Alternative Kneipentour durch Dortmund

| Bild: lv

Ersti-Kneipentour, Fachschaftskneipentour, WG-Kneipentour, Zweiti-Kneipentour… während der Studienzeit wird man quasi von einer alkoholträchtigen Räumlichkeit in die nächste geschoben. Und sieht dabei oft doch nur die gleichen Tapeten. Wir zeigen alternative Kneipentouren durch die großen Studi-Städte im Pott und in welchen Clubs sie enden können. Gönnt euch: Dortmund.

Wer in Dortmund echte Kneipenkultur sucht, kommt an der Nordstadt nicht vorbei. Besonders an einem sonnigen oder zumindest trockenen Abend ist Herr Walter hier die ideale erste Anlaufstelle. Das Eventschiff im Dortmunder Hafen ist nicht nur ein echter Blickfang, man kann in der dazugehörigen Strandbar auch wunderbar die Füße in den Sand stecken und die letzten Sonnenstrahlen genießen. Aber Vorsicht: Versack-Gefahr! Spätestens wenn die Sonne sich verzogen hat, sollte man den Absprung schaffen, sonst bleibt man ganz gemütlich im Liegestuhl hängen und die Kneipentour endet direkt am Hafen, wo sie angefangen hat. Apropos Hafen: Dessen Spelunken gibt es nicht nur in Hamburg, sondern auch im schönen Ruhrgebiet. Glaubt ihr nicht? Dann sollte das subrosa euer nächster Halt sein: Die stilecht runtergerockte Kneipe verbreitet echtes Hafenflair und lädt zum Verweilen auf zerschlissenen Ledercouchen und Bierchen trinken ein. Nach diesen nautischen Einblicken geht es weiter Richtung Rekorder. Der Kunst- und Kulturort wird von dem Kollektiv tonbande e.V. betrieben. Musikalische Unterhaltung wechselt sich ab mit Lesungen, Partys und mehr. Ein Freiraum für alle, die es alternativ mögen.

Am Nordmarkt befindet sich der Salon Fink. Hier wird nicht nur Kronen & Co. mit Liebe über die Theke gereicht, oft genug finden auch Partys, Konzerte oder ein Kneipenquiz statt. Weiter mit der U-Bahn vom Brunnenplatz zur Reinoldikirche und ab in die Sackgasse mit dem schönen Namen Kuckelke. Hier genehmigen sich Feinschmecker einen Cocktail im Café Time (5), das preislich wie geschmacklich vorzügliche Mojitos und Caipis serviert. Eurem Spieltrieb könnt ihr im Happy Happy Ding Dong fröhnen. Diese Kultkneipe war einige Zeit lang gänzlich aus der Dortmunder Szene verschwunden und tauchte dann wundersamer Weise an anderer Stelle (Brüderweg 3) wieder auf.

Weiter geht es in Richtung Innenstadt, hier habt ihr die Qual der Wahl: Wollt ihr entspannt ein paar Bier im legendären Kraftstoff zischen, wo der U-Turm euch Spalier steht, oder euch lieber stilvoll unter der Discokugel in der szenigen Marlene Bar besaufen… ähm, amüsieren? Die richtige Antwort ist natürlich: beides, in beliebiger Reihenfolge. Denn diese beiden Perlen des Dortmunder Nachtlebens sind glücklicherweise so dicht beieinander, dass man den Weg mit zweimal lang hinfallen schafft. 

Am anderen Ende des Horizonts wartet das Missin‘ Link mit Billardtisch, Dartscheibe und natürlich Kicker auf euch. Klingt gut? Dann auf in Richtung Westen! Wenn ihr dann genug von solchen Mätzchen habt, könnt ihr euch zur Church vorwagen: In diesem Irish Pub im Kreuzviertel wird sich dem Thema Bier- und Mexikanertrinken ernsthaft gewidmet! Meistens voll, immer gut, ist die Church der klassische Ort für einen (oder zwölf) letzte Absacker. 

 

 

Clubkultur in Dortmund

Noch immer hat die Dortmunder Clubkultur mit dem Gefühl eigener Unzulänglichkeit zu kämpfen, dabei gibt es in und außerhalb der Clubs seit 2012 besonders viele spannende Kollaborationen, Loactions und Projekte – häufig unbemerkt von der Mainstream-Partykultur. GEMA-Tarifreform, das Ende des Thier-Partygeländes und unrealistische Party-Deals von Clubetreibern förderten in den vergangenen Jahren [mehr...]


