hier [mehr...]


Luisenstr. 61, Wuppertal

Annas Kotten: Omis Hütte ganz modern

Mit einem Begriff aus Großmütterchens Zeiten ist ein neues Café-Restaurant auf der Wuppertaler Luisenstraße versehen. Die Kate oder eben hier der Kotten beschreibt eine Hütte oder ein kleines Haus. „Annas Kotten“ greift den im Bergischen Land durchaus geläufigen Begriff auf – passenderweise, wie man vor Ort feststellt. Die Räumlichkeiten, in denen früher das Emigrante und zuletzt das Mezcla2 zu [mehr...]


Vinckeplatz 1, Dortmund

Mosaïque: Ist Langeweile ein guter Koch?

„Koch macht neues Kreuzviertel-Restaurant aus Langeweile auf“ schlagzeilte kürzlich die Lokalpresse etwas schräg. Im Kern ist das aber richtig, denn Szeneviertel-Gastro-Legende Hedi Bel Hadj fühlte sich ohne steten Restaurantbetrieb offenbar etwas unausgelastet. Vor über zwei Jahrzehnten begann er mit der Gastronomie, betrieb lange das Karthago, später dann das Mosaïque, dann, nach dem Wechsel [mehr...]


 
Brückstraße 20, Essen

Schiffers: Junger Wilder im alten Löwen

Diese Mauern atmen Geschichte. Im „alten Löwen“ in Werden sollen im 18. Jahrhundert preußische Unteroffiziere schon Schnaps getrunken haben, genauso wie knapp zwei Jahrhunderte später der Weltmeistermacher von 1954, Helmut Rahn. Das historische Mauerwerk ist auch heute noch zu sehen, dafür hat Neu-Gastronom Daniel Schiffer gesorgt. Aufgelassener Backstein ist nur ein Zeichen für das stilsicher [mehr...]


 
Brandtstr. 10, Hattingen

Poseidon: Keine Stürme, keine Flut

Poseidon, Gott des Wassers und der Meere, hat – wahrscheinlich über die Ruhr – auch nach Hattingen gefunden und sich einen auf den ersten Blick unscheinbaren Tempel errichten lassen, in dem sich gut speisen lässt. Unweit der Schnellstraße nach Bochum und einer kurzen Fahrt durch ein tristes Gewerbegebiet liegt das Restaurant „Poseidon“ in einer unverhofften, grünen Oase der Ruhe. „Couisina of [mehr...]


Mühlenstr. 31, Düsseldorf

Brasserie Stadthaus: Je ne regrette rien

„Ich möchte Ihnen gerne etwas Gutes tun“, sagt der Kellner in der Absicht, uns zu einem Aperitif zu überreden. Netter Versuch, aber auf diesen Trick, der vorrangig dem Umsatz gut tut, fällt man nur einmal rein, und das haben wir lange hinter uns. Wobei – ganz Unrecht hat der Mann ja nicht. Ein Gläschen Champagner wäre dem feudalen Rahmen im 400 Jahre alten Stadthaus durchaus angemessen. Die [mehr...]


Fischerstr. 5, Düsseldorf

Klußka: Trendy Teigtaschen

In Berlin gelten sie längst als neuer gastronomischer Trend. Gefüllte Teigtaschen, je nach Ursprungsland Gyoza (Japan), Mandu (Korea) oder Piroggen (Russland, Polen) genannt. Dass auch Tom Hanks ein Faible für sie hat, weiß man seit vergangenem Jahr. Da kehrte der Hollywood-Star mehrfach im Derendorfer Malinas ein. Auch das Klußka, zu Deutsch „Klößchen“, hat sich der polnischen Küche verschrieben. [mehr...]


Kurt-Drees-Str. 4, Wuppertal

Brasserie im Opernhaus: Fast schon französisch

Übersetzt heißt es „Brauerei“ und gemeint ist im weitesten Sinne ein französisches Bierlokal, wenn man von einer Brasserie spricht. Außerhalb Frankreichs (oder auch Belgiens) ist die Brasserie meist noch expliziter eine Mischung aus Restaurant und Bistro. Und auch die Brasserie im Wuppertaler Opernhaus ist als solche angelegt, was nicht zuletzt die Tischanordnung unterstreicht; 26 nah beieinander [mehr...]


Simonsstr. 36, Wuppertal

Café Simonz: Pürierstabwechsel

Seit drei Jahren prägt Ingo Kuckluck die Küche des Simonz, nun sei es Zeit für frischen Wind, findet er, und übergibt den Stab an seinen Co-Koch Jacob Neeff. Was wird sich ändern? Wir haben nachgefragt.  [mehr...]


 
Fichtenstr. 2, Düsseldorf

Papadellapasta: Kinder, Kinder

Leider seit Januar 2016 geschlossen. [mehr...]


Pionierstr. 24, Düsseldorf

EssBar: Premium-Kost zum fairen Kurs

Betreiberwechsel in der EssBar auf der Pionierstraße. Die neuen Chefs des etablierten Gastronomiebetriebes haben ihr Handwerk auf hohem Niveau erlernt. Olga Jorich studierte vorbildliches Bewirten der Gäste bei Jean-Claude Bourgueil. Daniel Baur lernte und praktizierte in Peter Nöthels Küche. Entsprechend professionell wie charmant unaufgeregt fühlen sich Besucher des kleinen Restaurants in [mehr...]


Bilker Allee 164, Düsseldorf

Veatnam: Indoor Straßenfest

Es war die originellste Neueröffnung des Jahres 2014. Fünf junge Vietnamesen, aufgewachsen in Deutschland, haben indoor das Konzept einer Garküche am Straßenrand von Hanoi verwirklicht: teils farbige, teils unverputzte Wände mit bunten Fensterläden, schlichte Holztische, landestypische rote Plastikstühle und -hocker, ergänzt um viele nette Details. (Man beachte die abenteuerliche Lampenverkabelung [mehr...]


Stiepeler Str. 134, Bochum-Querenburg

Casa Canaria: Weniger ist mehr

Ja, klar. Hinterher ist das Gejammer immer groß. Vor allem am nächsten Morgen. Im eigenen Mund hält sich hartnäckig der Geschmack und der Rest der Welt bekommt die Knoblauchfahne natürlich ab. Ist halt so. Und, ganz ehrlich, diesen Preis zahlen wir gern. Wir kalkulieren ihn natürlich von vornherein mit ein, wenn wir spanisch essen gehen. In der Casa Canaria scheint vor allem das Aioli (3.-) [mehr...]


Oberhausener Str. 169, Mülheim an der Ruhr

Kashmir: Indische Platten

An diesem dunklen und verregneten Dezemberabend müssen wir schon ein wenig genauer gucken, um das an der Oberhausener Straße gelegene Restaurant nicht zu verfehlen. Hier folgt ja Geschäft auf Lokal und Lokal auf Geschäft, und das Kashmir liegt ganz leicht versteckt an der Ecke, gegenüber von einer Straßenbahnhaltestelle – und um auf den Parkplatz zu gelangen, müssen wir noch nach rechts abbiegen.  [mehr...]


Im Rosental 9, Dortmund

Kyoto: Ausflug nach Fern-Ost

Wenn das Kyoto ein Spiegelbild japanischer (Ess-)Kultur ist, muss ich da hin. Minimalistische, funktionale und penibel saubere Einrichtung und freundlich-zurückhaltende Bedienungen in Kimonos. Bill Murray war auch schon in Kyoto, als ihm in „Lost in Translation“ die Tokioter Decke auf den Kopf fiel und er seine stilvolle Frustration lieber in der alten Kaiserstadt pflegen wollte. Ist ihm ja [mehr...]


 
Kleine Beurhausstraße 20, Dortmund

Pottburger: Glückauf, ihr Burgerbrater

Mitten in Dortmunds trendigem Kreuzviertel findet sich dieses Lokal mit fantasiereichen Burgerkreationen und modernem Rustikal-Look.  [mehr...]


Veggie-Restaurants an der Ruhr

Veggie-Cafés und -Bistros sprießen wie Pilze aus dem Boden – auch im Ruhrgebiet. Wo leidenschaftliche Mittagesser und genüssliche Kaffeetrinker vegetarische und vegane Angebote finden, zeigen wir hier. [mehr...]


Marc-Chagall-Str. 108, Düsseldorf

Le Flair: Elegant, aber lässig

So langsam kommt Leben in das neue Stadtviertel Le Flair zwischen Franklin- und Jülicher Brücke. Gehoben gewohnt wird hier ja schon, nur eine Gastronomie fehlte bislang. Voilà! Ende Oktober eröffnete mit dem Le Flair das erste Restaurant des Quartiers. Gastgeber sind Dany Cerf und seine Partnerin Nicole Bänder. Er stammt aus der französischsprachigen Schweiz, ist Koch mit Stationen zuletzt im [mehr...]


Kaiserswerther Str. 9, Düsseldorf

Quintooo: Vietnamese in strahlendem Weiß

Es sind zwei Trends, die derzeit das gastronomische Angebot der Stadt Düsseldorf prägen. Burgerläden. Und Vietnamesen. Letztere erreichen ihre vermutlich höchste Dichte rund um die Kreuzung von Bilker Allee und Elisabethstraße, wo gleich drei südostasiatische Restaurants um die Gunst der Gäste buhlen. Fernab von diesem Ballungsraum, an der Kaiserswerther Straße, hat Mitte Oktober das Quintooo [mehr...]


Am Stadthafen 10, Recklinghausen

Stadthafen: Egal zu welcher Jahreszeit!

Früher war das Lokal Stadthafen eine Sache für den Sommer. Man saß in Liegestühlen im Sand oder auf Loungemöbeln auf der Terrasse, schlürfte Cocktails oder Latte Macchiato und sah dem Treiben auf dem Rhein-Herne-Kanal zu. Strand- und Urlaubsatmosphäre vor atemberaubender Industriekulisse. All das kann man weiterhin haben, spätestens wieder im April oder Mai. Auf das Lokal muss man bis dahin [mehr...]


Rühlestraße 2, Essen-Holsterhausen

La Barca: Das 44. Jahr

Das nennt man wohl „Tradition“! Das Ristorante La Barca in Holsterhausen (etwa auf halbem Weg zwischen Gemarkenplatz und Holsterhauser Platz) existiert seit 1971, es startet nun also in sein 44. Jahr. Ein Viertel davon geht auf das Konto von Vito Ferrara, der das Lokal seit 2004 führt. Wenn man ins Lokal kommt, spürt man diese lange Geschichte anhand einiger Details (gemauerte Bögen, Nischen, [mehr...]


Augustinessenstraße 10, Recklinghausen

Vesttafel in der Engelsburg: Wo Engel Ochsenbäckchen haben

Nein, die Recklinghäuser sind keine Legastheniker (und der Schreibende auch nicht). Für alle Ortsfremden wie mich: Vest ist der alte Gerichtsbezirk, der heute weitgehend dem Kreis Recklinghausen entspricht. Und gleich noch eine klärende Bemerkung vorweg: Die Vesttafel ist zwar Teil der Engelsburg und wird daher bei uns unter Schlösser und Burgen kategorisiert, doch wer hier mittelalterliches [mehr...]


Hattinger Str. 103, Bochum

Schreiner's: Schnell etabliert

Nur ein paar Monate nach der Eröffnung hat sich das an der Grenze zwischen Ehrenfeld und Weitmar gelegene Schreiner's in der Bochumer Restaurant-Landschaft offenbar fest etabliert. Dass wir an diesem frühen Samstagabend zu viert spontan einen Tisch bekommen, verdanken wir der unaufgeregten Findungsgabe des Services. Selbst der Chef persönlich schaltet sich konstruktiv ein. Schnell werden Tische [mehr...]


 
Rotthauser Str. 40, Essen

Über Tage: Kumpel im Glück

Kohle wird hier schon lange nicht mehr gefördert, stattdessen beherbergt die inzwischen denkmalgeschützte Zeche Bonifacius heute eines der architektonisch ungewöhnlichsten Hotels im Revier. Im historischen Schmuckstuck „Alte Lohnhalle“ kann man aber nicht nur die Architektur dieses beeindruckenden Exemplars der Industriekultur bestaunen, sondern im Hotelrestaurant „Über Tage“ auch richtig gut [mehr...]


Roßstr. 83, Düsseldorf

Rio Douro: Zu Gast beim Heiland

Die Gäste haben ihn nicht vergessen. Das wäre bei dem Namen auch schwierig. Antonio de Jesus betrieb zwischen 2010 und 2013 das Douro, ein kleines portugiesisches Restaurant, an der Bankstraße. Im August hat er nur fünf Minuten von der alten Räumlichkeit entfernt das Rio Douro eröffnet. Die „portugiesische Essbar“, so der erklärende Untertitel, residiert im ehemaligen Croons an der Roßstraße.  [mehr...]


Wilhelm-Tell-Str. 1a/Ecke Lorettostr., Düsseldorf

Kraftwerk: Energie-Spender

Das Kraftwerk heißt nach einem Rechtsstreit mit der gleichnamingen Band nur noch K. [mehr...]


Erkrather Str. 226 (Schwanenhöfe, Gebäude 8), Düsseldorf

Hase und Igel: Punkrock auf dem Teller

Nichts ist so dauerhaft wie ein Provisorium. Hase und Igel sollte ursprünglich nur ein Arbeitstitel sein, doch dann gefiel er allen Beteiligten so gut, dass er sich als Name durchsetzte. Die Beteiligten an vorderster Front sind: Stefan Marquard, Vater der „Jungen Wilden“, Koch, TV-Koch, Autor, Coach und Caterer, sowie Szenegastronom Rainer Wengenroth. Provisorisch wirkt auch die Location mit [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 14, Wuppertal

Wurstfabrik: Wurst-Case Scenario

Dieses Konzept rief im Vorfeld viele Skeptiker auf den Plan. In Zeiten, in denen der Trend zum Veganen geht, lässt eine Wurstfabrik natürlich aufhorchen – auch, weil der Name vielleicht unschöne Bilder vor dem inneren Auge hervorruft. Eines Besseren belehrt wird man zumindest, wenn man sich hier einen Großraum-Imbiss vorgestellt hat. Die Wurstfabrik hat mehr Bar- als Restaurantcharakter, zeigt [mehr...]


Neumarktstr. 33, Wuppertal

SushiTal: Gerollt, gefüllt, geschmackvoll

Schon gewusst, dass Sushi nicht nur in Japan eine Riesennummer ist? „Unsere Köche kommen aus Litauen und Lettland, und da gibt es ebenfalls eine Sushi-Tradition“, heißt es bei SushiTal, das kürzlich ganz zentral an der Neumarktstraße eröffnet hat. Und weil Wuppertal nicht gerade Sushi-City ist und die Küche auch nicht die erste ihrer Art, ruht man sich hier nicht auf dem rohen Fisch aus, sondern [mehr...]


Am Brögel 32, Wuppertal

Löschcafé: Lecker am Loh

Alarm geschlagen wird in der Alten Feuerwache am Brögel (Nähe Loher Brücke) schon lange nicht mehr. 2013 hat der gemeinnützige Kinder- und Jugendhilfeverein Shed e.V. das Ruder übernommen. „Als direkter Nachbar der Junior Uni haben wir uns entschlossen, im Jahr 2014 ein Café in der alten Wagenhalle der ehemaligen Feuerwehr zu eröffnen, um alle Nachbarn, Firmen, Vereine und Besucher der neuen [mehr...]


Steinstr. 20, Düsseldorf

Stullerei: Unser täglich Brot

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Duisburger Str. 90, Düsseldorf

Soups & Stars: Vom Essen und Arbeiten

Der Anspruch dieser Suppenbar, Berufstätige in ihrer Mittagspause nicht mit schwerer Kost zu lähmen, wird vorbildlich in die Tat umgesetzt. Gekocht wird zwar im Sinne der Slow-Food-Bewegung, doch mit flinker Kelle werden die Gäste dank wöchentlich wechselnder Suppen wie dem Modell Kartoffelcreme, Thai-Hühnchen mit Kokosmilch oder der Veggie-Variante Kürbis/Möhre/Ingwer ganz ohne [mehr...]


Uhlandstr. 38, Düsseldorf

U.land: Wang kocht deutsch

Herr Wang hat ein Faible für Würste. Vor einiger Zeit hat er sogar eine Wurstmaschine angeschafft. Deren Erzeugnisse sind in seinem Restaurant U.Land (ohne h) zu probieren, das Anfang Juni auf der Uhlandstraße (mit h) eröffnet hat. Aber der Reihe nach. Geboren wurde Zhen Kun Wang in Shanghai. Zum Studium kam er nach Deutschland. Statt sich wie ursprünglich geplant als Ingenieur zu verdingen, [mehr...]


Nüllerstraße 98, Wuppertal

Casa Espana: Que aproveche!

Manchmal bringt Veränderung ja unfreiwillig Komplikationen mit sich. Im Sommer ist das spanische Restaurant Casa Espana, das man seit 1990 an der Aue fand, in den Nüller Hof umgezogen. Unter neuer Leitung und mit neuem Team wollte man hier wie gewohnt die Gäste mit spanischen Dauerbrennern verwöhnen. „Und dann hatten wir erst mal richtiges Pech mit der Wahl der Köche“, sagt Inhaberin Janine [mehr...]


Kirchplatz 2, Wuppertal

WeltCafé in der Elberfelder CityKirche: Weltoffen

„Kochen auf hohem Niveau. Mit gesellschaftlicher Verantwortung.“ Seit schon gut zwölf Jahren handelt „Rosmarin – Die Koch-Crew“ nach dieser Philosophie. In Zeiten, als die Menschen zunehmend in die Systemgastronomie strömten, entschlossen sich Ronny Steffen und sein Team zu einem anderen Bewusstwerden im Umgang mit der Gastronomie und der Nahrungsaufnahme. „Aus Überzeugung verwenden wir frische [mehr...]


 

Dortmund geht in Schwerte aus

Die neue Ausgabe des Magazins „Dortmund geht aus!“, wurde am gestrigen Montag vorgestellt. Auf ca. 230 Seiten sind Testberichte über verschiedene Restaurants zu finden, sowie Informationen zu Neueröffnungen, kulinarische Reportagen und natürlich die beliebten Bestenlisten. [mehr...]


Mutter-Ey-Str. 1, Düsseldorf

O’Reilly’s: Reif für die Insel

Mit dem Einzug des O’Reilly’s in unmittelbarer Nachbarschaft des Kom(m)ödchens siedelte sich nun der dritte Irish Pub auf diesem Altstadt-Planquadrat an. Grund für den Umzug: Die einstige Homebase am Marktplatz wird kernsaniert. Doch rechtzeitig zum Start der Bundesliga war der nicht nur bei Fußballfans schwer beliebte Gastronom im neuen Domizil bereits bestens aufgestellt und mit entsprechenden [mehr...]


Duisburger Str. 16–18, Düsseldorf

Antiochia: Iss dich türkisch

Wer im Restaurant grundsätzlich seine liebe Not hat, sich zwischen dem einen oder anderen Gericht zu entscheiden, sollte bei einem Besuch im Antiochia genügend Zeit mitbringen. Sage und schreibe 164 Speisen listet die säuberlich durchnummerierte Karte, der Großteil davon kalte und warme Vorspeisen, denn das Haus versteht sich als „Meze Manufaktur“. Schafskäse in Olivenöl? Pikante Bulgur-Köfte? [mehr...]


 

Weltcafé: Profis am Werk

Es war eine Menge investiert worden, um einem Neustart eine gute Basis zu bereiten. Der letzte Betreiber des Weltcafés in der Elberfelder CityKirche hatte dann aber doch nur ein sehr kurzes Gastspiel. Mit Ronny Steffen ist jetzt allerdings ein Profi an Bord, der das (Kirchen)Schiff schon schaukeln wird. Mit „Rosmarin – Die Koch Crew“ ist er seit vielen Jahren als Caterer etabliert, seit Januar [mehr...]


Ruhrtalstraße 221, Essen-Kettwig

Landhaus Rutherbach: An der Ruhr

Zwischen dem Lokal und der Ruhr liegt nur die S-Bahnlinie und auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite lockt sofort die Natur: Ein kleines Waldstück zieht sich den Hügel hinauf. Joachim Küppers hätte es schlechter treffen können. Aber schließlich hat er sich ja genau das alles überlegt, als er im Sommer 2014 von Bredeney nach Kettwig gezogen ist. Am Bredeneyer Berg hatte der Koch die [mehr...]


Borkener Straße 47, Dorsten

Henschel: Ein Menü empfiehlt sich

Vielleicht sollte sich das restliche Ruhrgebiet mal die Frage stellen, warum sich ausgerechnet im grauen Dorsten die Gourmetküche etabliert hat. Der „Goldene Anker“ hat sich unter Björn Freitag einen Stern erkocht, Frank Rosin gleich zwei. Das Henschel hat zwar keinen, ist aber mit 14 Punkten im Gault & Millau sehr gut aufgestellt.  [mehr...]


Kortumstraße 9 & Viktoriastraße 71, Bochum

Taj Mahal: Nur noch einmal im Dreieck

Das indische Restaurant Taj Mahal gehört zum Bermuda3eck wie Mandra oder Intershop. Los ging's an der Kortumstraße, kurz fuhr man zweigleisig. Inzwischen setzt das Restaurant ganz auf den Standort Viktoriastraße. [mehr...]


table4you: Restplätze mit Rabatt

Man kennt es aus der Reisebranche: Sind Hotels nicht ausgebucht, werden freie Zimmer oft deutlich günstiger angeboten. In den USA gilt das Prinzip der Restplatzbörse auch in der Gastronomie. Geniale Idee, fanden die Ex-Google-Mitarbeiter Timo Beck und Thomas Pinter und lancierten für Düsseldorf table4you (table4you.com). Über das Onlineportal bieten Gastronomen kurzfristig freie Plätze an, der [mehr...]


Fährstr. 237, Düsseldorf

Zum Bruderhaus: Modern traditionell

Marcel Schiefer ist unter Freunden guter Küche kein Unbekannter. Im Jahr 2012 sicherte er sich für seine Kochkünste im Restaurant Schorn einen Michelin-Stern. Anfang Juli hat er ein zweites Lokal in Düsseldorf eröffnet: das Bruderhaus. Das backsteinerne Gebäude auf der Hammer Fährstraße stammt aus dem 17. Jahrhundert. Drinnen gehen Tradition und Modernes Hand in Hand. Das gilt auch fürs [mehr...]


Primitivo: Firstclass Fusion

Der Mann am Nebentisch hätte gern ein San Miguel. Da hat er wohl was nicht mitgekriegt, schließlich ist das baskische Lokal Agua y Pan schon seit einiger Zeit Geschichte. „Wir sind kein spanisches Restaurant“, lautet entsprechend die Antwort. Primitivo heißt der Laden jetzt unter neuer Leitung und trägt den Untertitel „Punto Ristorazione“. Italienisch ist aber auch nur die halbe Wahrheit, denn [mehr...]


