Pottsalat im Kabü: Wenn zwei Start-Ups sich zusammentun

Bald gibt es frische Pottsalate im trendigen Kabü. | Foto: privat

Der Salat bekommt endlich ein Zuhause. Das Essener Start-up Pottsalat ist bislang nur als Lieferdienst unterwegs. Bald gibt es deren frisch-knackige Mahlzeiten aber auch in einem Ladenlokal. Das Kabü gibt dem jungen Grün ein Zuhause. Allerdings erstmal nur testweise.

Quasi von Beginn an erfreute sich das Essener Start-up Pottsalat großer Beliebtheit. Anfang dieses Jahres hatte der Salat-Lieferdienst begonnen, leckere Alternativen zu Kantinenessen und Fast Food auszufahren. Ein Ladenlokal suchte man jedoch bisher vergeblich. Nun kooperiert der erst wenige Monate alte Kurierdienst mit einem ebenfalls noch jungen Konzept, dem Café & Coworking-Space Kabü in Rüttenscheid.

Kabü, das bedeutet „Kaffee trinken“ und „Büro“ und steht für entspanntes Arbeiten und Austauschen in ruhiger Atmosphäre. Hier, in der Annastraße 51, treffen sich seit eineinhalb Jahren Anzugträger, Schüler, Studenten und Interessierte, um fernab von sterilen Büroräumen und düsteren Uni-Bibliotheken neue Ideen zu entwickeln oder einfach bei Kaffee und einem Stück Kuchen abzuschalten.  

Bei Kaffee und Kuchen soll es nun aber nicht bleiben, denn ab dem 28. August wird es ein täglich wechselndes Angebot an Pottsalaten im Kabü geben. Zwischen jeweils einer vegetarischen oder veganen Variante und einem Salat mit Garnelen, Hähnchen oder argentinischem Sirloin Steak kann der Salatfreund dann wählen. Wenn das Angebot in der einmonatigen Testphase Anklang findet, sollen weitere Anlaufstellen im Essener Stadtgebiet folgen, stellt Pottsalat-Gründer Ben Küstner in Aussicht. Julia Hubernagel

Kabü: Ort für Kaffee, Arbeit, Leben

Der Essener Julian Kühn (28) studiert Französisch und Musik auf Lehramt in Münster, ist Schlagzeuger bei der Band Banda Senderos und hat mit dem „Kabü“ jetzt sein eigenes Café in Rüttenscheid eröffnet. Das dient auch Studis als Coworkingspace. Wie er das alles schafft, verriet er im Interview. [mehr...]


Cafés nach Städten sortiert

Gastronews

Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]
Dortmund

Stehbierhalle der Bergmann Brauerei eröffnet

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann Brauerei [mehr...]
Dortmund

Taverna.ru: Russische Kost in Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern ein [mehr...]
Bochum

Stauder-Chef besucht Mutter Wittig

Brauereichef Thomas Stauder aus Essen machte kürzlich einen Besuch in [mehr...]
Essen

Erster Fleischsommelier Essens: Jürgen Bickert

Es gibt sie reichlich für Wein, für Bier schon seltener und für Fleisch [mehr...]
Essen

Black Sheep: Kurzfristige Schließung

Gerade war noch der neue Koch Jack Lord Kyeremanteng präsentiert worden, da [mehr...]
Oberhausen

The Ash: American Steak House auf Stahlwerksgelände

460 Quadratmeter Amerika hat auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände [mehr...]