Von der Szenekneipe zur Burgerbar: Die d.bar in Essen

| Foto: D.Bar

Viele Burgerbrater kommen mit Fertig-Konzepten und üppigen Budgets daher. Anders die d.bar: die Geburt der Burger-Bar aus dem Geiste der Szenekneipe.

Es ist weit über ein Jahrzehnt her, dass in Holsterhausen diese Bar gegründet wurde. 2005 wurde noch eifrig geraucht, die sogenannte Szene hatte sich noch nicht restlos auf das Südviertel gestürzt und Hamburger und Cheeseburger gab es im Hauptbahnhof bei Mecces. Die d.bar von Wirt Oliver Sidiropoulos setzte im gastronomisch eher traditionell geprägten Holsterhausen auf Live-Rock-Musik, Jam-Sessions und lange Nächte, auf Persönlichkeit und Kiezgefühl. Ein Vorreiter zweifellos. Das funktionierte prächtig, an den oftmals arg verrauchten Tresen denken viele boheme Barflys gern zurück. Doch – wie schon Bob Dylan wusste: The Times They Are A Changin‘ – und die Kneipe, zumindest die reine Kneipe, befand sich all überall inmitten von Rückzugsgefechten. Der Wirt, „Olli“, handelte und verwandelte ab 2015 die Studenten- und Szenekneipe in eine Burger-Bar. Ein großer Schritt, der aber nicht anheim ging mit dem Verlust aller Werte und Kompetenzen. In der Sprache der „neuen“ Bar: „Fernab der Mainstream-Gastronomie verstehen wir uns als Flaggenträger individuellen Gastgebertums mit Haut und Haaren, Herz und Verstand.“ Sehr gut gebrüllt, Löwe.

Doch der Mix kommt an, die d.bar ist weiterhin Treffpunkt für viele Stammgäste, die vom Wirt und seinem Team ihrem Status entsprechend behandelt werden. Freundlich, freundschaftlich. Doch auch der nicht regelmäßig vorbeischauende Burger-Freund erlebt eine äußerst gastfreundliche Atmosphäre. Und ein gutes Speiselokal, denn die Burger sind top gemacht. Die Buns von der Bio-Bäckerei Troll in Rüttenscheid sind genau richtig, die Burger von okayer Größe und nach Wunsch gar gebraten. Preislich ist es hier sehr moderat, der wunderbare „the Piglet mit frisch gegrilltem Bio-Bacon“ kostet freundliche 6,50 Euro (120 Gramm, 200 Gramm Beef dann 8 Euro). Dazu schmeckt ein Staropramen vom Fass (gibt es jetzt auch nicht überall..., 0,3 l, 2,30 Euro). Ein Probiertipp für den kleineren Bierhunger ist das Aioli, das mit hausgebackenem Ciabatta für 3 Euro aufgetischt wird (solo für 80 Cent). Und wie es sich für eine Bar mit Tradition gehört: Die Spirituosenauswahl ist fein und groß, man kann hier durchaus immer noch nett bei Whisky, Shots und Cocktails versacken. Tom Thelen

d.bar, Kahrstraße 80, 45128 Essen, Mo-Sa ab 18 Uhr

Bar & Kneipe nach Städten sortiert

Gastronews

Restaurants | Bochum

The ASH: Filiale im Ruhr Park kommt im September

Eine Extraportion Fleisch bekommt der Ruhr Park voraussichtlich Mitte [mehr...]
Cafés | Dortmund

Neues Schwarz eröffnet neue Filiale

Dortmunds Neues Schwarz lockt schon seit geraumer Zeit Kaffeeconnoisseure [mehr...]
Konsum | Dortmund

Cheat Smart: Gesunder Imbiss für Arbeitshungrige

Die Studenten Caesar van Heyningen und Lucas Buchmüller sagen Currywurst [mehr...]
Bochum

Orlando im Bochumer Ehrenfeld schließt nach 20 Jahren

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern des Bochumer Stadtteils [mehr...]
Essen

Paul’s beerbt Gallo

An der bekannten Gastro-Adresse Huyssenallee 7 gibt es jetzt französische [mehr...]
Gelsenkirchen

Genusswerkstatt: Feinstes bei Francesco Risoli

Francesco Risoli kennt in Gelsenkirchen jeder, der italienische Küche mag. [mehr...]
Bochum

Hopfengarten: Fiege sucht weiter Pächter

In der Traditionsgaststätte Hopfengarten hat die Brauerei Fiege massiv in [mehr...]
Gelsenkirchen

Fish House: Neues Fischrestaurant in Gelsenkirchen

Ein neues kleines Fischrestaurant gibt es seit kurzem in der [mehr...]
Essen

Haus am See: Neunköpfiges Betreiberkollektiv

Experiment am See: Das Ausflugslokal Haus am See wird künftig von einem [mehr...]
Gelsenkirchen

Bang Bang Burgers & Beer: Umzug ins Sparkassenhaus

Das kultige Bang Bang Burgers & Beer zieht um. [mehr...]
Essen

Oase Due im VARTA-Führer

Schlägt man den renommierten VARTA-Führer 2018 auf der Seite der wenigen [mehr...]
Hattingen

Habbel: Neustart mit Janka Thiemann gescheitert

Der Neustart mit der bekannten Dortmunder Köchin Janka Thiemann hat nicht [mehr...]
Musical & Show

Roncalli Dinner-Show: Hohes Niveau auf Tellern und Bühne

Wir haben die Dinner-Show des Circus Roncalli gestestet, die noch bis zum [mehr...]
Velbert

Sascha Stember kreiert Gin: 1864

Velberter Sterne-Koch brennt. Nicht so, wie es sich anhört, nein, Sascha [mehr...]
Essen

Baba Green: "Finest Kebab" in Essen

Auf der Rü hat es das Baba Green endgültig geschafft und nach einigem hin [mehr...]