Voedestraße 37, Wattenscheid

La Trattoria Tomasello: Gut italienisch

Die Voedestraße in Wattenscheid schließen wir immer mehr ins kulinarische Herz. Bei Gambas Gomez haben wir uns schon so manches Mal mit Tapas und Gambas verwöhnen lassen und werden es garantiert wieder tun. Wir werden aber auch das Nachbarhaus bald wieder aufsuchen – und zwar genau dann, wenn uns mal wieder nach guter italienischer Küche zumute ist. Pizzafreunde müssen jetzt allerdings tapfer [mehr...]


Bogenstraße 8, Mülheim

Mausefalle: Kräuter im Biergarten

„Außer Pommes, Ketchup und Majo machen wir alles selbst“, erklärt die freundliche Kellnerin stolz. Das glauben wir gern. Immerhin sitzen wir gerade direkt neben einem Teil des Kräutergartens der Mausefalle. Die Beete verzieren den Biergarten, und es duftet nach Lavendel, Oregano und Rosmarin. Herrlich! Und mit Pommes etc. werden wir an diesem Abend nichts zu tun haben. Mitten in der Mülheimer [mehr...]


Bleckstraße 64, Gelsenkirchen

Ryokan im Zoom: Zoo war gestern

„Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh, Nä wat is dat schön“ – hat der schnauzbärtige kölsche Volksschauspieler Willy Millowitsch noch in den 1970ern gesungen, als ein Zoo noch ein Zoo war. Nämlich eher gar nicht so schön. Mit deprimierten Tieren und so. Heutezutage gibt es in Gelsenkirchen die ZOOM-Erlebniswelt, und die ist wirklich ein Erlebnis. Das ist Alaska und Afrika und artgerecht und astrein.  [mehr...]


21.-24.8., Zeche Zollverein, Essen

Gourmetmeile Zollverein: Schlemmen bis zum Umfallen

Feinschmecker dieser Welt aufgepasst! Vom 21. bis zum 24. August wird euch garantiert das Wasser im Munde zusammenlaufen. Denn mit der mittlerweile fünften Ausgabe lädt auch in diesem Jahr wieder die Gourmetmeile Metropole Ruhr Gourmets und Genießer zum kulinarischen Hochgenuss auf das Areal der Essener Zeche Zollverein ein. An den Ständen von 17 verschiedenen Restaurants aus der Region ist [mehr...]


Cafés und Lokale in Essen

Wenn der Bauch zur Mittagszeit grummelt und nach einer leckeren Mahlzeit verlangt, ist das Bistro um die Ecke oft eine willkommene Alternative zum Lieferservice oder Selber-kochen. Für leidenschaftliche Mittagesser und begeisterte Snacker, die gerne einmal über den Tellerrand hinaus kulinarisch auf ihre Kosten kommen wollen, haben wir die schönsten Lokale in Essen zusammengestellt – und da ist vom [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str 18, Essen

Unperfekthaus: Unbegrenzte Möglichkeiten

Wenn das lästige Hausarbeitenschreiben in der Unibibliothek mal wieder zur Qual wird, für das nächste Wochenende noch nichts geplant oder das Wetter einfach mal wieder zum Davonrennen ist, wird es höchste Zeit für einen Tapetenwechsel ─ und den gibt es direkt in der Essener City. Das Künstlerdorf Unperfekthaus bietet nämlich vielseitige, abwechslungsreiche und spannende Möglichkeiten zum [mehr...]


 
Butch Becker, Klosterstr. 24, Düsseldorf

Klonek-Kunst im Butch Becker

Der Düsseldorfer Grafikdesigner Roman Klonek speist gerne auswärts. Bevorzugt in der Nähe seines Ateliers in Flingern-Süd. Das Luso steuert er ebenso gerne an wie das Nooij, das Luang Prabang und neuerdings auch das Butch Becker. Der am 1. Juli auf der Klosterstraße eröffnete Burgerladen (Gastro-Besprechung folgt in Kürze!) hat für den gebürtigen Polen Heimspiel-Charakter. Eine ganze Wand hat der [mehr...]


Hansastraße 3, Dortmund

Frau Weber kocht: Bonfortionös

Hat die Sonne ihren Zenit erreicht, verlangt die Leibesmitte meist lautstark nach Nahrung. Sofern man sich in diesem Zustand durch die Dortmunder City bewegt, sollte man Hasenbrote oder Pommes erst gar nicht in Erwägung ziehen, sondern seine Schritte spornstreichs in die Hansastraße lenken und dort genießen, was Frau Weber kocht. Frau Weber kocht nämlich verdammt gut und jeden Tag was anderes – [mehr...]


Imlee: Leuchtendes Orange

Da wir auf dem Weg von unserem Heim in Weitmar zum Sheffield-Ring regelmäßig am verlockend leuchtend orangenen Reklameschild des indischen Restaurants Imlee vorbeigefahren sind, wurde es Zeit, endlich auch einmal hineinzugehen. Und was sehen wir drinnen als Erstes: leuchtend orangene Wände. Was sagt Wikipedia zur Verbindung von Indien und der Farbe Orange? Sakralchakra, schöpferischer Lebensfluss [mehr...]


Wallstraße 7, Duisburg

Come Prima: Überraschend gut und gemütlich

Die schlichte weiße Fassade des Come Prima ist so unscheinbar, dass ich von alleine nicht auf die Idee gekommen wäre, spontan einzukehren. Doch es ist ein gutes Zeichen, wenn bereits vor 18 Uhr nahezu alle Tische besetzt sind. Ich kann nur noch im hinteren, etwas abgetrennten Bereich Platz nehmen. Meine einzige Gesellschaft sind mit Rotweinen gefüllte Regale, nicht schlecht zwar, doch das [mehr...]


Franklinstr. 24, Düsseldorf

Léon: Der Profi

Seit unserem letzten Besuch ist einige Zeit vergangen. Mehrere Monate war das Léon zwischenzeitlich krankheitsbedingt geschlossen, zum großen Bedauern der Gäste, die sich schnell an das gemütliche Lokal in ihrer Nachbarschaft gewöhnt hatten. Inhaber Léon Samuel hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt: Seine Ausbildung absolvierte er im Mövenpick auf der Kö, kochte im La Medina in [mehr...]


Flurstr. 74, Düsseldorf

Franse: Vive la Franse

Es brach das Herz zahlreicher Flingern-Fans, als die Erbse nach Jahren florierenden Betriebs aufgrund der Auflösung des Mietvertrags aus ihrer Muttererde gerissen wurde. Im Anschluss tat sich lange Zeit nichts im Flachbau. Doch seit Ende Mai wird dieses lauschige Örtchen am stillen Ende der Flurstraße von einem neuen Team bespielt. Der Tresen wurde an die Stirn-Seite des Lokals gepflanzt. [mehr...]


Heerdter Landstr. 245, Düsseldorf

Estia: Göttlich

Lange Jahre war die Gipssäule unverzichtbares Accessoire in jedem griechischem Lokal. Dass es auch ohne geht, beweist das nach der Göttin des heimischen Herdfeuers benannte Estia. 2013 direkt gegenüber der Bunkerkirche am Heerdter Handweiser eröffnet, kommt das Restaurant, was das Interieur angeht, modern und licht daher. Helle Holzmöbel treffen auf gepflasterten Fußboden, Belüftungsrohre auf [mehr...]


In der Freiheit 27, Solingen-Gräfrath

La Quiche: Ideenreich und intensiv

Geschichtsträchtige Umgebung, kopfsteingepflasterte Gassen, Leben, das auf der Straße stattfindet – der historische Stadtkern von Solingen-Gräfrath muss sich gerade im Sommer nicht verstecken. Ein lauschiges Plätzchen ist da auch die komplett auf Vordermann gebrachte Terrasse im La Quiche, das kürzlich das Emigrante abgelöst hat. Hier kann man ausgesuchte Weine und die kreative Speisekarte [mehr...]


Im Honigstal 7, Wuppertal

Landhaus Café: Idyllisch und interessant

So wirklich rechnet man mitten im Wald der Wuppertaler Südhöhen ja nicht damit. Aber irgendwann geht’s von der Zeppelinallee im rechten Winkel bergab in Richtung Landhaus Café Im Honigstal. Was zunächst wie ein klassisches Ausflugslokal mit Kaffee und Kuchen anmutet, entpuppt sich als Restaurant, für das die Leute aus Nah und Fern anreisen. Der sehr großzügige Raum inklusive Kaminempore ist – [mehr...]


Flurstraße 74, Düsseldorf

Chrystall: Food & Fashion

Shopping und Gastronomie unter einem Dach und das Ganze in einer megacoolen Location – ein knappes halbes Jahr nach der Eröffnung am Fürstenplatz eröffnete der Concept-Store Chrystall eine zweite Dependance in Flingern. Vier Meter hohe Decken, Wände mit hundert Jahre alten Tapeten und alte Loftfenster bilden die eindrucksvolle Kulisse für Mode, Lifestyle-Produkte, Wohnaccessoires und [mehr...]


Lezginka, Löhstraße 76, Mülheim

Lezginka: Kaukasisch essen

„Habt ihr schon mal kaukasisch gegessen?“ Der Mann, den wir schon draußen am Grill getroffen haben, steht jetzt an unserem Tisch und blickt uns erwartungsvoll an. Wir antworteten wahrheitsgemäß. Ich schätze mal, dass wir zu den 99,9 Prozent der Menschen im Ruhrgebiet gehören, die diese Frage verneinen müssen. Den Mann vom Grill, der möglicherweise auch der Chef des Hauses ist, stört das jedoch [mehr...]


Landhaus Nikolay, Kirchhellener Straße 1, Schermbeck

Landhaus Nikolay: Stiller Jäger

„Biogemüse und Salate aus eigenem Garten, Wild von privaten Jägern, frischer Fisch aus Paris, selbstgesuchte Steinpilze und Pfifferlinge aus heimischen Wäldern, Weine aus den besten Anbaugebieten“. So beschreibt Peter Nikolay die Philosophie seines Landhauses, dem der Gault Millau 15 Punkte zuweist. Ein Besuch seiner Restauration ist ein Ereignis, eine Reservierung sinnvoll. Schon das Interieur [mehr...]


Stulle & Co., Carlsplatz (Glaspavillon VK02), Düsseldorf

Stulle&Co:Schnittchen reloaded

Zu den unauslöschlichen Erinnerungen der Kindheit gehört das Butterbrot, von Mama geschmiert und liebevoll belegt, gerne auch in mundgerechte Happen geschnitten. Ein Butterbrot ist eine der reellsten Mahlzeiten überhaupt und jedem Fertiggericht vorzuziehen. Längst hat auch die Gastronomie die Sehnsucht nach Ursprünglichkeit erkannt und die Stulle restaurantfähig gemacht. Ein bisschen [mehr...]


Burger Stop, Uerdinger Str. 128, Düsseldorf

Burger Stop: London Calling

Das Logo im Look des Union Jack, an den Wänden Fotos von Doppeldeckerbussen, roten Telefonzellen und Big Ben – es dürfte klar sein, welches Reiseziel gemeint ist. „The UK’s Best Burger Factory“ steht auf der Karte. Was wir von hier aus nicht überprüfen können, aber gerne glauben wollen: dass das Fleisch aus Herfordshire kommt und täglich frisch gehackt wird. Die großen Fenster des halbrunden [mehr...]


Zum Csikos, Andreasstr. 7–9, Düsseldorf

Zum Csikos: Puszta mit Patina

Seit 1950 garniert der sympathische Ungar in einem der wohl schlanksten Häuser der Altstadt das gastronomische Angebot mit einer ordentlichen Prise Puszta und Paprika. Zahlreiche Nachtschwärmer knubbelten sich schon auf den vier knarzigen und mit landestypischen Devotionalien dekorierten Etagen. Zu Geigen- und Zithermusik wurden Gulyássuppen, kernige Debreziner, gefüllte Paprikaschoten, [mehr...]


Atelier, Hofaue 51, Wuppertal

Atelier: Ganztägig kulinarisch

Die gastronomische Wiederbelebung des Wuppertaler Kolkmannhauses hört auf den Namen Restaurant Atelier. Hier, an der Hofaue mitten in Elberfeld, kann ganztägig die anspruchsvolle Küche genossen werden. „Egal ob zum Frühstück, Mittagstisch oder Abendessen: genießen Sie Ihre kleine Auszeit in gemütlicher und spannender Atmosphäre. Wir bieten Ihnen internationale, frische Gerichte, unter denen [mehr...]


 

La Cucina

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


 

Steins im Ratskeller: Jazz, Flamenco und Biergarten

Gleich drei Neuigkeiten gibt es vom Steins im Ratskeller (Willy-Brandt-Platz). An jedem 1. Freitag im Monat wird dort neuerdings ein Jazz-Abend veranstaltet (Mindestverzehr 5 Euro). An jedem 1. Donnerstag des Monats findet im Ratskeller ein „Spanischer Abend“ statt, mit Flamenco-Gitarrenmusik (Mindestverzehr ebenfalls 5 Euro). Zu guter Letzt wurde bereits Mitte April der Biergarten wieder [mehr...]


Herner Straße 340, Bochum-Riemke

Rioja: Authentisch spanisch

Evarista Canas Orozco hat viele Jahre lang ein Restaurant in Spanien betrieben. Aufgrund der anhaltenden Wirtschaftskrise dort hat es sich schließlich nicht mehr rentiert. Also wagte der Gastwirt mit Mitte vierzig den Umzug nach Deutschland. Zusammen mit seinem langjährigen Koch verschlug es ihn nach Bochum, wo er schließlich im März 2014 wieder ein Restaurant eröffnete. Das Rioja ist in der [mehr...]


Bochumer Landstraße 317, Essen-Freisenbruch

Hafkes Schwan: König Ludwig und Kaiserin Sissi

Viele Jahre lang residierte Rainer Hafke mit seinem Lokal „Zum Schwan“ im schönen Siepental. Der Ort war sehr idyllisch, ein reizendes Haus mit sehenswertem Balkenambiente und mit viel Grün drum herum. Wir sind einige Male dort gewesen – und hatten doch jedes Mal wieder Probleme, es auf Anhieb zu finden. Seit 2013 ist es für uns viel einfacher geworden. Rainer Hafke ist umgezogen. Mitsamt Lokal, [mehr...]


Schlossstraße 8, Hamminkeln

Schloss Ringenberg J: Kühne Küchenkunst

Schloss Ringenberg deshalb, weil es im Hamminkeler Stadtteil Ringenberg liegt, „J“, weil der Küchenchef und Betreiber Stephan Janssen heißt. Und Hamminkeln liegt zwischen Wesel und Bocholt am unteren Niederrhein nahe der holländischen Grenze. Der Burgkeller, der das Restaurant und eine wahrlich schicke, mild beleuchtete Lounge beherbergt, kommt ohne Chichi aus und pocht auch nicht auf seine [mehr...]


Wülfrather Str. 17, Wuppertal

Ganesh: Hindugott und Hülsenfrüchte

Als Ende der 90er im damals neueröffneten Ganesh Wuppertaler Geschmacksknospen neue Erfahrungen machen durften, hatte das kleine Restaurant an der Friedrich-Ebert-Straße bald an Kultcharakter gewonnen. Rückblickend weiß Inhaber Aravindan Arumugam, kurz Ari, dass er im weiteren Verlauf einen Fehler machte. Nach dem großen Erfolg wollte er an anderer Stelle in Elberfeld mit dem Ganesh Royal [mehr...]


Urdenbacher Allee 33, Düsseldorf

Lindenhof: Kann das weg?

Mit einem Restaurant ist es wie mit einem Menschen. Die ersten Minuten entscheiden über Sympathie oder Antipathie. Die ersten Minuten im Lindenhof, geschätzte zehn, wurden wir auf der Terrasse sitzend schlicht und einfach übersehen. Ein Gang nach drinnen. Dann kam die Karte, gebracht von einem Kellner, dessen Charme man als unkonventionell bezeichnen möchte. Also besser auf das Angebot [mehr...]


Erkrather Str. 228 a (Schwanenhöfe), Düsseldorf,

Sööt: Fettes Törtchen

 [mehr...]


Birkenstr. 69, Düsseldorf

Almas: Fingerfood auf Indisch

Die Fotos an den Wänden wecken die Reiselust und den Appetit: Sie zeigen Straßenszenen und Speisen aus Indien. Ali Nazish Tabassim hat bei der Einrichtung seines Restaurants bewusst auf schrille Farben und folkloristische Accessoires verzichtet, um ein schlicht-elegantes, wohnliches Ambiente zu schaffen. Seit Anfang April bereichert das Familienrestaurant – benannt übrigens nach der kleinen [mehr...]


Toni Maccheroni Fichtenstr. 2, Düsseldorf

Tony Maccheroni: Als das Essen fliegen lernte

Leider geschlossen. [mehr...]


Kurhaus Auf’m Hennekamp 101, Düsseldorf

Kurhaus: Oberbilk mediterran

Es gibt in Düsseldorf viele Terrassen, die sich Biergarten nennen und den Namen doch nicht verdienen. Weil sie direkt an Hauptverkehrsstraßen liegen zum Beispiel. Und weil ihnen jegliches Grün fehlt. Der Biergarten des Kurhaus macht hingegen seinem Namen alle Ehre. Kein Wunder, liegt er doch mitten im Volksgarten! Vier Jahre lang residierte an selber Stelle das Meckenstock’s, bis Namensgeber [mehr...]


 
Miro Scharffstr. 5, Remscheid

Miro: Familiär und einladend

Betritt man das sehr zentral gelegene Bistro-Restaurant Miro, fällt der Blick ganz automatisch auf das Herzstück im vorderen Bereich: den schön geschwungenen Tresen. Dahinter erstreckt sich weiter der Gastraum sowie der Ausgang zum Biergarten, der jetzt wieder zu Gegrilltem einlädt. Wer bodenständige Küche mag, noch auf ein Getränk einkehren will oder eine Anlaufstelle nach dem Besuch im [mehr...]


Erbstollen 14, Bochum-Weitmar

Kaba: Monsieur bittet zu Tisch

Dieses Lokal hat leider geschlossen.  [mehr...]


Casa Loca, Kortumstraße 46a, Essen

Casa Loca: Wunschgericht am Sonntag

Seit ein paar Jahren betreibt Holger Becker erfolgreich den Club Loca 71 in der Essener Lindenallee. Im Herbst 2013, hat Becker zusätzlich ein Restaurant eröffnet. Im ehemaligen Feinkostimbiss E§en am Landgericht hat er einen geschmackvoll eingerichteten Ort für Essen, Trinken und Chillen etabliert. [mehr...]


Gusto de Gran Pasta, Oskar-Hoffmann-Straße 101, Bochum

Gusto de Gran Pasta: Nudelparadies

Patron Paolo Garofalo hat viele Jahre Gastronomie und Endverbraucher mit Teigwaren aus eigener Produktion beliefert. Paolos Pasta ist auch das Aushängeschild des stilvoll gestalteten Restaurants. Dezente Töne (braun, cremefarben) herrschen vor, die Möbel sind chic und bequem, an der Wänden hängen riesige Schwarzweiß-Fotos mit typischen italienischen Motiven aus den Fünfziger- und Sechzigerjahren.  [mehr...]


Red Sun Sushi & Grill, Rüttenscheider Straße 126, Essen

Red Sun Sushi & Grill: Rote Sonne über Rüttenscheid

Von der früheren Gaststätte „Meile 126“ ist hier nichts mehr zu erkennen. Die aufwendige Renovierung hat sich wirklich gelohnt: Warme Rot-, Schwarz- und Brauntöne bestimmen das Interieur dieses 2013 eröffneten Japaners in Rüttenscheid. Zahlreiche geschmackvolle Einrichtungsgegenstände und Accessoires (Bilder, Lampen etc.) sorgen für eine schöne Atmosphäre. Vieles davon ist rot und rund (zwei- [mehr...]


 
Himmelgeister Str. 107 f, Düsseldorf

Café Mautz: Kaffee & Mezedes

Zwei Jahre lang lag die Gastronomie im Salzmannbau an der Himmelgeister Straße brach, obwohl sich Dimitrios Katsikas schon damals um das Objekt bemühte. Endlich kam das Go und nach Komplettrenovierung – inklusive Reaktivierung des Behinderten-WCs – eröffnete das Café Mautz. „Hier gibt’s den besten Kaffee und die leckersten Mezedes der Stadt“, wirbt es selbstbewusst. Täglich kann man frühstücken [mehr...]


Scaramanga’s, Oberbilker Allee 31, Düsseldorf

Scaramanga’s: Unser Goldstück

„Der Mann mit dem goldenen Colt“ gehörte nicht zu den erfolgreichsten James-Bond-Filmen, die Kritiken waren verheerend. Ein schlechtes Omen also für Khanh Nguyen (Begründer von Khanh’s Lilly, Cho, Suzie Q) der seinen neuen Laden nach dem Schurken des Streifens benannte? Mitnichten. Das in Tiefblau, Türkis und Gold erfrischend anders gestaltete Ecklokal erfreute sich schon wenige Tage nach der [mehr...]


Zum Trompeter, Fürstenwall 66b, Düsseldorf

Zum Trompeter: Feuer & Flamme

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


 
Brüderstraße 8, 44787 Bochum

Hatoky: Straßenküche aus Vietnam

Das Restaurant auf der Bochumer Brüderstraße serviert u. a. Suppen, Salate und Sushi. [mehr...]


Dschingis Khan, Kastanienallee 95, Essen

Dschingis Khan: Viele Büffets

Oft bleibt diese Rubrik den etablierten Lokalen im Ruhrgebiet vorbehalten. Doch ab und zu wenden wir uns auch einer Neueröffnung zu. So auch diesmal. Wirklich brandneu in der Kastanienallee ist das Restaurant Dschingis Khan. Wer mit diesem Namen als Erstes irgendwie China und die Mongolei verbindet, liegt genau richtig, denn um diese beiden Länder und ihre Küchen geht es hier vor allem. Die [mehr...]


Lé’ger, Friedrichstr. 118, Düsseldorf

Lé’ger: Wachstumsmarkt

Wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot, heißt es handeln. Zum Beispiel, indem man eine Zweigstelle eröffnet, wie dies Khanh’s Lilly mit dem Lé’ger getan hat. Der Ableger liegt nur wenige Schritte vom Mutterhaus entfernt und bietet ein ähnliches, etwas reduziertes Angebot des „Vietnamese Cooking“, allerdings in einem völlig anderen Ambiente. Etwas lichtscheu wegen des dunklen Mobiliars, [mehr...]


Früchtehaus Bahners, Sternstr. 61 a/Luegallee 37, Düsseldorf

Früchtehaus Bahners: Flotte Super-Süppchen

Im Früchtehaus auf der Ecke ist die Hölle los. Ein Rentnerpaar ist eigens vom Wehrhahn bis zur Sternstraße gewandert, um das neue Angebot hausgemachter Suppen und Eintöpfe zu testen. Jetzt will der Göttergatte noch nicht einmal probieren. Amüsiert beobachten die netten Mitarbeiter und erste Gäste, die bereits an Stehtischen rheinischen Linseneintopf mit Mettwürstchen, frischem Liebstöckel und [mehr...]


