Frühstücken in Essen

Leckeres aus dem miamamia | Foto: Lukas Vering

In Essen könnte man sich entweder in Rüttenscheid auf jedem zweiten Meter ins Koma frühstücken, oder das gleiche in diversen anderen Ecken der Stadt tun - denn die Anlaufstellen sind zahlreich. Wir stellen gute Adressen und heimliche Favoriten vor:

Projekt zweibar

In Rüttenscheid sitzt man bei jeder Wetterlage am Liebsten direkt draußen auf der Straße, zum Sehen und Gesehenwerden. Gut geht das auf den Stühlen vor der zweibar, die ein kleines Angebot für Transitfrühstücker bereit hält. Vor allem für den morgendlichen Kaffee kann man sich hier gut niederlassen – auch drinnen, denn da ist es gemütlich in hipper Atmo.

Rüttenscheider Straße 63, Essen, facebook.com/Projekt-Zweibar

Café Click

Im Sommer am Isenbergplatz neben tobenden Blagen, bei kühlem Wetter im geräumigen Wintergarten zwischen Topfpalmen: Das Café Click hat seine angesagtesten Zeiten vielleicht hinter sich, urgemütlich ist es immer noch. Die Frühstückskarte ist nach Städten sortiert und befriedigt die Assoziationen. Paris bietet Milchkaffee und Crossaint, Athen Feta und Oliven und so weiter.

Beethovenstraße 1, Essen, facebook.com/Cafe-Click

Café Livres

Mit riesigem Hunger sollte man hier morgens nicht aufschlagen, für kleine Snacks in herzhaft oder süß mit französischem Flair ist das gemütliche Literaturcafé aber sehr gerne zu haben. Kaffee, Crossaints, Joghurt mit Früchten und französische Baguettes stehen auf der Karte, dazu frisch gepresste Säfte und vortreffliche Kaffeegetränke. Vorteil: Wer erst um 16 Uhr aufschlägt, wird auch noch versorgt, denn Frühstück gibbet hier von morgens bis abends.

Moltkestraße 2a, Essen, cafe-livres.de

Kucabi

In diesem frischen Café im Herzen des Südviertels wird alles in Bio-Qualität serviert und auch wenn der Fokus auf Kuchen und Kaffee liegt, werden auch hungrige Frühstücksjäger hier fündig. Und satt: Im Angebot stehen herzhafte Speisen wie Spiegelei mit Bacon oder Avocadotoast oder Bircher-Müsli. Oder Omlett oder Rührei oder Bananabread mit Erdnussbutter, frischen Bananen & Ahornsirup.

Moltkestraße 1, Essen, facebook.com/kucabiessen

Foto: lv

miamamia

Gleich zweimal lädt das miamamia auf der Rü zu leckerem Frühstück. Nah am Stern in Bistro-Atmo, weiter unten mit herrlichem Stadtgarten. Nicht verpassen sollte man in beiden das hausgemachte italienische Landbrot. Servieren lassen kann man sich das mit diversen Käse- und Wurstsorten oder Rührei. Die Teller kommen üppig und bunt befüllt daher, besonderer Augenschmaus sind die fruchtstrotzenden Müsli- oder Joghurtvarianten.

Rüttenscheider Str. 74A & 183, miamamia.de

Le Chat Noir

Nach einem samstäglichen Ausflug zum Rüttenscheider Markt bietet sich ein anschließendes Frühstück in der Weinbar der schwarzen Katze an. Denn hier wird samstags ausnahmsweise früher geöffnet und zum Katerfrühstück geladen. Es gibt reichhaltiges französisches und italienisches Frühstück aus feinsten Zutaten. Darauf wird auch zu späterer Stunde Wert gelegt, wenn Weindurstige den Tag bei edlem Tropfen und feinen Häppchen ausklingen lassen. Und das Beste: Das alles ist durchaus bezahlbar!

Brigittastraße 22, Essen, le-chat-noir.de

Prinzessinnenglück

In diesem kleinen neuen Café in Frohnhausen ist alles ganz schön rosa, dennoch bereichert es die alternative Kaffeekultur im Stadtteil ganz gewaltig. Alles, was hier auf den Tisch kommt, ist tierproduktfrei, der Milchkaffee wird also mit pflanzlicher Milch genossen und auch Brötchenbelag und Müslikreationen müssen ohne Käse, Wurst und Milchprodukte auskommen. Klappt super - einziges Manko: die etwas peinlichen Frühstücksnamen á la "Die sportliche Prinzessin" (Frühstücksbrei mit Früchten).

Lüneburger Straße 2, Essen, facebook.com/prinzessinnenglueck

Das Schön

Der Name ist keine Lüge: Diese Brasserie/Bar ist einfach ein schöner Fleck, gastlich, individuell, herzblutreich. Seit kurzem verwöhnt Das Schön seine Gäste jeden Sonntag von 10-14 Uhr mit einem Frühstücksbuffet, dass mit einer breiten Auswahl von hausgebeiztem Lachs über Veggie-Aufstrich bis zu frischen Waffeln alle weiteren Wünsche obsolet macht.

Rüttenscheider Str. 199, dasschoen.de

Dampfe

Im bodenständigen Borbeck bruncht man am schönsten in der Dampfe. Beim freundlichen Family Brunch (sonntags von 10:30-14 Uhr für 21,95€) werden reichlich Frühstücksutensilien aufgetischt, dazu stehen kalte und warme Vorspeisen, verschiedene Hauptgerichte und diverse Desserts bereit. Um Kaffee, Tee und Kakao braucht sich keiner Sorgen machen – die fließen hier in Schleife.

Heinrich-Brauns-Straße 9-15, Essen, dampfe.de

Lukas

Viel zu schön, um nicht umfunktioniert zu werden, war einst der Bahnhof Kupferdreh – der ist jetzt ein kulinarisches Reiseziel. Für Frühstücker wird samstags, sonntags und feiertags von 10-14 Uhr ein großes Buffett angeboten. Für 16,50€ winken alle Breakfast-Basics, die ein hungriger Magen sich erdenken könnte plus Delikatessen von der Edelfischplatte, diverse Salate, Waffeln zum Selberbacken und mehr. Auch Kaffee, Tee und Orangensaft stehen bereit.

Prinz Friedrich Straße 1, Essen, lukas-essen.de

mehr aus essen

Cafés in Essen

Essens Angebote für Heißgetränke und süße Versuchungen sorgt immer [mehr...]


Hofläden in Essen

Essen gilt als moderne Shoppingstadt - aber auch Hofläden gibt es hier [mehr...]


Second Hand Essen

Essen nennt sich selber Einkaufsstadt - tatsächlich ist die Bandbreite [mehr...]


Party | Essen

Clubkultur Essen: Große Erwartungen

Essen liegt im Zentrum des größten Ballungsraums Deutschlands. Auf der [mehr...]


Imbissbuden im Pott

Auf die Faust und ab dafür - die Imbisskultur im Ruhrgebiet ist [mehr...]


Cafés nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]
Dortmund

Stehbierhalle der Bergmann Brauerei eröffnet

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann Brauerei [mehr...]
Dortmund

Taverna.ru: Russische Kost in Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern ein [mehr...]