Ehrlich deftig: Eastwood Burger bekommen Ladenlokal

Ein echter Eastwood | Foto: Sebastian Ritscher

Sein Name ist Eastwood. Eastwood Burger. Seit April 2016 macht er schon die Streetfood-Märkte der Region unsicher. Nun soll der schnörkellose, bodenständige Kerl unter den Burgern ein eigenes Ladenlokal bekommen – mitten in Bochum.

Das kleine Café Reuters hat die Segel gestrichen und somit hat nun Eastwood Burger seinen großen Auftritt in der Brüderstraße 12. Am 7. Dezember geht es in dem kleinen Restaurant los. Wobei. So ganz stimmt das nicht. 60 Quadratmeter bietet das Ladenlokal. Ein paar Sitzplätze soll es auch beherbergen – aber nicht viele. „Wir nennen es bewusst Burger-Bude und nicht Burger-Restaurant“, erklärt Eastwood-Chef Max Sollmann das Konzept hinter seiner Burger-Schmiede. Auch deswegen scheut er nicht die Konkurrenz der anderen Burger-Bratereien Bochums. Die Größe ist eines seiner Alleinstellungsmerkmale. „Es gibt einfach vieles to go“, sagt Sollmann. Bei Eastwood gibt es Burger auf die Kralle. „Woanders zieht man sich ein Hemd an und geht richtig essen.“

Max Sollmann spendiert Eastwood Burger ein eigenes Ladenlokal. | Foto: Sebastian Ritscher

Aber nicht nur der To-go-Charakter soll Sollmanns Burger vom Rest unterscheiden. Seit drei Jahren schwelt schon die Idee der eigenen Burger-Bude in ihm. Sollmann, der Kopf hinter den Foodlovers Streetfood-Märkten, aber auch von diversen Stadtfesten, Festivals und anderen Events, erklärt: „Auf den Märkten habe ich oft gemerkt, dass ein klassischer Burger fehlt.“ Also nicht die x-te Variante mit Mango-Chutney, Nachos, Ei oder Guacamole. „Es gibt nur noch Burger mit 10.000 Zutaten, wodurch man den eigentlichen Burger nicht mehr schmeckt. Ich war schon öfter in Amerika und da ist das Simple gefragt“, sagt Sollmann.

Jackfruit-Pattie

Das Konzept kommt auch in Deutschland an. Denn Sollmann befriedigt seit 2016 auf diversen Streetfood-Märkten die Fleischeslust der Eastwood-Fans. Allerdings wird sich das Angebot von dem der drei Food-Stände und des  -Trucks unterscheiden. Dort gibt es mehr feste Burger. „Im Lokal wird es nur drei Burger geben: Hamburger, Cheeseburger und Veggie-Burger“, erklärt Sollmann. Den Veggie-Burger gibt es – so der Plan – wahlweise mit Rote-Bete-Pattie oder Jackfruit-Pattie. Die drei Grundburger lassen sich dann mit zehn Toppings pimpen, etwa mit kandierten Zwiebeln , Bacon oder Jalapenos. Wenig Zutaten, aber dafür setzt Sollmann auf Qualität. Hochwertiges Fleisch aus der Region kommt zwischen die Milchbrötchen-Buns von Löscher.

Ergänzt werden die Burger durch Beilagen. Die selbstgeschnippelten Fritten gibt es natürlich in normal und in der süßkartoffeligen Ausführung, dazu Wraps und Poutins, also Pommes mit Bratensauce oder Chili. Aber der Schwerpunkt liegt auf dem Burger. Schnörkellos und bodenständig.

Eastwood Burger
Brüderstraße 12, Bochum
Eröffnung: 7. Dezember

Imbiss nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum

Weißbier-Sommelier besucht Bochumer Kuhhirten

Ein Heimspiel wird es sicher nicht. Doch spannend auf jeden Fall. Denn da [mehr...]
Imbiss | Essen

Poutines im Pott: Frittenwerk eröffnet in Essen

Endlich: Das Frittenwerk hat am Wochenende seine erste Filiale im [mehr...]
Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]