Loft, Hammer Str. 4, Düsseldorf

Loft: Für Leib und Seele

Der Bedienende gibt sich gut gelaunt. „Ich komme gleich zu euch. Setzt euch schon mal“, flötet er. Wir tun, wie uns geheißen. Letzter freier Tisch. Puh. Für den frühen Abend ist ganz schön viel los im Loft. In shabby-chicer Atmosphäre inklusive roher Backsteinwand, zusammengewürfelter Möbel und Industriedesign-Lampen hat sich ein überwiegend mittelaltes Publikum bei Speisen und Getränken [mehr...]


Bochumer Straße 99, 45886 Gelsenkirchen

Urban Eat an Art: Künstlerduo eröffnet Beans & Fury in Gelsenkirchen

Als Stadtviertel mit dem Attribut 'Kreativquartier' ist Ückendorf wohl die passende Location für ein neues Restaurant-Konzept, das sich „Beans & Fury 99 Urban Eat an Art“ nennt. Bereits seit dem 30. Januar hat dieses 'Erlebnisrestaurant' geöffnet. In Zukuft sollen die 120m² Fläche an der Bochumer Straße neben der herzhafte Küche aber auch Raum für ein Szenelokal in Sachen Kunst und Events bieten.  [mehr...]


1.2. - 31.3. versch. Restaurants, Ruhrgebiet

Menue-Karussell 2014

Die Teller kreisen wieder in der nun achten Ausgabe des Menue Karussells 2014, bei dem versierte Gourmets, genauso wie einfach nur Hungrige gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Verteilt auf vier Regionen des Ruhrgebiets, darunter Bochum & Hattingen, haben sich 116 teilnehmende Restaurants zusammengefunden, um den Gästen jeweils ein ganz besonderes vier Gänge Menue zu kredenzen. Die von Restaurant [mehr...]


Mangi mit Methode: Rezepte aus dem mangimangi

Kürzlich feierte das mangimangi Einjähriges, die Zwischenbilanz war klar: Idee und Umsetzung von Katharina Reschke und Vincenzo Invidia sind abgegangen wie Schmidts Katze – und gehen es unvermindert weiter. Die mangimangi-Küche am Rommelspütt ist Wuppertal-weit einmalig, und vermutlich kam in den letzten Monaten nicht selten die Frage auf: Wie machen die das? Eher unüblich dürfte es sein, [mehr...]


Racines, Brauhof 12 (Eingang Nivelles-Platz), Bochum-Wattenscheid

Racines: Am Fuße der Propstei

Dieses Lokal hat leider geschlossen.  [mehr...]


La Storia, Bar Restaurant Biergarten, Am Sportzentrum 1, Velbert

La Storia: Unter Sportlern

Weder unser Navi und erst recht nicht unser Rhein-Ruhr-Atlas konnten mit dieser Adresse etwas anfangen. Sie ist einfach zu neu für unsere alten Schätzchen, aber für solche Zwecke gibt es ja das Internet – und so war es schließlich dann doch kein Problem, hierher zu finden: eine Minute von der A 535 aus, Abfahrt Velbert. Diese brandneue Adresse, „Am Sportzentrum“, heißt nicht umsonst genau so: [mehr...]


 
L’Osteria, Schleswiger Str. 34 / Ecke Waldnieler Str., Mönchengladbach

Gefährliche Tischlampen: L’Osteria

Als „italienisch, lebendig und wuselig“ beschreibt Thomas Wentz, niederrheinischer Geschäftsführer der L’Osteria, sein Restaurant. Mitte Dezember eröffnete Nummer 25 der mediterranen Gaststättenkette im Mönchengladbacher Stadtteil Waldhausen. Das frei stehende Backsteingebäude darf durchaus als Schmuckstück gelten. Innen erwartet Hungrige dann nicht nur frische Pasta (von 6,50 bis 10,50 Euro) und [mehr...]


Gattogiallo, Geistenstr. 14a, Düsseldorf

Gattogiallo: Dolce Vita in Derendorf

Man kann geteilter Meinung sein zu den ehrgeizigen Projekten, die derzeit in Bau-Town Düsseldorf aus dem Boden gestampft werden und ganze Stadtteile nachhaltig verändern. Derendorf dürfte jedoch eindeutig auf der Gewinnerseite stehen, wenn 2015 endlich der neue Campus der Fachhochschule eröffnet. Junge Leute werden ins Viertel strömen und die erforderliche Infrastruktur à la neue Restaurants, [mehr...]


Yellow River, Kölnerstraße 90 (
Shopping-Center Hofgarten), Solingen

Yellow River: Am gelben Fluss

Kleines Namen-Special gefälligst? Bitteschön. Thai Tom-Yam-Suppe. He Chuan Rou Pian. Tori Teriyaki Sesam-Chicken. Fast schon Musik in den Ohren, auf jeden Fall aber lecker asiatisch auf dem Teller. Nach der Rathaus-Galerie in Essen hat das Restaurant Yellow River jetzt auch im Solinger „Hofgarten“-Center eröffnet. Mit dem Untertitel „Mongolischer Grill“ zeigt das Yellow River eine große [mehr...]


 
DASDOGeatery, Einkaufsmeile Westenhellweg, Dortmund

Boxenstopp bei der Shoppingtour: Das Dog

Leider geschlossen. [mehr...]


Palmgarden Restaurant, Spielbank Hohensyburg, Dortmund

Küche mit Auszeichnung: Palmgarden Restaurant

Bereits 2012 wurde an dieser Stelle prophezeit, was nun realiter am Firmament prangt: Michael Dyllong, seit Mai 2011 Küchenchef im Restaurant Palmgarden (Spielbank Hohensyburg), überzeugte mit seinem (bezahlbaren!) Fine Dining die gestrengen Gourmets des Guide Michelin und wurde Anfang November mit einem Stern geadelt. Ähnlich schillernd sind die 15 Punkte, die kurz darauf vom Gault Millau [mehr...]


Nhy Star, Brüderstraße 5, Bochum

Nhy Star: Authentisch vietnamesisch

Je mehr Asiaten in einem asiatischen Restaurant (in Deutschland) verkehren, desto besser und vor allem authentischer dürfte dieses Restaurant sein. Diese Faustregel gilt zwar wahrscheinlich auch für griechische oder türkische Lokale, aber hier soll es nun mal um ein vietnamesisches Restaurant gehen. Und unser Eindruck ist: Was das Takeshi für Bochums Japaner und das Maham für Bochums Chinesen [mehr...]


Hudson's Bar | Dining, Girardetstraße 2 (Girardethaus), Essen

Hudson's: Speisen mit Kulisse

Vorab war ja auf den Facebook-Seiten des Lokals selbst, aber auch auf den Webseiten des Girardethauses, eine Menge über das Hudson's zu lesen. Gern wurde dabei der Begriff „schäbig-urbaner Schick“ (shabby chic) erwähnt. Seit Mitte November 2013 und der Eröffnung des Lokals weiß man, dass dieser „Chic“ durchaus faszinierend sein kann. Im Fall des Hudson's bedeutet er vor allem ein höchst [mehr...]


 
Düsstanbul, Hafenbecken Marina Seestern (Theodor-Heuss-Brücke), Düsseldorf

Döner-Schiff: Düsstanbul

Die Genehmigung vom Sportamt war die letzte Hürde, dann konnte es endlich symbolisch in See stechen – Düsstanbul, das erste Döner-Schiff auf dem Rhein. Für Hüseyin Soylu, der auch den Dönerwagen an der Cecilienallee betreibt, fand damit ein monatelanges Hin und Her sein glückliches Ende. Fest verankert liegt das kleine Boot im Hafenbecken des Yachtclubs „Marina Seestern“ unter der [mehr...]


Waraku, Immermannstraße, Düsseldorf

Gesund und handlich: Waraku

In puncto gesunder Ernährung kann sich Deutschland von Japan einiges abgucken. Für den leichten Snack zwischendurch isst man dort Onigiri – von knusprigem Seetang umhüllte Dreiecke aus Reis, in deren Kern eine pikante Füllung steckt, etwa Lachs oder Shrimps, Hühnchen, Curryhack oder Gemüse. Deutschland-Pionier der handlichen Imbisse ist Waraku auf der Immermannstraße, dessen Angebot mittlerweile [mehr...]


Mirano, Duisburger Str. 50, Düsseldorf

Mirano: Pizza, Pasta & Amore

Dem ehemaligen Klotschke, wo in klinisch-kühler Atmosphäre Luxuswürste verkauft wurden, war kein allzu langes Dasein beschieden. Seitdem das Mirano dort eingezogen ist, brummt der Laden wieder; zur besten Mittagszeit muss man Glück haben, noch einen Platz zu bekommen. Der neue Inhaber hat dem Laden ein kuscheliges Facelifting verordnet, hat Backsteinwände mauern und weiß verputzen lassen und [mehr...]


Kriegsfuss, Restaurant & Catering, Bendahler Straße 136, Wuppertal

Kriegsfuss: Küche, Catering, Bad

Nanu! Zu Gast bei Feinden? Oder schleichen hier Indianer um die Tische? „Kriegsfuss“ ist ein wahrlich ungewöhnlicher Name für ein Restaurant. Weiß man, dass die beiden Geschäftsführer Thomas Krieg und Christian Fuss heißen, versteht man aber den naheliegenden Namen. Und wenn man mal in den Genuss der Kriegsfuss-Gastfreundlichkeit und des guten Service gekommen ist, hat man keine Fragen mehr. Au [mehr...]


Haus Rösgen – All Steaks, Sternbuschweg 296, Duisburg

Haus Rösgen: All Steaks 800 Grad

Freundliche Farben, elegantes Mobiliar, schöne Lampen, feierliche Kerzen, einladend gedeckte Tische: Dragan Pesa hat lange und überaus erfolgreich am Erscheinungsbild seines Restaurants gefeilt. Gefeilt wird auch immer wieder am Speisenangebot. Zu den Standards zählen schon länger kroatische Spezialitäten vom Lavastein-Grill: Cevapcici, Grillteller, Raznjici-Spieße etc. Darüber hinaus werden [mehr...]


dreiRaum, Volksgartenstr. 15, Düsseldorf

dreiRaum: Insel im Verkehrsstrom

Gläserne Lüster, gemütliche Karo-Kissen, Plüschsessel und gerahmte Bilder an den Wänden, draußen rustikales Holzmobiliar auf der lebhaft umfahrenen Verkehrsinsel zwischen Hütten-, Volksgartenstraße und Oberbilker Allee. Das freundliche Herbstwetter lässt noch ein Open-Air-Sit-Inn auf der Terrasse des charmanten Bistros mit separatem Barbereich zu. Wir nehmen diese Chance wahr und ordern beim [mehr...]


sattgrün, Brückenstr. 12, Düsseldorf

sattgrün: Grüner wird’s nicht

Sieben Jahre ist es mittlerweile bereits her, dass Peter Zodrow am Graf-Adolf-Platz in Düsseldorf das erste sattgrün eröffnete. Damals hielten ihn und sein Team viele für „durchgeknallte Weltverbesserer, die bald wieder verschwunden sein würden“. Sind sie nicht. Im Gegenteil. Heute gibt es drei Filialen des Selbstbedienungsrestaurants, in dem ausschließlich rein pflanzliche Kost auf dem Teller [mehr...]


Kombu, Sophienstr. 2, Düsseldorf

Kombu: Young Professionals

Vom Tellerwäscher zum Küchenchef, es gibt diese Karrieren. Die von Ferran Adrià zum Beispiel oder die von Ryuichiro Kuwana. Der avancierte bald zum Sushi-Meister und betreibt heute mit seiner Schwester ein kleines Bistro. Das ist klein, nett eingerichtet, und weil es von jungen Leuten geführt wird, läuft auch gute Musik nicht zu leise im Hintergrund. Kuwana ist außerdem Bourgueil-Schüler mit [mehr...]


 

Müllers auf der Rü: Nelson Müller hat Lust auf Hausmannskost

Nelson Müller ist ein Sternekoch, der sich bestens mit Currywurst auskennt. Auch wenn der 34 Jährige in seinem 1-Sterne-Restaurant „Schote“ haute cuisine köchelt, macht er sich für den WDR noch immer regelmäßig auf, die beste Currywurst des Reviers zu finden. Die daraus gewonnenen Geheimnisse will der Fuchs nun wieder in der eigenen Küche verarbeiten: In den Räumen des ehemaligen „Essenz“ eröffnet [mehr...]


Kontakthof, Genügsamkeitstraße 11, 42105 Wuppertal

Kontakthof

Café, Bar, Kleinkunstbühne – mit voller Breitseite ist Oli Brick vor einem Jahr gestartet, als er in der Genügsamkeitstraße den Kontakthof eröffnet hat. Es sollte sich zeigen, dass der Kontakthof als Gastrobetrieb nicht so recht funzte, der Bühnenbereich dafür umso mehr. Flexibel wie der Betreiber ist, baute er das Konzept um: Kleinkunstbühne mit kleinem Gastroangebot. Standards wie zum Beispiel [mehr...]


MangiMangi, Rommelspütt 9a, 42105 Wuppertal

MangiMangi

Blumenkohlveloutè mit Zwetschgen-Tonkabohnenchutney (3,80 Euro); Fischbuletten mit Tahini, Aubergine und Steinpilzsugo (7,20); Gebratener Tempeh mit roten Linsen, gegrilltem Brokkoli, Basilikum und Tomatencurry (6,80) – das ist nur das Angebot an EINEM Tag im mangimangi, wo täglich wechselnde Köstlichkeiten die Wuppertaler erfreuen; und das nun seit einem Jahr. Und die Inhaber Katharina Reschke [mehr...]


Kartoffel-Kiste, Schweizer Str. 105, 47058 Duisburg

Bremer’s No. 1

Der Zeitpunkt ist sicher nicht der beste – dafür ist zur nächsten Open-Air-Saison dann aber alles von Anfang an fertig. Aktuell ist nämlich der Biergarten des Bremer’s No. 1 in Remscheid verschönert worden. Zum Saisonende hat sich die Remscheider Künstlerin Claudia Fey ans Werk gemacht und über 14 Meter Zaun mit Wahrzeichen der Remscheider „Skyline“ versehen: Rathaus, Löwe, Waterbölles, Sternwarte [mehr...]


Kartoffel-Kiste, Höhrath 150, 42659 Solingen

Kartoffel-Kiste

Bewusstes Essen liegt schwer im Trend. Bewusster Umgang mit Lebensmitteln gehört da ebenso dazu. Kein Wunder also, dass Viele immer häufiger nach Produkten aus der Umgebung Ausschau halten. Die Region und regionale Küche kennenlernen, und das spielerisch, kann man neuerdings im Rahmen von „Bergische Erlebnisse“. Der Anbieter 378meter.de hat Führungen, Touren sowie Events im Programm, die einem die [mehr...]


Heimat, Gräfin-Imma-Straße 212, Bochum

Heimat

Dieses Lokal hat leider geschlossen.  [mehr...]


Fuchsjagd am Quadenhof
Alter Markt 1 a
Düsseldorf

Fuchsjagd

Ein Ausflug nach Gerresheim ist ein bisschen wie ein Kurztrip in ein historisches Luftkurörtchen. Mitten drin ließen sich nun im feinst sanierten ehemaligen Quadenhof zwischen Gerricusplatz und Altem Markt die Macher der Elleraner Fuchsjagd mit einer prächtigen Dependance nieder. Hell, freundlich und mit viel Holz in der Hütte, so präsentiert sich ein Brauhaus als moderne Neu-Interpretation. [mehr...]


Deli, Friedrich-Engels-Allee 171, Wuppertal

Deli

Ein Stück London Mehl ist eigentlich ein super Name für einen Bäcker. Und in Volker Mehls neuem Kochbuch gibt es auch ein Kapitel „Mama Mehls Back-Klassiker“. Volker Mehl selbst aber kocht. Modern, ayurvedisch, anders. „Ein genussvolles Essen sollte glücklich machen und in jeder Faser des Körpers zu spüren sein“, lautet ein Zitat. Und sympathisch ist darüber hinaus, dass hier nicht missioniert [mehr...]


Hafenglück

Leider geschlossen. [mehr...]


Route 99: Alfredstraße 99, Essen-Rüttenscheid

Route 99

UPDATE: Das Route 99 hat seit Ende 2014 geschlossen. Stattdessen hat hier unter einem neuen Besitzer das All In One eröffnet. Auf der Karte finden sich weiterhin u.a. Burger, Steaks und Sandwiches. [mehr...]


Il Pastaio Eat Italy, Rethelstr. 143, Düsseldorf

Il Pastaio Eat Italy

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Broderhähz, Bogenstr. 22, Düsseldorf

Broderhähz

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


 
11.+12.10. diverse Locations, Düsseldorf

Genuss ohne Strom: Restaurants schalten nicht nur das Licht ab

Plötzlich war alles dunkel in jener Nacht im Sommer 2005. Das komplette Stromnetz auf der Baleareninsel war zusammengebrochen – für 24 Stunden. Wie ein pechschwarzer Mantel umhüllte die Dunkelheit Land und Leute. Zunächst. Dann entstanden peu à peu Lichtinseln. Gastronomen hatten ob der ungünstigen Umstände nicht etwa das Handtuch geworfen und dicht gemacht, sondern ihre Speisestuben und Terrassen [mehr...]


Kittichai – Thai Street Kitchen & Bar, Neumarkt 1, Wuppertal

Kittichai

Thai-Light Der hier kommunizierte Begriff „Selbstbedienung“ trifft es nicht ganz – vielmehr handelt es sich im Kittichai um „Selbstbestellung“. Man bestellt an der Theke und bezahlt direkt, die Getränke nimmt man mit, außerdem noch eine Art Peilsender. Ist das Essen zubereitet, wissen die Servicekräfte, welche Gerichte an welchen Tisch müssen. Gastronomie 2.0, ick hör dir trapsen. Ablenken soll [mehr...]


Restaurant Farina, Berliner Platz 5, Essen

Farina

Aus null mach drei Binnen kürzester Zeit ist im Ruhrgebiet eine neue Gastronomiekette entstanden. Ausgangspunkt war im Oktober 2011 das Bochumer Bermudadreieck, es folgte ein Jahr später der Berliner Platz in Essen, und demnächst wird ein Lokal an der Cranger Straße in Gelsenkirchen hinzukommen. Dann gäbe es schon drei Filialen des Restaurants Farina. Natürlich konnten wir nicht alle drei [mehr...]


Stier Royal, Zimmerstr. 28, Düsseldorf

Stier Royal

Natürlich hat Theo bei der Eröffnung aufgelegt. Schließlich haben die Macher der Bronx Bar ihr zweites Domizil in Theos ehemaliger Taverna (Zimmerstraße) aufgeschlagen. Die heißt jetzt Stier Royal und macht schon optisch einiges her – mit Bauholztischen, alten Bundeswehrstühlen und einer Theke mit Milchglasscheiben, die eine kleine Burger-Bude in Brooklyn zitiert. Salate, Burger mit Gemüse oder [mehr...]


Suzie Q, Flurstr. 19, Düsseldorf

Suzie Q

Metamorphose Größer hätte der Unterschied zum Vorgänger nicht sein können. Wo das Fischrestaurant Walldorf über mehrere Dekaden mit 50er-Jahre-Ambiente und bodenständiger Hausmannskost seine Gäste verwöhnte, ist nun das Hier und Jetzt eingezogen: Seit Juni serviert das Suzie Q vietnamesische Kost in dem kleinen Raum auf der Düsseldorfer Flurstraße. Betreiber Khanh Nguyen ist in der [mehr...]


Buvette, Roßstr. 39, Düsseldorf

Buvette

Merci, Madame Nett liegt sie da auf ihrer Ecke, die Madame „Buvette“, in der seit Mai dieses Jahres Frühstück, warme Küche, hausgemachte Kuchen und Cocktails serviert werden. So lohnt sich ein Besuch zu jeder Tageszeit. Das Ambiente ist geradlinig aufgeräumt und zurückhaltend edel: graue Wände, rote Polsterbänke, ein paar nette Blümchen unkompliziert auf dem Tisch platziert, erfrischend wenig [mehr...]


Mekong, Feuerbachstraße 2, Essen-Holsterhausen

Mekong

Hier kann man nichts falsch machen Wir können uns noch gut an unseren ersten Besuch erinnern. Das war im Herbst 2008, kurz nach Eröffnung des Restaurants Mekong. Wir wollten eigentlich nur im Vorbeigehen kurz auf die Speisekarte schauen – es war ohnehin noch zu früh am Tag, das Restaurant hatte noch geschlossen –, als wir von einer Passantin angesprochen wurden: „Da müssen Sie unbedingt [mehr...]


 
LeBuffet, Schadowstraße 93 (im Karstadt), Düsseldorf

LeBuffet

Frische Ware Blaue Hinweis-Tupfer weisen auf dem grauen Kaufhausboden den Weg zu LeBuffet. Ein wenig versteckt zwischen Jeans und Hemden wurde das Restaurant und Café in der dritten Etage der Düsseldorfer Karstadt-Filiale an der Schadowstraße über fünf Monate lang komplett renoviert. Die Flächen sind entkernt, die Speisen aus den Rechauds geholt, ein neues Live-Cooking-Konzept macht aus diesem [mehr...]


Café Kontor, Albertusstr. 44a, Mönchengladbach

Café Kontor

Mehr als ein Butterbrot Wo zu Beginn des 20. Jahrhunderts Herren in steifem Stehkragen zwecks Erledigung wichtiger Geschäfte ihre behüteten Damen im historischen Wartesaal dieser ehemaligen Bank sitzen ließen, macht sich heute lässige Gemütlichkeit breit. Inmitten höchst charmanter Stilbrüche aus Trompetenfüßen, fein gedrechseltem Holz-Mobiliar, Jugendstilkacheln und einem martialisch gezimmertem [mehr...]


Trüffelschwein, Auf der Lausward 51, Düsseldorf

Trüffelschwein

Emma Superstar Das im Februar eröffnete Restaurant Trüffelschwein in Düsseldorf lockt mit einer der schönsten Terrassen der Stadt. Mitten im Hafen auf dem Deich gelegen, schaut man hier über die breiten Rheinauen, die zum Teil als Golfplatz genutzt werden. Im Hintergrund der große Strom und das linksrheinische Heerdt. Am frühen Abend eines lauen Sommertags sind es dann auch überwiegend Golfer, [mehr...]


What’s Beef?!, Immermannstr. 24, Düsseldorf

What’s Beef?!

Goldgrube Die Eröffnung des derzeit angesagtesten Burger-Ladens der Stadt schlug ein wie eine Bombe – über tausend Burger wurden am ersten Wochenende gefuttert, an Tag zwei musste vorzeitig geschlossen werden, weil die Fleischvorräte erschöpft waren. Wahnsinn. Der Hype erklärt sich, wenn man weiß, wer hinter What’s Beef?! steht: Selim Varol und sein Partner Huy Dieu, die Betreiber von Toykio, das [mehr...]


Die Kornmühle, Warndtstr. 7, Wuppertal

Die Kornmühle

Das Mühlrad neu erfunden Museal mutet es an, wenn man das Restaurant Kornmühle zwischen den Schwebebahnhöfen Völklinger Staße und Loher Brücke betritt. Die gegen Ende des 18. Jahrhunderts direkt an der Wupper betriebene Mühle beherbergt heute noch ein opulentes Mühlrad; das Interieur ist nun unter neuer Leitung an das Mühlenmotiv angepasst worden. Während es im Erdgeschoss etwas eleganter ist, [mehr...]