Andere Kneipentouren

weiterlesen

coolibris Wochenendtipps

Habt ihr Bock auf Party, Live-Musik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau wo und wann? Keine Angst - coolibri hilft mit den Tipps zum Wochenende aus! [mehr...]


 
7.11. Do-Bo Villa, Dortmund

Dortmunder Mad Club bekommt einen Nachfolger

Nach dem MAD Club ist vor der Do-Bo Villa: Ab November gibt es einen neuen Club in der Dortmunder Elektroszene. Hier alle Details. [mehr...]


Hohe Straße 60, Dortmund

Ein Kunstautomat für Dortmund

Kunst to go: An der Hohen Straße finden kunstaffine Dortmunder neuerdings einen Automaten, der gegen kleine Münzen verschiedene Kunstüberraschungen ausspuckt.  [mehr...]


10 Ideen fürs 1. Date bei Schmuddelwetter

Trotz kaltem Wetter und dunklen Tagen muss die Liebe nicht hinten anstehen - wir zeigen 10 Ideen, wie man im Ruhrgebiet und überall sonst ein besonderes erstes Date haben kann. [mehr...]


Andere Kneipentouren

Bar & Kneipe nach Städten sortiert

Gastronews

Bochum | Essen | Duisburg | Dortmund

Vier Sterne fürs Vegane: Peta stellt Mensa-Ranking 2017 vor

Da hat die Uni Duisburg-Essen ja mal voll abgeräumt. PETA hat den hiesigen [mehr...]
Cafés | Essen

Bechertrick: Rüttenscheid führt Pfandbechersystem ein

Allein in Deutschland werden jährlich drei Milliarden Einwegbecher benutzt. [mehr...]
Restaurants | Düsseldorf

Frühstück für Fortgeschrittene: Brunch im Melia-Hotel

Das Melia-Hotel Düsseldorf lässt die Herzen eines jeden [mehr...]
Dortmund

Dinner im Dortmunder U: Fünf Gänge für den guten Zweck

Das Dortmunder Kochquintett deckt die Tische und lädt am 11. Oktober zum [mehr...]
Dortmund

Die Kleine Taverne: Feier zum Zweijährigen

Zwei Jahre gibt es nun schon Die Kleine Taverne von Mihaela Crafcic und [mehr...]
Essen

Froschkönig: Burgerbar im Nudelland

Im Froschkönig in Essen gibt es keine Schenkel von französischen Amphibien, [mehr...]
Duisburg

Rheinkult: Tastings an der Holztafel

Rund 150 Whiskys, gut 50 Gins hat Benjamin Hundebrink auf Lager. Und er [mehr...]
Dortmund

Estia: Griechisches in Brackel

In Dortmund-Brackel ist jetzt das Estia eröffnet. An der Flughafenstraße 16 [mehr...]
Dortmund

Olafs: Engagierter Seiteneinsteiger mit Burgern

Selbstgeräucherte Sparerips, hausgemachte Burger, original Berliner [mehr...]
Essen

Franco Giannetti: Neuer Chef im Casino Zollverein

Das Casino Zollverein hat einen neuen Chef. Franco Giannetti, der [mehr...]
Witten

Saalbau Witten: Neuer Mondo-Pächter

Das ging zum Glück schnell: Das Mondo im Saalbau Witten öffnet direkt nach [mehr...]
Hattingen

Gut angekommen: Pizzeria Mimo in Hattingen

Die Pizzeria Mimo ist gut angekommen an neuer Stelle. Der beliebte „Mimo“ [mehr...]
Gelsenkirchen

Zutz: Stammgäste betreiben Kneipe weiter

Manchmal sorgt das Kneipensterben auch für tolle Geschichten. Das Zutz in [mehr...]
Dortmund

Stehbierhalle der Bergmann Brauerei eröffnet

Recht plötzlich wurde Mitte August die Stehbierhalle der Bergmann Brauerei [mehr...]
Dortmund

Taverna.ru: Russische Kost in Dortmund

Taverna.ru ist keine neue Ostblock-Webseite für Kneipenbedarf, sondern ein [mehr...]