Diebels im Hafen, Philosophenweg 31–33, Duisburg

Diebels im Hafen

Prosit Ponton Wie an einer Perlenschnur sind die Lokale im Duisburger Innenhafen aufgereiht. Besonderes Schmuckstück entlang dieser Gastromeile ist der Brauereiausschank Diebels im Hafen, der sommers vor allem mit seinen schwimmenden Biergarten punktet. Vor genau zehn Jahren ging der Allrounder im ehemaligen, denkmalgeschützten Werhahn-Speicher vor Anker. Über zwei Etagen erstreckt sich hier die [mehr...]


Ristorante Teatro, Rathenaustraße 2, Essen

Ristorante Teatro

Neuer alter Italiener in der Theaterpassage Das „L’Opera“ in der Theaterpassage stand lange Zeit für gute italienische Küche. Doch nach zehn Jahren wollte sich Patron Giuseppe Collura weiterentwickeln. Zum Jahreswechsel 12/13 nannte er sein Lokal um in „Teatro“ und holte sich einen zusätzlichen Partner sowie einen neuen Koch ins Boot. Letzterer hat bereits eigene Restaurants geführt und u. a. [mehr...]


Steins im Ratskeller, Willy-Brandt-Platz 2–6, Bochum

Steins im Ratskeller

Update: Dieses Lokal hat leider geschlossen.  [mehr...]


Noodle Canton, Kruppstr. 10, Düsseldorf

Noodle Canton

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Richie’n Rose, Konkordiastr. 89, Düsseldorf

Richi’n’Rose

Bestes Burgertum Es gibt Fleisch, Baby! Und es gibt Tofu. Seit Mai bastelt Richard Nicolaus, einst Küchen-Koryphäe im km 747 und Chefkoch der Toten Hosen, feine Fleisch-, Fisch-, Geflügel- und Veggie-Pakete, die mit gemeinen Burgern nichts zu tun haben. In zwei Gewichtsklassen wird das frisch gewolfte Fleisch von Oldenburger Weiderindern, verpackt in köstliche Hinkel-Brötchen, von einer [mehr...]


manima, Derendorfer Str. 14, Düsseldorf

manima

Never change a running system Dass Liebesbekundungen via Facebook nicht viel wert sind, ist eine Binsenweisheit. Das manima hingegen scheint sich auf seine virtuellen Freunde verlassen zu können. Über 150 Daumen zeigten am Tag der Eröffnung bereits steil nach oben und auch die reale Räumlichkeit war an Tag eins ihrer Existenz gut gefüllt. Die Liebe kommt nicht von ungefähr. Schon seit 2007 hat [mehr...]


Ludenberger Str 37, 40629 Düsseldorf

Vive la France: Quiches & Gourmandises

Am Anfang stand die Gastronomie. Vor einigen Monaten eröffnete Arnaud Vitalis im Düsseldorfer Stadtteil Grafenberg das „Quiches et Gourmandises”. Seitdem wird im ehemaligen Haus Marx französische Küche serviert. Aber nicht nur Quiches oder Creme Brûlée finden hier dankbare Konsumenten, sondern auch Kultur. Die ehemaligen Kegelbahnen wurden mittlerweile zum Programmkino „Le petit kino“ [mehr...]


Bahnhof Zoo, Siegfriedstr. 30, Wuppertal

Bahnhof Zoo

Nächster Halt: Wuppertal, Zoologischer Garten. Bahndeutsch kann ganz schön sperrig sein. Das Ding heißt einfach Bahnhof Zoo. Und die alte neue Gastronomie heißt jetzt auch so. Alt, weil hier gefühlt schon immer das mexikanisch-amerikanische Restaurant Chicano war. Neu, weil das leider abgebrannt ist und nach aufwendiger Renovierung jetzt neu konzipiert eröffnet hat. Schon ab mittags kann man nun [mehr...]


Restaurant Köbes, Erzbergerstraße 104, Oberhausen

Haus Köbes

Nach den epochalen Vergleichen zwischen Deutschland und Spanien in der Fußball-Champions League ist es mal wieder an der Zeit, über Gemeinsamkeiten der beiden Länder zu schreiben: So nah und so harmonisch beieinander wie selten liegen sie im Haus Köbes. Wer einen solchen Gaststättennamen liest, denkt zunächst an Gulaschsuppe, Toast Hawaii, Schnitzel und Leberkäse. Für das Haus Köbes trifft das [mehr...]


Casa Iberica, Am Ossenbrink 55, Dortmund

Casa Iberica

Nach Stunden des gepflegten Nichtstuns – so gehört sich das am Tag der Arbeit – beschließt ein munteres Damentrio nebst Hund, den Abend unter der Sonne des Dortmunder Südens und lukullisch im Mediterranen zu verbringen. Dem Tierchen ein Pläsierchen geht’s also stracks durch den Forst, namentlich die Bittermark, bis das Ziel, die Casa Iberica an der Stadtgrenze zu Herdecke, erreicht ist. Hier [mehr...]


Baan Si Deng im Vereinshaus des Kleingartenvereins Hansa, Büdericher Str., Düsseldorf

Baan Si Deng

Leider geschlossen. [mehr...]


Dar Es-Salam, Helmholtzstr. 2, Düsseldorf

Dar Es-Salam

Es gab diverse Versuche, das Restaurant im ehemaligen Safranhouse neu zu beleben, bislang vergebens. Französische Küche funktionierte nicht, internationale Schnitzel-Kost ebenso wenig. Ein erneutes marokkanisches Restaurant indes sollte beste Chancen haben. Der Speisesaal mit den hohen Decken ist ansprechend mit dezenten marokkanischen Elementen gestaltet, aus den Lautsprechern dudelt [mehr...]


Sol y Sombra, Kirchfeldstr. 85, Düsseldorf

Sol y Sombra

Schon einige Gastronomen kochten in diesen Räumlichkeiten. Nach der Friedrichskrone kamen hier die Megaschnitzel aus „Hoffmanns Guter Küche“ auf die Teller. Nun wurde das Restaurant im hübschen Altbau mittels spanischer Kacheln an der Bar sowie warmen Erdtönen und Flamenco-Fotos an den Wänden auf mediterran getrimmt. Auf der Speisekarte tummeln sich entsprechende spanische Köstlichkeiten. Von [mehr...]


Friedrichstr. 145, Düsseldorf, 0211-3160848, Mo–Do 15–24, Fr/Sa 15–2 h

Café Americana: Burrito vs. Fajita

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


 
Falafely Froweinstr. 1 Wuppertal; Di–So 17–23 Uhr

Falafely

Kichererbsen sind nicht in jedem Fall paradiesisch, es sei denn, sie enden als Teigmasse, die direkt in frische Falafel mündet. Dann sind Kichererbsen unwiderstehlich – wie das gesamte Angebot bei Falafely in der Elberfelder Nordstadt, das seit einem Dreivierteljahr vorrangig Nachtschwärmer versorgt. Der Imbiss oberhalb des Café Ada hat zu sehr moderaten Preisen namhafte Basics der arabischen [mehr...]


 
Friedrich-Ebert-Str. 130, Wuppertal; täglich 17 bis 1, Fr + Sa bis 2 Uhr

Enchilada in der Alten Papierfabrik

„Chan Chan“ dröhnt aus den Lautsprechern, Cocktails werden serviert, Tortilla-Duft liegt in der Luft – das Papers ist Geschichte, es lebe das Enchilada. Neu in der Alten Papierfabrik unweit des Robert-Daum-Platzes stehen die Zeichen nun auf Mexikanisch-Amerikanisch. Deutschlandweit ist die Enchilada-Gruppe mit über 30 Standorten vertreten. „Das Enchilada verspricht eine kulinarische Reise nach [mehr...]


Altmarkt 3, Oberhausen, Di–Sa 18–1, So 11–23, feiertags 13–23 h

Gdanska

Erster Mai 2013. Tag der Arbeit. Im Lokal Gdanska (nach der Hafenstadt Danzig bzw. Gdansk benannt) wird diesmal etwas andere Arbeit verrichtet: Ein Weltrekordversuch steht an. Inhaber Czeslaw Golebiewski wünscht sich so viele Frauen und Männer mit Gitarre wie nur möglich. Alle zusammen sollen sie um 16 h Jimi Hendrix' Klassiker „Hey Joe“ spielen. Stimmt die Zahl, winkt ein Eintrag ins Guinnessbuch [mehr...]


Sonnenstraße 74, Dortmund

Abendessen mit Fellin: 8 ½

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Eiji’s & Yuji’s Japanese Dining

Leider geschlossen. [mehr...]


Dausers Marktwirtschaft, Carlsplatz, Düsseldorf; Mo–Sa 7–18 Uhr, je nach Wetterlage bis 22 Uhr

Dausers Marktwirtschaft

Manchmal gelüstet es den Gaumen nach facettenreichen Aromen-Explosionen. Manchmal nicht. Dann schmachtet der hungrige Esser nach schlichter Hausmannskost mit geraden, bodenständigen Rezepturen. Der Appetit will mit Wirsing, Dicken Bohnen oder Erbsensuppe besänftigt werden. Die hohe Kunst der perfektionierten Eintopfkultur wird aus Düsseldorfs altehrwürdiger Gulaschkanone der Josef Dauser GmbH [mehr...]


Erkrather Str. 224a (Schwanenhöfe), Düsseldorf, 0211-69554625, täglich 12–24 h

Frango Portugues: Flattermann

Lange war das Dr. Thompson’s allein auf weiter Flur. Aber mittlerweile hat sich Einiges getan auf dem Gelände der Düsseldorfer Schwanenhöfe. Wo einst Waschmittel produziert wurde, residiert mittlerweile eine bunte Mixtur aus Agenturen (mehrheitlich), aber auch ein Fitnessstudio, das Theater Glorreich und ein Frisuren-Fachbetrieb. Gastronomisch gibt es ebenfalls Zuwachs zu vermelden. Frango [mehr...]


Friederikenstraße 45–47, Essen-Rüttenscheid, 0201-770791; täglich 12–14.30 und 18–23 h

Ristorante Oase

Bis Ende März noch besetzt das Ristorante Oase einen der begehrten Plätze auf dem Restaurant-Karussell von „Essen Genießen“. Mit seinem 4-Gänge-Menü lockt das Restaurant seit Anfang Februar einmal mehr sowohl Stammgäste als auch neue Kundschaft in die Friederikenstraße. Das Carpaccio von Seeteufel und Lachs, die hausgemachten Ravioli mit Ziegenkäse und Zitrone, das Zanderfilet in Proseccosoße [mehr...]


 
Restaurant Schorn, Martinstr. 46a, Düsseldorf

Marcel Schiefer: Koch ist man immer

Mit 22 Jahren ein eigenes Restaurant, mit 25 den ersten Michelinstern – Marcel Schiefer, Inhaber und Küchenchef des Düsseldorfer Restaurants Schorn, hatte weder das eine noch das andere so geplant. An Ehrgeiz hat es dem Bourgueil-Schüler dennoch nie gemangelt, wie Berit Kriegs im Gespräch mit ihm erfuhr. Wenn ein Gast einen Tisch für zwei Personen reserviert, am Ende aber alleine kommt, kann es [mehr...]


 
Wuppertal; Di–Sa ab 11 Uhr, Küche bis 22 Uhr, Bar: Open End

Platzhirsch am Laurentiusplatz

Nach diversen Betreiberwechseln dürfte sich das Thema Kaffeehaus am Laurentiusplatz nun erledigt haben. Einen guten Monat nach der letzten Schließung hat dort Anfang Februar der Platzhirsch eröffnet. Tom Hilbig, gelernter Koch, bietet ein Konzept Diner / Café / Bar an und „frische, ehrliche Küche“. Neben selbstgemachten Burgern und ebenfalls selbstgemachten Pommes und Saucen sind wechselnde [mehr...]


Kipdorf 33, Wuppertal, 0202-87069093; Mo–Sa 12–23, sonn- und feiertags 16–22 Uhr, Super Lunch Mo–Sa 12–17 Uhr

Noi

Frische und leichte Küche, nach der man auch noch in der Lage ist weiterzuarbeiten, ist das Geschenk einer jeden Mittagspause. Wenn dann noch ein „Super Lunch“ lockt, kann man eigentlich nix mehr falsch machen. Die neueste Kreation im Hause Noi ist quasi ein Best Of Noi Küche. Das „3 in 1 Super Lunch“ beinhaltet immer die Kombination Misosuppe, Yasmin- oder Grün-Tee und eine Speise aus der [mehr...]


Zweigertstraße 55, Essen-Rüttenscheid, 0201-8777031; Mo–Do 11–24, Fr 11–3, Sa/So 16-3 h, durchgehend warme Küche

Habana

„Hola chicas y chicos!“ So locker werden die Jungs und Mädchen (auch die etwas reiferen) im Habana begrüßt. Schon seit über sieben Jahren ist Reizzan Gergery nun für das Lokal an der Zweigertstraße verantwortlich. Er bewirtet seine Kundschaft mit Drinks und mexikanischen, mediterranen und kubanischen Speisen. Reizzans Leitspruch lautet: „Ein Kubaner, der nicht freundlich und fröhlich ist, ist ein [mehr...]


Dorstener Straße 93, Bochum, 0234-7925062; Di–Fr 12–14.30 u. 17–22, Sa 13–22, So 15–22 h

Maham

Bei Schweinebauch, Hähnchenmagen, dicken Bohnen oder gebratenen Auberginen denkt man nicht zwangsläufig zuerst an die chinesische Küche. Und doch gehören Gerichte mit diesen Hauptkomponenten zu den Spezialitäten des Maham. Ihm eilt der Ruf voraus, das authentischste China-Restaurant weit und breit zu sein, berühmt für seine Sichuan-Küche und Anziehungspunkt für Gäste aus dem ganzen Revier, [mehr...]


Gustav-Gründgens-Platz 1 (Eingang Bleichstr.), Düsseldorf, tägl. 11–24 h

Theatropiù

Die Gastronomie auf der Rückseite des Düsseldorfer Schauspielhauses hat in den vergangenen Jahren viele Betreiber kommen und gehen sehen. Seit Oktober 2011 zeichnet die Rossini Gruppe, die in der Landeshauptstadt u. a. das Caffè im NRW-Forum, die Laterne im Schlossturm und das Limoncello im Stadttor betreibt, für die Räume verantwortlich. Letztere firmieren seitdem unter dem Namen „Theatropiù“, [mehr...]


Ackerstr. 128, Düsseldorf, Mo–Do/So 12–15 + 17.30–23, Fr/Sa 12–15 + 17.30–3 h

Zen

Nahezu unverändert übernahm der neue Betreiber Dac Van Nguyen die vorderen Räumlichkeiten der früheren „Architektur & Esskultur“ in Düsseldorf-Flingern. Nur auf der von einem Vorhang verbrämten Stirnwand hängt nun eine in Öl verewigte asiatische Schönheit mit Lotusblume in der Hand. Die Konsequenz, mit der einst die schnörkellose Ausstattung in Violett, Grau und Silber realisiert wurde, bildet [mehr...]


Café de Bretagne, Benrather Str. 7, Düsseldorf, Di–Do 11–22, Fr/Sa 10–23, So 12–21 h

Café de Bretagne

Was darf’s denn sein? Austern, und wenn ja, welche? Fines de Claire, Spéciales de Galle, Gillardeau, Perle blanche oder Belon? Muscheln, Schnecken, Crevettes roses oder grises, bretonischer Hummer oder Taschenkrebs? Für Liebhaber frischer Meeresfrüchte und Schalentiere ist das Café de Bretagne eine der ersten Adressen und eine besonders schöne noch dazu: eingerichtet im typischen Bistro-Stil, [mehr...]


 
1.2. - 31.3. versch. Restaurants, Ruhrgebiet

Menue-Karussell 2013: Es ist angerichtet

Auch wenn der Deutsche gerne über den Engländer lacht, im Land der Gourmets leben wir auch nicht gerade. Unter den Lieblingsessen der Deutschen rangieren Pasta, Pizza, Pommes und Schnitzel unter den Top 5. Ausgefallene Kreationen oder Experimentierfreude, fehl am Platze. Auch Vor- oder Nachspeise sind da eher selten, schnell und einfach soll es anscheinend sein. Wer seinen Gaumen an komplexere [mehr...]


Hofkamp 91, Wuppertal

Restaurant Delminium

Es hat nun wirklich keine Fernsehköche gebraucht, um zu verstehen: Küche lebt von Abwechslung. Und da ist eben nicht nur Modernes gut, sondern auch Bewährtes. „Wir haben für Sie eine gepflegte gastliche Atmosphäre, ein bis ins Detail liebevoll gestaltetes Ambiente und eine sehr gute Küche mit vielen internationalen und kroatischen Spezialitäten. All dieses ist seit über 45 Jahren das [mehr...]


Steeler Straße 375, Essen

Milo Couzina

Das von der Familie Papadamakis geführte Vorläufer-Restaurant kannten wir gar nicht. Wir können uns aber sehr gut vorstellen, dass auch dieses bereits ein sehr gutes Restaurant gewesen sein muss. Damals war es sozusagen noch ein „traditioneller Grieche“: mit „Platten“ und „Tellern“, die üblicherweise nach griechischen Städten oder Helden benannt sind, und mit extragroßen Portionen an Fleisch und [mehr...]


Hevener Straße 335, Bochum

Cigo’s

Erleben wir in Bochum eine Renaissance der Balkanküche? Schon auf der Fahrt zum Kemnader See entdecken wir in der Stiepeler Straße (Ecke Markstraße) ein relativ neues Balkanrestaurant (Vuko's, in der früheren Kiefernklause), und am Zielort besuchen wir ein weiteres: das Cigo’s. Bereits früher – bis 2008, um genau zu sein – hat es ein Lokal namens Cigo’s am Stausee gegeben; mittlerweile ist in [mehr...]


Ackerstr. 129, Düsseldorf

An Bánh Mì

Anthony Bourdain bezeichnete es als „a symphony in a sandwich“: ein Bánh Mì „with everything“, gegessen an einem Straßenstand in Vietnam. Bánh Mì ist typisches vietnamesisches Streetfood und das Prinzip ist ebenso simpel wie genial. Man nehme ein französisches Baguette, Relikt der einstigen Kolonialherren, und fülle es mit landestypischen Zutaten. Wie das schmeckt, kann man seit Anfang Dezember [mehr...]


Hermannstr. 64, Düsseldorf

Lüders

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Tannenstr. 31, Düsseldorf

Malinas

Man gebiete Einhalt dem Verfall der Esskultur in unseren Landen. Fertigkloß, Würzmischung und Convenience-Food seien vom Speiseplan gestrichen. Wie raffiniert die böhmische Küche bei derlei Vorgaben mundet, das stellt das sympathische Team des Malinas unter Beweis. Inspiriert von alten Rezepten, kommt ein Edel-Borschtsch (4,50 Euro/Tageskarte) aus der Küche. Die fruchtige Rote-Beete-Suppe wird [mehr...]


 
Springerplatz 34, Bochum, Di–Fr 11.30–14.30 u. 17.30–23, Sa 11.30–15 u. 18–23.30, So 12–15 u. 18–22.30 h

Osteria al Vecchio Torchio

„Klein und individuell“ sei ihr Restaurant, hatte Serena Corona Ende September 2012 erklärt, kurz nach Eröffnung ihrer Osteria al Vecchio Torchio (auf Deutsch „Gasthaus zur alten Weinpresse“). „Gut“ ist es auch, stellen wir jetzt fest. Kein Wunder, dass es sehr schnell äußerst positiv von sich reden gemacht hat. Pizza wird in der offenen Küche nicht zubereitet, dafür kommen selbstgemachte Nudeln [mehr...]


Weseler Str. 35, Düsseldorf, Di–So 12-15 &17.30–23 h

Chiang Mai

Die Frage, ob wir reserviert hätten, verstehen wir erst später. Bei unserer Ankunft ist das Chiang Mai, das seit gerade mal anderthalb Wochen thailändische Kost in einer ruhigen Ecke von Düsseltal serviert, noch alles andere als voll. Anderthalb Stunden später sieht das gänzlich anders aus. Ein sehr gemischtes Publikum bevölkert das Ecklokal mit den großen Fenstern. Vom Säugling bis zum Rentner, [mehr...]


Stromstr. 47, Düsseldorf, Mo–Do 11–1, Fr, Sa & vor Feiertagen 11–3 h

Porters

Vegetarier und Veganer lesen jetzt lieber nicht weiter. Dieser Text handelt von Fleisch. Sündhaft teurem Fleisch. „We will beef you!“ lautet die Losung des Porters, das Gastronom Howie Karimie (ehemals Schlösser Quartier Bohème, Jase) vor kurzem im Düsseldorfer Medienhafen eröffnete. Beim Gang in den hinteren Gastraum passiert man einen Wagen, auf dem unter Folie die Schätze des Hauses ruhen: [mehr...]


Aachener Str. 71, Düsseldorf, Di–Sa 17–1, So 10–14 + 18–23 h

La Olliva

Nach dem Ausstieg aus dem Profi-Fußball verschlug es Oliver Hampel an die Bar. Doch keineswegs, um Kummer zu ertränken, sondern um aktiv seine Zukunft zu gestalten. Die Tapas-Bar des einstigen Fortuna-Spielers floriert. Bei unserem Besuch konnten wir gerade noch ein gemütliches Plätzchen am Holztisch in der Fensternische ergattern. Trotzdem wird jeder Gast freundlich in Empfang genommen. Die Wahl [mehr...]


In der Freiheit 27, Solingen-Gräfrath

Emigrante

Nach der Schließung des Emigrante vor gut einem Jahr hat Inhaber Sebastian Pafundi keinen Schnellschuss abgefeuert und nicht am nächstbesten Standort neueröffnet. Er hat sich in Ruhe umgetan, um etwas Ebenbürtiges für sein elf Jahre betriebenes Restaurant zu finden. Seit Mitte Oktober geht die Geschichte weiter. Vom Ausgehviertel Wuppertals ist er in die Solingen-Gräfrather Altstadt gewandert; [mehr...]


Hufergasse 7–9, Essen-Werden, Di, Do–So 12–23, Mi 17–23 h

Petite Raclette

Dieses Restaurant ist leider geschlossen [mehr...]


Massenbergstraße 19-21 (im Hotel Park Inn), Bochum,  Mo–Sa 12–22, So 18–22 h

Wa Sa Bi

Das ist wirklich eine schöne Sache, alle Arten von kleinen japanischen Leckereien am laufenden Band an sich vorbeifahren zu sehen und immer mal wieder zuzugreifen. Für unsere Mädels ist das zwar gastronomisches Neuland. Da sie aber Sushi von anderen Gelegenheiten her kennen und mögen, ist es weiter kein Problem. Die Teller mit Sashimi, Maki, Nagiri & Co. sind grün, lila, schwarz, rot oder orange. [mehr...]


Levante, Sophienstr. 16, Düsseldorf, Di–Fr 11.30–15 & 13.30–23, Sa 17–24, So 12–22 Uhr

Levante

Abonnenten von Fußballfachzeitschriften werden an den gleichnamigen spanischen Erstligisten denken, wenn sie das kürzlich in Benrath eröffnete Restaurant Levante entdecken. Dabei bedeutet Levante im Spanischen „östlich“, auf Italienisch „aufgehend“ und bezeichnet die Mittelmeerregion östlich Italiens. Das alles lässt sich in der Karte des Restaurationsbetriebes nachlesen und gibt die [mehr...]


Am Bauenhaus 38, Düsseldorf, Mi–Mo 11–22 Uhr

Waldrestaurant Bauenhaus

Das Waldrestaurant Bauenhaus im Düsseldorfer Stadtteil Oberrath darf sich mit Fug und Recht Traditionslokal nennen. Ein Teil des Gebäudes wurde bereits 1623 erbaut – als Mautstation. Hier kassierten die Bauen (Zöllner) das Wegegeld, hier wurden die Pferde gewechselt, während sich die Fuhrleute im Gasthof stärkten. Knapp 400 Jahre später wird die Ware längst nicht mehr per Kutsche transportiert, [mehr...]


 
Münsterstr. 22, Düsseldorf, Mo & Sa 18–22.30, Di–Sa 12–14.30 & 18–22.30 Uhr

Agata's

Gefragt, was sie denn ihren Gästen besonders empfehlen könne, antwortet Agata Reul wie aus der Pistole geschossen: „Dry aged Beef.“ Das reift hier in einer einsehbaren Klimakammer, und der Gast hat die Wahl, ob sein trocken abgehangenes Fleisch vier oder sechs Wochen alt sein soll. Zubereitet wird das edle Stück denn auch nicht etwa in einer haushaltsüblichen Pfanne, sondern auf einem eigens aus [mehr...]


mangimangi, Rommelspütt 9a, Wuppertal, Mo–Fr 8–18.30, Sa 8–17, So 10–13 Uhr

mangimangi

Mampfi, mampfi? Es begann mit einem Missverständnis und mündete in ein großes Geschmackserlebnis. Nachdem sich der Name geklärt hatte, suchten wir zur Eröffnung Elberfelds neues Kleinod mangimangi auf – um hocherfreut festzustellen, dass Wuppertal gastronomisch wahrlich bereichert worden ist. In schlicht-schönem und tageslichthellem Ambiente können hier auf zwei Etagen die Köstlichkeiten [mehr...]


Hofkamp 99, Wuppertal, Mo–Do 12–15 und 18–23, Fr+Sa 17–24, So 10–22 Uhr

Abu Sami

Herr Omar weiß, wovon er redet. Das hat man nicht überall, und allein das macht das Abu Sami schon zu einem angenehmen Aufenthaltsort. In Seelenruhe erläutert er Bestandteile von Hommus, Tabouleh, Fattouch und Co., eine Art Mini-Vorlesung in Sachen arabischer Küche. So viel Zeit muss sein, auch wenn er sich Schnell-Restaurant auf die Fahne geschrieben hat. Im gehobenen Imbiss-Ambiente findet [mehr...]


Ruhrtalstr. 5, Düsseldorf, Di–Do & So 18–24, Fr & Sa 18–3 Uhr

The Bronx Bar

„Zwei Zimmer, Küche, Diele, Bar in Flingern-Süd“ lautet die Info auf Facebook. Eine recht nüchterne Beschreibung für den neuen landeshauptstädtischen Szene-Liebling, in dem schon kurz nach der Eröffnung im Juni ohne Reservierung gar nichts mehr ging (und geht). Dietmar Neidig, Reuven Schockner und Christoph Söhnel haben ihre Zweiraumwohnung mit stilsicherer Hand gestaltet: Kacheln, [mehr...]


Ronsdorfer Str. 77a, Düsseldorf; Mo–Fr, ca. 11.30–16 Uhr

Esszimmer Can-Tine

Leider geschlossen. [mehr...]


Dreickstr. 26, Düsseldorf, Di–So 12–22 Uhr

La Grilladine

Badr Haddad hat schon viel erreicht in seinem jungen Leben. Tourismus- und Eventmanagement hat er studiert, war ein Jahr in Spanien, hat in England seinen Bachelor gemacht und in Düsseldorf beim marokkanischen Fremdenverkehrsamt gearbeitet. Und nebenbei in der Gastronomie, zuletzt in der Essbar. Im Spätsommer eröffnete er im marokkanischen Viertel hinter dem Düsseldorfer Bahnhof La Grilladine, ein [mehr...]


Wüstenhöferstraße 1, Essen-Altendorf, täglich ab 9 h 

Café & Bar Celona Finca

Essen scheint ein gutes Pflaster zu sein für die Macher der Bar Celona-Kette. Neben dem Lokal in der Innenstadt (Bar & Café) und dem an der Ruhr (Finca) gibt es seit Spätsommer 2012 eine zweite Finca in Altendorf. Wie gehabt wurde auch hier eigens ein neues Haus errichtet: natürlich im mallorquinischen Finca-Stil: mit viel Holz, mit einer Veranda und mit viel Platz für Biergarten und Außentheken. [mehr...]


Zazie Karibik im Pastorat, Werner Straße 92 (Ruhrpark), Bochum, Do 18–22, Fr/Sa 18–24, So & feiertags 11–22 h, Di & Mi nach Absprache für Gruppen ab 10 Personen

Zazie: Karibik im Pastorat

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Tatort Essen, Rüttenscheider Straße 182, Essen

Tatort Essen

Wenn jemand sein Handwerk bei zwei Sterneköchen gelernt hat, darf man als Gast einiges von ihm erwarten. Jean Mathis hat unter Jean-Claude Bourgueil und Alain Ducasse gekocht, u. a. als stellvertretender Küchenchef im „Schiffchen“. Im März 2012 hat es den gebürtigen Elsässer nach Rüttenscheid verschlagen. Er schwingt das Kochzepter im Tatort Essen. Dort gibt es keine feste Speisekarte. „Sie würde [mehr...]


Livingroom, Luisenstraße 9-13, Bochum

Livingroom

Im Grunde ist der Livingroom fast schon zu schön, um wahr zu sein. Er zieht nicht nur Bochums High Society magisch an, auch berühmte Gäste feiern hier gern im Anschluss an ihre Auftritte oder sonstigen Aktivitäten in der Stadt. Das Lokal ist äußerst geschmackvoll und zeitlos attraktiv gestaltet, die Besucher werden gleich an zwei Empfangstresen (Garderobe und Reservierungsbuch) freundlich begrüßt [mehr...]


Wafa-Orient, Rüttenscheider Straße 149, Essen

Wafa-Orient

Viele Jahre lang wurden die Gäste vom Hotel Arosa direkt am Haus in den Moser Stuben mit Speisen und Getränken gut versorgt. Seit April 2012 übernimmt das Restaurant Wafa-Orient diese Aufgabe ebenso gut und erweist sich zudem als prima Tipp auch für Nichtgäste. Per Treppe gelangt man hinunter in das Restaurant. Es ist attraktiv gestaltet, mit orientalischen Bildern an den Wänden und einer [mehr...]


Restaurant Isbuschka, Kölner Tor 11, Düsseldorf

Restaurant Isbuschka

Das ehemalige Tristan am Kölner Tor in Düsseldorf ist nicht wiederzuerkennen: Die Wände sind mit hellem Holz verkleidet und inmitten des nunmehr russischen Restaurants Isbuschka (russisch für Holzhütte) steht ein überraschend großer Kunststoff-Baum. Eine Balalaika, ein kleines Akkordeon und ein weißer Steinofen tragen zur heimeligen Atmosphäre mit Mut zum Kitsch bei. Ellina Kajil und Nikolai [mehr...]


agua y pan, Mauerstr. 7, Düsseldorf

agua y pan

Leider geschlossen. [mehr...]


Friedrich-Ebert-Str. 18, Wuppertal, Mo - Fr:08:00-19:00, Sat:10:00-18:00

Meiers Glashaus

Ach, du „Süßer Morgen“. Reiche mir ein Marmeladenbrötchen und Kaffee für 2,80 Euro. Kein Problem im wiedereröffneten Glashaus, direkt am Laurentiusplatz. Hier kann man sich neuerdings wieder niederlassen, bei schönem Wetter auf der Terrasse, bei schlechterem drinnen, was ja – wie der Name sagt – quasi auch wie draußen ist.  Die Betreiberin von Meiers Essbar, Ruth Eichmeier, hat nach [mehr...]


Goystraße 27, Bochum-Altenbochum, Di–So ab 17 h

Pablo

Auch nach über 13 Jahren Pablo muss man es sich immer wieder mal vergegenwärtigen, dass es sich nicht um ein rein spanisches Restaurant handelt, sondern um ein mediterranes. Trotz Tapas und Paella, aber wegen Pasta, Rumpsteak etc. Im Grunde ist es aber egal, welches Label man vergibt, denn: Im Pablo kann man gut essen und die lebendige Atmosphäre drinnen und den schönen ruhigen Biergarten draußen [mehr...]


Dortmunder Str. 19, Witten,  täglich ab 16 h

Key West

Mitten im Gewerbegebiet liegt ein kleines Stück Südstaaten. Benannt nach einer der Florida vorgelagerten Inseln, werden im Key West US-Speisen und Getränke serviert. Das Lokal besteht aus drei Elementen: dem Dinner- und Eventbereich „Mallory Square“, der „Sloppy Joe Bar“ und der weitläufigen Terrasse „Summerlounge“, überall sitzt man auf bequemen Lounge-Möbeln. Auf der Karte dominieren zwar [mehr...]


Friedrichstr. 115a, Düsseldorf; Mo–Do & So 11–1, Fr & Sa 11–3 Uhr

Mengwasser

Leider geschlossen. [mehr...]


Ludenberger Str. 37, Düsseldorf, Di–Sa 11.30–13.30 & 18.30–22, So 10–17 Uhr

Quiches & Gourmandises

Update: Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Germaniastr. 1, Düsseldorf, Mo–Do/So 10–24, Fr/Sa 10–1 Uhr

4425bilk

An der Germania-/Ecke Sternwartstraße liegt dieses nach dem Asteroiden „4425 Bilk“ benannte Restaurant. Doch gespeist wird hier ganz bodenständig in einer klassischen Eckkneipe, die mit hellem und dunklem Holz modern interpretiert wurde. Die Räumlichkeiten sind weitläufig und werden bei gutem Wetter um zahlreiche Terrassenplätze erweitert.  Am großen Bartresen im Eingangsbereich treffen sich [mehr...]


Theoderichstraße 27, Bochum,
Mi–Sa 12–15 und ab 17, So 17–23 h
(Lieferservice: Mi–Sa 17–22 h)

Takeshi

Daniel Takeshi Wienand hat seine Sushi-Künste im Dortmunder Edo und in Japan erworben. Was er dort gelernt hat – und zwar eine ganze Menge –, das beweist er nun in Steinkuhl. Mitte März hat er die Räume des früheren Indraprastra bezogen und führt damit eines der höchst gelegenen Restaurants in Bochum. Man gelangt dorthin mit einem Aufzug und kann bei schönem Wetter draußen auf der Dachterrasse [mehr...]


Cape Town, Brunnenstr. 43, Düsseldorf

Cape Town

Das Cape Town an der Düsseldorfer Brunnenstraße hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle kulinarischen Facetten der „Regenbogennation“ Südafrikas zu zeigen. Die Nationaldelikatesse Springbock ist hierzulande leider nur schwer aufzutreiben. Stattdessen lässt Inhaber Belkassem Aissaoui mexikanische und kubanische Küche in die Speisekarte einfließen. Hausgemachte Nachos, Quesadas und Rollos mit [mehr...]


Luisenstraße 14 (Luisenhof), Bochum, 
12–23 h (Mo–Fr Mittagskarte 12–16 h)

Avli

Im Mai hat Vassili Sakkalis ganz aufwändig 10. Geburtstag gefeiert – nicht seinen, versteht sich, sondern den seines Restaurants Avli. Die Räumlichkeiten in Bochums schönstem Innenhof, dem Luisenhof, hatte er 2002 übernommen, sie liebevoll renoviert und ihnen ein mediterranes Flair verpasst – und seitdem immer wieder verschönert. Das gilt besonders für den romantischen Hof, den Laternen und ein [mehr...]


Pulp, Wanheimer Str. 231a, Duisburg

Pulp

Tanzen geht immer, auch der Besuch von Veranstaltungen ist kein Problem. Nur wer den Sonntagsbrunch oder das einmal im Monat im Rittersaal aufgetragene Rittermahl besuchen möchte, hat bisweilen das Nachsehen. Diese beiden kulinarischen Ereignisse im Event-Schloss sind einfach zu beliebt und daher oft ausgebucht. Hier heißt es, rechtzeitig zu reservieren. Wer lieber spontan im Pulp essen möchte, [mehr...]


La Granada, Oststraße 20, Velbert, (im Forum Nierenberg)

La Granada

Das Forum Niederberg ist das kulturelle Herzstück von Velbert. In seinem Theatersaal werden Klassik-Konzerte, Opern, Schauspiele, Shows, Kabarett oder Kleinkunst aufgeführt. Eine vorzügliche Adresse also. Das dachte sich auch Juan-Manuel Jimenez-Sanchez, als er hier sein Lokal eröffnete, eine Mischung aus Restaurant, Tapas-Bar und Café, mit schön gestalteten Räumlichkeiten plus Außenbereich. Seno [mehr...]


Vitrine, Drusenbergstraße 164 / Ecke Wasserstraße, Bochum

Vitrine Klassiker zu Wochenbeginn

Die Kombination aus Restaurant und Hotel ist in Bochum eher die Ausnahme. Das 3-Sterne-Hotel Schmidt-Mönnikes gehört zu diesem kleinen Kreis: Neben seinen 30 Zimmern verfügt es auch über ein eigenes Restaurant: die Vitrine. Hier schwingt Jörg Mönnikes das Zepter und bringt deutsche Küche auf den Tisch: teils gutbürgerlich, teils leicht. Zu den gutbürgerlichen Attraktionen gehören z. B. die [mehr...]


Epos Taverne, Hans-Böckler-Straße 21, Bochum

Epos Taverne Hellas-Spezialitäten

Viele Jahre lang war hier die Dependance des Coco Loco untergebracht, doch irgendwann wurde es deren Betreibern zu anstrengend, ständig zwischen der Ursprungsfiliale an der Berneckerstraße und der nördlichen City zu pendeln. Ein Glück für Panteles Christoforou, der nicht nur die prima Lage des Lokals an der Kreuzung von Hans-Böckler- und Brückstraße übernehmen konnte, sondern auch die schöne [mehr...]


Tomate, Dohne 74, Mülheim

Tomate Über der Ruhr

Unten führt ein Pfad direkt an der Ruhr entlang, direkter geht es wirklich nicht. Über ein paar Treppenstufen erreicht man schnell den Biergarten der Tomate und sitzt urgemütlich unter wuchtigen Bäumen oder Sonnenschirmen auf Bierbänken bzw. Bistrostühlen. Man versorgt sich an der Außentheke oder lässt sich vom Personal Speis und Trank bringen. Die Atmosphäre (draußen wie drinnen) ist locker und [mehr...]


Haus am See, Harnscheidts Höfe 1 (Hardenbergufer), Essen

Haus am See

„Und am Ende der Straße steht ein Haus am See. Orangenbaumblätter liegen auf dem Weg. Ich hab 20 Kinder, meine Frau ist schön. Alle komm'n vorbei, ich brauch nie rauszugehen …“ Natürlich hat und soll man diese Zeilen von Peter Fox im Ohr haben, wenn man zu diesem Kleinod von einem Restaurant (inkl. Bar und Lounge) am Baldeneysee fährt und es sich dort beispielsweise auf der Terrasse und den – bei [mehr...]


Casita Mexicana 2, Beuthstr. 1, Düsseldorf

Casita Mexicana 2 El Condor Pasa Mexiko

Die Casita Mexicana auf der Bilker Allee in Düsseldorf hat eigentlich nur einen Nachteil: Sie platzt oft wegen Überfüllung aus allen Nähten. Gut also, dass es seit einigen Monaten einen Pempelforter Ableger der mexikanischen Speisestube gibt. Die Impressionen aus dem südlichsten Zipfel Nordamerikas sind mit wilder Farbenpracht und urigen Deko-Ideen interpretiert. Aztekisch inspirierte Masken und [mehr...]


Restaurant Laurence, Schinkelstr. 28, Düsseldorf

Restaurant Laurence Diskreter Charme der Bourgeoisie

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Terra, Brehmstr. 33a, Düsseldorf

Terra. Alles auf Anfang.

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Hoppes Sinn.esslust, Stockumer Straße 6, Witten-Annen

Hoppes Sinn.esslust: Mitten in Annen

Im Herzen von Annen liegt das Hotel und Restaurant der Familie Hoppe, und das seit über 125 Jahren (das erstaunliche Jubiläum wurde 2010 groß gefeiert). Mittlerweile ist mit Bernd und Stefanie Hoppe die vierte Generation am Ruder und leitet das Haus mit seinen Gast- und Gesellschaftsräumen. Ihre Kundschaft versorgen die beiden Gastronomen (neben dem Hotel- und einem Cateringbetrieb) mit frischer [mehr...]


Gasthaus und Hotel An der Kost, An der Kost 18, Hattingen

Gasthaus und Hotel An der Kost: Panoramablick auf die Ruhr

Wir haben es im letzten Heft versprochen, jetzt blicken wir in die neuen Kochtöpfe des Gasthauses und Hotels An der Kost. Während beim Hotel an der Kosterbrücke alles beim Alten geblieben ist, hat sich das Angebot im Restaurant gewandelt. Es hieß bislang Teatriz und war der spanischen Küche verpflichtet. Als Gasthaus An der Kost (so wurde das Lokal 1910 schon mal benannt) setzt es unter [mehr...]


Bei Gino im Alten Stiftshaus, Stiftplatz 1, Essen-Rellinghausen

Bei Gino: Im Alten Stiftshaus

Das ist mal eine tolle Symbiose: moderne italienische Küche in einem uralten Gemäuer. Im Grunde genommen ist das Restaurant über 1 000 Jahre alt; das imposante Steingebäude wurde bereits im Mittelalter als Festsaal z. B. für feierliche Konvente genutzt. Man sitzt im gemauerten und wunderschön dekorierten Festsaal vor prasselndem Kaminfeuer, unten in den Gewölben des früheren Weinlagers oder im [mehr...]


Esszimmer, Bilker Allee 222, Düsseldorf

Esszimmer: Nur die Ruhe …

Leider geschlossen. [mehr...]


Freund, Viersener Str. 34, Düsseldorf

Freund: Voll ins Schwarze

Die Viersener Straße in Heerdt ist ein beschauliches Wohngebiet, in dessen Rücken gerade eines der größten Bürobauprojekte Europas realisiert wird: der Vodafone Campus. 5 000 Menschen werden hier demnächst arbeiten – Patricia Leonhardt ist jetzt schon da. Gemeinsam mit Britta Korbmacher hat die Inhaberin vom Flingeraner Café Hüftgold Anfang März das Freund eröffnet.  Der Eyecatcher in dem [mehr...]


Pepperchiefs, Ackerstr. 47, Düsseldorf

Pepperchiefs: Statt Pausenbrot

Leider geschlossen. [mehr...]


 
Strätlingshof, Altenbochumer Straße 64, Bochum-Altenbochum

Strätlingshof: Viele Variationen

Der Strätlingshof ist mehr als nur ein Restaurant (inkl. Bistro, Heuboden und Biergarten). Immer wieder gibt es in dem schönen Fachwerkhaus charmante Veranstaltungen: jeden November z. B. den Adventsmarkt mit Handwerkskunst, zuletzt im März Comedy mit Putzfrau Wally und am 30. April das Gospel-Dinner. Zudem ist Chefin Diana Strätling federführend an den hiesigen Gastronomie-Höhepunkten beteiligt: [mehr...]


Tucholsky, Viktoriastraße 73, Bochum

Tucholsky: Spielerisch

Als das Tucholsky 1988 eröffnet wurde, war es als Reminiszenz an das in den 1920er-Jahren bei Berliner Künstlern populäre Romanische Café am Kurfürstendamm gedacht. Neben Bert Brecht, Erich Kästner oder Billy Wilder zählte auch Kurt Tucholsky zu den Stammgästen – und wurde als Namensgeber für Bochumer Pendant gewählt. In der Tat entwickelte sich das im Art Deco gestaltete Lokal an der [mehr...]


Friedel Diergardt: Hattinger Gastromogul

Diergardts Kühler Grund: Hattinger Gastro-Größe

In Hattingen führt – gastronomisch gesehen – kaum ein Weg an Friedel Diergardt vorbei. Zum einen sorgt er regelmäßig für kulinarisch-kulturelle Ereignisse wie Weinproben im Gewölbekeller oder Tatort Dinner. Zum anderen betreibt er zwei erfolgreiche Restaurants: den „Kühlen Grund“ nördlich der Innenstadt und das romantisch im Grünen gelegene Krans im Katzenstein. Obwohl das Krans ein tolles [mehr...]


Essklasse, Westparkstr. 105/Girmesgath 135, Krefeld

Essklasse: Zeugnistag

Die Essklasse im historischen Straßenverkehrsamt von Krefeld ist ein dreitgeteiltes Gastronomiekonzept: morgens Coffee, mittags Bistro, abends Restaurant. Über Letzteres liest und hört man nur Gutes von Gästen, die dem jungen Küchenchef Dominik Grzeschik ihre Aufwartung machten. Ob die Mittagsofferten da mithalten können? Sie sind freilich wesentlich schlichter (und preiswerter) als beispielsweise [mehr...]


Pane & Vino, Friedhofstr. 7, Düsseldorf

Pane & Vino: Fisch mit Megan Fox

„Nehmen Sie nichts von der Karte, die richtig guten Sachen stehen da nicht drauf!“ Kaum, dass wir uns an den kleinen Vierertisch setzen, weiht uns das benachbarte ältere Ehepaar in die Geheimnisse des Pane & Vino ein. Auf der Speisekarte stehen die für italienische Restaurants obligaten Teigwaren namens Pizza und Pasta zu moderaten Preisen. Nichts spräche gegen einen fein belegten Weißmehlfladen, [mehr...]


The Bosporus Restaurant, Karl-Rudolf-Str. 174, Düsseldorf

The Bosporus Restaurant: Botschafter des guten Geschmacks

Helle Wände, dunkles Holz-Mobiliar, Nelken in der Vase. Im Eingangsbereich eine edle Weinbar, hinten die offene Küche mit einer Auslage für Fisch und Artverwandtes. Beinahe nüchtern, aber durchaus angenehm elegant-distanziert und professionell ist der Empfang. Wir lassen uns nieder unter der Leuchtdekoration, die, was läge näher, den Bosporus thematisiert. Auf der Karte finden sich zahlreiche [mehr...]


Zum Wilhelmstein, Gräfin-Imma-Straße 212, Bochum-Stiepel

Zum Wilhelmstein: Dauerbrenner

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Herr B. in der Gesellschaft Harmonie, Gudrunstraße 9, Bochum

Herr B.: Genuss-Post

Dieses Restaurant ist leider geschlossen [mehr...]


Sa Rang Bang, Josef-Lenné-Straße 29, Essen-Rüttenscheid

Sa Rang Bang: Über 30 Jahre

Italiener, Griechen, Türken – man denkt an viele Nationalitäten, wenn es um sog. Gastarbeiter in den 50er- bis 70er-Jahren geht. An Koreaner denkt man selten, wir tun es: Anfang der 70er kam das Ehepaar Kim aus Korea ins Ruhrgebiet, sie Krankenschwester, er Bergmann. Nach ein paar Jahren in diesen Jobs eröffneten die beiden 1981 in Steele das erste koreanische Restaurant im Ruhrgebiet: Sa Rang [mehr...]


Ladin’s Essbar, Schönaustr. 24, Düsseldorf

Ladin’s Essbar: Allrounder

Leider geschlossen. Weiter zu Ladin's Café. [mehr...]


Lucy Abyssinia, Lindenstr. 69, Düsseldorf

Lucy Abyssinia: Rauchzeichen

Zazie Karibik ist raus, Lucy Abyssinia ist drin, Düsseldorfs zweites äthiopisches Restaurant. Unser Besuch beginnt recht abenteuerlich: erstens mit verschlossenen Türen (wir müssen klopfen) und zweitens, hüstel, mit einer Weihrauchwolke, die das ganze Lokal einnebelt. Die Servicefrau will wissen, wie wir denn auf den Laden gekommen sind, auf dessen Tresen noch die Blumen vom Eröffnungsabend [mehr...]


Berger Str. 35, Düsseldorf

Bento Box: Fernost ganz nah

Update: Diese Location ist leider geschlossen. [mehr...]


Mezcla2, Luisenstr. 61, Wuppertal

Mezcla2: Was macht der Seehecht?

Der Abend beginnt mit einem Wortspiel, wie schön. Ähnlich wie etwa bei 4U oder U2 macht hier die spanische Zwei, Dos, den Namen rund. Mezclados heißt Mischung, Mezclauno gibt’s also nicht. Essengehen kann so lehrreich sein. Wir befinden uns in den Räumlichkeiten des ehemaligen Emigrante an der Luisenstraße 61. Die frühere Emigrante-Mitarbeiterin Yoanna Quintana Garcia und ihr Mitstreiter [mehr...]


Gut Mausbeck, Kornweg 36, Bochum-Gerthe

Gut Mausbeck: Reise in die Vergangenheit

Für uns ist dieser Restaurantbesuch in Gerthe eine Reise in die Vergangenheit. Im Sommer 1999 haben wir im Landhaus Mausbeck sehr schön unsere Hochzeit gefeiert. Wenige Jahre später (und ohne jeden Zusammenhang mit unserer Feier) ist das Lokal bis auf die Grundmauern abgebrannt. Erst 2011 wurde es wieder aufgebaut und im Herbst desselben Jahres als „Gut Mausbeck“ neu eröffnet. Verantwortlich dafür [mehr...]


Mundo Latino – Latin Lounge, Tapas, Cocktails, Segerothstraße 85, Essen

Mundo Latino: Glück gehabt!

Manchmal hat man einfach Glück: Im Mundo Latino sind ausgerechnet die Tapas besonders günstig (und lecker), die wir am liebsten mögen, beispielsweise die frittierten Sardellen (2,50) oder die in Essig marinierten Sardellen (3,40). Die Portionen sind zudem gut bemessen; das gilt erst recht für andere Lieblinge wie Salat (3,45) und am meisten fürs spanische Kartoffelomelett: Für gerade mal 2,80 Euro [mehr...]


Depesche, Bahnhofsallee 5, Hilden

Depesche: Nächster Halt Hilden

Schon seit 1993 erfreut sich die Meerbuscher Depesche großer Beliebtheit. Seit Dezember gibt es eine unter gleichem Namen geführte Dependance in Hilden. Im denkmalgeschützten und hübsch sanierten alten Bahnhof wird nun Frühstück und durchgehend warme Küche mit wechselnder Mittags- und Abendkarte geboten. Das Ambiente ist mit fein getäfeltem Holzboden, dezenter Deko und geschickt unter anderem mit [mehr...]


Papa Yong, Neusser Str. 84, Düsseldorf

Papa Yong: Zukunftsperspektive

Sollten die internationalen Food-Auguren Recht behalten, wird die koreanische Küche in 2012 ein ganz großes Thema sein, nicht nur in Amerika. Und siehe da, was eröffnete Ende letzten Jahres im Schatten der Bilker Kirche in Düsseldorf? Papa Yong, Korean Soul Food. Das Ladenlokal, früher eine Pizzeria, wurde gründlich umgekrempelt und sehr stylisch aufs Wesentliche reduziert. Das gefällt, jungen [mehr...]


Dr. Thompson’s, Erkrather Str. 232, Düsseldorf

Dr. Thompson’s Augenschmaus

Schon die Anfahrt gleicht einem Abenteuer. Vorbei an illuminierten Rohbauten, die einmal Lofts werden sollen, geht es zum Eingang des Dr. Thompsons. Anfang Dezember eröffnete die Restaurant-Bar-Club-Kombination in dem ehemaligen Kraftwerk der Thompson Siegelwerke mit einem rauschenden Fest. Mittlerweile ist Alltag eingekehrt, der Glamour aber keinesfalls verflogen. Beim Eintreten fühlt man sich [mehr...]


Viermahl, Bankstr. 4/Ecke Herzogstr., Wuppertal

Viermahl: Mahl-Zeit

Metropolenflair bodenständig! Jenseits der an der Gastro-Ader Herzogstraße angebotenen Systemküche hat sich im Seitenarm Bankstraße das Viermahl etabliert. Auf zwei Ebenen können hier in zeitgemäßem Interieur und Lounge-Ambiente frische Küche, Kuchen-Happy-Hour und Cocktail & Co. genossen werden. Um das Angebot neben Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendessen und Drink noch zu erweitern, hat [mehr...]


La Paz, Hansastraße 30, Dortmund, 0231-1385427; Mo–Fr ab 11 (warme Küche bis 23, Fr bis 24), Sa ab 12 (warme Küche bis 24 h)

La Paz: ¡Fantástico!

Nach fünf erfolgreichen Jahren in der Stiftstraße öffnete das spanische Restaurant La Paz am 1. Dezember die Pforten seines neuen Domizils in der Hansastraße, das ganz nach den Vorstellungen der sympathischen Betreiberin Denis Klietz umgebaut wurde: Komplette Glasfront, weitläufig, modern gestaltet, wenigstens fünf Meter hoch und in zwei Etagen unterteilt. Wow! Das kann sich sehen lassen. Dass [mehr...]


Die Küche – Neue (Ess) Klasse, Harkortstraße 16, Dortmund, 0231-96839821; Mo–Do 11.30–24, Fr/Sa 11.30–1 h

Die Küche – Neue (Ess) Klasse: Feines aus deutschen Landen

Dieses Lokal ist umgezogen und jetzt an der Faßstr. 21 in Dortmund zu finden! [mehr...]


Kümmel Kopp's Kotten Bodde, Am Thie 8, Bochum-Eppendorf, 02327-4029769; Mi–Sa ab 17, So ab 11.30 (Küche bis 22 h)

Kümmel Kopp's Kotten Bodde: Langer Name, gute Küche

Das ist mal ein langer Name. Doch er macht Sinn: Schließlich ist der mitten im Dorf (dem Zentrum von Eppendorf) gelegene Kotten Bodde ein echtes Traditionshaus. Kein Grund also, auf den Namen zu verzichten, wenn man neuer Betreiber ist. Wenn aber dieser Betreiber ebenfalls einen guten Namen hat, möchte er den auch erwähnt haben. Und der Kümmel Kopp am Wattenscheider Hellweg hat sich einen guten [mehr...]


Haifischbecken, Moltkestr. 108, Düsseldorf, 0211-99459331; Mo–Do 9–1, Fr 9–2, Sa 10–2, So 10–24

Haifischbecken: Freischwimmer

Unter der Decke schwimmt, nicht ganz originalgetreu, ein aufgemalter Hai, eine Wand ist mit Plastikfischen und -meeresbewohnern dekoriert, an die andere wird in Endlosschleife ein Unterwasserfilm projiziert. Das Hai-Thema ist plakativ in Szene gesetzt, wer jetzt aber ein Fischrestaurant erwartet, liegt falsch. „Café – Bar – Wohnzimmer“ will der Nachfolger des Bénoa im Düsseldorfer Stadtteil [mehr...]


Tafelsilber, Schlüterstr. 10, Düsseldorf, 0211-6006633; 9–1 Uhr

Tafelsilber: Punktlandung

Charmant liegt das alte und so grandios gerettete Güterbahnhofsgebäude wie eine gute Seele zwischen den kühlen Business-Immobilien im künstlich generierten Düsseldorfer Stadtteil „Grafental“. Ein Refugium des guten Geschmacks in Sachen Stil und Gaumenkitzel. Profis, die erfolgreich Mangold, Löffelbar und Eatery etablierten, zeichnen verantwortlich. Brachial frei gelegte rohe Wände, [mehr...]


 
Wichlinghauser Str. 75, Wuppertal, 0202-2815883; Di–Fr 18-23, Sa+So 12–15 und 18–23 Uhr

Kabul: Über den Tellerrand geschaut

Die Wichlinghauser Straße ist nicht gerade das, was man eine Flaniermeile nennen würde. Grau, laut, viel befahren. Zufällig dürften da wohl die wenigsten das afghanische Restaurant finden, das sich im Haus Nummer 75 befindet. Deshalb mal an dieser Stelle der Tipp, das Kabul aufzusuchen; denn ist man einmal durch die Tür, ist die Tristesse vergessen. Vielmehr findet man sich hier in einer direkten [mehr...]


Café du Congo, Luisenstr. 118, Wuppertal; täglich ab 11, Küche 12–23 Uhr

Café du Congo: Abgedampft und wiedervereint

Fünf plus fünfundzwanzig – kürzlich feierte Achim Brand Fünfjähriges mit dem Café du Congo und packte das Vierteljahrhundert Vorgängerjahre zu satten dreißig Jahren Congo drauf. Und nach den Feierlichkeiten gab’s erst mal umfangreiche Renovierungsarbeiten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – oder eben auch nicht, wurde doch vor allem die Küche aufwendig saniert; ein Bereich, der dem Publikum [mehr...]


Delicious, Hattinger Straße 780, Bochum-Linden

Delicious: Tatsächlich köstlich

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Rosso Picante, Unterstraße 121, Bochum-Langendreer, 0234-79444105
11–15 und 17–23 h

Rosso Picante: Erfreulich günstig

Seit dem Frühherbst 2011 wird im ehemaligen Café Einstein eifrig Pizza gebacken. Der Ofen steht am Rand der langen Theke, und wer mag, kann den Bäckern bei der Produktion zusehen. Über 20 verschiedene Pizzas stehen auf der Karte (zwischen 4,90 und 7,90 Euro). Wer darunter immer noch nichts findet, kann zusätzlich aus weit über einem Dutzend Alternativen weitere Zutaten ordern (je nach Zutat 1,50 [mehr...]


Monchi Fusion Kitchen, Essener Str. 12, Dortmund, 0231-47407814
Di–Fr 12–15.30 & 18–22, Sa/So 17.30–22 h

Monchi Fusion Kitchen: Kleine Preise, großer Genuss

Auch wenn der Begriff „Fusion“ ein multi-kulinarisches Cross-over suggeriert, liegt der Schwerpunkt im Monchi Fusion Kitchen glasnudelklar auf der japanischen Küche. Uns jedenfalls scheint das koreanische Nationalgericht Kimchi (scharf eingelegter Chinakohl) der einzige Ausflug in andere asiatische Gefilde zu sein. Das nur am Rande und frei von Kritik, denn nach unserem ersten Besuch des kleinen, [mehr...]


Brauhaus Mattlerhof, Wehofer Straße 42, Duisburg, 0203-51864431
Di–Sa 12–23, So 10–23 h, So 10–15 h Brunch

Brauhaus Mattlerhof: Im Revierpark

Mitten im 40 Hektar großen Revierpark Mattlerbusch liegt neben dem Freizeitbad Niederrhein-Therme auch das Brauhaus Mattlerhof mit seinen diversen (teils rustikal, teils elegant gestalteten) Räumlichkeiten: Braustube, Tenne, Restaurant – plus Biergarten. Seit Juni 2011 steht das Lokal unter Leitung von Harald Höpken. Selbstgebraut wird zurzeit übrigens nicht, Bier wird selbstverständlich dennoch [mehr...]


Anker Feine Gastwirtschaft, Glockhammer 59, Neuss, 02131-1511678
Di–Fr ab 18, Sa + So ab 17 Uhr

Anker Feine Gastwirtschaft: Hier liegen Sie richtig

Gastwirtschaft war hier schon immer (ab 1820), fein nicht unbedingt. Das gilt erst wieder, seitdem Michael Freynik nicht mehr am Fluss kocht, sondern im Frühjahr 2010 das historische Haus in der Neusser City übernahm. Alles sehr stimmig hier: nicht zu viel Oldschool, nicht zu viel Moderne, zwanglose Atmosphäre, coole Musik. Und statt fester Karte eine Kreidetafel mit dem, was der Markt gerade so [mehr...]


Bombay, Berliner Str. 105, Wuppertal, 0202-3174998
täglich 11–15, 17–23 Uhr

Bombay: Über den Tellerrand geschaut

A Taste Of India – der Untertitel weist den Weg. Seit fünf Jahren versorgt Familie Singh die Wuppertaler mit fantastischer indischer Küche. Wer noch nicht den Weg an die Berliner Straße 105 (ehemaliges „Müllmuseum“) gefunden hat, der sollte dies mal nachholen; oder den Lieferservice beanspruchen: ab 20 Euro Bestellwert werden die indischen Köstlichkeiten auch gebracht. Wir wählten vor Ort die [mehr...]


Caribe, Wülfrather Str. 17, Wuppertal, 0202-312202

Caribe: Weihnachten mal Sri-lankisch

Das erste Jahr ist rum. „Unser ‚Caribe‘ ist gut angenommen worden“, freut sich Aravindan „Ari“ Arumugam, der mit seiner Familie das Ölberger Traditionshaus im Herbst 2010 übernommen hat, um dort authentische Sri-Lanka-Küche zu etablieren. „Es hat sich von der Kneipe weg, hin zum Speiselokal entwickelt.“ Lachssteak auf ceylonesische Art, ayurvedische Linsensuppe, Grünkernbratlinge mit [mehr...]


Unter den Linden, Am Ossenbrink 55, Dortmund, 0231-97676951; Di–Sa 15–24 h, So 11.30–22 h

Unter den Linden: Wohlgefühl am Waldesrand

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


MOSES Kultur erlebBar, Adlerstraße 83, Dortmund, 0231-18831906
Mo–Mi, Fr 12–23 h, Sa/So 10–23 h

MOSES Kultur erlebBar: Hot-Spot im Kreativquartier

Wer dem guten, alten Café Corso immer noch nachweint, war wohl noch nicht im MOSES. Letzten Mai von Silke Arnoldi und Arne Sadowski eröffnet, zeigt es sich als seelenverwandter Nachfolger und steht der Dortmunder Weststadt als aufstrebendem Kreativquartier bestens zu Gesicht. Das bis hin zur Keramikabteilung grundsanierte Lokal überzeugt durch ein klares und zugleich gemütliches Design sowie [mehr...]


Shere Punjab, Elisabethstraße 7, Gelsenkirchen, 0209-206763; Mo–Sa 17.30–23.30

Shere Punjab, Moltkestraße 10, Essen, 0201-2488400; Mo–Sa 12–15 u. 17–22, an Feiertagen 17–22 h

Shere Punjab: Echte Pioniere

In diesem Jahr wurde 20-Jähriges gefeiert! 1991 eröffneten Monica und Gurmukh Singh Natt ihr Lokal in Gelsenkirchen, damals in der Wildenbruchstraße (2003 zogen sie in die Elisabethstraße um). Zumindest im nördlichen Ruhrgebiet führten die Spanierin und der Inder damit seinerzeit das erste indische Restaurant. Echte Pioniere! Die noch größere Leistung freilich besteht darin, all die Jahre [mehr...]


Rubacuori – Pizza, Antipasti, Pasta, Rüttenscheider Straße 191, Essen, 0201-74918135
Mo–Sa ab 11, So ab 12 h

Rubacuori: Ruby Everyday

Dass Franco Gianetti ein Händchen hat für Restaurants, hat er in Rüttenscheid hinlänglich bewiesen: Lucente, Grill Room Bistecca oder Love & Hate, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Anfang Mai hat er sich dem Antipasti an der Rüttenscheider Straße angenommen und sich für die Neueröffnung auch noch einen wirklich lustigen Namen einfallen lassen. Inspiriert von einem delikaten Skandal in Italien [mehr...]


Kaisershaus, Erkrather Landstr. 82, Düsseldorf, 0211-243320
Di–So ab 11.30 Uhr

Kaisershaus: In allerbester Lage

Wäre ich ein König, würde ich hier mein Schloss bauen, zwischen all diesen Wiesen und Feldern und Bäumen rund um das Rotthäuser Bachtal. Doch da ich kein König bin, lassen wir uns familiär bewirten im Kaisershaus, das sich malerisch an den Waldrand im Morper Bachtal schmiegt. Die Etikette ist lässig und unkompliziert. Wanderer, Ortsansässige, Familienausflügler und Gesellschaften bevölkern je [mehr...]


Oktopussy, Gneisenaustr. 69, Düsseldorf, 0211-97715106
täglich 18–2, So + feiertags auch Frühstück von 10–17 Uhr

Oktopussy: Speed Eating

Axel Herrenbrück hat sein Gastspiel in der „Brasserie Hülsmann“ beendet und ist jetzt wieder sein eigener Chef. Dem voran gingen umfangreiche Renovierungsarbeiten in der einstigen „Postschänke“, die nun „Oktopussy“ heißt und mit ihrem schlicht-schönen Interieur aus rauem Holz und diverser Kunst (Kopf in den Nacken!) ein hübsch differenziertes Publikum anzieht – von Szenevolk bis Seniorpartner ist [mehr...]


Hohoffs 800°, Deusener Straße 215, Dortmund, 0231-92699605
Mi–Fr ab 15 h, Sa, So ab 10 h

Hohoffs 800°: Göttliche Fleischeslust

Mannomann, Hut ab! Vor einer engagierten Bürgerinitiative, die in Dortmund-Deusen aus einer Kirche a. D. ein Kultur- und Begegnungszentrum schuf und das Gotteshaus zudem um einen komplett aus Holz gezimmerten Anbau erweiterte. Da stehen sie also nun: Schneeweißchen, die Kirche, und Dunkelrot, der Anbau. Letzterer beherbergt seit Juli das im Geiste alter amerikanischer Farmhäuser gestaltete [mehr...]


Yamas, Mezé Restaurant & Weinbar, Massenbergstraße 1, Bochum, 0234-5309643
täglich 12–23 h

Yamas: Hier wird geteilt

Als das Yamas vor knapp drei Jahren (Ende 2008) am Boulevard eröffnete, kannte man vom Griechen zwar Vorspeisen (Mezé). Man wäre aber niemals auf die Idee gekommen, sich davon satt zu essen, es gab ja schließlich jede Menge Hauptgerichte. Mit dem Yamas kam die Wende: Dort muss man sich mit Vorspeisen satt essen. Nicht nur, weil es (abends) ohnehin nichts anderes gibt, sondern weil sie einfach [mehr...]


Gasthaus zum Brenner, Hedwigstraße 37, Essen-Rüttenscheid, 0201-784246
Mo–Fr ab 16, Sa ab 12, So ab 17 h, Küche ab 18 h, Sa zusätzlich Mittagstisch 12–15 h

Gasthaus zum Brenner: Tradition im Szene-Viertel

Einerseits verfügt Rüttenscheid über jede Menge Szenelokale, in denen sich das junge Volk tummelt. Daneben existieren – friedlich und mindestens genauso beliebt – einige Traditionsgaststätten. Wer einmal am Bierbrunnen im Schankraum des Brenners stand und ein langes Gespräch an der Theke führte, der weiß, dass das auch gut so ist. Das familiengeführte Gasthaus steht seit über 30 Jahren für [mehr...]


Arabesque, Rellinghauser Straße 117, Essen-Südviertel, 0201 8228822
Mo–Fr 11.30–14.30 & ab 17, Sa/So ab 17 h

Arabesque: Komplett arabisch

Neuer Name, gewohnte Küche, kein Inhaber-Wechsel: Kassim El-Hadi, der das Restaurant seit 2001 betreibt, möchte mit dem Namenswechsel stärker betonen, dass er komplett auf arabische Küche setzt. Darum wurde aus Kahramane nun Arabesque. Die Umbenennung erfolgte Zug um Zug, eine Zeitlang waren an der Fassade beide Namen zu lesen; bei unserem Besuch war die Karte noch nicht auf dem geplanten neuen [mehr...]


Restaurant Buschhausen, Oberrather Str 71, Düsseldorf, 0211-651854
Di–Fr 11–24, Sa/So 10.30–24 h

Restaurant Buschhausen: Fütterung der Waldläufer

Mit qualmenden Sohlen wurden Dachsbergweg und Rather Steig bezwungen. Wir haben Hunger, haben Durst. Wie schön, dass wir uns gleich am Rand des Grafenberger Waldes im Biergarten niederlassen können. Bunte Fähnchen flattern. Der Schützenverein „Die Zielscheibe“ feiert dieser Tage seinen König. Davon unbeeindruckt speisen indes in lässiger Runde Spaziergänger mit Hund, Solisten am Bier und kichernde [mehr...]


Trattoria del Pesce, Morperstr. 16, Düsseldorf; 0211-21021820
12–22.30 h

Trattoria del Pesce: Ein Juwel, ein Juwel!

Mit den Restaurants ist es wie mit den Frauen: Es gibt welche, die vergisst man nie. Das Düsseldorfer Caruso ist so eines. Bis heute erinnern sich viele an die legendäre Fischhalle am Bilker Bahnhof, die vor Jahren den Arcaden weichen musste. Ihre Geschichte wird seit einem Jahr in Gerresheim fortgeschrieben – von Giovanni Mazzeo, über zehn Jahre Küchenchef im Caruso. Im Juli 2010 eröffnete der [mehr...]


Restoran Ponistra: Rüttenscheider Straße 18, Essen, 0201-4519547

Restoran Ponistra: Das Säure-Basen-Spiel

Der Handytarif-Dschungel ist übersichtlich im Vergleich zum Dickicht der Ernährungsideologien. Ökotrophologen, Köche, Ärzte und selbsternannte Experten streiten darüber, ob Kohlenhydrate nach 18 Uhr bekömmlich sind, oder ob Speisesalz jodiert werden sollte oder doch lieber nicht. Diese unseligen Debatten werden nicht selten im eigenen Freundeskreis weiter geführt. Genug damit! coolibri hat sich in [mehr...]


Diana's - feine deutsche Küche, Münsterstraße 206, Lünen, 02306-9103762
Di-Sa ab 17, So ab 12 h (bitte reservieren)

Diana's: Stern an der Lippe

Äußerlich eher unscheinbar, beeindruckt das Haus an der Lüner Stadtgrenze um so mehr mit seinen inneren Werten.Da wäre zunächst die charmante Gastgeberin Diana Heisig, die das nach ihr benannte Restaurant Anfang des Jahres eröffnete und den Räumlichkeiten eine dezente Eleganz verlieh. Ihr steht ein liebenswerter Service zur Seite, der ebenso zuvorkommend wie unaufdringlich agiert. Und dann ist da [mehr...]


Arkadas, Hattinger Straße 402, Bochum-Weitmar, 0234-7094466
Mo-Do 11-23, Fr 11-1, Sa 8-1, So 8-23 h

Arkadas: Unter Freunden

Schön, wenn man zu Fuß zum Restaurant gehen kann. Für uns ist die Ecke Hattinger Straße/Schlossstraße bequem zu erreichen, in zehn Minuten sind wir da - und überrascht, wie schön und hell das Lokal geworden ist, reich verziert mit Bildern, Spiegeln und Blumen. Seit dem Frühjahr 2011 wird hier türkisch gekocht, der Name des Lokals (Arkadas = Freunde) ist programmatisch: Das Personal ist extrem [mehr...]


Namasthe, Steinstraße 17, Essen, 0201-6161604
Mo-Sa 11.30-15 & 17-23, So 17-23 h

Namasthe: Indische Gastfreundschaft

Mit gebeugtem Kopf und gefalteten Händen werden die Gäste im Namasthe begrüßt. Indische Gastfreundschaft im Schatten des RWE-Turmes, sozusagen. Freundlich sind auch die Texte auf der Speisekarte, die u. a. über die Unterschiede zwischen nord- und südindischer Küche informieren.Wir bestellen vorab Samosa (4,-), mit Kartoffeln, Erbsen und Möhren gefüllte Teigtaschen. Die werden schnell an den Tisch [mehr...]


Finest + Finger Food, Schwarzer Weg 3, Wuppertal, 0202-7591773
Frühstück: Mo-Fr ab 8 Uhr, Mittagstisch: Mo-Fr von 12-14.30 Uhr

Finest + Finger Food: Favoriten von der Fachfrau

Als diplomierte Ingenieurin und Architektin muss man was erschaffen, ganz klar. Im Falle von Mehves Bursali geschieht das aber nicht an Reißbrett und PC, sondern in der Küche.Während ihres Studiums in den 90er-Jahren hat Mehves Bursali in der Gastronomie gejobbt. Aber: "Ich habe nie einen Gedanken daran verloren, später mal zu kochen." Eine Anfrage für ein Buffet sollte alles ändern. Die [mehr...]


Noi Restaurant, Kipdorf 33, Wuppertal, 0202-87069093
Mo-Sa 12-23, So 17-23 Uhr

Noi: Über den Tellerrand geschaut

Maguro-Don, Sashimi Moriawase, Yaki-tori Wildstyle - was für den kulinarischen Banausen nach Pokemon klingt, ist doch in Wahrheit äußerst schmackhafte asiatische Küche. Und das urbane Treiben um die künftige Großbaustelle Döppersberg verleiht dem Sushi-Mittagstisch noch die richtige Note. "Sushi, Noodles, Grill & More" heißt es neuerdings neben dem (geschlossenen) Rex-Theater, und ergänzt ist das [mehr...]


Restaurant LaBaracca, Grafenberger Allee 119, Düsseldorf, 0211-9934610
täglich 11-1 Uhr

LaBaracca: Penne à la digitale

Alles auf Anfang: Nachdem das La Baracca nicht lange durchgehalten hat, soll das Kytaro, das schon zuvor in den Räumen zu finden war, bald wieder an Ort und Stelle eröffnen.  [mehr...]


Le Bouchon, Blücherstr. 70, Düsseldorf

Mo–Fr + So 12–15 + ab 18, Sa ab 18 Uhr

Le Bouchon: Pas de deux

Französische Küche ist derzeit schwer angesagt in Düsseldorf, nur steht in den seltensten Fällen ein Franzose hinter dem Herd. Anders im Le Bouchon, wo mit Patrick Zielonka ein gebürtiger Elsässer in den Töpfen rührt, der seine Ausbildung in Frankreich absolviert hat. Neben diversen Stationen in Europa war er mit seiner Frau im Hannoveraner Nobelrestaurant „Die Insel“ tätig, bevor nun beide ihren [mehr...]


Mo-Sa 10-22 Uhr, Küche 11.30-21.30 Uhr

Feine Weine plus

Descendant Shiraz Viognier – der rote Australier mit dem Jahrgang 2004 ist jetzt nicht so richtig das, was man mal eben abends in der Weinbar bestellen würde. Die 0,75l-Flasche kostet 146 Euro. Uff! Die gute Nachricht ist: Die rund 100 Weine umfassende Karte im Weinmarkt 38 fängt bei 16,50 Euro für einen Grauburgunder an. Durch die Kombination von Markt und Bar kann man hier jeden Wein im [mehr...]


Orangerie auf der Hardt, Café und Restaurant, Elisenhöhe 1-2, Wuppertal

täglich ab 10 Uhr, sonntags Brunch

Orangerie: Über den Tellerrand geschaut

Wenn es so etwas wie Urlaub vom Alltag gibt, findet der Städter den wohl am ehesten im Park. Wuppertal hat ein paar Parkanlagen zu bieten, die Hardt hat da allerdings generationenübergreifend einen besonderen Stellenwert. Und seit Juni hat der Gipfel der Hardt, die Elisenhöhe, endlich eine Gastronomie mit Konzept, ebenfalls für alle Generationen und familienfreundlich dazu. Kein Wunder also, dass [mehr...]


Wohnzimmer Cafébar, Neuer Graben 16, Dortmund

Di–So ab 10 h

Wohnzimmer Cafébar: Gemütlich, sportlich, lecker

Ein halbes Jahr nach seiner Eröffnung spricht das kleine Lokal mit seiner familiären Atmosphäre zweifelsohne für sich. Auch den Vergleich mit seinem Vorgänger (Schürmanns Cafébar) muss es nicht scheuen, denn hier wurde Bewährtes bewahrt und mit Neuem gepaart. So halten die sympathischen Betreiber, Melanie Maleschka & Simo Slaoui, dem Fußball- und dem sonntägigen Tatortgucken weiterhin die Treue. [mehr...]


Fachwerk Restaurant, Untermarkt 10, Hattingen

Di–Fr 11.30–14.30 u. 18–23, Sa/So 11.30–23 h

Fachwerk Restaurant: Wie der Name schon sagt

Seit Anfang April hat das Restaurant Fachwerk in den ehemaligen Räumen des Ristorante Basilea (100m weiter gezogen in den Steinhagen) eröffnet. Wie der Name schon sagt und wie in der Hattinger Altstadt üblich, dominiert in der Tat Fachwerk; innen ist alles voller schöner alter Balken und passender Accessoires (zzgl. Aquarellen). Vor dem Haus und damit in der Fußgängerzone stehen ein paar Tische [mehr...]


Villamer, Konrad-Adenauer-Allee 75, Oberhausen

Di–Do 17–0, Fr 15–2, Sa 12–2, So 10–23 h

Villamer: Magischer Ort

Für uns sind das die „Wochen der Emscherinsel“: erst das Maschinenhaus in Bottrop und jetzt das Villamer in Oberhausen. Da hätte man fast mit dem Rad von einem zum anderen Lokal fahren können. Doch gleich zweimal schön essen an einem Tag, das muss auch nicht sein. Da verbinden wir lieben den Ausflug nach Oberhausen mit einem Spaziergang durch den Kaisergarten und einem Besuch im Gasometer mit [mehr...]


Restaurant im Maschinenhaus, Ebelstraße 25a, Bottrop

Di–So ab 11 h

Restaurant im Maschinenhaus: Nur Gewinner

Das ist eine dieser Geschichten, die man gern erzählt, weil es nur Gewinner gibt. Zu ihnen gehören die Bewohner Bottrops. Statt der ehemaligen Kläranlage Bernemünde finden sie in zu ihrer Stadt seit ein paar Jahren einen attraktiven Landschafspark. Betreiber des „Berneparks“ ist eine Arbeitsförderungsgesellschaft, die Menschen zurück in den Arbeitsmarkt führt. Das wären die nächsten Gewinner. [mehr...]


Chicago 33, Heßlerstraße 23, Essen-Altenessen

Mo–Sa 17–24, So 10–24 h

Chicago 33: Big Mama für 12

In der ehemaligen Zeche Fritz und davor auf der sonnendurchfluteten Terrasse lockt seit Herbst 2010 das Chicago 33. Zahlreiche Accessoires sollen an die Prohibition (die 1933 endete), Al Capone & Co. erinnern. Auf den bequemen Sesseln lassen sich die Attraktionen auch in aller Ruhe bewundern. Zu den kulinarischen Attraktionen gehört „Big Mamas Pizza“: 90 cm im Durchmesser, von mindestens zwei [mehr...]


Voedestraße 35, Bochum-Wattenscheid

Gambas Gomez: Tapas & Gambas

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


August-Thyssen-Straße 51, Essen-Kettwig
Nero, Di–Sa ab 18.30 h
Hugenpöttchen, tägl. 12–23 h

Schlosshotel Hugenpoet: Mit oder ohne Stern

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


Zur Grafenmühle 147, Bottrop, tägl. 9-1 h

Herzblut, Zur Grafenmühle 144-145, Bottrop, tägl. 10-1 h

Woodpecker’s Roadhouse & Herzblut: Naherholung in der Grafenmühle

Ein ganz normaler Sonntag in der Grafenmühle. Halb Bottrop ist hier, dazu eine Menge Volk aus den Anrainerstädten. Sie kommen per Rad, zu Fuß, mit dem Auto, am liebsten mit dem Motorrad. Sie finden Naherholung mit Wald, Wiese und Teich, sie radeln, wandern, springen Trampolin, angeln und spielen Minigolf – und bevölkern die diversen Lokale und Biergärten. Ganz vorn in der Reihe lockt das [mehr...]


Fischerstr. 1, Düsseldorf

Mo–Do 11–15, 17.30–22, Fr/Sa 11–15, 17.30–1 Uhr (warme Küche bis 22 Uhr)

Mutti: Man kocht deutsch

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Zimmerstr. 28, Düsseldorf

Taverna: Theo und der Rest der Welt

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Gutenbergstr. 14, Wuppertal

Mo–Sa 18–24 Uhr, So nach Vereinbarung

Roberts Essen + Trinken

Bratwurst mit getrüffeltem Kartoffelschnee und Zwiebel-Rotweinjus? Also, das erste Wort ist dem Arrenberger bekannt. Aber Spaß beiseite. Dass sich in einem alten Wuppertaler Industrie- und Arbeiterviertel nicht mal eben gehobene Küche etablieren lässt, ist dem Betreiber des Roberts, Robert Marx, natürlich klar. Da er aber seit dem Startschuss seiner vormals in Solingen-Gräfrath ansässigen [mehr...]


Karawane, Große Beckstraße 27, Bochum

Mo–Sa 18–1, So 17–1 h

Karawane: Neue Oase gefunden

Als Bochumer schielen wir selten neidvoll nach Essen, wenn es um Gastronomie geht. Okay, die Ansammlung an Italienern an der Rüttenscheider Straße, das wäre was. Ansonsten sind es allenfalls einzelne Lokale, die man sich in unmittelbarer Nähe wünschte. Dazu zählen das Mongo's und die Karawane. Wie der Zufall es wollte, sind Filialen dieser Läden innerhalb kürzester Zeit in Bochum aufgetaucht. Das [mehr...]


Pittys Wohnzimmer, Dieselstraße 13, Kamen-Heeren

Termine nach Absprache

Pittys Wohnzimmer: Ausgehen 2.0

Supper Club, Underground Restaurant oder Guerilla Dinner – das sind die gängigsten Bezeichnungen für ein Phänomen, das vor allem in London, aber auch in Berlin, Amsterdam und anderen Metropolen immer populärer wird: das Dinieren in Privaträumen – geheime Orte ohne Restaurantlizenz, zu denen man, ganz konspirativ, via Internet Kontakt aufnimmt. Genauso macht es auch Petra „Pitty“ Wiggermann in [mehr...]


Croque-Café-Bistro, Carnaper Str. 49 und Kleeblatt 24, Wuppertal

Mo–Do 11–22, Fr 11–23, Sa 13–23, So 13–22 Uhr; Liefer- und Partyservice

Croque-Café-Bistro: Über den Tellerrand geschaut

Über den Tellerrand geschaut? Hier muss es wohl eher heißen: Über den Brettrand geschoben. Eine Institution in der Kategorie Heiß & Feist ist seit einem Vierteljahrhundert das Croque-Café-Bistro an der Carnaper Straße in Wuppertal-Barmen. Dahin reisen müssen Wuppertaler aus anderen Stadtgebieten aber schon lange nicht mehr, ist die große Auswahl an Herzhaftem und Süßem doch auch bestellbar. [mehr...]


Hako Event Arena, Vohwinkeler Str. 99, Wuppertal

Küche ab 17 Uhr, donnerstags Mittagstisch, Biergarten ganztägig

Hako Event Arena: Über den Tellerrand geschaut

Nicht dass das schlechte Gewissen hier mit am Tisch säße – aber dort zu essen, wo um einen rum fleißig Ballsport betrieben wird, ist schon anders als vor dem TV. Bei Hako Sport in Vohwinkel können Kunstrasen-Courts gebucht werden, um möglichst authentisch großen Fußball zu zelebrieren. Vorbei muss man da am Gastrobereich der Hako Event Arena, wo wir bei Hamburger mit Kartoffelecken und Flammkuchen [mehr...]


In der Crone, Lintorfer Str. 2, Ratingen

Di–Sa 12–15, 17.30–23, So 12–23 Uhr

In der Crone: Ich denke oft an Piroschka

Im historischen und auf Hochglanz polierten Stadtkern Ratingens weist uns ein vertikal in der Luft baumelndes Krönchen den Weg. Wir sind angekommen. Heute Abend werden wir in der Tat einen in der Crone haben. Sanft säuseln landestypische Weisen und ein wenig Euro-Trash aus den Boxen. Das Inventar ist bodenständig schlicht, Ölschinken hängen an den Wänden, eine Geige liegt malerisch auf der [mehr...]


Kandu, Martinstr. 34, Düsseldorf

tägl. 12–22 Uhr (auch Lieferservice)

Tausendundein Gewürz: Kandu

Sind Sie größer als 1,75 Meter? Dann bitte Vorsicht, damit Sie sich an der niedrigen Decke mit den tropfsteinhöhlenartigen Zacken nicht den Kopf stoßen. Vermutlich war hier vor Urzeiten mal eine Pizzeria beheimatet – so stellte man sich in den 80ern italienische Gemütlichkeit vor. Pizza ist längst passé, nun wird persisch gekocht. Fleisch, Reis, Grilltomate, so kennt man das Standardrepertoire [mehr...]


Electric Brasserie, Neusser Str. 52, Düsseldorf

Electric Brasserie: Elektrisches Gefühl

„Dein Kleid ist billiger als die Vorspeise“, spricht der Begleiter in den mit dunklen Holzmöbeln bestückten Raum. Eine Aussage, die aber rein gar nichts mit dem wirklich vorzüglichen Preis-Leistungs-Verhältnis der probierten Vorspeise zu tun hat, schließlich fand der Begleiter das Grillgemüse mit Ziegenkäse (11,–) bei weitem geschmackvoller als das just erworbene spottbillige 80er-Jahre-Textil. [mehr...]


 
Restaurant Kräutergarten, Baroper Straße 235, Dortmund, 0231-9767763; Mo–Fr 11.30–14.30 u. 17.30–24 h, Sa 17.30–24 h

Ambitioniert & abwechslungsreich: Kräutergarten

Da steh ich nun, ich armer Tor, find keinen Einstiegssatz wie tags zuvor. Drum mach ich jetzt ganz locker-lässig mit Speisen fein den Mund euch wässrig: Samtsuppe vom Lauch mit Perlhuhnbonbon (5,50), Kaninchengalantine auf geschmolzenen Strauchtomaten (9,-), Wolfsbarschfilet mit geschmorten Artischockenböden und Pistazien-Risotto (20,50). Jo, da schnalzt der Feinschmecker mit der Zunge und möchte [mehr...]


 
Restaurant Zur Alten Post „La Posta“, Hattinger Straße 846, Bochum-Linden, 0234-5464432, So u. Di-Do 17-24, Fr/Sa 17-1 h

Spanisch-portugiesisch: La Posta

So mögen wir das: Die Einrichtung ist einfach, ziemlich rustikal sogar, aber sehr einladend. Kaum sitzen wir, werden wir auch schon vom Service umsorgt und die Speisekarten liegen in der Hand. Die warten mit ein paar Überraschungen auf. Dass es hier in Linden trotz des Namens „Restaurant Zur Alten Post“ um spanische und portugiesische Speisen geht, das wussten wir bereits. Jetzt entdecken wir aber [mehr...]


 
Landau, Alte Bahnhofstraße 13, Bochum-Langendreer, 0234-9272853, So, Di–Do, 18–24 Fr/Sa 18–1 h

Zehn Jahre: Landau

Wie lange machen wir diesen Job schon? Wie alt sind wir? Wie schnell fliegt die Zeit dahin? Das Landau soll zehn Jahre alt werden? Unmöglich. Zumindest unglaublich. Und doch wird im Juni 2010 in der Alten Bahnhofstraße das Zehnjährige gefeiert. Und was machen wir? Ganz ehrlich? Wir freuen uns und gratulieren von ganzem Herzen, bewundern einmal mehr das schöne Fachwerkhaus (mit einem kleinen [mehr...]


 
Landau La Menta, Wellinghofer Straße 167, Dortmund, 0231-4274944; tägl. ab 18 Uhr, jeden 1. und 3. Sonntag ab 10 Uhr (Brunch)

Minzig frisch: Landau La Menta

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Schürmanns im Park, Westfalenpark Dortmund; Mo–Do 11–23, Fr 11–1, Sa 10–1, So 10–23 h

Schürmanns im Park: Buschmühle reloaded

Zwar steht es mit meinen seherischen Fähigkeiten nicht zum besten, doch mir däucht, dass mit der Eröffnung des Schürmanns die tollkühnen Mannen der muto heimatgastronomie Ende März den ersten Etappensieg ihres gastronomischen Großprojekts im Westfalenpark eingefahren haben. Zur Erhärtung dieses Verdachts seien wenigstens zwei Indizien genannt. Zum einen die gelungene Umgestaltung der einstigen [mehr...]


Bassano vinoteca – cucina italiana, Hellweg 28­–30, Bochum, 0234-337953; täglich 11.30–24 h (durchgehend warme Küche)

Bassano vinoteca: Wie die Mama

Ein paar Jahrzehnte hat die Familie Casagrande ihre Kundschaft im Da Gervasio mit italienischer Kost versorgt. Doch vor kurzem war Schluss. Das gilt allerdings nur für den alten Standort an der Oskar-Hoffmann-Straße und nur für die erste Betreiber-Generation. Ende Februar übernahm Sohn Arne das Geschäft: unter neuem Namen, an neuer Stelle und mit neuer Ausrichtung. Mit vielen Lilatönen, hell und [mehr...]


Pentangeli Little Italy – Restaurant & Bar, Rüttenscheider Straße 185, Essen-Rüttenscheid; Mo–Sa 12–15 u. 18–23, So 12–15 u. 18–22 h (kein Telefon)

Pentangeli Little Italy: Jung & modern

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


Mongo’s, Massenbergstraße 9, Bochum, 0234-9136800; Mo–Do 12–24, Fr/Sa 12–1, So 11.30–24 h (Mo–Fr BBQ erst ab 17 h)

Mongos's: Das Original

Mittlerweile dürfte die Idee bekannt sein: Statt einfach am Tisch zu sitzen, die Karte zu studieren und auf das Bestellte zu warten, wird man als Gast aktiv. Man geht zur Frischetheke, wo in großer Variation Gemüse, Fisch und Fleisch gut gekühlt und roh präsentiert werden. Hier sucht man sich das Passende aus, wählt noch eine Marinade (scharf, fruchtig etc.) und eine Beilage (z. B. Reis oder [mehr...]


Maya Coba, Schifferstraße 196 (H2-Office), Duisburg- Innenhafen, 0203-73995955; So–Do 11.30–24, Fr/Sa 11.30–1 h

Maya Coba: Im H2-Office

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Essbar, Pionierstr. 24, Düsseldorf, 0211-1579305; Mo–Fr, 11.30 h bis open end

Essbar Düsseldorf

Die Essbar kann man guten Gewissens eine Institution in der Düsseldorfer Gastronomielandschaft nennen. Während anderswo in der Landeshauptstadt die Restaurants öffnen und schließen, besticht die kleine, kühl möblierte Speisestube mit der leuchtend-orangen Markise seit Jahren durch hohe Qualität und moderate Preise. Das hat sich auch unter Phillipp Tacke nicht geändert. Der gelernte Koch hat die [mehr...]


In der Crone, Lintorfer Str. 2, Ratingen, 02102-709928, Di–Sa 12–15, 17.30–23, So 12–23 h

In der Crone

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Brasserie Manstein, Ackerstr. 88, Düsseldorf, 0211-2395300; Di–Sa 17–1 h (Küche 17.30–22.30 h)

Brasserie Manstein: Kulinarisches Manifest

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


 
Franky’s Bar, Ruhrufer 5, Mülheim, 0208-4374870, So-Do 12-24, Fr/Sa 12-3 h

Franky’s Bar - Im Ruhrkristall

Franky’s im Wasserbahnhof kennt wohl jeder, der mal in Sachen Cocktails in Mülheim unterwegs gewesen ist. Wir jedenfalls kennen das Lokal gut. Deshalb waren wir auch so gespannt auf den Ableger „Franky’s Bar“, den es seit Februar im Ruhrkristall gibt und dessen Eröffnung Mitte März groß gefeiert wurde. Und, so viel vorab: Auch dieses Lokal werden wir gerne wieder besuchen.Die Adresse „Ruhrufer“ [mehr...]


 
Forsthaus Gysenberg, Gysenbergstraße 79, Herne, 02323-64447, täglich 12–1 h, Küche bis 23 h; Kuchen & Waffeln 14.30–17.30 h

Forsthaus Gysenberg - Ein Tag im Park

Bogenschießen ist zwar noch nicht unsere Sache, aber wer weiß?! Jedenfalls zählt es zu den Attraktionen im Gysenbergpark. Zudem kann dort u.a. gewandert, geklettert, Beach Volleyball oder Minigolf gespielt werden. Ganz zu schweigen von Schwimmen, Sonnen und Saunieren im Lago. Der Tag im Park ist äußerst kurzweilig.Wir würden ihn immer im Forsthaus Gysenberg ausklingen lassen. Das 1824 erbaute [mehr...]


 
Esszimmer, Im Löwental 43, Essen-Werden, 0201-81581886, Di–Sa ab 17, So ab 10 h

Esszimmer - Gute Stube

Mit ihrem Plan B in Rüttenscheid haben die beiden Andrés (Moré & Polan) vor fünf Jahren ein erstes gastronomisches Ausrufezeichen gesetzt. Zusammen mit Koch Thomas Kinder setzten sie im Frühjahr 2010 in Werden (in den wunderbaren Räumen des früheren Dicken Engel) das zweite Ausrufezeichen. Plan B bezeichnen André und André stets als „Wohnzimmer“, konsequenterweise folgte nun das „Esszimmer“, das [mehr...]


 
El Mexicano Steakhaus & Catina, Schaumburgstraße 1/Marktplatz, Recklinghausen-Altstadt, 02361-9062860, täglich ab 17 h bzw. im Sommer ab 11 h (Happy Hour ab 18 h)

El Mexicano - Direkt am Markt

Schade! Zu zweit (und mit nur einem echten Biertrinker darunter) ist es wohl eine etwas zu sportliche Herausforderung, einen kompletten Pitcher (immerhin anderthalb Liter) mit dem hauseigenen Tequila-Bier (9,90) zu bestellen. Lassen wir das also diesmal lieber sein und gönnen uns stattdessen vorab einen appetitanregenden Caipirinha (wie alle anderen Cocktails mit Alkohol zu 6,45 Euro).Da wir uns [mehr...]


 
EigelStein, Rüttenscheider Straße 199, Essen, 0201-45033883, Mo–Do 11–24, Fr/Sa 11–1, So 10–23 h

EigelStein - Kölsche Lebensart

Ausgerechnet in Düsseldorf, dazu in Münster und seit Sommer 2010 auch in Rüttenscheid, verbreitet die Sion-Brauerei Kölsche Lebensart. Warum auch nicht? Den Leuten gefällt der Brauereiausschank, und uns auch. Der Laden an der Rü ist ziemlich groß (im Sommer zudem mit Terrasse), aber übersichtlich, und der Service funktioniert ebenfalls prima.Wer mag, trinkt einfach nur ein, zwei Kölsch und zieht [mehr...]


 
Crosskultur, Brigittastraße 2/Ecke Witteringstraße, Essen, 0201-87919988, Mo–Do 18–1, Fr/Sa 18–3 h

Crosskultur - Ach, die Empore!

Denken wir an das Crosskultur, denken wir automatisch an die Empore, auf der wir beim ersten Besuch saßen. Da stand das Lokal noch unter anderer Leitung, hatte ein „s“ am Ende und wir lebten im 20. Jahrhundert. Seitdem sind wir regelmäßig dort gewesen, haben Betreiber-, Angebots- und Farbwechsel erlebt und doch immer diese schöne Atmosphäre vorgefunden: etwas opulent mit Spiegeln und Leuchtern und [mehr...]


 
Carpe Diem, Lütgendortmunder Hellweg 65, Dortmund, 0231-3963416; Mo, Mi-Sa 17-23 h, So 12-22 h

Carpe Diem - Genussvolle Stunden

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


 
Steinbruch – Café, Kneipe, Biergarten, Lotharstraße 318-320, Duisburg, 0203-3632882, So–Do 9–1, Fr/Sa 9–3 h

Café Steinbruch - Am Kamin

Aufgabe der Traditionskneipe Steinbruch ist es seit jeher, die hungrigen Malocher (z.B. vom damaligen Steinbruch oder vom Gleisbau-Werk) zu versorgen. Früher hauptsächlich flüssig, seit 1990 auf viele Arten: Denn vor genau 20 Jahren wurde das noch heute gültige Konzept des Steinbruch entworfen: Kneipe, Restaurant, Veranstalter.Bier wird noch immer fleißig gezapft, es gibt aber darüber hinaus jede [mehr...]


 
Café Médi, Rubensstraße 22 (Ecke Gemarkenstraße), Essen-Holsterhausen, 0201-4762433, Di-So 10–22 h

Café Medi - Offene Küche

So lieben wir das. Wir betreten das Lokal und sofort fällt uns die Frischetheke ins Auge: weiße Schalen mit vielen leckeren Antipasti. Und direkt dahinter die offene Küche, in der die Gerichte für die Zeit nach den Antipasti schön transparent zubereitet werden. Schon mal zwei ganz dicke Pluspunkte. Und überhaupt der helle, von der riesigen Glasfront bestimmte Raum. Es gibt noch einen zweiten Raum, [mehr...]


 
Brille Wirtshaus à la Carte, Skagerrakstraße 6, Essen, 0201-82197704, täglich ab 11.30 h

Brille – Wirtshaus à la Carte

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


 
Bollyfood, Gutenbergstraße 18, Dortmund, 0231-43887793, Mo–Fr 11.30–14.30 und 17.30–23 h, Sa/So 17.30–23 h

Bollyfood

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


 
Hausbrauerei Boente, Augustinessenstraße 4, Recklinghausen, 02361-17609, Mo-Fr ab 17, Sa ab 11 h, Brauereiführungen möglich

Boente - Die Mutter aller Hausbrauereien

Manchmal ist es schon seltsam: Wir sind zugegebenermaßen nicht so oft in Recklinghausen unterwegs, aber wenn wir einmal dort sind, landen wir immer auch in der Hausbrauerei Boente. Und das ist seit etwa 20 Jahren so; genauso lange existiert das Lokal in der ehemaligen Kornbrennerei. Für uns ist Boente deshalb so etwas wie die Mutter aller Hausbrauereien. Und mal ganz ehrlich: Eine Hausbrauerei [mehr...]


 
Blumenhof & Wassergarten, Lührmannstraße 70, Essen, 0201-8561050, Blumenhof täglich 10–20 h, Wassergarten Mo–Fr ab 16, Sa/So ab 14 h (bei schönem Wetter, ab 18 Grad, Hotline: 0163-8561053)

Blumenhof & Wassergarten - Inklusive Kur

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


 
Blauer Engel, Höfestraße 86, Bochum-Steinkuhl, 0234-383084; tägl. 11–24 h (warme Küche 12–23 h)

Blauer Engel - Dauerbrenner

Das Linsencurry mit Reis, vegetarisch (7,50) oder mit Putengeschnetzeltem (9,-), wird hier schon ewig serviert. Und egal, wer gerade in der Küche steht und es zubereitet: Es ist immer gut. Genau wie ein anderer Dauerbrenner, das Spiegelei mit Röstkartoffeln und Salat (7,50). Diese beiden Gerichte deuten den Variantenreichtum im Blauen Engel an: von deftiger Hausmannskost bis hin zu orientalischer [mehr...]


 
Bei Marija, Am Beilstück 48, Dortmund, 0231-7519571; Di-Sa ab 18 h

Bei Marija - Kitsch, Kult, Charisma

Ein Ristorante und seine Patronin. Stadtbekannt und einzigartig. Ein unendliches Nippes-Universum im schummrigen Licht. Lampen, Bilder und Stehrümchen. Schönes & Schräges vom Wintergarten (Raucherabteil) bis ins stille Örtchen. Wer nicht auf gradlinigen Purismus schwört, erlebt hier eine Gemütlichkeit, die selbst Omas Wohnzimmer toppt. Und mitten drin Marija, die jeden Gast persönlich begrüßt und [mehr...]


 
Ristorante Basilea, Steinhagen, Hattingen-Altstadt

Ristorante Basilea - Am alten Rathaus

Wo die Hattinger Altstadt am ältesten ist, also in der Gegend um den Kirchplatz und das alte Rathaus, dort sind zugleich die urigsten Lokale zu finden. Bekanntlich sind in diesen Straßen und Gassen auch die mexikanischen, griechischen oder italienischen Restaurants durchaus urig, also mit reichlich Fachwerk außen und vielen dunklen alten Balken drinnen. So auch das Basilea, das darüber hinaus noch [mehr...]


 
Bannisters – Restaurant & Pub, Kölner Straße 170, Mülheim, 0208-483002, Mi–So ab 18 h, So auch 12–14 h (deutsch-schottisches Büffet, 18,-), Nov./Dez. zus. Di ab 18 h

Bannisters - Schottisches Kleinod

Für Birgit und Peter Bannister geht ein ereignisreicher Sommer zu Ende. Zum einen wurde das Dach ihres Restaurants erneuert und mit Solartechnik ausgestattet. Zum anderen beging Peter sein 40-jähriges Jubiläum als Koch. Ende Juli gab es deshalb einen schottischen Abend – inkl. Folkmusik.Seit 2007 betreiben die Bannisters ihr Lokal in dem gemütlichen Fachwerkhaus. Wer mag, kommt einfach nur auf ein [mehr...]


 
Arirang, Kasinostraße 9, Duisburg, 0203-21426, Mi-Mo 12-15 u. 18-24 h

Arirang - Koreanische Küche mit viel Tradition

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


 
GESCHLOSSEN!
Das American Essen hat die Pforten geschlossen! Hier befindet sich jetzt das Chicago 33!

American Essen, Heßlerstraße 23, Essen-Altenessen, 0201-2895090, Di–So ab 17, So zus. 10–15 h

Fritz goes USA - Chicago 33

Dieses Restaurant ist leider geschlossen. [mehr...]


Von-Scheibler-Straße 1, Iserlohn, 02371-2197242; Mo–Fr 9–19, Sa 9–17 h

Tierisch gut + günstig: Fuchs + Hase

Nicht etwa dort, wo sich Reinecke + Meister Lampe Gute Nacht sagen, sondern mitten in der Iserlohner City heißt man im Fuchs + Hase den Tag und mit ihm eine bunte Gästeschar willkommen. In diesem Sinne verweist der possierliche Name dieser stilvoll-modernen Kombi aus Café + Lunchbar wohl mehr auf die für den Innenausbau verwendeten Naturprodukte + auf die entspannt-gemütliche Atmosphäre. [mehr...]


Varenholzstraße 125, Bochum, 0234-90218163; Mo–Fr 11–14.30 h

Schnell & gesund: "Die Bio-Küche"

Schade, dass dieses Schnellrestaurant nur wenige Stunden am Tag geöffnet hat. Drei und eine halbe Stunde sind es mittags. In dieser Zeit allerdings kann man preiswert, gesund und lecker essen – im Lokal auf Hockern mit Blick nach draußen oder daheim bzw. im Büro, denn alle Speisen sind auch zum Mitnehmen. Das gilt fürs Basisangebot mit Suppen, Eintöpfen, Salaten, Bratlingen, Frikadellen, Bratwurst [mehr...]


Maximilianstraße 14, Gelsenkirchen-Buer, 0209-1771343; Di–Do 9–1, Fr/Sa 9–2, So 9.30–1 h

Alles zu seiner Zeit: "Lucas"

Im Lucas ist der Tag perfekt strukturiert, und alles hat seine exakte Zeit. Frühstück gibt es unter der Woche um 9 h. Das üppig bestückte Büffet ist bis 12 h geöffnet, ab dann wird sozusagen übergangslos der Mittagstisch serviert. Er heißt Business Lunch und beinhaltet Suppe, Hauptgang, Dessert – alles täglich wechselnd und mit einer Garantie des Hauses versehen: Der Hauptgang kommt 15 Minuten [mehr...]


Königstraße 39 (Citypalais), Duisburg, 0203-28901343, täglich 11.30–23 h

Saftige Dorade: "Ristorante Palazzo"

In der Königstraße bleibt es dabei: Im Forum gibt es eine Riesenauswahl an Geschäften, doch wer mittags oder abends Hunger bekommt, der sollte vielleicht eher nach schräg gegenüber ins Citypalais wechseln. Hier trifft er auf eine abwechslungsreiche Auswahl an Restaurants (und Imbissen), zu der seit Neuestem wieder die italienische Küche zählt. Nach der Schließung des Bocconcino gab es kurzzeitig [mehr...]


Rüttenscheider Straße 22, Essen, 0201-7462241; Mo–Fr 12–15 u. 18–23, Sa/So 12–23 h

Fernöstlicher Hochgenuss: "Gandhi"

Wer die neueste Spezialität im Gandhi komplett genießen möchte, sollte großen Hunger mitbringen: Beim Thaali Menü landen ein Hauptgericht sowie zwei Nebengerichte (aktuelle vegetarische Tagesgerichte) auf dem Tablett und können nacheinander oder parallel verzehrt werden, dazu gibt es Reis, Salat, Brot usw. Ein fernöstlicher Hochgenuss sei an dieser Stelle fest versprochen – und zugleich ein [mehr...]


Graf-Adolf-Str. 60, Düsseldorf, 0211-1708418; täglich 8–1 h

Feierabend am Ozean: "Schwarzes Meer"

Das Gute lag in diesem Fall sehr nah. Nur einen Steinwurf von der Redaktion entfernt residiert seit Jahren das Restaurant Schwarzes Meer. Dennoch hatten wir es bisher nie geschafft, die dort offerierte türkische Küche einmal anzutesten. Ein Versäumnis, wie sich bei unserem Besuch herausstellte. Trotz bester Feierabendzeit ging es da im Schwarzen Meer noch äußerst geschäftig zu. Handygespräche [mehr...]


Lanker Str. 2, Düsseldorf, 0211-17152540; Di–So 12–22 h

Von drauß’ vom Walde komm ich her: "Dorfstube"

Die Eröffnung der Dorfstube schlug ein wie eine Bombe: Tout Düsseldorf pilgerte Anfang des Jahres ins Linksrheinische. Mit drei Wochen Vorlauf gelang uns eine Reservierung. Warum? Christian Bareiss heißt das Zugpferd, Spross der berühmten Gastronomenfamilie aus Baiersbronn, der den Schwarzwald an den Rhein geholt hat. Damit hat er den „Oberkasseler Hof“ zwar nach neun Jahren Leerstand vor dem [mehr...]


Elisabethstr. 82, Düsseldorf, 0211-3083322; So-Do 11-24, Fr/Sa 11-4 h

Samba, Flamenco, Fleisch am Spieß: "Rodizio Royal"

Vom Häuschen in die Hallen. Luis und Lurdes Jacob führten zehn Jahre das La Casita in Düsseldorf-Hamm, bevor sie im Ex-Meckenstocks eincheckten. Drei Säle, eine Bar, die tags als Teehaus dient – über Platzmangel kann man nicht klagen. Auf der Karte stehen Pizza und Pasta, Portugiesisches und Südamerikanisches. Das „Royal Rodizio“ zum Preis von 24,90 Euro pro Person umfasst acht Tapas, Salat und [mehr...]


Nüller Straße 98, Wuppertal, 0202-2762500
Mo–Sa ab 17.30 h; www.nueller-hof.de

Nüller Hof, die 4.

Ein Brückenschlag zwischen den Generationen, das ist der Plan von Dennis Schmidt, jüngster Spross der Familie Schmidt, die seit drei Generationen den Nüller Hof in Wuppertal als Restaurant führt. „Mein Vater hat das Ganze noch um die Hotelzimmer erweitert“, berichtet Dennis Schmidt, der nun wiederum für frischen Wind sorgen möchte – zeitgemäß mit modifizierter Speisenkarte und ausgesuchten Events. [mehr...]


 

Favoriten von der Fachfrau: Mit an Gruaß aus der Kuchl

In unseren Breitengeraden hat man ja oft das Gefühl, dass was fehlt, wenn man Worte liest wie Wiesn, Brodn, Knedl. Ditl heißt mit Nachnamen die gebürtige Münchnerin, die vielen Wuppertalern einfach als Marianne bekannt ist. Seit 2006 lebt sie im Tal; die beste Freundin und die vier Patenkinder zogen die Bayerin ins Bergische. Mit 15 lernte die 1966 Geborene in einem original bayrischen Gasthaus, [mehr...]


Berliner Allee 56, Düsseldorf, 0211-91385130; Mo–Fr 11.30–15 & 17.30–22, Sa 11.30–22 h

Go East: Garten Eden

Hinein durch die grüne Tür mit dem Bullauge, Treppe rauf und staunen – die Location im ersten Stock ist wirklich schick. Die breiten Fensterfronten des Eckhauses bieten einen ganz ungewohnten Blick auf das Kreuzungs-Ensemble von Berliner Allee, Aders- und Hüttenstraße. Ungewöhnlich ist auch das gastronomische Konzept des neuen Lokals, das nach Köln nun auch in Düsseldorf Fuß gefasst hat: Sushi [mehr...]


. 87, Düsseldorf, 0211-51808860
bis 31.3.: Mo–Fr 11–15 u. ab 17, Sa ab 17, ab 1.4. Mo–Fr ab 11, Sa ab 17 h (bis jeweils Open End)

Leckeres Eckchen: Croons

Restaurant ist mittlerweile geschlossen! [mehr...]


Schadowstr. 64, Düsseldorf, 0211-354468
Mittagstisch Mo–Sa 12–15 h

Via Appia@WMF: Ein Teller Nudeln zum Besteck?

Das viaAppia@WMF gibt es leider nicht mehr, WMF ist aber nach wie vor existent. [mehr...]


Liebigstraße 23, Dortmund, 0231-33045227
Mo–Sa ab 9, So ab 10 h

Ganztagsbistro: Schönes Leben

Ein Name, ein Programm – und es scheint zu funktionieren. Jedenfalls war das neue Ganztagsbistro im Kreuzviertel an diesem Abend im Januar derart gut besucht, dass wir kaum Platz fanden. Entsprechend hoch war auch der Geräuschpegel – wohl auch weil die langen Tafeln in der Mitte des Raumes relativ tief sind und man schon etwas lauter mit seinem Gegenüber reden muss. Womit wir auch schon beim [mehr...]


Große Beckstraße 27, Bochum, 0234-15025
Mo–So 17.30–23, Sa/So auch 12–15 h

Update: Santorini ist geschlossen

Das Lokal ist leider geschlossen. [mehr...]


Oberstraße 43, Bochum-Langendreer, 0234-58837060
Mi–Mo 17.30–23 h

Auf drei Etagen: La Vecchia Trattoria

Mehr als nur einen Blick wert ist die pittoreske Schnapsbrennerei Eickelbaum in Langendreer. Bis Anfang der 1970er-Jahre wurden hier unter anderem Korn und Wacholderschnaps gebrannt. Noch immer erstreckt sich die historische Brennanlage mit ihren funkelnden Kesseln über die drei wunderhübsch gestalteten Etagen; hinzukommen zahlreiche Accessoires rund ums Thema Brennerei. Das Gebäude steht [mehr...]


Royal Seoul, Castoper Straße 219, Bochum

Teich mit Holzbrücke: Royal Seoul

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Matzen, Erich-Mendel-Platz 1, Bochum, 0234-417560126; Sa/So, Di–Do 12–17 (Mittagstisch, Café) und 17–22 h (Restaurant)

New York, Israel, Osteuropa: Matzen

Auf der Suche nach ungewöhnlichen oder gar einmaligen Restaurants führt uns die Reise neuerdings nur ein paar Straßenbahn-Kilometer weg von zu Hause: ins Matzen, das im August 2010 an der Bochumer Synagoge eröffnet wurde: Jüdische/jiddische Küche gibt es wohl weit und breit kein zweites Mal. Jüdisch heißt (zumindest in diesem Fall), dass bei Auswahl und Zubereitung der Speisen Einflüsse aus [mehr...]


Vincent & Paul, Museum Folkwang, Museumsplatz 1, Essen, 0201-8845888; Di-So 10.30–16 u. 18–1 h; Museumscafé: Di–Do, Sa/So 10–18, Fr 10–22.30 h

Einfach klasse: Vincent & Paul

Bisweilen, wie zuletzt bei der Ausstellung „Das schönste Museum der Welt“, sind Bilder der beiden Namensgeber des Restaurants nebenan im neuen Folkwang zu sehen. Doch auch ohne Vincent van Gogh und Paul Gauguin ist das langgezogene Lokal mit der schönen Glasfront ein absolutes Erlebnis: visuell und vor allem geschmacklich. Mittags wird eher Understatement betrieben: In erster Linie für [mehr...]


Casino Zollverein, Schacht XII, Gelsenkirchener Straße 181, Essen-Katernberg, 0201-830240; Di–So 11.30–24 h (warme Küche 12–14.30 u. 18–22.30 h)

Weltküche am Weltkulturerbe: Casino Zollverein

Das Casino ist ein absoluter Dauerbrenner auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein. Wir erinnern uns noch an den ersten Besuch hier vor 13 oder 14 Jahren und unser Staunen ob der gigantischen Kompressoren-Halle mit den wuchtigen, nahezu unbehandelten Betonsäulen, den farbigen Elementen, den Leuchtern und den vielen Accessoires. Damals wurden wir auch durch die beinahe noch imposantere [mehr...]


Trattoria Mezzogiorno, Friedrich-Ebert-Str. 108, Wuppertal, 0202-8977902; täglich 18–22.30 Uhr

Trattoria Mezzogiorno

Der „Aufbau Ost“ wurde gerne als deutscher Mezzogiorno bezeichnet, da jene süditalienischen, wirtschaftlich wenig entwickelten Gefilde einst vom reicheren Norden unterstützt worden waren. So verweist eine Trattoria Mezzogiorno also vorrangig auf eine Region, quasi ein Gasthaus Sachsen-Anhalt. Auf die Speisen wirkt sich das so aus wie überall – regionale Unterschiede sind mehr oder weniger [mehr...]


Neue Schmiede, Hellweg 31–33 (Breitenbachgelände), Unna, 02303-258735; Mi, Fr, Sa und vor Feiertagen ab 18 h

Neue Schmiede

Moderne Gastronomiekonzepte in historischen Industriegebäuden haben einfach einen ganz besonderen Charme. Das gilt auch für die Neue Schmiede in Unna, die im Frühjahr 2007 auf dem zentral gelegenen Breitenbachgelände eröffnete, dessen Gebäudekomplex größtenteils aus dem 19. Jahrhundert stammt. Zwar ist sie in ihren Ausmaßen relativ überschaubar, Größe beweist die geschmackvolle Kombination aus [mehr...]


Haus Lotz, Annastraße 25, Bochum

Haus Lotz

Dieses Lokal hat leider geschlossen. [mehr...]


Chili’s, Schifferstraße 196 (H2-Office), Duisburg-Innenhafen, 0203-73995956; Mo–Sa 11.30–24, So 12–23 h

Vom Süd- zum Nordufer: Chili's

Chili’s Das Chili’s kennt man im Innenhafen schon länger: Es war bis Sommer 2010 im Hafenforum am Südufer beheimatet und hat im Herbst 2010 das Ufer gewechselt. Im H2-Office am Nordufer (und Tür an Tür mit dem neuen Maya Coba) ist alles noch eine Spur moderner. Betreiber Franky verspricht die „New Art of Asian Kitchen“ und hält das Versprechen mit vielen leichten, leckeren thailändischen, [mehr...]


Restaurants nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]
Dortmund

Stehbierhalle der Bergmann Brauerei eröffnet

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann Brauerei [mehr...]
Dortmund

Taverna.ru: Russische Kost in Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern ein [mehr...]
Bochum

Stauder-Chef besucht Mutter Wittig

Brauereichef Thomas Stauder aus Essen machte kürzlich einen Besuch in [mehr...]